Taiwan Urlaub: Das Land überrascht an jeder Ecke.
Taiwan
  • Taipeh
  • TPE
  • Visum bei Ankunft
  • Mandarin
  • März - Mai
  • € 1,00 = 35.31 NT$

Ein Tag in Taiwans Hauptstadt Taipeh beginnt früh am Morgen. Dann rauschen die Taxis über die Straßen, die Einheimischen springen in die Bahn zur Arbeit und die Straßenverkäufer nehmen ihre Position ein. Der Wolkenkratzer Taipeh 101, das Wahrzeichen von Taipeh, wird schon in den frühen Morgenstunden von der knalligen Sonne angestrahlt und reflektiert diese auf die ganze Stadt. Guten Morgen Taipeh, Ni Hao Taiwan.

Taiwan ist ein Land, das selten auf dem Radar europäischer Reisender landet. Es scheint fern, es scheint eigen und irgendwie so, als hätte es absolut nichts zu bieten. Bis man von den hunderten von Tempeln liest, einem türkisfarbenen, glitzernden See und einer Schlucht, in der sich bis heute natürlicher Marmor verbergen soll. Bekannt ist Taiwan als die Ilha Formosa, die wunderschöne Insel. Ein Land, das man am besten in Form eines Roadtrips bereist. Vorhang auf für ein knallgrünes, marmoriertes und absolut natürliches Fleckchen Erde.

Travellers Archive war 9 Tage in Taiwan unterwegs und hat das Land von Taipeh aus die Westküste runter, einmal komplett umrundet: von Nord nach Süd, von Ost nach West. Taiwan Urlaub: Das Land überrascht an jeder Ecke.

Unsere Taiwan Reiseroute für eine individuelle Mietwagenrundreise:

Mietwagen für Taiwan: Wo buchen?

Wer eine Taiwan Rundreise plant, der bucht einen Mietwagen am besten schon vor Abreise. Günstige Mietwagen findet man im Mietwagen-Preisvergleich für Taiwan.

1. 日月潭; Rìyuè Tán: Taipeh – Sun Moon Lake, 260 km, 3 Stunden

Die Hauptstadt Taipeh mutet ein wenig wie der kleine Bruder von Hongkong an. Man trifft auf hochmoderne Hochhäuser ebenso wie auf enge Seitengassen und urige Märkte. Verlässt man die Millionenstadt, erstrahlt die Landschaft bald in einem knackigen Grün. Mit einem mal wirkt alles ruhiger und gelassener und obwohl man die meiste Zeit auf modernen, breiten Freeways fährt, fühlen sich auch diese nicht stressig an.

Das erste Ziel von Taipeh kommend, ist für viele der Sun Moon Lake, ein kristallklares Gewässer mit einem so wohlklingenden Namen. Der See ist eines der größten Highlights auf einem Taiwan Urlaub und das, obwohl er zu jeder Paketreise der Umlandchinesen gehört, die hier in Hochzeiten in ganzen Busladungen angekarrt werden. Der 8 Quadratkilometer große Sonne-Mond-See liegt mitten in einem Nationalpark und ist perfekt für Individualreisende, die mit dem Auto in Taiwan auf eigene Faust umher reisen. Zwischen grünem Geäst und hohen Wachspalmen, die den pittoresken See säumen, verstecken sich um den gesamten See herum nämlich zahlreiche Pagoden und Tempel, die sich auf einer Taiwan Rundreise um den Sun Moon Lake erkunden lassen.

Taiwan Tipps: Unsere liebsten Sehenswürdigkeiten am Sun Moon Lake:

  • Sun Moon Lake Ropeway: Die Gondel bringt einen innerhalb von sieben Minuten in die umliegenden Berge.
  • Wenwu Tempel: Der große und bunte Tempel ist dem Kriegsgott Guan Gong und Konfuzius geweiht.
  • Ita Thao: In der kleinen Stadt gibt es nicht nur zahlreiche Unterkünfte, sondern auch einen Nachtmarkt mit allem, was die taiwanesische Küche zu bieten hat.
  • Ci-En Pagode: Die neunstöckige Pagode erreicht man nach einer 750 Meter langen Treppe.
  • Hsuang-Tsang-Tempel: Der Lieblingsort der chinesischen Reisegruppen ist ein beliebter Fotospot – dabei fotografieren hier alle den Tempel und die chinesischen Touristen kurioserweise am liebsten die westlichen Touristen mit dem Tempel im Hintergrund.

Unterkunft Sun Moon Lake: Einhan Resort am Sun Moon Lake

Taiwan Urlaub: Ein Besuch am Sun Moon Lake darf auf gar keinen Fall auf der Taiwan Rundreise fehlen.

2. 台南: Sun Moon Lake – Tainan, 162 km, 2 Stunden

Am berühmten Sun Moon Lake lässt man die chinesischen Reisebusse meist schon hinter sich. Auf der Fahrt in den Südosten von Taiwan verblasst das Grün der Umgebung allmählich und das nächste Reiseziel rückt näher: Tainan. Die älteste Stadt des Landes ist der absolute Liebling der einheimischen Bevölkerung. Allein der Name führt bei den Taiwanesen zu glitzernden Augen und Gänsehaut. Hach, Tainan! Aber wieso eigentlich?

Tainan ist das alte Taiwan. Ein Taiwan, wie es früher einmal war. Mit verwinkelten Gassen und süßen Cafés neben verschlafenen Restaurants, bunte Deko aus Vogelkäfigen und quietschbunten Accessoires. Ein Region von Taiwan, welche die wohl am ruhigsten gelegenen Tempelanlagen des gesamten Landes besitzt. Außerdem ist Tainan das Essensparadies des ohnehin kulinarisch absolut hochklassigen asiatischen Landes. In Tainan wird oft und gern gegessen – und das bedeutet morgens, mittags, abends und zwischendurch. Wo man hier das beste Essen findet? Ganz einfach. Wo auch immer sich lange Schlangen an Einheimischen bilden, können die lokalen Speisen nicht schlecht sein, im Gegenteil.Die Taiwan Reiseroute sollte unbedingt an Tainan vorbeiführen.

Die Highlights für einen Tag in Tainan

  • Unbedingt auf der Baoan Road essen gehen und nicht die Rindersuppe von A Cun verpassen.
  • Ein Spaziergang durch den Konfuzius Tempel machen (Eintritt frei, bis auf den Palastbereich, für den man 25 NT$ zahlt). Reisetipp: Die kleine Straße hinter dem Tempel, die keinen Namen hat, hat wunderschöne kleine Cafés.
  • Einen Kaffee direkt vor dem Matsu Tempel trinken, welcher der Palast von Ning Jin war, dem letzten König der Ming-Dynastie.
  • Mit einer eiskalten Cola vom 7-Eleven Store die alte Burg Chihkan Towers im Schatten genießen.

Unterkunft in Tainan: FX Hotel in Tainan

3. 高雄: Tainan – Kaohsiung, 50 km, 45 Minuten

Die nächste Reiseetappe führt weiter in den Süden nach Kaohsiung. Kaum ist man eine Minute in der zweitgrößten Stadt Taiwans, schon wird man geblendet von den Neonlichtern, die hier allabendlich jede Hausfassade in einer breiten Farbpalette erstrahlen lassen. Die Hafenstadt im Südosten von Taiwan hat mehr Einwohner als Taipeh und ist mittlerweile eine Metropole für sich.

Nachtmärkte gibt es hier reichlich. Sie ziehen sich nach Sonnenuntergang durch die größten Straßen wie Glühwürmer in der Nacht. Kaohsiung bietet aber auch einige stattliche Tempel, wie um den Lotus Teich. Vor allem aber überrascht die Stadt mit einem Kunstviertel, das in seiner hippen Art und Aufmachung auch gut nach London, Berlin oder Paris passen würde. Kaohsiung hat sich in den letzten Jahren von einer faden Industriestadt mit einer Reihe von Fabriken zu einem wahren Kulturzentrum entwickelt. Heute ist hier Platz für Moderne, von Streetart über Cafés im Industriedesign bis hin zu einer Vielzahl von Galerien und Ausstellungen.Taiwan Tipps: Die Stadt Kaohsiung ist das Zuhause mehrerer Tempel, die um den Lotussee herum liegen.Taiwan Tipps: Die Stadt Kaohsiung ist das Zuhause mehrerer Tempel, die um den Lotussee herum liegen.

Kaohsiung in 24 Stunden:

  • Abendessen findet man auf dem Liuhe Nachtmarkt, auf dem es neben stinkendem Tofu auch Schlangenfleisch und süße Pancakes gibt.
  • Die 20 Tempel, die sich um den Lotus Teich herum befinden, sind knallbunt und wirken in ihrer Antlitz leicht übertrieben. Unbedingt sehen sollte man die Drachen- und Tiger-Pagode, den Frühling- und Herbst-Pavillion und die 24 Meter hohe Statue von Xuantian Shang-di.
  • Coolness und Flat White gibt’s im Pier 2 Art District, in dem sich kleine Galerien, Buchläden und Bäckereien angesiedelt haben.
  • Da Kaohsiung direkt am Meer liegt, sind Meereserzeugnisse wie Fisch und Co.unheimlich lecker. Die Fischrestaurants heißen so: 海產店 (hǎichǎn diàn).

Unterkunft in Kaohsiung: FX INN Kaohsiung

Taiwan Tipps: Am Abend sollte man in Kaohsiung unbedingt auf die Nachtmärkte gehen.

4. 墾丁國家公園: Kaohsiung – Kenting Nationalpark – Kenting, 120 km, 2,5 Stunden

Von Kaohsiung geht es nach Kenting und damit an die Südspitze von Taiwans. Dorthin, wo die Westküste des Landes beginnt. Diese hat richtig Charakter. Statt knallgrüne Felder und schroffe Felsen trifft man hier auf ein tosendes Meer und hohe Berge. Die Luft ist feucht, das Licht gedimmt und der Nebel so gut wie gesetzt. Aber das macht den Charme des Westküste von Taiwan aus.

Hier ist Taiwan eben genau das, was die Portugiesen damals als Ilha Formosa bezeichnet haben – eine wunderschöne Insel.Der Kenting Nationalpark nimmt den gesamten südlichen Zipfel von Taiwan ein und ist das Zuhause von bilderbuchhaften Routen, schönen Wanderwegen, türkisfarbenem Meer und von mit Marmor verzierten Höhlen.

Ganz nebenbei wirkt die Stadt Kenting im Kenting Nationalpark ein bisschen wie das Spring Break der Chinesen – nur eben nicht am Strand von Miami, sondern im Taiwan Urlaub. Neben Straßenständen dröhnen dicke Bässe durch die belebten Straßen, Neonlichter flackern und mit Achselshirt bekleidete Chinesen drehen auf ihren Mietrollern ihre Runden. Ein wirres Bild, das man schon irgendwie mal gesehen haben muss.

Unsere Highlights in Kenting:

  • Einen Abend in Kaohsiung kann man fast gänzlich in der belebten Hauptstraße verbringen.
  • Dort futtert man sich durch die Straßenstände, die Spieße, Gegrilltes und süße Dessert anbieten.
  • Und morgens startet man am besten mit einem frischen Saft vom Obststand.

Unterkunft in Kenting: The Richforest Hotel Kenting

Taiwan Urlaub: Der Kenting Nationalpark ist die grüne Lunge des Landes.

5. 台東: Kenting – Taitung, 125 km, 2,5 Stunden

Die Etappe vom Kenting Nationalpark nach Taitung führt durch die vielen Sehenswürdigkeiten, die man in dem Park auf keinen Fall verpassen darf, wie zum Beispiel den Oluanpi Leuchtturm und die Sansiantai Brücke, die sich wie ein Drache ins Meer bettet. Ansonsten ist dieser kleine Abschnitt einer Taiwan Rundreise einer für das Auge: mit einer Natur, so grün, felsig und unberührt, wie sie selten zu finden ist.

Taitung selbst ist eine der entspanntesten Städte in Taiwan. Hier riecht es an jeder Ecke nach Räucherstäbchen, die Cafés bieten Mandelmilch und vegane Desserts, am Strand kann man surfen und, wenn man Glück hat, sogar Wale beobachten.

Unterkunft in Taitung: Goya Hot Springs Hotel & Spa

Taiwan Urlaub: Um Taitung herum liegen knallgrüne Berge.

6. 花蓮: Taitung – Hualien, 230 km, 7-8 Stunden

Auch die Fahrt von Taitung nach Hualien führt durch die knallgrüne Landschaft des Kenting Nationalparks. Die meisten Reisenden fahren eigentlich nur nach Hualien, um am Morgen die berühmte Taroko Höhle zu besichtigen. Schade, denn eigentlich lohnt sich die Stadt an sich auch, allen voran die Tempel wie der Chingszu Tempel oder der Märtyrer Schrein. Abseits von den heiligen Stätten ist Hualien ruhig und entspannt. Einer unserer liebsten Taiwan Tipps: Es gibt viele hübsche Hotels und Parks, in denen man gut picknicken kann.

Unterkunft in Hualian: Cullinan Hotel

Taiwan Tipps: Die Sanxiantai Brücke kann man einfach von Hualien aus besichtigen.

7. 礁溪: Hualien – Taroko – Jiaoxi, 140 km, 7-8 Stunden

Jiaoxi ist eine Spa-Stadt, in der es nur so vor floatenden Chinesen wimmelt. Denn hier hüpfen sie in den buntesten Bikinis und knalligsten Badehosen in die Pools ihrer Hotels. Für alle anderen ist die Stadt ein angenehmer Stopp nach der langen Taiwan Reise entlang der Ostküste.

Kurz vor Jiaoxi liegt aber noch eine weitere Sehenswürdigkeit: die Taroko Schlucht. Sie gehört zum Taroko Nationalpark und lockt Besucher mit einer Schwalbengrotte, der berühmten Marmorschlucht, dem Tunnel der neun Windungen, der Chihmu Brücke und dem Schrein des ewigen Frühlings. Auch hier lohnt sich ein Stopp.

Unterkunft in Jiaoxi: Art Spa Hotel

Taiwan Urlaub: Die Taroko Schlucht liegt inmitten einer atemberaubenden Landschaft.

8. 臺北市: Jiaoxi – Taipeh, 50 km, 1 Stunde

Der letzte Stopp vor Taipeh und der wohl touristischste Fleck in ganz Taiwan ist Jiufen. Die kleine Stadt ist dank der vielen engen Gassen anders, als die anderen Städte in Taiwan. Hier schlängelt man sich durch einen Irrgarten aus Straßenmarkt und Souvenirständen und landet am Ende in schickeren Boutiquen und Keramikläden – vorausgesetzt man bahnt sich einen Weg durch die Touristenmassen. Jiufen ist bei Besuchern besonders beliebt, als Ende oder Anfang einer Taiwan Reise oder aber zum allerletzten Souvenirkauf vor dem Rückflug.,

Einfache Unterkunft: Check inn in Taipeh

Unser Designhotel Tipp in Taipeh: Humble House Taipei

Taiwan Tipps: Die Touristenstadt Jiufen ist zwar schön, aber total überlaufen.

Taiwan Tipps: Was muss man vor einer Taiwan Rundreise wissen?

  • Wie lange braucht man für eine Taiwan Rundreise? Unter einer Woche wird es etwas schwierig. Wir sind innerhalb von 9 Tage um die grüne Insel gefahren und waren maximal eine Nacht an einem Ort. Für alle, die wandern und mehr vom Land sehen möchten, könnten es sicher auch 14 Tage sein.
  • Die Navigation funktioniert über das eigene Smartphone sehr gut. Normalerweise nimmt man in Taiwan dafür die Telefonnummer des Ortes, an den man fahren möchte. Das ist besonders für Cafés, Restaurants und Hotels hilfreich.
  • In Taiwan fährt man auf der Autobahn bzw. Freeway, wie sie hier heißen, nicht schneller als 110 km/h.
  • Direkt unter den Verkehrsschildern mit chinesischen Schriftzeichen befindet sich immer auch der Name in lateinischer Schrift. Man kann die Verkehrsschilder in Taiwan also lesen.
  • An Tankstellen in Taiwan wird man beim Kauf immer mit einem kleinen Goodie belohnt, mal Taschentücher, mal Desinfektionsmittel, mal Wasserflaschen.
  • Der perfekte Proviant für die Taiwan Rundreise gibt’s in den 7-Eleven-Läden, die es an fast jeder Ecke gibt.
  • Die Taiwanesen sind im Vergleich zu so manch anderer asiatischer Nation relativ gediegene Autofahrer.
  • Einen Mietwagen in Taiwan bucht man am besten vorher online. Ein praktischen Preisvergleich bietet Billiger-MietwagenDie Autos sind auf europäischem Standard, d.h. meist saubere und moderne Neuwagen.
  • Neben Direktflügen nach Taipei, z.B. mit EVA Air, könnte sich auch ein kleiner Umweg über Hongkong, Shanghai oder Peking lohnen, z.B. mit Emirates (via Dubai) oder Hainan Airlines (via Peking).

Beitrag teilen

Teilen

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Beim Klick auf diese Verweislinks und erfolgtem Einkauf erhält Travellers Archive eine Provision. Der Preis ändert sich dabei nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.