Winnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und Tipps
Winnipeg (Manitoba), Kanada

Lust auf einen Stopover in Winnipeg Kanada, bevor es auf einen Roadtrip raus in die kanadische Natur geht? Rund um die Stadt im Süden der Provinz Manitoba locken völlig abgeschiedene Natur und echte Outdoor-Abenteuer. Aber wieso nicht vorher einen kurzen Stopp in Winnipeg einlegen? Spoiler: Es lohnt sich.

Wer hätte gedacht, dass in der Stadt mit dem putzigen Namen Winnipeg das echte Leben pulsiert? Vor allem im angesagten Exchange District und dem hippen The Forks ist immer was los, von kulinarischen Events bis zum Jazz Winnipeg Festival. Kein Wunder, dass „The Peg“ immer mehr das jüngere Publikum anzieht.

Doch was hat Winnipeg Kanada nun wirklich zu bieten? Damit ihr den Überblick darüber behaltet, was man in Winnipeg auf keinen Fall verpassen dürft, haben wir euch diesen Winnipeg City Guide zusammengestellt.

Ihr wollt alle wichtigen Winnipeg Sehenswürdigkeiten in wenigen Tagen sehen oder sogar Winnipeg an einem Tag erleben? Alles gut machbar.

Alle Winnipeg Sehenswürdigkeiten im Überblick:

Alle Winnipeg Kanada Tipps im Überblick:

1. Winnipeg Trolley Company: Besondere Stadtrundfahrt

Ok ok, eigentlich stehen wir überhaupt nicht auf Aktivitäten wie Hop-on-Hop-Off-Busse. Auf dem hier kann man aber einfach sitzen bleiben. Die Winnipeg Trolley Company bietet in eine super Stadtrundfahrt, die gerade am ersten Tag in Winnipeg richtig Sinn macht.

In einem alten, charmanten Gefährt geht es rund zwei Stunden auf der Heart of a Nation Sightseeing Tour durch die River City. Dabei erklärt ein Guide die wichtigsten Winnipeg Sehenswürdigkeiten und erzählt die schönsten Anekdoten zu den Winnipeg Highlights.Winnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Auf der Stadtrundfahrt erfahrt ihr, wieso die Hauptstadt von Manitoba einst als die „wickedest city in Canada“ bezeichnet wurde, welchen Wandel die Stadt durchgemacht hat und welche Geschichte sich hinter dem Exchange District verbirgt. Ihr fahrt durch das Viertel St. Boniface, durch den Assiniboine Park und vorbei am Bell MTS Place, der Hockey Arena der Winnipeg Jets aus der NHL. Ihr werdet überrascht sein, wie viele Geschichten Winnipeg zu erzählen hat.

  • Abfahrtszeiten: Di-Do 10:00 & 13:00 Uhr; Fr-Sa 10:00 Uhr; So 13:00 & 16:00 Uhr
  • Abfahrtsort: The Forks Market
  • Preise: Erwachsene & Senioren: CA$28.50; Studenten: CA$25.50; Kinder (12
    Jahre und jünger): CA$14.50; Kleinkinder (3 und weniger): kostenlos
  • Website & Tickets ➜ Winnipeg Trolley Company

2. Wolseley & Back Alley Arctic: Streetart in Winnipeg Kanada

Wolseley ist eine der schönsten Gegenden von Winnipeg und der perfekte Ort für alle, die Streetart mögen. Die typische kanadische Neighbourhood verbindet eine ohnehin schon zuckersüße Vorstadt-Architektur mit riesigen Wall Murals an Garagen und Wände.Winnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Diese transportieren die Besucher der Back Alley Arctic der Künstlerin Kal Barteski bis in den hohen Norden von Manitoba: zu Eisbären, Eisfüchsen und anderen arktischen Tieren. Ein Spaziergang durch die Back Alley Arctic in Wolsley ist ein Muss für Kunst- oder Eisbärliebhaber. Hier zu wohnen wäre aber auch nicht verkehrt.

  • Adresse: Die Back Alley Artic findet ihr in einer kleine Gasse zwischen Canora
    und Ethelbert Street, im Abschnitt zwischen Wolseley und Westminster Avenue.
  • Öffnungszeiten: Jederzeit, aber bei Tageslicht hat klare Vorteile
  • Eintritt: frei
  • Website ➜ Instagram Profil der Künstlerin Kal Barteski

3. Winnipeg Exchange District: Hipper geht’s nicht

Wenn wir schon wall-mural-mäßig am rumhipstern sind, darf auch ein ausgiebiger Spaziergang durch das Exchange District nicht fehlen. Eigentlich ein klassisches CBD, erinnert das Viertel in Downtown mit seinen alten Lagerhallen und anderen historischen Gebäuden vom Ende des 19. Jahrhunderts stark an Chicago. Kein Wunder, dass hier oft Filmszenen gedreht werden, die eigentlich im viel teureren Produktionsstandort Chicago spielen.Winnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Das Exchange District von Winnipeg mauserte sich in den letzten Jahren immer mehr zum Treffpunkt für junge und hippe Kanadier. Hier trifft man sich zwischen Streetart, Design, Modeboutiquen und Künstlerateliers zum Vegan Chai Latte, zum Beispiel im Clementine Café (123 Princess St, Winnipeg).

Apropos Streetart: Die schönsten Steetart Kunstwerke sind in Winnipeg gar nicht die neuen, hippen, knallbunten. Sondern vielmehr die Ghost Signs. Darunter versteht man die verblassten Werbemotive, die ab 1890 an die Wände gemalt wurden. Viele sind noch heute zu sehen und haben gerade durch die verblasste Farbe und die angehende Patina einen ungeheuren Charme. Streetart Melancholie!

4. The Forks Market: Eine besondere Food Hall

Der über die Stadtgrenzen von Winnipeg hinaus bekannt gewordene The Forks Market ist eine Mall zum Shoppen, Bummeln und Essen. Vor allem letzteres kann man hier richtig gut. Die Auswahl an Restaurants und Imbissbuden kann sich sehen lassen.

Unsere The Forks Restaurant Empfehlungen:

  • Die Creme de la Crema: Guten Kaffee gibt’s bei Fools + Horses Coffee Company
  • Bock auf Burger? Dann ab zu NUBERGER mit simplen und abgefahrenen Burger-Varianten
  • Heiß, fettig, aber irgendwie geil: Berühmt ist the Forks Market für Fergie’s Fish ’n Chips. Hier steht meist eine ewig lange Schlange
  • Kekse Deluxe gibt’s bei Jenna Rae Cakes in der 2. Etage. In der Boutique-Bäckerei, werden legendäre Macarons, unverschämt süße Kekssandwiches und essbarer Keksteig verkauft Und das beste daran: Jenna ist eine autodidaktische Kuchendesignerin – Hipsterhut ab!

Winnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und Tipps

  • Adresse: 1 Forks Market Road, Winnipeg, Kanada
  • Öffnungszeiten: Geöffnet täglich von 7:00 bis 23:00 Uhr
  • Eintritt: frei
  • Website ➜ The Forks Restaurants Übersicht

5. The Forks National Historic Site: Winnipeg’s „Meeting Place“

The Forks Winnipeg ist weit mehr als eine Food Hall, sondern ein historisch Wahrzeichen. Gleich neben den Markthallen erfährt man alles über die indigenen Völker der Provinz, denn hier liegt die The Forks National Historic Site mit einem gut 6.000 Jahre alten Versammlungsort der First Nations, direkt an der Mündung des Red River und des Assiniboine River. Der name “The Forks” geht nämlich auf die Mündung der beiden Flüsse Red River und Assiniboine River zurück, die sich genau an dieser Stelle treffen und dabei an eine Gabel erinnern. Winnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Was sich am meisten lohnt? Ein ausgiebiger Spaziergang durch die Parkanlage, bei dem man schnell versteht, wie wichtig diese Verbindung zwischen den beiden Flüssen für die Menschen ihre Handelsgüter schon immer war.

Unser Tipp: Wer zufällig am National Indigenous Peoples Day in Winnipeg Kanada ist, muss unbedingt die The Forks National Historic Site besuchen. Hier findet die größte nationale Feier zur Anerkennung der Ureinwohner von Kanada statt. Der Tag beginnt mit einer Sonnenaufgangs-Zeremonie und findet ein weiteres Highlight mit Pow-Wow, einem Tanzwettkampf in traditioneller Kleidung. Erfahrt mehr über Powwow auf Wikipedia.

6. Canadian Museum for Human Rights

Zugegeben, ein Museum für Menschenrechte klingt erstmal nicht besonders spannend. Ist es aber! Im Canadian Museum for Human Rights Winnipeg am Rand des Stadtteils The Forks kann man wunderbar in die Geschichte der Menschenrechte abtauchen. Das Museum gehört zu den besten Manitoba Sehenswürdigkeiten und sogar ganz Kanadas.

Auf mehreren Etagen werden Besuchern die verschiedenen Aspekte der Menschenrechte näher gebracht. Mal geschieht das auf brachiale Weise mit einer Lehrstunde zum Nationalsozialismus, mal auf geschichtsträchtige Weise mit kanadischen Lokalhelden und internationalen Wegbereitern wie Nelson Mandela und mal auf beeindruckende künstlerische Weise, gerade im Umgang mit den First-Nations (Indianern).

Übertrumpft wird die inhaltliche Fülle an Informationen nur noch vom spektakulären Bau des Canadian Museum for Human Rights selbst. Das Äußere des 2014 eröffneten Markenzeichens von Winnipeg spiegelt sowohl Kanadas Geografie als auch Elemente des indigenen Spiritualismus wieder. Und die Treppenwindungen aus dickem Alabaster sind ein echter Augenschmaus für Innendesigner.

  • Adresse: 85 Israel Asper Way, Winnipeg Kanada
  • Öffnungszeiten: Geöffnet Di-So von 10:00 bis 17:00 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene: CA$21; Jugendliche CA$10; Senioren CA$17; Kinder bis
    6 Jahre kostenlos
  • Website ➜ Canadian Museum for Human Rights

7. Winnipeg Legislative Building: Hermetic Code Tour

Könnt ihr euch noch an den Da Vinci Code erinnern? Ähnliche Mysterien kann man im Winnipeg Legislative Building am eigenen Leib erleben. Bei der Hermetic Code Tour führt Dr. Frank Albo oder seine rechte Hand durch den beeindruckenden neoklassizistischen Bau, der einige Überraschungen bereithält.

Winnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und TippsSchon die Fassade des 1920 errichteten Parlamentsgebäudes macht es zu einem der schönsten Winnipeg Attraktionen. Das Beste aber: Außen und innen befinden sich mystische Symbole und numerische Codes, die Beweise dafür sein sollen, dass das Legislative Building ein exaktes Abbild des Tempels Salomons ist. Das klingt sagenumwoben, macht die Tour aber umso interessanter.

Tipp: Unbedingt an einer der Touren teilnehmen, denn alleine findet man die Hinweise am und im Gebäude auf keinen Fall. Alle Infos findet ihr auf der Website des Legislative Buildings.

  • Adresse: 450 Broadway, Winnipeg Kanada
  • Öffnungszeiten: Geöffnet täglich von 08:00 bis 20:00 Uhr
  • Eintritt: Eintritt kostenlos. Touren sind ebenfalls kostenlos und werden Mo-Fr
    von 8:00 bis 17:00 Uhr & Sa-So von 09:00 bis 17:00 Uhr angeboten
  • Website ➜ Manitoba Legislative Building

8. Assiniboine Park: Der Stadtpark von Winnipeg Kanada

Der Assiniboine Park war früher als City Park bekannt und liegt nördlich des Assiniboine Forest am Assiniboine River. Der 450 Hektar große Park wurde im Jahr 1909 eröffnet und kommt zu einem Teil im typisch englischen Landschaftsstil daher. Umso einladender ist der Assiniboine Park für eine kleine Verschnaufpause im Grünen.Winnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Zu den Highlights der Parkanlage gehört der Assiniboine Park Pavilion, ein größtenteils hölzerner Bau der 1929 bei einem Feuer zerstört wurde, aber schon 1930 wieder eröffnete. Heute gehört der Turm zu den bekanntesten Winnipeg Sehenswürdigkeiten.

Unbedingt einen Blick werfen sollte man auch in das Lyric Theatre. Dabei handelt es sich um eine große Freiluftbühne neben dem Pavillon. Hier wird die aus den 1920er Jahren stammende Tradition der Bandshell-Entertainment fortgesetzt. Super urig!

  • Adresse: 55 Pavilion Crescent, Winnipeg Kanada
  • Öffnungszeiten: Rund um die Uhr geöffnet
  • Eintritt: Kostenlos

9. Assiniboine Park Zoo: Journey to Churchill

Direkt am Assiniboine Park liegt auch der Zoo. Klingt nach Kindergeburtstag? Von wegen! Der Assiniboine Park Zoo dürfte jeden überraschen, der nur für Europäer gängige Zootiere erwartet.

Das sehenswerteste Highlight des Zoos ist die Journey to Churchill. Denn hier sind Eisbären untergebracht, die aus dem gleichnamigen Region Manitobas kommen. Diese liegt weit oben im Norden Kanadas. Der Zoo hat es sich zur Aufgabe gemacht, verwaiste Eisbärbabies nach Winnipeg Kanada zu verfrachten und hier aufzupäppeln. Keine Sorge, das passiert nach Aussagen der Fachkräfte nur, falls die Eisbären in freier Natur nicht überlebt hätten. Tiere retten statt sie auszustellen, so gefällt uns das.Winnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Apropos, das “Ausstellen” erledigen die Eisbären übrigens kurzerhand selbst, indem sie durch ein großes Tauchbecken tauchen, durch das ein gläserner Besuchertunnel führt. Näher kommt man den Eisbären nirgendwo auf der Welt. Wenn auch durch eine dicke Scheibe getrennt, entwickelt sich ein bezauberndes Spiel zwischen Mensch und Tier. Ein Spiel, das beide Parteien zu entzücken scheint. Denn die weißen Riesen haben sichtlich Spaß dabei.

Lust auf noch mehr Tiere der Arktis? Kein Problem. Der Assiniboine Park Zoo lockt mit Polarfüchsen, Robben, Rentieren, Adlern, Wölfen, Przewalski-Wildpferden und den graziösesten von allen: Schneeeulen.

  • Adresse: 2595 Roblin Boulevard, Winnipeg, Kanada
  • Öffnungszeiten: Geöffnet täglich von 09:00 bis 17:00 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene: CA$20,50; Senioren: CA$17,75; Studenten: CA$17,75;
    CA$17,75; Kinder (3 – 12 Jahre): CA$11,25; Unter 3 Jahre: kostenlos
  • Website ➜ Assiniboine Park Zoo

10. Stadtteil Saint-Boniface

Lust auf einen kleinen Spaziergang durch Winnipeg? Dann empfiehlt es sich vom Museum for Human Rights über die Provencher Bridge auf die andere Flussseite ins französische Viertel St. Boniface zu flanieren. Abgesehen von unzähligen Shops entlang der Hauptstraße lohnt sich ein Abstecher zur prächtigen Saint Boniface Cathedral samt angrenzenden Friedhof. Hier liegt übrigens kein geringerer als Louis Riel begraben, der Gründer Manitobas.

Winnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Unser Tipp für Fotografen: Direkt gegenüber der Saint Boniface Cathedral ist der beste Fotospot für die Provencher Bridge, den Red River und das Museum for Human Rights.

11. Thermëa by Nordik Spa-Nature

Die beste Idee ever für ein wenig Entspannung nach dem Sightseeing ist das Thermëa by Nordik Spa-Nature. Klingt irgendwie fancy, ist aber in Wahrheit ein richtig gediegenes Spa mit riesigem Außenbereich, der besonders im Winter zum Entspannen einlädt.

In einem Waldstück 20 Minuten von der Innenstadt von Winnipeg entfernt, bietet das skandinavische Spa Thermëa neben diversen heißen und kalten Pools auch mehreren Saunen und Dampfbäder. Vor allem das traditionelle finnische Aufguss-Ritual kann sich sehen lassen, auch wenn die Kanadier es etwas gewöhnungsbedürftig mit us-amerikanischem Pop untermalen.

Restaurant Tipp: Das Essen im Restaurant ist gut und deftig von Burger bis Lamb Shank. Unbedingt Badesachen und Flip-Flops mitbringen. Bademäntel gibt’s für $12 vor Ort.

  • Adresse: 775 Crescent Dr, Winnipeg, Kanada
  • Öffnungszeiten: Geöffnet täglich von 09:00 bis 22:00 Uhr
  • Eintritt: Die Thermal Experience kostet CA$58
  • Website ➜ Thermëa by Nordik Spa-Nature

12. Brauerei Tour: Nonsuch Brewery

Winnipeg wäre nicht Winnipeg, gäbe es nicht mindestens ein gutes Bierlokal. (Hint: es gibt mehrere!) Die wohl beste Erfahrung bringt eine Brauerei Tour bei Nonsuch – La Brasserie Brewing Co.

Mit dem Satz “Unser Fokus liegt jenseits der Flasche” führen die engagierten Jungbrauer durch den gesamten Bierbrauprozess von der Gärung bis zum Etikett. Natürlich probiert man sich dabei Schluck für Schluck durch alle möglichen Biersorten und natürlich endet die Tour auch mit einem ordentlich großen Bier im Taproom (7 vom Fass) direkt von der Theke. Und die ist übrigens für gewöhnlich gut besucht. Die junge Brauerei hat ein schickes Logo und eine ebenso schicke Website. Da kann man hicks dagegen sagen.

  • Adresse: 125 Pacific Avenue, Winnipeg, Kanada
  • Öffnungszeiten: Geöffnet täglich von 09:00 bis 22:00 Uhr
  • Eintritt: Zum Taproom kostenlos. Touren können angefragt werden.
  • Website ➜ Nonsuch – La Brasserie Brewing Co.

13. Kanu Camping im Nopiming Provincial Park

Genug mit dem (Big) City Life! Wieso fährt man schließlich nach Kanada, oder? Richtig, für die Natur. Und davon gibt es rund um Winnipeg, die Hauptstadt von Manitoba, jede Menge.

Wie wäre es mit einem Camping Trip mitten hinein in die Wildnis? Zu Braunbären, Wölfen und Bibern? Der Touranbieter Twin River Travel bietet mehrtägige Camping Ausflüge von Winnipeg aus.Winnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und TippsWinnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Unser Touren Tipp: Die Seagrim Lakes Tour. Sie ist ein einfacher Einstieg in die Welt des Kanu Camping und führt zu einer Kette von kleinen unberührten Seen im Nopiming-Park. Dabei handelt es sich um ein völlig abgeschiedenes Gebiet, das vor allem für seine Rentier-Population bekannt ist. Aber auch einfach als Ort, wo man fernab von Handyempfang runterfahren kann. Zurück auf Null.

Alle Winnipeg Reisetipps

Winnipeg Kanada Hotels & Unterkünfte

Unsere Auswahl an schönen und gut gelegenen Hotels

Airbnb in Winnipeg

Eine andere Option zum Übernachten in Winnipeg sind Airbnbs. Die gibt es in der ganzen Stadt und gerade im Exchange District ist man damit mittendrin im Geschehen. Und das Beste: Über unseren Link könnt ihr euch bis zu 34 Euro AirBnB Reiseguthaben sichern.

Winnipeg Restaurant Tipps

Nordamerika kann eh nur Fast Food? Von wegen. Winnipeg beweist das Gegenteil, denn The Peg überrascht mit einem sehenswerten Mischung aus bescheidenen Cafés, einheimischen Lokalen mit Hausmannskost und schicken Restaurants, die frischen Wind in traditionelle Kost bringen. Einige schmücken sich bereits mit dem Titel der besten Restaurants in Kanada. Chapeau!Winnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Hier sind unsere Winnipeg Restaurant Empfehlungen:

  • Deer + Almond: Homestyle Cooking in warmer, junger Atmosphäre. Schon der Name ist Instagram-worthy!
  • Clementine: Winnipegs angesagtes Frühstücks- und Brunch-Hotspot mitten im Exchange District und regelmäßiger Gewinner als “Kanadas bestes Restaurant”.
  • Passero: Das neueste Mitglied der besten neuen Restaurants in Kanada des enRoute Magazine von Air Canada bietet moderne italienische Küche – und eine extrem lässige Atmosphäre mit offener Küche.
  • The King’s Head Pub: Bekanntester Pub in Winnipeg mit tollem Außenbereich im Sommer mitten im historischen Exchange District. Gut zum Leute gucken!
  • Nonsuch Brewhouse: Hippe Brauerei mit einem sehr atmosphärischen Taproom, 7 Bieren vom Faß und guten Brauereitouren.
  • Le Garage: Hier gibt’s das beste Poutine in Winnipeg. Was ist Poutine fragt ihr euch jetzt? Sie besteht aus Pommes frites, Cheese curds und darüber gegossener Bratensauce. Die Poutine im Le Garage schmeckt himmlisch!
  • Jenna Rae Cakes: In der Boutique-Bäckerei werden legendäre Macarons, unverschämt süße Kekssandwiches und essbarer Keksteig verkauft. Und das beste daran: Jenna ist eine autodidaktische Kuchendesignerin – Hipsterhut ab!
  • Chaeban Ice Cream: Einer der angesagtesten Eisläden der Stadt – ein libanesischer Käsehersteller bietet verführerische Eiscreme-Kreationen in hipper Location. Ebenso bei den Einwohnern von Winnipeg beliebter Eiscream-Parlour ist das BDI (Bridge Drive-In).
  • Fools + Horses Coffee Company: Bietet ein sehenswertes Espresso-Menü an zwei Standorten (Broadway & The Forks).
  • NUBERGER: Angeblich der beste Burger der Stadt mit simplen aber auch abgefahrenen Burger-Varianten. Wir finden: Kann sich sehen lassen!
  • Cibo Waterfront Café: Von Frühstück über Dinner bis Bier auf der Terasse. Das Cibo lockt mit ruhiger Lage direkt am Mere Boutique Hotel und am Wasser.
  • Johnny G’s Restaurant & Bar: Einfacher Laden im Pub-Style mit Pub-Food und Pub-Beer.
  • Hermanos South American Steakhouse: Steaks und mehr im coolen Ambiente historischer Backsteinbauten.
  • Fergie’s Fish ’n Chips: Heiß, fettig und räudig sind die riesigen Tüten von Fergie. Die meist ewig lange Schlange spricht Bände.
  • The Park Café: Guter Start vor einem Tag im Assiniboine Park Zoo. Es gibt vor allem Eiergerichte zum Frühstück, davon aber reichlich. Egg Benedict in allen möglichen Variationen.

Anreise nach Winnipeg

Die meisten Flüge von Deutschland führen über Toronto oder Montréal nach Winnipeg, sowohl mit Lufthansa, als auch mit Air Canada. Der Winnipeg James Armstrong Richardson International Airport liegt rund sieben Kilometer von der Innenstadt Winnipegs entfernt.

Interessant für alle im Osten Deutschlands dürfte die Verbindung von Air Canada Rouge von Berlin nach Toronto sein.

Wo findet man günstige Flüge nach Manitoba?

Unser Tipp: Wir haben gute Erfahrungen mit der Flugsuchmaschine Momondo gemacht. Hier werden die günstigen Flüge verschiedener Anbieter verglichen.

➜ Jetzt günstige Flüge finden

Kanada Einreise & Visum

In Kanada können Deutsche Staatsangehörige und EU-Bürger ohne Visum einreisen. Man braucht lediglich die Electronic Travel Authorization (eTA).

Was ist die eTA?

  • Die eTA ist eine elektronische Reisegenehmigung, kein Visum
    Notwendig bei Einreise per Flugzeug
    Dauer: bis zu sechs Monate im Zeitraum von bis zu fünf Jahren oder bis zum Ablauf des Reisepasses
    Mehrfache Wiedereinreise ist möglich
    Kosten: 7 CA$ (ca. 4,50 Euro)

Was braucht man für den eTA-Antrag?

  • Gültiger Reisepass
    Kredit- oder Debitkarte (Visa, MasterCard, American Express, Visa Debit u.a.)

Wo bekommt man die eTA für Kanada?

Die eTA wird online beantragt und die Bestätigung erfolgt meist direkt danach per E-Mail ➜ Direkt zum eTA Antrag

Geld abheben & Kreditkarten in Kanada

Die Landeswährung in Kanada ist der Canadian Dollar (CAD). Das Abheben von Bargeld an Geldautomaten und ATM und das Bezahlen mit Kreditkarten sind in den Städten nahezu überall möglich. In Winnipeg Kanada lässt sich fast überall mit Kreditkarte bezahlen.

Winnipeg Kanada Kosten

Kanada ist kein übermäßig teures Reiseland. Und doch kann man, wenn man will, gerade für Hotels und Essen gutes Geld ausgeben.

Was Winnipeg angeht, muss man mit mindestens 100 Euro pro Nacht für ein gutes Hotel rechnen. geht man Fast Food Restaurants aus dem Weg, landet man bei den angesagten Adressen und gibt dort oft deutlich mehr aus. Ein Gericht kann schnell zwischen 20 und 35 CA$ kosten. Wer mit kleinem Budget in Winnipeg ist, kommt aber auch mit 25 € pro Person/Tag über die Runden. Hinzu kommen Eintritte wie für das Canadian Museum for Human Rights und den Assiniboine Park Zoo, sowie Transportkosten innerhalb der Stadt.

Transport & Öffentliche Verkehrsmittel

Winnipeg hat seit den 1880er Jahren ein öffentliches Verkehrssystem, angefangen mit von Pferden gezogenen Straßenbahnen. Es folgten elektrische Straßenbahnen von 1891 bis 1955 und elektrische Oberleitungsbusse von 1938 bis 1970.

Heute ist Winnipegs Transportsystem gut ausgebaut. Der Bedarf an öffentlichen Verkehrsmitteln in Winnipeg wird hauptsächlich durch den regelmäßig verkehrenden Busservice von Winnipeg Transit gedeckt. Die Hauptbuslinien verkehren von Montag bis Samstag von 5:30 Uhr bis kurz vor 2:00 Uhr und am Sonntag bis kurz nach Mitternacht. Derzeit gibt es 68 feste Routen in der Stadt.

Bester Transport Tipp für Winnipeg: Winnipeg Transit bietet kostenlose Busse, die an den beliebten Winnipeg Sehenswürdigkeiten und Locations anhalten.

Taxi fahren in Winnipeg: Mit dem Taxi in Winnipeg fahren geht auch. Diese lässt man sich im Restaurant oder Hotel rufen oder winkt einfach ein Taxi an der Straße ran.

Noch ein letzter Tipp: Der Öffentliche Nahverkehr in Winnipeg Kanada ist gut, auch wenn man ihn gar nicht oft braucht. Denn viele Winnipeg Sehenswürdigkeiten sind fußläufig voneinander entfernt.

Beste Reisezeit Manitoba

Der Winter in Winnipeg ist mit bis zu -40 Grad Celsius in der Nacht meist hart und lang. Deshalb beginnt die wichtigste Reisezeit für eine Manitoba Rundreise erst im Frühsommer. Temperatur und Wetterlage im Sommer und Herbst ist mit der in Deutschland zu vergleichen.

Winnipeg Kanada: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Wann also ist die beste Reisezeit für Manitoba?

Die beste Zeit für eine Manitoba Reise zum Wandern, Kanufahren, Angeln und Campen ist der Juli und August.

Kanada Reiseführer

Kanada Reiseführer und Literatur gibt es reichlich. Leider gibt es wenig Bücher und Reiseliteratur über Winnipeg.

Lonely Planet Reiseführer Kanada (Lonely Planet, Deutsch)
Reiseführer Kanada, Der Osten: mit Extra-Karte (DuMont)
Reiseführer Kanada Osten: mit praktischer Karte (Baedeker)

Winnipeg Insidertipps

Schon gewusst? Hier sind drei witzige Fakten über Winnipeg, die ihr sicher noch nicht kanntet.

Winnie Puuh kommt aus Winnipeg!

Richtig gelesen! Während des Ersten Weltkriegs brachte Harry Colebourne, ein Soldat aus Winnipeg, einen kleinen Schwarzbären namens Winnipeg, verkürzt auch Winnie, nach London. Das „Haustier“ des Soldaten wurde zur Inspiration für einen berühmten Buchcharakter: Winnie-the-Pooh, zu deutsch Pu der Bär.

James Bond stammt aus Winnipeg!

Kein geringerer als Ian Fleming selbst schrieb, dass William Stephenson, einst ein Bürger Winnipegs und erfolgreicher Spion im Zweiten Weltkrieg, die Inspiration für den Charakter James Bond war.

Neil Young verbrachte seine Kindheit in Winnipeg!

Rockstar Neil Young verbrachte seine Kindheit in Winnipeg. Das Haus, in dem Neil Young als Kind wohnte, steht heute noch uns ist teil der Heart of a Nation Tour der Winnipeg Trolley Company.

Wo findet man günstige Flüge nach Manitoba?

Unser Tipp: Wir haben gute Erfahrungen mit der Flugsuchmaschine Momondo gemacht. Hier werden die günstigen Flüge verschiedener Anbieter verglichen.

➜ Jetzt günstige Flüge finden

Fragen oder Tipps?

Habt ihr noch Fragen oder andere ultimative Tipps für Winnipeg Kanada? Welche Winnipeg Sehenswürdigkeiten haben euch am meisten beeindruckt und was darf auf keiner ToDo-Liste fehlen? Wir freuen uns über Kommentare.

Die Reise wurde unterstützt von Travel Manitoba und Destination Canada. Mehr zu unseren Standards der Transparenz und journalistischen Unabhängigkeit gibt es hier.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.