Urlaub in Bulgarien
Inhaltsverzeichnis


Bulgarien kann nicht nur Sonne und Strand, sondern auch Kultur, Geschichte und hippe Städte. Wer einen Bulgarien Urlaub planen will, ist hier genau richtig.

In diesem Guide verraten wir euch unsere besten Bulgarien Reisetipps und erzählen alles, was ihr bei der Reiseplanung beachten müsst. Wir geben erste Insidertipps zu den besten Städten, verraten euch die heimlichen Highlights unter den Sehenswürdigkeiten in Bulgarien und geben euch wertvolle Tipps, wo ihr am besten übernachten und wie in von A nach B kommt. Kann losgehen?Stausee in Bulgarien

Bulgarien Urlaub planen

Wer eine Reise nach Bulgarien plant und dabei über den Tellerrand der Strandregionen am Schwarzen Meer hinaus schauen will, muss einiges beachten.

Keine Angst, einen Urlaub in Bulgarien auf eigene Faust zu planen, ist überhaupt nicht schwer. Legt am besten mit diesen drei Schritten los:

Schritt 1 zum Bulgarien-Urlaub:

Überlegt euch, was ihr euch ansehen wollt, welche Regionen und Städte euch am meisten interessierten.

Schritt 2 zum Bulgarien-Urlaub:

Legt fest, was ihr in Bulgarien machen wollt: Strandurlaub? Wandern? Weintouren oder Skifahren? Auch das kann man in Bulgarien.

Schritt 3 zum Bulgarien-Urlaub:

Sucht euch für eure Region und Aktivität die beste Jahreszeit aus. Alle Infos findet ihr unten.

Bulgarien Sehenswürdigkeiten

Bulgarien ist eines der größten Länder auf dem Balkan und eines der am meisten unterschätzen. Was einen Bulgarien-Urlaub so empfehlenswert macht? Erstens ist es viel billiger als andere Länder in Europa, das Essen ist vielfältiger als man denkt und die Bulgaren sind ein warmherziges Völkchen, sobald man es geknackt hat.

Wer Sehenswürdigkeiten in Bulgarien sucht, hat die Qual der Wahl zwischen antiken Stätten, der hippen Hauptstadt Sofia, dem Kreativ-Hotspot Plovdiv und den Bilderbuch-Städten wie Nessebar und Sozopol an der Schwarzmeerküste. Bergregionen und Weinanbau? Auch das hat Bulgarien zu bieten.

Mehr Bulgarien Reisetipps?

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Bulgarien
Die besten Plovdiv Sehenswürdigkeiten & Reisetipps

Ach ja, fast hätten wir es vergessen. Strände hat Bulgarien natürlich auch. Sonnenstrand und Goldstrand, Varna und Burgas sind Schlagworte, die jedem Sonnenhungrigen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Wo liegt Bulgarien überhaupt?

Bulgarien grenzt im Norden an Rumänien, im Westen an Serbien und Mazedonien, im Süden an Griechenland und die Türkei und im Osten an das Schwarze Meer. Die Lage des Landes an der Grenze von Europa und Asien hat die Geschichte des Landes ebenso beeinflusst wie die Bräuche und die bulgarische Küche.

So war Bulgarien Heimat großer Zivilisationen und Völker, darunter die Römer, Thraker und Griechen. Allesamt haben sie ihre Spuren hinterlassen und machen einen Bulgarien-Urlaub zu einem echten Geheimtipp für Geschichts- und Kulturinteressierte.Anreise nach Bulgarien

Anreise nach Bulgarien

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Anreise für den Bulgarien-Urlaub. Wir stellen sie euch genauer vor.

Mit dem Flugzeug nach Bulgarien:

Am einfachsten geht die Anreise zum Urlaub in Bulgarien von Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem Flugzeug. Vor allem zum Flughafen in Sofia gibt es mittlerweile tägliche Verbindungen. Wer im Inland reisen will, kann von Sofia aus direkt einen Inlandsflug antreten. Bulgarien wird von den gängigen Low-Cost-Airlines angeflogen, aber auch von der Lufthansa und der lokalen Airline Bulgaria Air.

Günstige Flüge nach Bulgarien:

Jetzt Flüge finden

Mit dem Zug nach Bulgarien:

Wer ein bisschen mehr Zeit mitbringt, kann auch mit dem Zug nach Bulgarien reisen. Die Strecke dauert etwa 36 Stunden. Es gibt bisher keine Direktverbindungen, dafür aber Umstiege in Budapest (Ungarn), Timisoara (Rumänien), Bukarest (Rumänien) und Russe (Bulgarien).

Mit dem Bus nach Bulgarien:

Mittlerweile gibt es auch Bus-Verbindungen nach Bulgarien, zum Beispiel mit dem Flixbus von Berlin nach Sofia in 26.5 Stunden.

Bulgarien Hotel Tipps

Wo kann man im Bulgarien Urlaub übernachten und welche Unterkünfte sind nah zu den wichtigen Sehenswürdigkeiten? In allen möglichen Varianten von Unterkünften. In Bulgarien gibt es sowohl High-Class-Hotels, als auch günstige Hostels, hübsche Ferienwohnungen und wirklich verrückte Unterkünfte.

Wir haben bisher in den folgenden Hotels in Bulgarien übernachtet und können euch die auf jeden Fall empfehlen:

  • Grand Hotel Sofia: Sehr teuer, dafür riesige Zimmer und ein tolles Frühstücksbuffet.
  • Hotel Arte Spa & Park in Velingrad: Hübsches Hotel mit viel Holz und einem wunderbaren Spa-Bereich.
  • Hotel Gallery 37 in Plowdiw: Das hübsche Boutique Hotel hat erst im August 2020 eröffnet und wurde mit viel Liebe zu einer echten Oase im Herzen der Altstadt von Plowdiw.

Straßen in Bulgarien

Transport & Mietwagen

Bulgarien kann man sehr einfach individuell mit dem Mietwagen (oder natürlich dem eigenen Auto) erkunden und dabei die wichtigsten Bulgarien Sehenswürdigkeiten wie an einer Perlenkette aneinanderhängen. Perfekt für einen Bulgarien-Roadtrip.

Wo einen Mietwagen für den Bulgarien-Urlaub mieten?

Für einen Mietwagen nutzen wir immer das Vergleichsportal billiger-mietwagen.

Reisetipps zum Autofahren in Bulgarien:

Was sollte man beim Autofahren in Bulgarien beachten?

Mit dem eigenen Auto einreisen: Wer mit dem eigenen Auto nach Bulgarien einreisen will, wird bei der Einreise von der Grenzpolizei registriert.

Vignette für Bulgarien kaufen: Auf Autobahnen und Landstraßen besteht Vignettenpflicht. Diese Vignette kann man in Deutschland vor der Abreise beim ADAC erwerben oder direkt am Grenzübergang oder bei Tankstellen in ganz Bulgarien kaufen.

Licht an: Weiterhin ist es Pflicht auch tagsüber mit eingeschaltetem Abendlicht zu fahren.

Tempolimits beachten: Innerorts sind 50 km/h, außerorts 90 km/h, auf Schnellstraßen 120 km/h und auf Autobahnen 140 km/h erlaubt.Alte Straßenbahn in Sofia in Bulgarien

Reisetipps für andere Verkehrsmittel:

Mit dem Bus: Alternativ klappt der Transport innerhalb von Bulgarien auch sehr gut mit dem Bus. Fast alle Städte sind an das Bus-Netzwerk angebunden. Dabei sind die Destinationen meist auf Kyrillisch geschrieben, man kommt aber trotzdem ganz gut von A nach B.

Inlandsflüge: Wer wenig Zeit in Bulgarien hat, kann auch Inlandsflüge nutzen. Bulgaria Air bietet Verbindungen zwischen Sofia und Varna und zwischen Sofia und Burgas an.

Zugfahren in Bulgarien: Nostalgisch wird es übrigens mit dem Zug, denn auch wenn Bulgarien ein knapp 4000 Kilometer langes Schienennetz hat, werden die meisten Strecken von sehr alten, aber rüstigen Zügen bedient. Tickets könnt ihr online auf der offiziellen Seite des Bahn-Unternehmens kaufen (tickets.bdz.bg).

Währung & Geld abheben

Fun Fact: Bulgarien ist zwar in der EU, den Euro haben die Bulgaren aber nicht. Hier zahlt ihr in Lew und Leva. Innerhalb der großen Städte könnt ihr auf euurer Bulgarien-Reise überall problemlos mit eurer Visa-Karte Geld abheben. Auch Geld wechseln geht an den gängigen Wechselstuben problemlos.Typisches Essen im Bulgarien UrlaubBaniza: Traditionelles Essen in Bulgarien

Essen & Trinken

Die bulgarische Küche ist vielfältig, sättigend und einfach lecker. Wir haben uns bisher schon mehrmals quer durch viele Restaurants und Straßenstände gefuttert und haben immer wieder neue Lieblingsgerichte gefunden.

Gerichte & Speisen, die man im Bulgarien-Urlaub unbedingt probieren muss:

  • Baniza: Ein bisschen erinnert das Gebäck an Börek aus der türkischen Küche. Dahinter versteckt sich ein Blätterteig-Gebäck, das traditionell mit einer Art Feta (Salzlakenkäse) und manchmal auch mit Spinat gefüllt ist. Man isst es meist frisch aus dem Ofen kommend mit kaltem Joghurt. Mega lecker!
  • Tarator: Klingt zwar wie eine Figur aus „Herr der Ringe“, ist aber eine echt leckere Suppe, die man am besten im Sommer isst, denn sie wird kalt serviert. Eigentlich ist es eine Art Gurkensuppe, die mit Knoblauch, Dill und Öl verfeinert wird. Basis der Suppe ist Joghurt.
  • Schopska-Salat: Wo die besten Tomaten der Welt herkommen? Ganz klar aus Bulgarien. Am besten probiert man sie in einem Schopska-Salat, in dem Tomaten, Gurken und Feta zusammen serviert werden.
  • Bulgarischer Joghurt: Bulgarien ist bekannt als das Land, das Joghurt auf die Welt brachte, als der bulgarische Arzt Stamen Grigorov das Hauptbakterium (Lactobacillus subsp. Bulgaricus) fand, das seit 1905 für die Joghurtproduktion verwendet wird. Der bulgarische Joghurt ist ein absolutes Muss.
  • Kavarma: Schweinefleisch- und Gemüseeintopf
  • Sarmi: Gefüllte Wein- oder Kohlblätter gefüllt mit Fleisch
  • Kebapche: kleine, stark gewürzte Hackfleischbrötchen
  • Bulgarischer Wein: Während beliebte internationale Sorten in ganz Bulgarien im großen Umfang angebaut werden, legen Weingüter einen immer stärkeren Schwerpunkt auf lokale Rebsorten, darunter Mavrud, Rubin, Melnik, Pamid, Ruen, Dimyat und Red Misket (Misket Cherven). Das Thrakische Tal ist das wichtigste Weinanbaugebiet.

Kleiner Insider zur Trinkkultur in Bulgarien: Meist wird vor dem Essen mit dem Salat ein Rakija getrunken. Der traditionelle Schnaps ist stark, aber lecker. Beim Essen gibt es dann entweder Bier oder Wein. Schon gewusst? Bulgarien ist eines der größten Wein-Exportländer der Welt.Sprache in Bulgarien

Bulgarische Sprache

Welche Sprache wird eigentlich in Bulgarien gesprochen? Bulgarisch. So nennt sich die offizielle Amtssprache, die zur Familie der slawischen Sprachen gehört. Die Schrift ist Kyrillisch, wie auch in vielen anderen ost- und südslawischen Sprachen in Europa und Asien.

Da in der Schule Englisch, Russisch und Deutsch als Fremdsprachen angeboten werden, kommt man auch ohne Bulgarisch zu sprechen gut über die Runden.

Wichtige Wörter auf Bulgarisch für die Bulgarien-Reise:

Hallo: Zdrawey
Tschüss: Tshao
Ja: Da
Nein: Ne
Danke: Mersi
Bitte: Molja
Entschuldigung: Isvinete
Ich hätte gern…: Bich iskal…
Zahlen bitte!: Moshe li smetkata!
Was kostet…?: Kolko struwa…?
Prost!: Nasdrave!

Beste Reisezeit für Bulgarien

Das bulgarische Klima ist eine Kombination aus kontinentalen und mediterranen Einflüssen, was bedeutet, dass das Land vier genau definierte Jahreszeiten hat (Frühling, Sommer, Herbst und Winter) und die Temperaturen zu verschiedenen Jahreszeiten dramatisch variieren.

Folgendes Klima müsst ihr bei der Planung eures Bulgarien-Urlaub beachten.

Sommer in Bulgarien:

Im Sommer kann man mit Temperaturen zwischen 27 °C und 35 °C rechnen. Vor allem die Strände an der bulgarischen Schwarzmeerküste rund um Burgas und Varna sind dann voller Urlauber. Kein Wunder, denn die Wassertemperaturen liegen in den südlichen Ferienregionen rund um Burgas bei 25 °C, während sie weiter nördlich oft nur um wenige Grad abfallen.

Frühling und Herbst in Bulgarien:

Die Jahreszeiten Frühling und Herbst sind von recht instabilem Wetter gekennzeichnet. Zu erwarten sind sowohl sonnige als auch regnerische Tage und Temperaturschwankungen zwischen Temperaturen 5 und 25 °C.

Winter in Bulgarien:

Der Winter beginnt im Dezember, wenn die Temperaturen unter null Grad fallen. Ende Dezember bringt normalerweise der erste Schnee des Jahres und bis März schneit es normalerweise eher als zu regnen. Obwohl es wochenlang hintereinander unter null Grad bleiben kann (Temperaturen zwischen -5 und -15 °C sind üblich), können die Tage klar und sonnig sein.

Klingt nach perfekten Ski- und Snowboardbedingungen, oder? Ende Dezember bis März ist in Bulgarien Wintersaison und Skiresorts wie Bansko, Borovets und Pamporovo füllen sich mit nationalen und internationalen Touristen. Wieso nicht mal im Winter in Bulgarien Urlaub machen?Sonne im Herbst in Bulgarien

Insidertipp für die beste Jahreszeit:

Ein Geheimtipp für die beste Jahreszeit für eine Reise nach Bulgarien: der Herbst. Dann kommt es nicht selten zu erstaunlich schönen und recht warmen Herbsttagen, die perfekt sind zum Erkunden von Städten wie Sofia oder Plovdiv, aber auch zum Wandern oder Entdecken der Weinregionen. Die Landschaft färbt sich in vielen Teilen des Landes in leuchtend Gelb, Orange und Roten.

Bulgarien Reiseführer

Sofia, Plowdiw, Varna, Burgas, Russe, Plewen, Dobritsch… Bulgarien steckt voller Geschichte und Orten, die entdeckt werden wollen. Wir können nur empfehlen, sich für die Bulgarien-Reise einen Reiseführer zuzulegen, so richtig wie mit Papier und Seiten wie früher.

Die besten Reiseführer für euren Bulgarien-Urlaub:

Richtige Bulgarien Reiseführer:

DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Bulgarien
ADAC Reiseführer Bulgarien

Tipps für die Jackentasche:

MARCO POLO Reiseführer Bulgarien
MARCO POLO Reiseführer Bulgarische Schwarzmeerküste

Reiseführer für Sofia:

DuMont direkt Reiseführer Sofia

Noch Fragen?

Ihr habt Fragen zu unseren Bulgarien Reisetipps oder plant gerade eine Bulgarien-Reise? Wir freuen uns auf euere Kommentare.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.