Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps
Ranong, Thailand

Für die meisten Thailand-Reisenden ist Ranong der Zwischenstopp auf der Durchfahrt nach Myanmar oder auf die Insel Koh Phayam. Schade, denn die Region im Süden des Landes hat ähnlich wie Chumphon in Thailand noch etwas, das viele Teile des Landes gar nicht mehr haben: unberührte Natur und authentische Märkte mit wenig bis gar keinen Touristen. Das ist es also, das echte Thailand.

Wenn ihr also vorhabt, über Ranong nach Koh Phayam oder Myanmar zu fahren, dann legt doch einen längeren Stopp ein und erkundet dieses Fleckchen Thailand, das voller Traumstrände und Trauminseln steckt und ganz nebenbei noch eine echt coole Bar hat.

Ranong ist die am dünnsten besiedelte Provinz in ganz Thailand. Und damit meinen wir nicht die Touristen. Sie ist die erste südliche Provinz an der Westküste und ist ca. 568 Kilometer von der Hauptstadt Bangkok entfernt. Ranong ist außerdem ein echtes Wasseridyll: Es liegt an der Landenge Isthmus von Kra, die hier zwischen der Andamanensee und dem Golf von Thailand die schmalste Stelle hat.

In diesem Beitrag zeigen wir euch die Highlights von Ranong, wo es das beste Streetfood (Mango Sticky Rice!) gibt, wo ihr in Ranong übernachten könnt und wieso es gut tut, bei 40 Grad Außentemperatur in 60 Grad heißem Wasser zu sitzen.

Tipps für Ranong Thailand im Überblick:

Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Sehenswürdigkeiten in Ranong

Ranong zeichnet sich durch zwei Sachen ganz besonders aus: heiße Quellen mit schwefelhaltigem, super gesundem Wasser und unberührte Strände, die bisher noch kaum jemand auf dem Schirm hat. Doch zwischendrin hat die südlichste Region Thailands noch ein paar andere Highlights in petto.

Gong Valley: Kaffeeoase mit Hipsterflair

Manchmal, da trifft man auf Reisen echte Typen. Gong ist so einer. Der Thai hat etliche Freunde in Deutschland und Schweden, kennt sich wunderbar in der Berliner Hipsterszene aus und ist obendrein auch noch ein echter Kaffeeguru. Hier in Ranong hat er sich seine kleine Oase geschaffen, die man täglich besuchen kann. Ein bisschen fühlt es sich an, als wäre man in einem kleinen Dschungel, denn hier plätschert ein Bach vor sich hin und Schaukeln sind an Bäumen befestigt. Einziger Unterschied ist ganz sicher der stetige Duft von Kaffee, der sich durch das ganze Areal zieht.

Übrigens: Gong baut selbst Arabica-Kaffee an und gibt zudem zwanzig anderen Familien die Möglichkeit, sich durch den Kaffeeanbau auf faire und nachhaltige Weise ein Gehalt zu verdienen. Geröstet wird dann aber eigens bei Gong – bevor er den Kaffee nach Stockholm schickt und dort die Hipsterszene bedient.

Ranong Thailand Insidertipps: Nach ein paar Schlucken Kaffee mit Gong unbedingt in seinem Restaurant Mittagessen, denn hier wird immer frisch gekocht und obendrauf gibt es noch den Ausblick auf den kleinen Bach. Und wer direkt hier bleiben will, kann sich direkt eine Nacht in eine der Hütten buchen.

  • Adresse: Kra Buri District, Ranong 85110, Thailand
  • Öffnungszeiten: Täglich, 08.00 – 18.00 Uhr
  • Eintritt: frei
  • Website ➜ Gong Valley

Das hundertjährige Tien Sue Haus

Es klingt nach einer richtig schönen Geschichte: Vor 100 Jahren ist Tian Sue, ein gebürtiger Chinese, nach Thailand gekommen und in dieses Haus gezogen, das im schicken chinesisch-portugiesischen Stil erbaut wurde. Heute wohnt hier zwar niemand mehr, aber die Familie hat dafür sehr viel Liebe reingesteckt, um den Besuchern heute etwas von damals mitzugeben. Kleine Infotafeln erzählen die Geschichte von Tien Sue und den vielen Deko-Elementen, die sich hier verstecken.

Übrigens: Jeden Tag findet hier ein kleiner Flohmarkt und Foodmarkt statt. Jeden Tag!

Ranong Thailand Insidertipp: Die Familie von Tien Sue ist auf den Instagram-Zug aufgesprungen und hat kleine Insta-Spots geschaffen, die gerade bei den asiatischen Besuchern für viel Freude sorgen.

  • Adresse: Baan Roi Pee Tian Shi, 7, Dupkadee Road, Khao Niwet, Ranong 85000, Thailand
  • Öffnungszeiten: Täglich
  • Eintritt: frei

Die heißen Quellen von Ranong Thailand

Wieso sollte man in einem heißen Land wie Thailand wirklich in heiße Quellen springen? Die erste Möglichkeit wäre, dass man es macht, weil die Einheimischen es eben auch machen. Die zweite Möglichkeit wäre, dass die Mineralien im Wasser, das tatsächlich aus echten Quellen kommt, unheimlich gut für den Körper und die Haut sind. Egal welche Begründung dahinter steckt, Fakt ist: die heißen Quellen in Ranong tun wirklich gut.

Gerade die Pornrung Quellen sind bei den Einheimischen sehr beliebt. Schon früh am Morgen schlendern die Thais von Becken zu Becken und steigern sich dabei so langsam von 40 Grad auf 44 Grad. Die Anleitungen zum richtigen Baden stehen übrigens inklusiver kleiner Grafiken auf großen Tafeln neben den Becken. Kleiner Insider: Die Thais sind sehr schüchtern und gehen selten wirklich nur in Badesachen in die heißen Quellen. Als Tourist sollte man davon aber nicht gehemmt sein. Es ist wirklich kein Problem, als Mann nur die Badehose und als Frau nur den Bikini oder Badeanzug zu tragen. Der Eintritt beträgt 100 Baht, also ca. 2,85 €.

Weitere heiße Quellen in Ranong sind die Taryn Hot Springs, die etwas moderner wirken, dafür aber kleinere Becken haben. Hier kostet der Eintritt 150 Baht, was ca. 4,20 € sind. Größer und touristischer sind die heißen Quellen im Raksa Warin Park. Leider werden hier auch Reisebusse hingefahren, was den Park an einigen Momenten sehr überlaufen wirken lässt. Dafür gibt es hier aber ein tolles Spa mit wirklich guten Massagen. Die Ölmassage geht eine Stunde und kostet 450 Baht (12,86 €) und ist wirklich perfekt.

Ranong Thailand Insidertipps: Die Thais essen nach dem Besuch meist ein in dem Wasser der heißen Quellengekochtes Ei mit Sojasauce. Da es in allen Quellen ein kleines Restaurant gibt, sollte man das auf jeden Fall am Ende ausprobieren.

  • Adresse: Bang Rin, Amphoe Mueang Ranong, Ranong 85000, Thailand
  • Öffnungszeiten: Täglich, 06:00 – 18:00 Uhr
  • Location auf Google Maps ➜ Pornrung Hot Springs

Zeitreise in das Dorf Hat Som Pean

Entschuldigen Sie, ist hier die Zeit stehen geblieben? Ein bisschen fühlt es sich ja so an, wenn man in das Dorf Hat Som Pean kommt. Das Dorf ist weit entfernt vom Meer und musste sich von daher andere Sachen überlegen, um hier Einnahmen zu generieren. Die Lösung: Zinnabbau.Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Bis vor 20 Jahren wurde hier tatsächlich noch super traditionell und mühsam mit großen Schalen Zinn aus dem Bach gefischt. Dabei sind die Frauen des Dorfes eigens zum Bach gewandert und standen in der thailändischen Hitze mit gebücktem Kreuz bis zu den Knien im Wasser. Und das für ein paar Gramm Zinn. Wahnsinn, wenn man sich das vorstellt. Als Tourist in Hat Som Pean kann man sich heute in den Zinnabbau schnuppern. Es gibt eine kleine Infotafel und wer will, der kann auch selbst ins Wasser gehen und das ganze einmal selbst testen.

Nicht verpassen sollte man außerdem das typische Dessert Lod Chong. Das wird nämlich hier im Dorf traditionell hergestellt und besteht aus schlabbrigen grünen Nudeln mit Kokosmilch.Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Ranong Thailand Insidertipp: Direkt gegenüber der Infostelle gibt es ein Restaurant, das Som Cho, das gerade mittags von den Einheimischen besucht wird. Es gibt nur vier bis fünf Gerichte auf der Karte, die alle super lecker sind.

Ga Yu: Traditionelles Rösten von Cashewnüssen

Cashewnüsse sind eines der Exportgüter von Ranong. Die Nüsse heißen hier „Ga Yu“ und werden nicht nur an jeder Ecke verkauft, sondern auch hier geröstet. Im Dorf Ngao kann man das Rösten der Nüsse beobachten. Tatsächlich sind die kleinen Kugeln vor dem Rösten giftig und werden traditionell in Teer über einem offenen Feuer mit riesiger Stichflamme geröstet. Danach wird jede Nuss per Hand geknackt. Eine verdammt mühsame Arbeit.

Ranong Thailand Insidertipp: Direkt nebenan gibt es einen kleinen Laden, in dem man allerlei Dinge aus der Region kaufen kann. Von hausgemachter Shrimppaste bis hin zu, natürlich, Cashewnüssen.

Inseln und Strände in Ranong Thailand

Die meisten Strände und Inseln in Ranong gehören zum Laem Son Nationalpark, der mit einem Küstenabschnitt von 100 Kilometern der längste geschützte Strand Thailands ist.

Auch wenn wir hier, wie fast überall in Südostasien, trotzdem Plastikmüll an den Stränden gefunden haben, ist das Wasser hier so klar, wie kaum irgendwo. Das liegt vor allem daran, dass auf den Inseln in Ranong keine Möglichkeit besteht, zu übernachten. Das heißt, wer hier herkommt, der ist auf einem Tagestrip und nimmt seinen Müll (bitte) wieder mit. Denn nur so bleibt dieses kleine Paradies, ein wirkliches Paradies.

Koh Kam Tok: Ja, das ist er, der schönste Strand Thailands

Also wir glauben ja, dass die Zeiten von Koh Phi Phi mit dem überlaufenden Strand aus „The Beach“ vorbei sind. Warum? Weil wir den schönsten Strand Thailands ganz woanders gefunden haben. Die Insel Koh Kam Tok besitzt einen mondsichelförmigen Strand, der auch gestandene Thailand-Touristen ganz sicher stocken lässt.Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Den allerbesten Blick auf den Strand gibt es von dem Aussichtspunkt aus, der sich in einem kleinen Dschungel befindet. Er liegt an der linken Seite der Bucht und führt ca. 15 Minuten steil bergauf. Achtung: Durch die hohe Luftfeuchtigkeit ist der Boden sehr rutschig. Zwar gibt es Seile an der Seite, die ein wenig Halt bietet, aber trotzdem ist festes Schuhwerk gar nicht mal so schlecht. Wir haben es in Flip Flops nach oben geschafft und barfuß nach unten, das geht also auch und gibt ein bisschen echtes Thailand-Flair, versprochen.

Ranong Thailand Insidertipp: Unbedingt Mittagessen mitnehmen, denn auf Koh Kam Tok gibt es Holzbänke und Tische im Schatten, an denen man wunderbar lunchen kann.

Koh Khang Khao

Auch hier lässt die Thailand-Postkarte grüßen: Der Sand ist weiß, das Meer türkis und wenn die Lichtbedingungen stimmen, dann kann man hier auch sehr gut schnorcheln. Willkommen auf Koh Khang Khao. Hier leben über 86 Fischarten direkt einen Katzensprung vom puderweißen Sandstrand entfernt. Die Insel ist perfekt für alle, die einfach nur ein wenig am Strand entspannen wollen, denn übernachten kann man hier nicht.Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Ranong Thailand Insidertipp: Wer hier etwas länger bleiben möchte, der sollte unbedingt etwas zu trinken mitnehmen, denn hier gibt es keine Stände oder Läden.

Koh Yipun

Dieses kleine Eiland ist ganz anders, als seine Nachbarn. Hier gibt es nämlich weniger Palmen, dafür eine ganz andere Flora. Die Insel selbst hat eine kleine Stelle, an der Boote anlegen können. Das kann leider ab und an dazu führen, dass diese eine kleine Stelle sehr voll ist.Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Die Strände und Inseln von Ranong kann man am besten auf einem Tagestrip mit einem typischen Long Tail Boot erkunden. Dafür einfach vor Ort eine Tour buchen. Diese legt normalerweise am Bootsanleger von Ranong ab bzw. an.

Touren in Ranong

Da Ranong quasi an der Grenze zu Myanmar kratzt und die Andamanensee vor der Haustür liegt, bieten sich nicht nur Inseltouren in Ranong an, sondern auch die etwas anderen Abenteuer.Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Schiffstour mit der Royal Andaman an der Grenze zu Myanmar

Ranong ist nur ein Katzensprung von Myanmar entfernt und tagtäglich kommen zahlreiche Burmesen aus dem Nachbarland nach Thailand, um hier zu arbeiten. Mit einem historischen Holzboot, der Royal Andaman, kann man an der Grenze zu Myanmar kratzen und richtig romantisch über den Fluss Mae Nam Kraburi schippern. Ihr wollt mehr über den magischen Fluss erfahren, der die Grenze zu Myanmar bildet? Dann schaut bei Mae Nam Kra Buri auf Wikipedia vorbei.Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und TippsRanong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Doch das ist nicht alles. Der Trip beginnt damit, dass jeder Besucher in die traditionellen Outfits schlüpft und dann bei einem kühlen Drink auf dem Deck des Boots fühlt, wie wohl das Thailand von vor etlichen Jahren war. Und zwar genau dann, als König Rama der Fünfte im Jahre 1890 auch in einem solchen Boot über den Fluss fuhr.

Nach dem Sonnenuntergang mit Livemusik gibt es dann ein Menü mit unzähligen Gängen von traditionellen Gerichten.

Wichtig: Leider kann man die Tour erst ab einer Personenanzahl von 15 buchen. Zum Bootsanleger geht’s am einfachsten mit dem traditionellen Transportmittel Songthaew.

Radtour zu den heißen Quellen

Radtour in Thailand? Klar! Gerade am Morgen ist die Luft noch richtig angenehm und die Temperaturen super. Auch sind die Straßen leer und der Verkehr dementsprechend entspannend. Vor ein paar Jahren hat die Provinzregierung von Ranong eine Menge Geld in super ausgebaute Radwege investiert. Die führen heute von der Stadt aus in Richtung heiße Quellen und bieten somit die perfekte Verbindung aus Natur und Wellness.

Essen in Ranong: Unsere liebsten Restaurants in Ranong

Schon auf den ersten Metern in Ranong, wenn man quasi in die Provinz fährt, wird man am Straßenrand mit der Geschichte der Region konfrontiert. Denn hier sind vor Jahren etliche Chinesen immigriert und haben natürlich (und zum Glück) auch ein paar Stückchen ihrer Kulinarik mitgebracht. Heute wird am Straßenrand der Hauptstraße in Ranong Dim Sum ohne Ende verkauft. Die kleinen gedämpften Teigtaschen sind super lecker!Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Abgesehen von Gongs Restaurant im Gong Valley und dem Som Cho im Dorf Hat Som Pean, hat Ranong noch einige kulinarische Highlights , die auf gar keinen Fall fehlen sollten.

Einen Abend kann man bestens auf dem Nachtmarkt von Ranong in der Phoemphon Road beginnen. Hier werden Spieße aller Art verkauft und Eintopfgerichte, die man sich inklusive Reis auch mit ins Hotel nehmen kann. Von dem Markt aus geht die Hauptstraße (Name: Ruangrat) in das Zentrum von Ranong. Nur ein paar Meter nach dem Markt kommt auf der rechten Seite ein Restaurant, in dem man auch locker das Essen vom Markt verputzen kann. Erkennen kann man das Restaurant an dem großen Pad Thai Topf und dem Mango Sticky Rice Stand am Eingang.

Noch weiter die Straße entlang kommt irgendwann das Chok Din Restaurant. Auch hier ist das Essen super frisch und die Unterhaltung perfekt. Es gibt fast jeden Abend Livemusik und manchmal sogar von einer jungen Sängerin, die locker bei Superstar-Shows mitmachen könnte.Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und TippsEin kulinarisches Highlight gibt es noch im Kour Charoen Restaurant. Das wird nämlich schon seit 56 Jahren betrieben und ist bis heute einfach immer noch gut. Das ganze Restaurant ist ein wenig im Vintage-Stil gehalten und hat bis heute eine Karte, auf der sich thailändische Gerichte mit chinesischem Einfluss befinden. Lecker!

Einen Absacker kann man ganz gut im Farmhouse trinken. Die schicke Bar hat eine große Terrasse und eine gute Karte. Ansonsten kann man auch ganz gut einfach durch die Ruangrat Straße schlendern, denn hier ist echt immer was los. Im „The B“, das Bar, Restaurant und Hotel in einem ist, ist jeden Abend Livemusik. Und wer es noch schafft: bitte im @Twin tanzen gehen. In dem Club sind ausschließlich Thais und wo, bitte wo, findet man das noch in Thailand? Achtung: Der Club macht leider um 1 zu.

Unsere Restauranttipps in Ranong Thailand im Überblick:

  • Dim Sum an der Hauptstraße nach Ranong
  • Gong Valley & Coffee: 62/1 Moo 8, Kra Buri 85110, Thailand
  • Som Cho Restaurant in Hat Som Paen (gegenüber vom Zinn-Museum)
  • Ranong Nachtmarkt in der Phoemphon Road (täglich ab 17 Uhr)
  • Chok Din Restaurant: Bang Non, Amphoe Mueang Ranong, Ranong 85000, Thailand
  • Kour Charoen Restaurant: Chaloem Phrakiat, Tambon Khao Niwet, Amphoe Mueang Ranong, Chang Wat Ranong 85000, Thailand
  • Farmhouse: 311/1 Ruangrat
  • The B Ranong Trend Hotel: 295/2 Ruangrat Road., Khaoniwes District, Muang, Ranong 85000, Thailand
  • @Twin Club: Ruangrat, Tambon Khao Niwet, Amphoe Mueang Ranong, Chang Wat Ranong 85000, Thailand

Übernachten in Ranong

Empfehlen können wir das KhaoSuay Resort, das nur ein paar Meter vom Nachtmarkt von Ranong entfernt ist. Das Hotel ist schön angelegt, doch ein wenig in die Jahre gekommen. Die Zimmer sind leider etwas feucht und auch das Frühstück ist eher asiatisch, als kontinental. Dennoch: Wer nur für kurze Zeit in Ranong ist und viel eher die Gegend erkunden will, der kann hier sehr gut schlafen.

Zum KhaoSuay Resort
Zur Übersicht über alle Hotels in Ranong

Airbnb in Ranong

Eine andere Option zum Übernachten in Ranong sind Airbnbs. Die gibt es in der ganzen Region und man ist dabei mittendrin im Geschehen. Und das Beste: Über unseren Link könnt ihr euch bis zu 34 Euro AirBnB Reiseguthaben sichern.

Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und TippsAnreise nach Ranong

Am einfachsten kommt mit Thai Airways ab Frankfurt oder München direkt nach Bangkok Suvarnabhumi. Von hier aus geht es ab dem Flughafen Don Mueang mit Air Asia oder Nok Air nach Ranong.

Natürlich kann man auch über Land nach Ranong fahren – das geht entweder mit dem Zug bis Chumphon und dann weiter mit dem Bus oder direkt mit dem Bus. Allerdings ist das bei einer Strecke von 570 Kilometern schon eine kleine Überlegung wert.

Weitere Flugverbindungen sind auch die Flüge mit Thai Smiles von Bangkok Suvarnabhumi nach Suratthani und von hier aus weiter nach Ranong.

Wo findet man günstige Thailand Flüge?

Unser Tipp: Wir haben gute Erfahrungen mit der Flugsuchmaschine Momondo gemacht. Hier werden die günstigen Flüge verschiedener Anbieter verglichen.

➜ Jetzt günstige Flüge finden

Transport in Ranong

Vor Ort kann man sich natürlich einen Roller mieten oder aber mit dem lokalen Transportmittel, dem Songthaew, von A nach B reisen.Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Weiterreise von Ranong im Überblick:

Von Ranong nach Myanmar

Wer von hier aus noch weiter nach Myanmar möchte, der startet vom Sapan Pla Pier in Ranong mit einem Boot rüber in die Grenzstadt Kaw Thaung. Es gibt immer noch einige Touristen, die nur einen Tagesausflug in dieses Städtchen machen und dafür ein Boot chartern, für das sie im Schnitt 500 Baht für beide Touren (hin und zurück) zahlen.

Für alle, die das Land richtig kennenlernen wollen, fahren ab dem Sapan Pla Pier morgens bis abends 17 Uhr Longtailbotte für 50 Baht pro Person nach Myanmar. Achtung: Bestenfalls nimmt man ein Boot, das kurz vor der Abreise ist, denn ansonsten wird gewartet, bis das Boot voll ist. Feste Abfahrtszeiten gibt es hier nämlich nicht.Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Das Visum für Myanmar gibt es direkt am Grenzübergang. Dieses ist dann 14 Tage gültig. Das Visum kostet 10 $ und muss auch in einer piekfeinen und sauberen 10 $-Note bezahlt werden. Wer einen zerknitterten Schein hat, der muss sich einen neuen besorgen. Denn gibt es entweder in Pon’s Place für 400 Baht oder direkt am Sapan Pla Pier oder in Kaw Thaung für 500 Baht.

Wichtig: Wer von hier aus weiter durch Myanmar reisen möchte, muss schon ein Visum im Pass haben. Das Visa on Arrival vom Grenzübergang in Kaw Thaung reicht dafür nicht aus.

Von Ranong nach Koh Phayam

Im Vergleich zu vielen anderen thailändischen Inseln, ist Koh Phayam noch super unberührt und authentisch. Von Ranong aus ist die Anreise nach Koh Phayam super einfach. Vom Bus Terminal, der am Stadtrand von Ranong liegt, fahren Songthaews zum Pier nach Ranong. Die Fahrt sollte nicht mehr als 50 Baht pro Person kosten.

Vom Pier aus fahren Fähren und Speedboote nach Koh Phayam. Die Fähren sind natürlich die günstigere Variante, aber auch die langsamere. Sie brauchen für den Weg etwa 2,5 Stunden und fahren täglich um 9:30 und 14:00 Uhr. Die Fähre kostet pro Tour 200 Baht pro Person.

Die Speedboote fahren mehrmals am Tag ab 8:00 Uhr für 350 Baht pro Strecke nach Koh Phayam und sind dann auch innerhalb von 40 Minuten da. Achtung: Die Speedboote fahren nur in der Hauptsaison, nämlich von November bis Mai.

Von Ranong nach Chumphon

Neben den vielen Highlights die Ranong zu bieten hat, kommt auch die angrenzende Provinz Chumphon Sehenswürdigkeiten en masse. Vor allem die Strände und Inseln von Chumphon bieten noch echte Perlen. . Auch diese Ecke von Thailand ist noch sehr sehr unberührt vom Tourismus und richtig authentisch. Wer Lust darauf hat, noch weiter zu schnorcheln und echte Inselparadiese kennenzulernen, der ist hier richtig. Nach Chumphon kommt man am einfachsten mit dem Bus ab dem Busbahnhof in Ranong.

Von Ranong nach Phuket, Krabi, Koh Samui und Koh Chang

Von Ranong aus fahren etliche Busse in die unterschiedlichsten Regionen von Thailand, auch in die beliebten thailändischen Reiseziele Koh Phangan, Koh Samui, Phuket, Krabi und Co. Am besten einfach zum Busbahnhof am Stadtrand fahren und dort über die aktuellen Zeiten und Ziele informieren, denn das variiert hier immer ein wenig.

Thailand Visum

Für touristische Aufenthalte in Thailand ist für deutsche Staatsangehörige grundsätzlich kein vor der Einreise einzuholendes Visum erforderlich.

Die zulässige Aufenthaltsdauer wird bei der Einreise nach Thailand durch die Einwanderungsbehörde festgelegt: bei Einreisen sowohl auf dem Luftweg als auch auf dem Landweg nach Thailand ist ein Aufenthalt von maximal 30 Tagen zulässig. Eine einmalige Verlängerung des visumfreien Aufenthalts in Thailand um weitere max. 30 Tage für ausschließlich touristische Zwecke ist möglich. Die Visumverlängerung muss vor Ablauf der zulässigen visumfreien Aufenthaltsdauer beim zuständigen thailändischen Immigration Bureau beantragt werden.

Die Angaben sind ohne Gewähr. Nähere Angaben zum Thailand Visum findet Ihr beim Auswärtigen Amt.

Beste Reisezeit Ranong

Wie ist das Wetter und Klima in Ranong? Wann ist die beste Reisezeit für Ranong? So wie fast überall in Südostasien, gibt es auch in Ranong eine Regenzeit. Diese ist von April bis November. Die Regenzeit selbst dauert in Ranong länger, als in vielen anderen Provinzen des Landes. Nichtsdestotrotz ist das nicht die No-Go-Zeit, denn die Regengüsse sind hier schnell und kurz. Außerdem führt das dazu, dass 80 Prozent der Provinz inklusive der Inseln bewaldet sind. Dazu kommt, dass man in der Regenzeit die Wasserfälle, die hier von bis zu 1000 Metern Höhe in die Tiefe stürzen, viel besser bestaunen kann.

Wann also ist die beste Reisezeit für Ranong?

Von Dezember bis März ist es durchgehend trocken, dafür aber auch sehr heiß mit Maximaltemperaturen von bis zu 35 Grad.Ranong Thailand: Sehenswürdigkeiten und Tipps

Sprache

An vielen Orten in Thailand sprechen die Einheimischen Englisch, vor allem in beliebten Urlaubszielen wie rund um Phuket, Koh Phangan oder Krabi. In Ranong ist das nur bedingt der Fall. Das liegt daran, dass die Thais Touristen hier nicht gewohnt sind.

In den Bars und Restaurants in Ranong sollte man aber gerade mit Jüngeren kein Problem haben, auf Englisch zu bestellen. Wenn ihr aber ein paar Brocken Thai könnt werdet ihr auf strahlende Gesichter treffen.

Währung & Geld abheben

Die offizielle Währung in Thailand ist der thailändische Baht (THB). Es wird grundsätzlich mit Baht bezahlt, wobei man in Hotels oft auch in US Dollar oder anderen Währungen zahlen kann. Ein thailändischer Baht besteht aus 100 Satang.

Geld abheben in Thailand:

Geldautomaten und ATMs gibt es in Thailand meist an jeder Ecke. In Ranong ist es aber eher jede zweite oder dritte. Weil noch nicht viele Touristen nach Ranong kommen, sind ATM nicht so weit verbreitet, wie man annehmen könnte.

Geld wechseln in Thailand:

Wer in Thailand Geld wechseln will, der kann ohne Probleme. Wechselstuben findet man auch in und um Ranong und man muss sich kaum Sorgen machen, abgezockt zu werden. Der Kurs ist in der Geldwechselstube aber meistens etwas schlechter als am Automaten.

Unser Tipp: In Thailand immer in offizielle Wechselstuben gehen. Nicht auf der Straße wechseln, es ist Falschgeld im Umlauf.

Ranong Reiseführer

Bücher über Ranong sucht man vergeblich. Es gibt keine reinen Ranong Reiseführer. Da es sich anbietet die Region mit einer anderen zu verbinden und auch Bangkok zu besuchen, empfehlen wir einen Thailand Reiseführer.

Stefan Loose Reiseführer Thailand: mit Reiseatlas (Loose)
Stefan Loose Reiseführer Thailand Der Süden, Von Bangkok bis Penang: mit Reiseatlas (Loose)
Gebrauchsanweisung für Thailand (Piper)
Lonely Planet Reiseführer Thailand auf Deutsch (Lonely Planet)

Wo findet man günstige Thailand Flüge?

Unser Tipp: Wir haben gute Erfahrungen mit der Flugsuchmaschine Momondo gemacht. Hier werden die günstigen Flüge verschiedener Anbieter verglichen.

➜ Jetzt günstige Flüge finden

Fragen oder Tipps?

Habt ihr noch Fragen oder andere Tipps für Ranong in Thailand? Welche Ranong Sehenswürdigkeiten haben euch am meisten beeindruckt? Wir freuen uns über Kommentare.

Die Reise wurde unterstützt von Thai Airways und Tourismus Thailand. Mehr zu unseren Standards der Transparenz und journalistischen Unabhängigkeit gibt es hier.

Beitrag teilen

Teilen

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Beim Klick auf diese Verweislinks und erfolgtem Einkauf erhält Travellers Archive eine Provision. Der Preis ändert sich dabei nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.