Irland Urlaub

Blog mit Reiseberichten für den Irland Urlaub: Unsere Reisetipps und Highlights

Irland, das sind knallgrüne Wiesen, fluffige Schafe, schroffe Küsten und Pubs, in denen man sich fühlt, als wäre man gerade in eine fremde Welt gekommen. Irland ist gemütlich, herzlich, wärmend und einfach cool. Wir lieben Irland. Für die Menschen, die Atmosphäre, das Urige und, ja, Guinness – haha.

Auf unserem Blog findet ihr viele Informationen für einen unvergesslichen Irland Urlaub. Wir entführen euch zu einem St. Patrick’s Day nach Dublin und geben euch nach und nach Reisetipps für Irland, verraten euch Highlights im Land und geben euch einzigartige Route für einen Irland-Roadtrip.

Bereit für den perfekten Irland Urlaub?

Dublin

St. Patricks Day in Dublin: Grüner wird’s nicht

Wann ist die beste Zeit, um nach Irland zu reisen?

Großen Einfluss nimmt die nördliche Lage im Atlantik auf das Klima Irlands. Der Golfstrom bringt warme Meeresströme mit sich und sorgt für ganzjährig milde Temperaturen. Das Klima ist eher maritim und sorgt für milde Winter und feuchte Sommer. Im Sommer steigt das Thermometer selten über 20 Grad, dafür gibt es im Winter überwiegend Temperaturen um die 8 Grad. Die beste Reisezeit für Irland liegt also zwischen Mai und September. Zwischen November und Mai fällt der meiste Niederschlag.

Wie teuer ist eine Reise nach Irland?

Irland ist nicht unbedingt das günstigste Fleckchen in Europa, doch kann man mit ein paar Tricks den einen oder anderen Euro sparen. Besonders teuer sind Unterkünfte und Verpflegung. Es gibt zwar recht günstige Hostels in Irland (um die 10 €), doch alle anderen Arten von Unterkunft sind deutlich teurer. Langstreckenbusse durchs Land sind recht günstig (ab 20 €), Zugfahrten wiederum können um die 70 € kosten. Touren und Sehenswürdigkeiten sind wiederum preiswert. Am günstigsten am ganzen Irland-Urlaub sind jedoch die Flüge. Mit viel Glück kann man schon ab 10 € von den größeren deutschen Flughäfen auf die grüne Insel fliegen.

Was kostet ein Mietwagen in Irland?

Mit einem Mietwagen lässt sich die Insel am bequemsten und einfachsten entdecken. Mieten kann man ein Auto ab 21 Jahre und die Preise für einen Mietwagen beginnen bei ca. 40 €. Man findet auf der Insel recht viele Anbieter, sodass man schon vor dem Irland Urlaub die verschiedenen Angebote im Internet vergleichen kann.

Irland Urlaub mit dem Wohnmobil – geht das?

Es lohnt sich auf jeden Fall Irland mit dem Wohnmobil zu bereisen. Die Überfahrt bietet sich entweder mit einer Direktfähre ab Frankreich oder über die Landverbindung über Großbritannien an. Irland ist reich an schönen, gut ausgestatteten Campingplätzen – ähnlich zu denen in Wales. Es gibt tolle Touren durchs Land, die sich mit dem Wohnmobil sehr gut fahren lassen. Das Wild Campen mit Zelt oder Wohnmobil ist im Allgemeinen in Irland verboten. Und bitte immer dran denken, es herrscht auf der gesamten Insel Linksverkehr!

Irland Urlaub: Pauschalreise oder individuell mit Auto?

Beide Arten von Reisen lohnen sich definitiv, um Irland von seiner schönsten Seite zu sehen. Der Vorteil an Pauschalreisen ist, dass alles für einen gebucht wird, sodass man sich zurücklehnen und einfach genießen kann. Diese Art zu Reisen bietet sich zum Beispiel an, wenn man nur einen kurzen Urlaub plant, in dem man jedoch viel sehen möchte oder sich unsicher ist, was genau man alles erleben will und welche Region für einen infrage kommt. Die Individualreise per Auto ist Freiheit pur und führt einen eher weg von touristischen Spots, jedoch muss man in die Planung mehr Zeit investieren. Die gute Nachricht ist, dass man sogar Pauschalreisen mit dem Auto buchen kann. So stehen die Unterkünfte und Routen zwar fest, jedoch hält einen keiner davon ab, die Straße zu verlassen und individuell Land und Leute kennenzulernen.

Was sind die Highlights in Irland?

Der Fluss Shannon führt mit einer Länge von 370 km von Norden nach Süden. Der höchste Berg ist der Carrantuohill (1041 Meter). Viele Regionen Irlands sind geprägt von Seelandschaften. Doch Irland hat noch mehr Landschaftsformen zu bieten. Es gibt steile Klippen an den Küsten oder wunderschön angelegte Parks. Überall im Land stößt man auf verfallene Ruinen. Irlands Landschaft hat eindeutig eine ganz besondere Anziehungskraft. Die Cliffs of Moher sind ein absolut irisches Highlight und sollten auf jeder Bucketlist stehen. Die Felsenklippen sind die höchsten in ganz Europa und einfach atemberaubend. Die Ring of Kerry ist eine wunderschöne Küstenroute und führt durch spektakuläre Landschaften. In der Hauptstadt Dublin findet man nicht nur tolle Einkaufsstraßen, urige Pubs und viele Museen, sondern auch verfallene Wohnviertel und Obdachlose. “Dear, dirty Dublin” ist aber immer einen Besuch wert, vor allem zum berühmten St. Patricks Day.