Hongkong Reisetipps
Inhaltsverzeichnis

Wer nach Hongkong reisen möchte, der sollte sich schon frühzeitig einen Plan für den Aufenthalt machen. Denn Hongkong ist groß, voller Highlights und bietet so unglaublich viele Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, dass man locker auch einen ganzen Monat füllen könnte.

Hongkong Reisen

Wir geben euch Tipps für eure Hongkong Reise, verraten euch, wie ihr am günstigsten von A nach B kommt, welche Hotels am schönsten sind und was ihr unbedingt essen solltet. Navigieren könnt ihr euch ganz einfach über das Inhaltsverzeichnis auf der linken Seite.

Hier findest du alle Artikel über Hongkong im Überblick:

Lies alle unsere Hongkong Reiseberichte & Tipps
Hongkong Sehenswürdigkeiten: 36 Highlights & Tipps
Hongkong Hotel Tipps: Wo kann man am besten übernachten?
Instagram-Star Surreal Hongkong im Interview
Lies alle unsere China Reiseberichte und Tipps

Anreise nach Hongkong

Mit dem Flugzeug nach Hongkong:

Wer mit dem Flugzeug nach Hongkong anreist, der landet am Chek Lap Kok Airport auf der Insel Lan Tau. Der Flughafen in Hong Kong heißt offiziell Hong Kong International Airport (HKG) und gilt als einer der besten und modernsten Flughäfen der Welt.

Für die Anreise mit dem Flugzeug hat man die Qual der Wahl: über 100 Airlines fliegen nach Hong Kong. So werden von vielen Großstädten der Welt Direktflüge angeboten. Von Europa aus wird die Stadt praktisch von allen großen Fluglinien (z.B. Lufthansa, Austrian, Swiss, Cathay Pacific, British Airways, Air France) angeflogen. Direktflüge bestehen von Frankfurt, Amsterdam, Paris, London, München, Wien und Zürich und dauern rund 12 Stunden.

Doch auch asiatische Fluggesellschaften wie z.B. Hainan Airlines, Singapore Airlines und China Airlines und Air China fliegen von Europa aus über ihre Hubs nach Hongkong. Hinzu kommen die Flüge über die Golfstaaten mit Emirates von Frankfurt nach Dubai und dann weiter von mit Emirates von Dubai nach Hongkong. Alternativ fliegt Turkish Airlines via Istanbul, Qatar Airways via Katar oder Etihad via Abu Dhabi nach Hongkong.

Finde jetzt die besten Flüge für Hongkong Reisen

Unser Tipp: Wir haben gute Erfahrungen mit der Flugsuchmaschine Momondo gemacht. Hier werden die günstigen Flüge verschiedener Anbieter verglichen.

➜ Jetzt günstige Flüge nach Hongkong finden

Die größte Airline in Hongkong ist die chinesische Fluggesellschaft Cathay Pacific mit Basis auf dem Flughafen Hongkong. Auch Cathay bietet zahlreiche Direktflüge in die südchinesische Hafenmetropole von den wichtigsten Destinationen weltweit an. Darunter sind auch Nonstop-Flüge von Frankfurt und Düsseldorf. Flüge nach Hongkong dauern von Deutschland rund 12 Stunden.

Ob sich ein Upgrade in die Business lohnt? Hier geht’s zu unserem Review der Cathay Pacific Business Class

Vom Flughafen Hongkong ins Zentrum:

Der Flughafen von Hongkong liegt im Westen der Metropole auf Lantau Island. Es gibt verschiedene Hongkong Reisetipps, die die Möglichkeiten, wie man vom Chep Lap Kok Airport in die Stadt kommt, auflisten. Die gängigsten sind die Folgenden:

  • Mit dem Airport Express: Am schnellsten kommt man mit dem Airport Express in die Stadt. Dieser Zug braucht nur 24 Minuten bis zur Hong Kong Station auf Hongkong Island. Zur Kowloon Station sogar noch weniger. Der Airport Express fährt alle 10 bis 12 Minuten von 06:00 Uhr bis 01:00 Uhr.
    Die Fahrt kostet 115 HKD (ca. 12 Euro) bis zur Hong Kong Station oder 105 HKD (ca. 11 Euro) zur Kowloon Station.
    Für Inhaber einer Octopuskarte ist eine an die Airport-Express-Fahrt anschließende MTR-Fahrt kostenlos.
  • Mit dem Bus und Airport Bus: Die günstigste Möglichkeit vom Flughafen Hongkong in die Stadt zu kommen ist der Bus. Es gibt eine riesige Auswahl an Busverbindungen. Die Busse zum Flughafen Hongkong sind durch ein voranstehendes „A“ gekennzeichnet. Je nachdem wo sich die Unterkunft befindet, kann man einfach via GoogleMaps den passenden Bus finden. Die Abfahrtszeiten werden dort meist korrekt angegeben.
    Günstig für die Fahrt vom Flughafen nach Kowloon zur Nathan Road ist der Bus A21 für 33 HKD (ca.3,50 Euro).
    Auf dem Rückweg vom Hotel zum Hongkong Flughafen, wissen die Hotelmitarbeiter an der Rezeption sicher bescheid, welche Bus in der Nähe des Hotels abfährt.
    Hier gibt es eine Übersicht über alle Buslinien vom Flughafen nach Hongkong.
  • Mit dem Taxi: Vor den Terminals warten zu jeder Tageszeit Taxis. Eine Fahrt nach Kowloon kostet etwa 300 HKD (ca. 30 Euro).
    Eine Fahrt nach Hongkong Island (Central, Causeway Bay, Sheung Wan etc.) kostet rund 400 HKD (also über 40 Euro).
  • Octopus Card: Es empfiehlt sich schon direkt am Flughafen eine Octopus-Karte (siehe Transportsmittel) zu kaufen.

Mit dem Zug nach Hongkong reisen:

Von China aus kann man mit dem Zug und teilweise sogar mit der U-Bahn MTR nach Hongkong fahren, unter anderem von Shenzhen, Shanghai oder Peking.

Alle Reiseberichte und Reisetipps für China Reisen

Mit dem Schiff nach Hongkong reisen:

Mit dem Containerschiff nach Hongkong – ein Traum von vielen. Schon allein der Gedanke an die Hafeneinfahrt weckt das Fernweh. Mittlerweile gibt es verschiedene Angebote und Möglichkeiten mit dem Schiff nach Hongkong zu reisen. Auch gibt es Fähren, zum Beispiel von und nach Macau.Die Skyline von Hongkong Island ist der absolute Hammer.

Einreise & Visum für Hongkong

Wer nach Hongkong reisen will, der braucht einen Reisepass der noch mindestens 6 Monate gültig ist. EU-Bürger der Schengenstaaten sowie Schweizer können Hongkong bis zu drei Monate (90 Tage) visumfrei besuchen – also auch Deutsche Staatsbürger und Österreicher.

Man muss also kein Visum vor der Reise beantragen. Stattdessen füllt man bei der Ankunft eine Arrival Card (Einreisekarte) aus, die man meistens schon im Flugzeug bekommt. Hier kann man als Adresse ruhigen Gewissens einfach sein Hotel eintragen. Die Departure Card (Ausreisekarte) für die Ausreise befindet sich praktischerweise direkt auf der Rückseite. Diesen Durchschlag bewahrt man besten einfach im Reisepass auf. Nicht wundern, bei der Einreise nach Hongkong bekommt man seit ein paar Jahren (leider) keinen Stempel mehr in den Reisepass, da die Einreise elektronisch erfasst wird.

Bei längerem Aufenthalt muss entweder ein Arbeitsvisum beantragt werden oder man muss vorübergehend (Tagesausflug reicht) Hongkong verlassen, beispielsweise nach Macau oder Shenzhen.

Hongkong Reisen für andere Nationalitäten: Über die Einreisebestimmungen für andere Nationalitäten gibt das Konsulat im jeweiligen Heimatland Auskunft.

Hongkong Hotel Tipps

Hongkong ist alles andere als billig, wenn es um Unterkünfte geht. Umso besser ist die Hotellerie in Hongkong in Sachen Luxus aufgestellt. Luxushotels und Fünfsternehotels gibt es in Hongkong wie Sand am Meer. Keine Sorgen, auch wer für wenig Geld in Hongkong übernachten will, hat eine schier unendliche Auswahl an Hostels und anderen Budgetoptionen. Und auch Freunde von echten Designhotels werden in Hongkong fündig.

Hongkong Hotel Tipps: Wo kann man am besten übernachten?
Alle Hongkong Hotel Tipps in der Übersicht

Wo in Hong Kong übernachten? Hier ist unser Führer von Kowloon nach Hong Kong Island, von Budget bis zum Bling Bling.

Sternehotels in Hongkong

Da Hongkong die Finanzhauptstadt am Südchinesischen Meer ist, gibt es unzählige Möglichkeiten für Luxusreisende in Hongkong zu übernachten. Die besten Optionen sind weit davon entfernt, klassisch oder konservativ zu sein, dafür umso stilvoller.

Kerry Hotel Hong Kong:

Sternehotel der Shangri-La Gruppe direkt an der Waterfront in Hung Hom, Kowloon. Die Vorteile: sehr geräumige Zimmer mit Wahnsinnsausblick auf die Skyline und ein unschlagbares Frühstücksbuffet.

➜ Zu unserem Review des Kerry Hotel Hong Kong
➜ Zum Kerry Hotel Hong Kong bei Booking

EAST Hong Kong:

Das East gilt eigentlich als Business Hotel, ist aber gerade dadurch so clean, fresh und designig. Das Hotel EAST Hongkong hat uns nicht weniger begeistert als das Hotel EAST in Peking. Das Hotel liegt etwas abgeschiedener am Hafen an der Ostseite von Hong Kong Island in Taikoo Shing und hat uns auf ganzer Linie überzeugt.

➜ Zu unserem Review des Hotel EAST Hong Kong
➜ Zum EAST Hong Kong bei Booking

TUVE Hotel Hong Kong:

Das TUVE Hotel ist ein kleines Wunderwerk in Sachen Minialismus, das jedes Designerherz höher schlagen lässt. Stylischer geht’s kaum! Und die Lage direkt in Causeway Bay ist perfekt.

➜ Zu unserem Review des TUVE Hotel in Hongkong
➜ Zum TUVE Hotel bei Booking

Lanson Place Hotel Hong Kong 

Das Lanson Place in Hongkong fühlt sich mehr wie ein Zuhause an, als wie ein Hotel. Das liegt vor allem an der schicken und heimeligen Einrichtung sowohl in den Zimmern, als auch im Foyer. Die Lage in Causeway Bay ist absolut ideal.

➜ Zu unserem Review des Lanson Place Hotel Hongkong
➜ Zum Lanson Place bei Booking

Andere Hongkong Hotel Tipps

Dieser Hotels können wir euch aus eigener Erfahrung in Hongkong auch empfehlen.

➜ Stylisches Hotel in super Lage in Wan Chai: OZO Wesley Hong Kong
➜ Schickes Hotel am Happy Valley: The Emperor Hotel Wan Chai
➜ Für Kunstliebhaber und Fans von Salvador Dali: The Luxe Manor
➜ Designhotel indem sich Edward Snowden versteckte: The Mira
➜ Hostel in bester Lage in Yau Ma Tei: Yessin Hotel @YMT

Fortbewegung in Hongkong

MTR – die Hongkong U-Bahn

Das MTR-Netz in Hong Kong ist super modern. Die U-Bahn deckt mit zehn U-Bahnlinien alle wichtigen Stadtteile der Metropole ab – weitere Linien sind längst in Planung. Mittlerweile kann man mit der MTR sogar die Stationen Lo Wu und Lok Ma Chau an der Grenze zum chinesischen Festland erreichen.

Was kostet die MTR in Hongkong? Die Preise für eine Tageskarte der MTR liegen für Erwachsene bei preiswerten 65 Hongkong-Dollar für Erwachsene, also etwa 6,70 Euro. Eine Fahrt kostet etwa 1 Euro.

Hong Kong Tram – die berühmte Ding Ding

Kaum etwas hat das Stadtbild so sehr geprägt wie die Hongkong Tram. Die alten doppelstöckigen Straßenbahnen, Hong Kong Tramways, fahren seit mittlerweile 1904 durch den Norden der Insel Hong Kong: durch das Western District, Wan Chai, Happy Valley, Causeway Bay und North Point.

Die Straßenbahn ist nicht nur eines der ältesten Transportmittel der Stadt, sondern auch das billigste und eines der beliebtesten Insider unter den Hongkong Reisetipps. Die Fahrpreise betragen 2,30 Hongkong-Dollar für Erwachsene. Und das Beste: der Fahrpreis ist gleich, egal wohin man fährt. Es gibt kaum etwas urigeres, als das wilde treiben auf den Straßen von Hongkong vom Oberdeck der Tram aus zu beobachten. Einfach einsteigen, den Platz ganz vorne auf dem oberen Stockwerk der Tram sichern und genießen!

Bus fahren in Hongkong

Busse sind die beste Alternative zur MTR und dazu noch das günstigste Verkehrsmittel in Hongkong. Vor allem die großen Doppeldecker-Busse sind bequem, klimatisiert und erfreuen sich bei allen großer Beliebtheit. Der Grund: Man hat auf der Fahrt meist einen schönen Blick auf die Umgebung. Der Fahrpreis richtet Sie nach der Entfernung des Ziels und liegt zwischen 50 Cent und 2 Euro.

Minibusse in Hongkong

Bei den Minibussen handelt es sich um kleine, grüne Busse in denen bis zu 19 Personen Platz finden. Sie verkehren auf vorgegebenen Routen mit festen Fahrpreisen. Eine gute Option auf Hong Kong Reisen, um die entlegenen Stadtteile von Hongkong zu kommen.

Hop-On-Hop-Off-Bus

Bei der Größe von Hong Kong bietet sich der Hop-On-Hop-Off-Bus an, for allem wenn man nur 1 Tage in Hongkong hat oder für einen Hongkong Stopover in der Stadt ist.

Man kann bei den Sightseeing Bussen nach Belieben ein- und aussteigen und die wichtigen Hongkong Sehenswürdigkeiten erkunden. Es gibt eine Klassik, eine Premium und eine Deluxe Hop-On-Hop-Off-Busfahrt auf 3 Routen. Dabei bekommt man Live-Kommentare per Audioguide in 10 Sprachen.

Unsere Empfehlung: Am besten kaufst du Tickets für den Hop-On-Hop-Off-Bus vorab online.

➜ Hop-on-Hop-off: Bustour durch Hongkong – 1 Tag
➜ Alle Hongkong Stadtrundfahrten, Touren & Tickets auf einen Blick

Taxi in Hongkong:

Taxifahren gehört in der Business-Metropole Hongkong seit jeher zum Alltag und tatsächlich solltest du auf deiner Hongkong Reise mindestens einmal mit dem Taxi fahren. Es ist ein echtes Erlebnis!

Taxis in Hongkong sind recht günstig, klimatisiert und sauber. Dabei stellt es kaum ein Problem dar, ein freies Taxi zu bekommen. Taxis können in Hongkong einfach an der Straße angehalten werden oder per Telefon bestellt werden, z.B. im Hotel. Veräppelt wird man in Hongkong von Taxifahrern eher selten. Die Fahrer sind verpflichtet den Taxameter einzuschalten und halten sich auch daran.

Taxipreise in Hongkong: Die ersten angefangenen zwei Kilometer belaufen sich auf 24 Hongkong-Dollar gefolgt von 1,70 Hongkong-Dollar bei allen nachfolgenden 200 Metern oder pro Minute Wartezeit.

So funktionieren die Taxi-Farben in Hongkong:

  • Rote Taxis mit einem silbergrauen Dach sind zuständig für Hongkong Island und Kowloon
  • Grüne Taxis mit einem weißen Dach hingegen bedienen die New Territories
  • Blaue Taxis sind für Lantau Island und den Flughafen zuständig.

Fähren in Hongkong:

Hongkong ist eine Hafenstadt. Klar, dass auch zahlreiche Fähren zwischen den wichtigsten Stadtteilen verkehren und Hong Kong Island, Kowloon und die vorgelagerten Inseln regelmäßig miteinander verbinden. Die berühmteste ist die Star Ferry, die zwischen Tsim Sha Tsui (Kowloon) und Hongkong Island pendelt.

Fähren zu den Inseln:
Vom zentralen Fährhafen auf Hong Kong Island erreichet man die Inseln Peng Chau, Cheung Chau, Lamma Island und Lantau Island, einschließlich Discovery Bay. Auch gibt es preiswertere Standardfähren und etwas teureren Schnellfähren.

Manchmal stellt die Stadt auch eine Reizüberflutung dar

Kosten & Preise für öffentliche Verkehrsmittel in Hongkong

Transport und öffentliche Verkehrsmittel in Hongkong sind relativ günstig. Eine Fahrt mit dem Bus kost meist zwischen 0,50 oder 1 Euro. Nur längere Fahrten kosten mehr. In Bussen steigt man vorne ein und zahlt man beim Einsteigen entweder passend in Bar oder einfach mit der Octopus Card.

Günstiger sind die Trams, bei denen man hinten einsteigt und vorne aussteigt. Hier zahlt man also beim Aussteigen. Wiedermal entweder passend in bar mit Kleingeld oder mit der Octopus Card am Lesegerät.

Bei der MTR, der Hongkong Metro, funktioniert es wie bei den meisten modernen U-Bahnsystemen. Beim Betreten und Verlassen der MTR Station hält man seine Octopus Card einfach an die Schranke. Der Fahrpreis wird einfach abgezogen. Außer bei sehr langen Fahrten in den Norden von Kowloon oder in die New Territories zahlt man für die MTR rund 1 Euro.

Kosten der Star Ferry: Bleiben die gute alte Star Ferry und die anderen Fähren. Für eine Fahrt mit der legendären Fähre muss man wenig berappen. Ein Fahrschein zwischen Wan Chai und Tsim Sha Tsui kostet nur 2,20 HKD für Erwachsene. Das sind rund 23 Cent.

Octopus Card

Ein Muss auf jeder Hong Kong Reise ist die Octopus Card. Sie gilt für nahezu allen öffentlichen Verkehrsmittel. Bei der Octopus Karte handelt es sich um eine wieder aufladbare Guthabenkarte im Kreditkartenformat. Als elektronisches Zahlungsmittel kann man sie für alle öffentlichen Verkehrsmittel wie MTR, Tram, Bus und Co. benutzen.

Dafür wird sie einfach nach dem Einsteigen oder vor dem Ausstieg an das Kartenlesegerät gehalten – schon wird der Rechnungsbetrag kurzerhand vom Guthaben der Karte abgebucht. Das erspart einem das Hantieren mit Bargeld. Super praktisch!

Bezahlen mit der Octopus: Das tolle an der Octopus Card ist aber noch etwas anderes. Man kann sie zusätzlich für Einkäufe in Supermärkten, Restaurants und Convenience Stores wie z.B. 7-Eleven und Starbucks und selbst an Getränkeautomaten benutzen. Was für Touristen einer der hilfreichsten Hongkong Reisetipps sein kann, ist für die Hongkonger längst Alltag.

Wo kauft man die Octopus Card?
Die Octopus Card kauft man am besten direkt bei Ankunft am Flughafen oder an einem der vielen MTR Service Points in den U-Bahn Stationen.

Was kostet die Octopus Card?
Die Karte wird nicht gekauft, sondern lediglich geliehen. Das heißt, dass bei jedem Erwerb der Karte 50 HKD (ca. 5,00 Euro) als Pfand in den Kosten enthalten sind. Gibt man die Karte wieder zurück, bekommt man den Pfandbetrag mitsamt dem Restguthaben der Karte ausgezahlt.

Geld abheben in Hongkong

Die offizielle Währung in Hong Kong ist der Hong Kong Dollar (HKD). Er ist an den US Dollar (USD) gekoppelt. Während die Ausgabe der Münzen durch die Regierung in Hongkong überwacht wird, werden die Banknoten von drei Kreditinstituten ausgegeben: der HSBC, Standard Chartered Bank und Bank of China.

Das hat zur Folge, dass sich die Banknoten je nach Institut und Nennwert in Farbe und Design unterscheiden. So kann es auf Hongkong Reisen schnell dazu kommen, dass einen die vielen bunten Geldscheine verwirren. Also: Nicht beirren lassen.

Hongkong Reisetipps: Geldautomaten/ATM

Geld abheben ist in Hongkong an zahlreichen Geldautomaten rund um die Uhr möglich. Geldautomaten und ATM gibt es in den zentralen Stadtteilen überall.

Geldwechseln in Hongkong

In Hongkong ist Geld wechseln bei jedem amtlich zugelassenen Anbieter von Geldwechsel möglich. Diese findet man sowohl in der Stadt, als auch am Flughafen Hong Kong. Der Wechselkurs richtet sich täglich nach dem aktuellen Markt.

Die beste Kreditkarte für Hongkong

Internationale Kreditkarten wie American Express, Visa, MasterCard und Diners Club können ebenfalls in vielen Hotels, Shops und Restaurants unproblematisch und sicher zum Bezahlen genutzt werden.

Geldabheben mit EC-Karte auf Hongkong Reisen

An den meisten Geldautomaten in Hongkong kann man auch EC-Karten verwenden. Die Gebühren sind aber meist hoch und fallen je nach Bank entweder pro Abhebevorgang an oder es wird ein prozentualer Betrag des abzuhebenden Betrages verlangt, z.B. drei Prozent.

Internet & Sim-Karten in Hongkong

Viele Daten, schnelles Internet und Sim-Karte in Hongkong? Absolut kein Problem. Denn Hongkong ist in Sachen Internet vorbildlich. Gerade was die Übertragungsgeschwindigkeit und Netzabdeckung angeht, ist man in der Sonderverwaltungszone gut bedient. Auch gibt es viele gute Anbieter von SIM-Karten in Hongkong.

Die Hochhausfassaden sind ein typischen Merkmal von Hongkong.

Kostenloses WLAN in Hongkong

Wi-Fi findet man meist kostenlos an vielen öffentlichen Orten. Es gibt etliche WLAN Hotspots in allen Gegenden der Stadt, sogenanntes GovWiFi. Dieses findet man in öffentlichen Parks und Gärten, in Besucherzentren, öffentlichen Bibliotheken, Sportstätten, Kultur-und Freizeiteinrichtungen, Fährterminals bis hin zu Lebensmittelmärkten.

Auch in der Nähe eines „MTR WLAN-Hotspot“-Schildes kann man sich meist problemlos in jeder MTR-Station kostenlos mit dem Internet verbinden.

SIM-Karte und mobiles Internet für Hongkong Reisen

Eine Prepaid Sim-Karte für Hongkong lässt sich im Voraus der Reise übers Internet bestellen oder aber einfach vor Ort kaufen. Dabei zahlt man deutlich weniger für mobiles Internet als mit einem deutschen Handytarif. Man erhält große Datenpakete bis hin zu Unlimited Internet Paketen zu akzeptablen Preisen.

Die Sim Karten Shops befinden sich am Flughafen Hongkong direkt nach dem Sicherheitsbereich in der Ankunftshalle. Aber auch in Kowloon und auf Hongkong Island tummeln sich viele Mobile Shops, wie zum Beispiel rund um Causeway Bay.

Beste Reisezeit für Hongkong

Die Metropole Hongkong liegt direkt am Mündungsdelta des Perlfluss und damit in einer Region, die sich durch ein sehr feuchtes, subtropisches Klima auszeichnet. Grundsätzlich regnet es eigentlich immer mal wieder in Hongkong. Hauptregenzeit ist aber von Mai bis September.

Von Hongkong Reisen in der Taifunsaison im August und September müssen wir daher abraten. Während die Sommer sehr heiß und feucht sind, wird es im Winter vergleichsweise trocken bei oft niedrigen Temperaturen. Im Januar betragen die Temperaturen etwa 5 bis 15 Grad und steigen in den Sommermonaten auf durchschnittlich fast 30 Grad.

Hongkong Reisen: Luftfeuchtigkeit

Für Europäer ungewohnt mag die hohe Luftfeuchtigkeit sein. Vor allem in den Monaten April bis August kommt es zu 97 % Luftfeuchte.

Hongkong Reisen: Monsun in Hongkong

Von April bis September bringt der Monsun in Hongkong oft große Niederschlagsmengen durch plötzliche Wolkenbrüche. Gleiches gilt den südlich von Hongkong gelegenen Inselstaat Taiwan.

Hongkong Reisen: Taifun in Hongkong

Viele Wetterereignisse sind nicht vorhersehbar. Taifune allerdings schon. Die Taifun-Saison beginnt im Mai und endet im November. Wenn ein tropischer Wirbelsturm auf Hong Kong zusteuert, werden Warnungen über Fernsehen und Radio ausgestrahlt. Dabei teilt der Wetterdienst den Taifunen wie bei Erdbeben unterschiedliche Stärken zu. Sollte diese Stärke des Taifuns bei acht liegen, schließen fast alle Geschäfte. Auch werden oft Flüge gestrichen, oft wird sogar der Flughafen von Hongkong geschlossen. Am besten verhält man sich so wie die Einwohner der Stadt. Die bleiben dort, wo es am sichersten ist: zuhause.

Wann ist also die beste Reisezeit für Hongkong?

Die sicherlich beste Reisezeit ist der Herbst, wenn es weniger regnet als im Frühjahr und die Luft meist klarer ist. Sowohl im Frühling, als auch im Herbst herrscht meist ein angenehmes Klima. Perfekt, um die Stadt zu erkunden.In den Sommermonaten kann es ab und zu zu Regen kommen.

Gesundheit im Hongkong Urlaub

Auch als Tourist hat man im Hongkong Urlaub Zugang zu einer hervorragenden Gesundheitsvorsorge. Die Lebenserwartung in Hongkong ist hoch, die Kindersterblichkeit ist niedrig und die medizinischen Einrichtungen sind ausgezeichnet.

Auch als Tourist muss man keine Angst vor großen gesundheitlichen Risiken haben. Die Luftverschmutzung ist wie in jeder asiatischen Großstadt auch in Hongkong ein Thema, bedingt durch die Industriegebiete am Pearl River Delta in Südchina.

Hygiene in Hotels

Mit Ausnahme der Chungking Mansions in Kowloon und anderen sehr billigen Pensionen in Kowloon haben die Unterkünfte in Hongkong durchgehend westlichen Standard mit einem hohen Hygiene- und Gesundheitsstandard.

Wir empfehlen die Buchung bei Booking oder Agoda. Hier findet ihr eine Übersicht unserer persönlichen Hongkong Hotel Tipps.

Leitungswasser in Hongkong

Das Wasser aus der Leitung kann man in Hongkong trinken. Das Leitungswasser schmeckt allerdings durch den hohen Chloranteil nicht wirklich gut. Besser man kauft sich Wasser im Supermarkt wie im 7-Eleven, den es in der ehemaligen britischen Kronkolonie an jeder zweiten Ecke gibt.

Dengue & SARS

Es gibt nur wenige Fälle von Dengue Fieber im Jahr und auch Malaria und Tollwut kommen in Hong Kong kaum vor. Auch scheint der Vogelgrippe-Virus H5N1 seit 1997 gänzlich ausgemerzt zu sein, ebenso wie die SARS-Epidemie im Jahr 2003.

Für aktuelle Gesundheitshinweise und spezielle Informationen zu Impfungen und medikamentösen Vorbereitungen, empfiehlt sich vor einer Hongkong Reise die Seite des Robert-Koch-Instituts. Die Adressen deutschsprachiger Ärzte können bei den Konsulaten erfragt werden.

Was kostet eine Hongkong Reise?

Die Reisekosten für Hongkong Reisen lassen sich nicht verallgemeinern. In jedem Fall ist Hongkong aber kein günstiges Reiseziel. Was eine Reise nach Hongkong kostet, hängt trotzdem von den eigenen Vorlieben ab, angefangen bei der Wahl der Unterkunft. Von dem authentischen Erlebnis einer Übernachtung in den Chungking Mansions bis hin zu Hotels der absoluten Luxusklasse wie dem The Ritz-Carlton Hong Kong im ICC Tower ist alles möglich. Die Kosten in Hongkong sind allgemein aber deutlich höher als in so mancher südostasiatischen Großstadt wie Bangkok, Peking oder Kuala Lumpur.

Man kann auf Hongkong Reisen auch viel Geld sparen. Wer wenig Geld ausgeben will, der kann tatsächlich bei vielen Ausgaben vor Ort sparen, angefangen beim Hotel und dem Essen wie zum Beispiel in den einfachen Imbissen Dai Pai Dong.

Hongkong Reisekosten:

  • Budget-Reisender/Backpacker: ca. 30 – 45 Euro pro Tag
  • Durchschn. Individualreisender: ca. 60 – 150 Euro pro Tag

Unser Tipp für Hotels: Wir empfehlen die Hotel Buchung bei Booking.com.

➜  Jetzt das passende Hongkong Hotel finden

Hongkong Reiseführer

Es gibt sehr viele Reiseführer und Bücher für die eure Hongkong Reise. Aber welche sind wirklich gut und lohnen sich? Wir haben durch unsere unzähligen Hongkong Reisen so einige testen können. Hier sind unsere Lieblinge, die wir empfehlen können.

Die besten Hongkong Reiseführer

Willst du zum erste Mal nach Hongkong reisen? Dann kannst du getrost auf den Lonely Planet Reiseführer Hongkong zurückgreifen. Zusätzlich zu viele Hongkong Reisetipps zu allen Stadtteilen umfasst er viele Restauranttipps und Hotel Empfehlungen.

Übrigens, es gibt auch den Pocket Guide Hong Kong, sowas wie ein Mini Lonely Planet im handlichen Format. Die Tipps sind die gleichen, nur nicht ganz so viele und alles ist etwas übersichtlicher aufgebaut.

Eine gute Alternative als Reiseführer für einen kurzen Hongkong Stopover ist der MARCO POLO Reiseführer Hongkong und Macau.

Ganz besondere Tipps für Hongkong Reisen findet man im Buch 111 Orte in Hongkong, die man gesehen haben muss. Ob man alle gesehen haben muss, sei mal dahingestellt. Auf jeden Fall findet man in diesem Buch tatsächlich einige Tipps abseits der Touristenpfade und nicht nur für Erstbesucher einige gute Insideripps für Hongkong.

Zu guter Letzt empfehlen wir einen Blick in das GEO Special – Shanghai, Peking, Hongkong für einen guten ersten Einblick in die Stadt sowie den angenehm erfrischend daherkommenden The Monocle Travel Guide, Hong Kong mit ausgefallen Tipps für Shopping, Übernachten und Essen gehen in Hongkong.

Weitere Tipps für Hongkong Reisen

Damit ihr euch in Hongkong zurecht findet, haben wir für euch noch weitere Tipp für euren Hongkong Urlaub.

Sprache in Hongkong

Kommt man bei Hongkong Reisen mit der Sprache zurecht? Hongkong hat aus sprachlicher und kultureller Sicht einen ganz besonderen Charakter. Grund dafür ist die koloniale Geschichte ebenso wie der international wichtige Hafen. Beides führte dazu, dass man in Hongkong, anders als in China und Taiwan,  zahlreiche asiatische und auch europäische Sprachen vorfindet, die der Stadt einen ganz eigenen Charme geben. Die Amtssprachen sind Chinesisch und Englisch.

Chinesisch – Mandarin & Kantonesisch in Hongkong

Muss man auf Hongkong Reisen chinesisch sprechen? Klar, es ist von Vorteil. Denn die Hauptsprache der Bevölkerung in Hongkong ist Kantonesisch – eine chinesische Sprache, die vor allem in Südchina gesprochen wird und von 88% der chinesischen Bevölkerung Hongkongs. Man findet aber auch andere Dialekte wie Teochiu, Hakka und Taishanese vor.

Gerade seit der Übergabe Hongkongs vom Britischen Königreichs zurück an die Volksrepublik China und dem damit einhergehenden Status von Hongkong als Sonderverwaltungszone wird aber auch in Hong Kong vermehrt auch Mandarin gesprochen.

Das Konfuse dabei: Die meisten Hongkonger sprechen Kantonesisch, schreiben aber die chinesische Schriftsprache und verwenden dabei traditionelle chinesische Schriftzeichen.

Englisch in Hongkong

Hier ist die gute Nachricht für deine Hongkong Reise. Die englische Sprache ist in Hongkong weit verbreitet und wird in den Schulen gelehrt. Grund dafür ist die lange Geschichte der Stadt als britische Kronkolonie sowie die enorme Wichtigkeit der Region und vor allem des Hafens als internationaler Handelsstützpunkt.

Schilder und Anzeigen im öffentlichen Nahverkehr werden immer in beiden Sprachen ausgestellt. Wer also Englisch kann, dürfte kein Problem haben, sich in Hongkong zurechtzufinden. In vielen Restaurants außerhalb der Touristenzentren wie Tsim Sha Tsui, Causeway Bay und Wan Chai bekommt man aber oft nur Speisekarten auf Chinesisch gereicht. Auch wenn viele Hongkonger Englisch sprechen, können ein paar Worte hier und da helfen, um mit anderen zu kommunizieren.

Wichtige Wörter & Aussprache für Hongkong Reisen:

Hallo – Néi hóu
Guten Morgen – Jóu sà̲n
Bitte – M hāg héi
Danke – Dō zé
Ja – Hěi
Nein – M hěi
Tschüss – Bāi bái
Prost – Dǎi gā gōn buī
Ich spreche kein Kantonesisch – Ngó m xīg góng guáng dong wáManchmal geht es mit der Verständigung doch einfacher, als gedacht.

Sicherheit auf Hongkong Reisen

Hongkong ist ein für alle Reisenden sicherer Ort. Auch für alleinreisende Frauen gilt Hongkong als unproblematisch und ungefährlich. Allerdings sollte man, wie überall anders auch, gerade im Nachtleben vorsichtig sein.

Naturkatastrophen

Hongkong wird regelmäßig von Taifunen getroffen (siehe Beste Reisezeit). Diese können nicht nur Überschwemmungen und Erdrutsche verursachen, sondern führen auch dazu, dass eine Vielzahl der Geschäfte und öffentlichen Einrichtungen geschlossen sind. Taifunsaison ist in Hongkong von Juni bis Oktober. In dieser zeit werden Reisende gebeten werden gebeten, sich jederzeit über die Wetterlage vor Ort zu informieren.

Hongkong Reisen: Aktuelle Sicherheitshinweise bietet das Auswärtige Amt. Für Reisende aus Österreich und der Schweiz bietet das BMEIA bzw. das EDA die aktuellsten Informationen. Der Notruf in Hongkong hat die Nummer 999.

Religion in Hongkong

Auch in Sachen Religion ist Hongkong eine wahre Metropole. Denn die Frage nach dem Glauben ist nicht so einfach zu beantworten, wie man vielleicht denken mag. Tatsächlich findet man in Hongkong viele Religionen vor. Zum Einen ist da der Buddhismus und der Taoismus, die den traditionellen chinesischen Glauben vertreten. Zum Anderen gibt es den Konfuzianismus, welcher sich auf den Philosophen Konfuzius bezieht, welcher im alten China lebte.

Auch Anhänger des Christentums sind in Hongkong zu finden, ein Glauben, der durch eine im 19. Jahrhundert errichtete Mission seinen Weg nach Hongkong fand. Und darüber hinaus sind auch protestantische, islamische und jüdische Gemeinden in Hongkong anzutreffen, ebenso wie Vertreter des Hindu und des Sikh. Kurz gesagt: Hong Kong ist multikulti, sowohl kulturell, als auch was den Glauben angeht.

Shopping auf Hongkong Reisen

Einkaufen ist eine der Lieblingsbeschäftigungen der Hongkonger. Kein Wunder, das es in der ganzen Stadt viele gute Möglichkeiten zum Shoppen gibt: von Malls und Shoppingcenter bis zu Supermärkten und Straßenmärkten.

Achtung: Beim Einkaufen auf Hongkong Reisen sollte man beachten, dass bei Überschreitung des Freibetrages für Reisemitbringsel nach Deutschland die Einfuhrumsatzsteuer fällig wird.Shoppen kann man in Hongkong an fast jeder Ecke.

Die wichtigsten Malls und Shopping Center in Hong Kong:

  • Sogo: Japanisches Kaufhaus in Causeway Bay und eine Ikone der Stadt. Neun Stockwerke voller Markenartikel.
  • Times Square: Große Mall mit zahlreichen Geschäften. Mittlere Preislage. Nicht verpassen: den großen Buchladen PIage One im obersten Stockwerk.
  • Harbour City – Riesiges Shopping Center in Tsim Sha Tsui Canton Road , MTR Tsim Sha Tsui, oder mit der Star Ferry.
  • Pacific Place: Eine der luxuriösen Shopping Malls mit bekannten Brands.
  • Landmark: Nicht weniger Luxus findet man im Landmark. Diese Shopping Mall liegt in Central und im oberen Preissegment.
  • Festival Walk: Mit dem offenem Design und viel Tageslicht bietet der Festival Walk über 200 Einzelhandelsgeschäfte und Restaurants, ein Kino und eine der größten Eisbahnen in Hongkong.
  • Golden Shopping Center: Viele kleine Elektronikshops, meist günstiger als in Europa.
  • Fortress: Gut sortierte Elektronik-Shops mit Apple und Co., die in fast allen größeren Einkaufszentren und zu finden sind. Gute Preise im Vergleich zu Europa.
  • Wing Shing Photo Supplies Co. Ltd.: Hört sich simpel an, ist aber eine seriöses Fotogeschäft mit Fixpreisen, aber günstiger als in Europa.

Fragen oder Tipps?

Habt ihr noch Fragen zu unseren Hongkong Reisen und unseren Reisetipps? Habt ihr selbst absolute Geheimtipps? Welche Hongkong Sehenswürdigkeiten haben euch am meisten beeindruckt und was darf auf keiner Liste fehlen? Wir freuen uns über Kommentare.

Beitrag teilen

Teilen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.