Inhaltsverzeichnis

Ein Mietwagen auf Hawaii in den USA ist mit Abstand die einfachste Variante, um schnell von A nach B zu kommen und die meisten Sehenswürdigkeiten Hawaii entdecken zu können. An allen Flughäfen der hawaiischen Inseln befinden sich die großen Anbieter der Branche wie Alamo, Avis oder Hertz. Es verkehren kostenlose Shuttles der Mietwagenanbeiter vom Flughafenterminal direkt zu den Autovermietungen, die sich meist etwas weiter entfernt an der Zufahrtsstraße zum Flughafen befinden und oft schlecht zu Fuß zu erreichen sind.

Hawaii Mietwagen: Wichtige Infos

Die Straßen sind auf den Inseln von Hawaii sehr gut ausgebaut. Dabei darf man als Reisender nicht vergessen, sich anzuschnallen, denn das ist auf Hawaii absolute Pflicht. Auch ist die Höchstgeschwindigkeit auf den Straßen mit 45 Meilen/h (ca. 72 km/h) bis 55 Meilen/h (ca. 88 km/h) auf Landstraßen und 35 Meilen/h (ca. 56 km/h) sehr angenehm.

Für alle, die gern mit dem Campervan reisen: Wohnmobile sind auf Hawai’i bisher leider noch nicht angekommen. Zwar gibt es einige Campingplätze, jedoch keine Wohnwagenvermietungen. Die Alternative für alle, die das Abenteuer suchen, ist das Mieten eines Land Rovers mit Zelt auf dem Dach.

Sieh dir auch diese Artikel für Hawaii an:

Alle Hawaii Reiseberichte & Tipps ansehen
Oahu Sehenswürdigkeiten & Highlights
Hawaii Urlaub planen: Tipps zur Rundreise & Inselhopping
Inselhopping auf Hawaii: Tipps & Sehenswürdigkeiten
Kamaka Ukulele: Zu Besuch beim Erfinder der Ukulele

Warum ein Mietwagen auf Hawaii buchen?

Wieso auf Hawaii nur am Strand liegen? Die Inseln von Hawaii haben so viel mehr zu bieten als nur einen Strandurlaub (obwohl auch das absolut genial ist!) Wer aber mehr von Oahu, Maui, Big Island und Co. sehen will, der muss sich unbedingt einen Mietwagen in Hawaii buchen.

Unser Tipp: Wer ein Inselhopping auf den Hawaii Inseln plant, dem empfehlen wir auf jeder einzelnen Insel einen Mietwagen zu buchen. Denn auf jeder Insel ist es das Allerbeste immer und überall mobil zu sein, um die Schönheit der Inseln auf eigene Faust zu erkunden und verschieden Orte zu erkunden. Flexibilität ist König!

Die gute Nachricht: Mietwagen auf Hawaii sind nicht besonders teuer. Und auf allen Inseln fährt es sich sehr angenehm. Die Straßen sind gut ausgebaut und der Verkehr meistens sehr entspannt. Wenn dann noch aus dem Radio Surfermusik kommt, ist doch alles bestens oder?

Welcher Mietwagen eignet sich für Hawaii?

Allgemein gilt in den USA ja: Je größer der Mietwagen, desto besser. Das gilt auch für Hawaii. Wir haben da aber noch einen anderen Tipp. Natürlich ist es gerade im oft unebenen Terrain von Big Island umso besser, wenn dein Auto möglichst groß und damit robust ist. Ein Jeep Wrangler oder Land Rover Defender sind das allerbeste was dir buchen kannst. Das gilt vor allem für die Straßen abseits der Highways und Hauptstraßen, wo es oft mal uneben, sandig und holprig werden kann. Aber nicht immer gilt das Motto vieler US-Amerikaner: The bigger, the better.

Man kann sich auf den Inseln von Hawaii wie Oahu, Maui und Big Island auch gut einen kleinen Mietwagen buchen, ob Zweitürer oder Viertürer. Tatsächlich wählen viele Urlauber in Hawaii einen Jeep mit geschlossenem  oder offenem Dach nicht zuletzt, weil er cool aussieht und ja auch irgendwie zum richtigen Hawaii Feeling passt, oder?

Mietwagen Hawaii: Wo buchen?

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Mietwagenvergleich von billiger-mietwagen gemacht. Das Mietwagenportal können wir nur wärmstens empfehlen. Hier ist die Website auf Deutsch und du kannst dir sicher sein, dass alle Versicherungen enthalten sind, die du möchtest. In den USA ist das oftmals nicht wirklich zu durchschauen und man landet schnell beim falschen Anbieter.

Zum Mietwagenvergleich von billiger-mietwagen

Wer im Ausland Auto fahren will, der sollte lieber auf Nummer Sicher gehen, und über einen deutschen Anbieter buchen.Die Straßen auf Hawaii sind für zum Auto mieten perfekt

Welche Versicherungen brauche ich?

Wir empfehlen ein Mietwagen Paket, bei dem alles Wichtige dabei ist: alle Kilometer frei, Diebstahlversicherung, Vollkasko, Unfallversicherung, Haftpflicht und Zusatzhaftpflicht und am besten gar keine Selbstbeteiligung – vor allem nicht für simple Schäden am Glas oder am Unterboden, Dellen im Metall, Schäden an den Reifen usw. Die Website von billiger-mietwagen ist super einfach zu bedienen und der Kundenservice immer und überall gut zu erreichen. Ein Navi, einen Kindersitz oder ähnliches lassen sich easy dazu buchen.

Wo darf man in Hawaii fahren?

Das Wichtige zuerst: Es gibt auf den Inseln von Hawaii einige Straßen, die man mit einem Mietwagen nicht befahren darf. Wer es trotzdem tut, läuft Gefahr, dass die Versicherung nicht wirklich greift und man bei Rückgabe des Wagens Probleme bekommt.

Welche Straßen man befahren darf und welche nicht, das steht in den Mietwagenbedingungen. Am besten fragt man bei Abholung des Mietwagens einfach nach, was genau erlaubt ist und was nicht. Ausgenommen ist beispielsweise die Road to Hana in Maui.

Brauche ich für jede Insel einen Mietwagen?

Man kann seinen Mietwagen in Hawaii nicht von einer Insel zur anderen mitnehmen. Aber das ist auch nicht weiter schlimm. Die Tarife sind meistens so gut, dass es völlig in Ordnung ist, bei Ankunft auf jeder Insel einen neuen Mietwagen zu buchen. Oder noch besser direkt vorab online.

Wie ist die Sicherheit beim Autofahren auf Hawaii?

Es gelten die gängigen Sicherheitvorkehrungen des Straßenverkehrs. Wichtig ist im Fall der Hawaii Inseln aber die Sicherheitslage der Inseln selbst. Und die kann sich im Falle von Vulkanausbrüchen schnell ändern. Straßen und ganze Landstrich sind nicht mit einem Mal nicht mehr befahrbar oder sogar von der Außenwelt abgeschnitten. Besser man informiert sich vorher über die Newsportale, über die Website von Hawaii Government oder auch beim Auswärtigen Amt.

Volcanoe Nationalpark Big Island Hawaii mit dem Mietwagen

Teile deine Tipps zum Thema Mietwagen Hawaii mit uns

Warst du auch schon mal auf Hawaii und hast noch ein paar Geheimtipps zum Autofahren auf Lager? Oder hast du noch Fragen vor deiner Reise? Wir freuen uns auf einen Kommentar.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.