Tiflis Tipps
Inhaltsverzeichnis

Tbilisi oder Tiflis, die Hauptstadt von Georgien, ist ein wunderbarer Mix aus Orient und Okzident. An der einen Ecke fühlt ihr euch wie auf einem Basar in Istanbul, in der anderen Ecke ähnelt die Stadt plötzlich Sofia in Bulgarien, zwischendrin ist sie unheimlich kosmopolitisch und dann wieder herrlich verträumt. Und genau das macht Tiflis zu einer ganz neuen und spannenden Destination in Vorderasien. Wir haben Tiflis auf einem Roadtrip durch Armenien und Georgien kennengelernt und sind dem Charme der Stadt schon beim ersten Sonnenuntergang verfallen.

Hier geben wir euch unsere allerbesten Tipps für einen unvergesslichen Trip nach Tiflis. Scrollt euch dafür einfach durch den Artikel oder navigiert euch mit dem Inhaltsverzeichnis auf der linken Seite an die Punkte, die euch am meisten interessieren.

Sucht ihr nach weiteren Tipps für den Kaukasus? Dann schaut mal hier:
Georgien: Unsere 27 Reisetipps für euer Kaukasus-Abenteuer
Die 22 schönsten Sehenswürdigkeiten in Georgien
Batumi: Unsere 22 Tipps für das Las Vegas am Schwarzen Meer
Die 11 schönsten Sehenswürdigkeiten in Tiflis
Die 23 schönsten Sehenswürdigkeiten in Aserbaidschan
Aserbaidschan Reisen: Die besten Tipps für deine Reise
Diese 25 Gerichte & Speisen solltest du in Aserbaidschan probieren
Diese 25 Gerichte der georgischen Küche solltest du probieren

FAQ: Tiflis

Tbilisi ist die größte Stadt Georgiens und hat etwa 1,4 Millionen Einwohner. Besonders an Tbilisi ist vor allem, dass die Stadt von drei Seiten von Bergen umgeben ist und so, wie Kapstadt in Südafrika auch, wie eine Art Kessel wirkt. Gleichzeitig ist es allein aufgrund der Lage in Tbilisi häufig angenehm warm.

Wenn man sich nur die Sehenswürdigkeiten in Tbilisi anschaut, dann könnte sich die georgische Hauptstadt für ein Wochenende lohnen. Allerdings befinden sich in unmittelbarer Nähe so viele Highlights, dass ihr ganz sicher mehr als nur ein Wochenende hier verbringen solltet. Allein die Anreise ist außerdem viel zu lang… Nutzt Tbilisi einfach als eure Basis für spannende Tagesausflüge – 4-5 Tage in der Stadt sollten euch einen Mini-Einblick in Georgien und vor allem die georgische Hauptstadt geben.

Tiflis Tipps im Überblick

Tiflis Sehenswürdigkeiten

Die meisten Sehenswürdigkeiten von Tiflis befinden sich in der Altstadt, die Obere Kala. Hier findet ihr zum Beispiel den Maidan und den Alten Basar, aber auch die Sioni Street, die Karawanserei und das Stadtmuseum. Unweit von der Oberen Kala liegt auch das hübsche Betlemi-Viertel, in dem sich uralte Gebäude an den Hängen des Tabori-Berges entlanghangeln. Wer sich auf einem Städtetrip ein bisschen entspannen will, der sollte unbedingt einen Abstecher im Bäderviertel Abanotubani machen. Die Schwefelbäder von Tiflis sind im ganzen Land bekannt und eine echte Wohltat für müde Füße und vom Wandern geschädigte Rücken.

Welche Sehenswürdigkeiten in Tiflis lohnen sich?

Für uns ist Tiflis vor allem perfekt für einen Stadtspaziergang, denn ihr könnt unheimlich gut durch die Gassen der Stadt spazieren, da sich die meisten Highlights in der gleichen Ecke befinden. Auf keinen Fall verpassen solltet ihr das Betlemi-Viertel, die Sameba-Kathedrale und die Friedensbrücke.

Die 11 schönsten Sehenswürdigkeiten in Tiflis

Geführte Touren zu den Sehenswürdigkeiten von Tiflis

  • Lust die Sehenswürdigkeiten in Tiflis bei einer geführten Tour zu entdecken? Dann können wir euch einen 4-stündigen privaten Rundgang mit einem echten Experten empfehlen. Dabei seht ihr nicht nur wirklich versteckte Ecken der Stadt, sondern lernt auch eine Menge über Tiflis. ➜ Hier direkt buchen
  • Ihr möchtet die Sehenswürdigkeiten lieber in der Gruppe entdecken? Dann schließt euch einfach der geführten Stadtführung an, entdeckt die besten Ecken von Tiflis und lernt nebenbei auch noch neue Reisebuddies kennen. Die Tour kostet umgerechnet gerade einmal knapp 5 € und ist damit wirklich ein Schnäppchen. ➜ Hier direkt buchen

Fabrika Hostel in Tiflis

Hotel Tipps

In Tiflis könnt ihr sehr edel übernachten, sehr einfach und sehr gemütlich. Ob nun Hostel, Hotel oder Gasthaus – ihr findet in der georgischen Hauptstadt so ziemlich jede Form von Unterbringung.

Wo am besten schlafen in Tiflis?

Wenn ihr gern zentral schlafen möchtet, dann solltet ihr euch nach Hotels in den Vierteln Kala oder Rustaveli umschauen. In beiden Vierteln seid ihr nah an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und könnt Restaurants und Co. einfach zu Fuß erreichen. Doch eigentlich braucht es das gar nicht in Tbilissi, denn ihr könnt euch in der Stadt auch sehr einfach und vor allem günstig mit den Ridesharing-Optionen Bolt oder Uber von A nach B bewegen. Wir selbst haben im Viertel Marjanishvili auf der rechten Flussseite geschlafen und hatten nie Probleme am Abend in die Altstadt zu kommen. Vorteil: Wir haben hier immer einen Parkplatz für unseren Mietwagen gefunden.

Bucht euer Hotel über Booking

Booking bietet euch auch in Tiflis eine wunderbare Auswahl an Hotels und Hostels. Hier könnt ihr ganz einfach die Filter nutzen, um euch eure liebsten Viertel auszuwählen. Gleichzeitig könnt ihr die Preise vergleichen und euch durch die Bewertungen anderer klicken.

Schlaft dort, wo wir auch geschlafen haben

  • Fabrika Hostel: Das hippe Fabrika Hostel ist nicht nur eine Unterkunft, sondern viel mehr ein Ort zum Abhängen. Hier ist direkt ein Coworking-Space mit angeschlossen, im Innenhof findet ihr zahlreiche Restaurants und Bars und wenn ihr wollt, könnt ihr den ganzen Tag in der gemütlichen Lobby arbeiten. Hier Preise checken!
  • Moxy Hotel: Wer es ein bisschen zentraler möchte, der sollte sich im Moxy Hotel einbuchen. Hier seid ihr zwar immer noch im gleichen Viertel wie beim Fabrika, jedoch viel näher am Fluss und quasi einen Sprung von der Saarbrückebrücke entfernt – und damit kurz vor der Altstadt. Das Moxy ist supermodern und cool. Hier Preise checken!

Tagesausflüge ab Tiflis

Tiflis ist die perfekte Basis für Tagesausflüge. Wir selbst waren vier Nächte in der georgischen Hauptstadt und konnten so einige Sachen in der näheren Umgebung erkunden. Zu unseren Highlights gehörten die folgenden:Tagesausflug ab Tiflis nach Kazbegi

Kazbegi & Dreifaltigkeitskirche

Es ist DAS Fotomotiv schlechthin – die Dreifaltigkeitskirche im Norden von Georgien, gegenüber vom Kazbegi Berg. Wenn ihr nur zur Kirche möchtet, um ein Gefühl für dieses wunderbare Panorama zu bekommen, dann könnt ihr das ganz einfach als Tagesausflug machen. Dafür startet ihr am Morgen in Tiflis, fahrt etwa 3 Stunden bis in das Berg-Städtchen Stepantsminda und folgt dann der Schotterpiste hoch zur Kirche. Von hier aus könnt ihr noch kleine Wanderungen (oder natürlich größere) unternehmen.

Unser Tipp: Auf dem Weg zurück nach Tbilissi könnt ihr noch einen Stopp am Georgisch-Russischen-Freundschaftsdenkmal, am Zhinvali-Stausee und an der Festung von Ananauri.

Keine Lust alleine zu fahren? Dann bucht euch einfach eine geführte Tour:

  • Auf dieser Tagestour fahrt mit einer Gruppe von Tiflis nach Stepantsminda und entdeckt die Gergeti-Dreifaltigkeitskirche und den Kazbegi Berg. Auf dem Rückweg besucht ihr noch die Festung Ananauri. Klingt doch gut, oder? ➜ Hier buchen

Von Tbilissi nach Mzcheta

Gerade einmal 45 Minuten Autofahrt und schon seit ihr in der alten Hauptstadt Georgiens – in Mzcheta. Die Stadt ist wunderbar zum Flanieren und Spazieren und bietet euch eine Menge Sehenswürdigkeiten. Plant hier am besten einen halben Tag als Ausflug ein, damit ihr vor Ort genug Zeit habt, um die Stadt kennenzulernen.

Achtung: Mzcheta gehört zu den touristischsten Zielen in Georgien und kann unter Umständen extrem voll sein. Wir selbst haben es nicht in die Stadt geschafft, haben aber von einigen anderen gehört, dass die Stadt sich eigentlich nicht wirklich lohnt, weil sie eben sehr touristisch ist. Wenn ihr aber sowieso noch Zeit habt oder dran vorbei fahrt, dann lohnt sich ein kurzer Abstecher sicher.

Geführte Touren nach Mzecheta:

Weingebiet Kachetien in Georgien

Das Weingebiet Kachetien

Wusstet ihr, dass Georgien eines der ältesten Weingebiete der Welt ist? Kein Wunder also, dass man hier bis heute ganz wunderbaren Wein probieren kann. Das berühmte Weingebiet Kachetien könnt ihr ebenfalls von Tbilissi aus auf einem Tagesausflug erkunden. Empfehlen können wir euch hier vor allem einen Ausflug in das Weingut Shumi. Die Tour durch das Weingut und in den Weinkeller ist hier kostenlos, die Verkostung gibt es dann im Garten – gegen einen Aufpreis. Wenn ihr noch Zeit habt, könnt ihr auch einen Abstecher in die “Liebesstadt” Signagni machen, die dafür bekannt ist, dass man hier täglich heiraten kann…

Klar, wer Wein probieren möchte, der kann nicht selbst mit dem Auto durch die Weinregion fahren. Auf einer entspannten Tagestour fahrt ihr in die Weinregion Kachetien und besucht die beiden Weingüter Khareba und Kindzmarauli. Auf dem Weg macht ihr noch Halt in einem richtig urigen Dorf und besucht das Kloster Bodbe. Klingt gut?

Hier findet ihr weitere Informationen zur Tour.

Andere tolle Tagesausflüge ab Tiflis

  • Entdeckt das sagenumwobene Höhlenkloster Davit Gareja im Süden Georgiens
  • Erkundet das wirre Stalin-Museum in Gori

Restaurants in TiflisEssen und Trinken in Tiflis

Restaurants & Cafés in Tiflis

Restaurant Pasanauri

Das urige Restaurant war unsere liebste Adresse in Tbilissi. Hier gibt’s Bier vom Fass und die besten Khinkali der Stadt. Leider wurden wir hier beim zweiten Mal nicht so nett empfangen und können euch das Restaurant deswegen nur so halb empfehlen.

Adresse: 1 Vakhtang Gorgasali St, Tbilisi, Georgien

8000 Vintages Weinbar

Die allerbeste Weinbar in Tbilissi? Ganz sicher das 8000 Vintages. Hier könnt ihr euch durch etliche georgische Wein probieren und sie sogar selbst zapfen. Dafür bekommt ihr eine Karte und könnt euch damit durch den Wein-Automaten probieren. Super Konzept! Hungrig bleibt ihr hier auch nicht, denn es gibt liebevoll angerichtete Boards zum Wein.

Adresse: 60 Irakli Abashidze Street, Tbilisi 0162, Georgien

Khinkali House

Lust auf einen richtig georgisch-russischen Abend? Dann solltet ihr ins Khinkali House. Am Abend schallert hier russische Musik aus den Boxen, die viel zu laut eingestellt sind. Ihr sitzt in kleinen Rondellen, könnt die Bedienung über eine Fernbedienung rufen und seid einfach mittendrin. Wodka und Chacha gibt’s in Karaffen und Khinkali ohne Ende. Wer empfindlich ist, sollte hier nicht herkommen. Wer aber mal einen Abend russischen Spaß haben möchte, der ist hier genau richtig.

Adresse: 37 Shota Rustaveli Ave, Tbilisi 0150, Georgien

Shavi Lomi

Das hübsche Restaurant Shavi Lomi liegt unweit vom Fabrika Hostel entfernt und ist perfekt für einen etwas feineren Abend. Hier gibt’s hochpreisigen Wein, verdammt hübsch angerichtete Vorspeisen und leckeren, frischen Fisch. Das Ambiente ist ein Mix aus Gartenlaube und urigem Keller.

Adresse: 28 Zurab Kvlividze St, Tbilisi, Georgien

Sofia Melnikovas Fantastiuri Duqani

Den Tipp haben wir von Sarah vom Blog Itchy Feet bekommen und mussten allein der Beschreibung wegen einmal vorbeischauen. Hier schlemmt ihr versteckt in einem Hinterhof im Garten und bekommt nicht nur leckere Khinkali, sondern auch ganz viele andere richtig gute georgische Spezialitäten. Allein von der Kulisse her unbedingt mal ausprobieren!

Adresse: Stamba Dead End, Tbilisi 0108, GeorgienAnreise nach Tiflis

Anreise nach Tiflis

Anreise mit dem Flugzeug

Die Anreise nach Tiflis kann einfach per Flugzeug erfolgen. Mittlerweile gibt es einige Verbindungen von Deutschland nach Tiflis. Momentan jedoch leider keine Direktverbindungen. Wenn ihr auf dem Weg nach Tiflis noch einen wirklich tollen Stopp einlegen möchtet, dann können wir euch die Verbindung mit Turkish Airlines über Istanbul empfehlen. Plant einfach noch 2 Nächte in der türkischen Metropole ein und fliegt dann ganz entspannt weiter nach Georgien.

Alternativ gibt es außerdem Verbindungen nach Batumi und Kutaissi. Von beiden Städten kommt ihr dann einfach mit den öffentlichen Sammeltaxis, den Marschrutkas, nach Tiflis.

Übrigens: Der Transport vom und zum Flughafen in Tiflis ist ganz einfach über die App Bolt möglich. In weniger als 30 Minuten seid ihr meist am Flughafen und zahlt sicher nicht mehr als 5-6 € für die gesamte Strecke.

Jetzt Flugpreise vergleichen

Anreise mit dem Zug

Ihr könnt Tiflis auch mit dem Zug erreichen, solltet euch da jedoch auf eine längere Zugfahrt einrichten. Eine schöne Strecke ist zum Beispiel die Fahrt von Deutschland nach Odessa in der Ukraine. Von Odessa verkehrt eine Fähre nach Batumi am Schwarzen Meer, von wo aus ihr dann noch quer durchs Land nach Tiflis reisen müsst. Die Strecke an sich ist sicher schön, mit knapp 30 Stunden reiner Zugfahrt, 48 Stunden Fährfahrt und dann auch noch mindestens 5 Stunden von Batumi nach Tiflis allerdings auch sehr mühsam…

Anreise mit dem Auto

Wer gern mit dem eigenen Auto unterwegs ist, kann Tiflis natürlich auch so erreichen. Die Anreise ist hier natürlich absolut individuell und kann aus ganz unterschiedlichen Länderkombinationen bestehen. Im Vergleich zu Armenien, habt ihr nach Georgien freie Wahl bei der Grenzüberquerung, denn sowohl die Grenze zwischen der Türkei und Georgien sowie ihre Pendants in Armenien und Aserbaidschan sind geöffnet. Wer über Russland nach Georgien einreisen will, sollte mehr Zeit einplanen.Seilbahnen in Tiflis

Transport

Das wichtigste Transportmittel in Tiflis selbst ist die Marschrutka. Die Sammeltaxen verkehren nämlich nicht nur in allen Ecken und Orten des Landes, sondern auch in der Stadt selbst. Nichtsdestotrotz ist es recht schwierig, sich zwischen den Marschrutki zu navigieren, denn meist sind die Anzeigen an den Bussen nur in georgischen Schriftzeichen. Einfacher wird es deswegen, wenn ihr einfach auf ein Taxi zurückgreift oder euch die Apps Bolt, Uber oder Yandex herunterladet. Damit kommt ihr gut und günstig von A nach B.

Seilbahnen in Tiflis

Es gibt noch drei funktionierende Seilbahnen in Tiflis, die euch allesamt an Orte bringen, von wo aus ihr gerade zum Sonnenuntergang einen wunderbaren Blick über die georgische Hauptstadt genießen könnt.

  • Gondelbahn vom Rike-Park: Für 2 GEL geht es hoch zur Narikala-Festung
  • Seilbahn zwischen Vake und dem Schildkrötensee für 1 GEL
  • Standseilbahn zum Mtatsminda für 2-3 GEL

Es kann sein, dass ihr vor Ort noch eine Metrokarte kaufen müsst. Diese könnt ihr dann immer wieder aufladen und am Ende bei einer Station eurer Wahl abgeben. Dort bekommt ihr dann auch den Preis der Karte wieder ausgezahlt.

Metro in Tiflis

So wie fast alle Großstädte damals, hat auch Tiflis in der Sowjetzeit ein Metronetz bekommen, denn das gehörte einfach dazu. Heute gibt es in Tbilisi noch zwei funktionierende Metrolinien: Die Linie Akhmeteli-Varketeli, die den Norden mit dem Süden der Stadt verbindet, und die Linie Saburtalo, die zwischen Saburtalo und Hauptbahnhof verkehrt.

Busse in Tiflis

Mittlerweile verkehren sogar moderne Busse in der georgischen Hauptstadt. Eine Fahrt mit einem der gelben Busse kostet ca. 50 Tetri und bringt euch vor allem einfach und schnell zum Station Square oder zur Baratashvili Straße.Ausblick über Tiflis

Reisezeit

Man sagt, dass der September die perfekte Reisezeit für Georgien sei. Wir waren den gesamten September im Land und hatten leider enorm Pech und eine dicke Regenfront erwischt. Von daher würden wir euch eher empfehlen, im Spätsommer nach Tiflis zu reisen, also im August. Alternativ stellen wir uns auch den Frühling sehr schön vor. Grundsätzlich hat Tiflis übrigens ein anderes Klima als der Rest des Landes, da die Stadt von drei Seiten von Bergen umgeben ist.

Reiseführer

Wir waren vor Ort mit zwei Georgien-Reiseführern unterwegs, die wir euch beide wärmstens empfehlen können.

Fragen und Tipps?

Habt ihr noch Fragen zu unserer Georgien-Reise oder zu Tiflis? Dann hinterlasst uns gern einen Kommentar. Auf Instagram findet ihr außerdem ein Story-Highlight unserer Reise mit vielen weiteren Tipps und Eindrücken.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.