Bei einem Pakistan Urlaub darf ein Zwischenstopp in Karatschi nicht fehlen
Inhaltsverzeichnis

Ihr plant eine Reise nach Karatschi, Pakistan? Ein Stopp in der quirligen Millionenstadt am Persischen Golf gehört zu Pakistan Reisen einfach dazu. Die Stadt ist der Wirtschaftsmotor des ganzen Landes – das liegt nicht zuletzt am riesigen Hafen. Unser Karatschi Reiseführer soll euch die Reiseplanung vereinfachen. Wir verraten euch unsere liebsten Karatschi Sehenswürdigkeiten und die besten Highlights. Auch geben wir euch Tipps für die  Anreise nach Karatschi in Pakistan, empfehlen euch Hotels, Transportmittel, Restaurants und mehr.

Eines können wir euch schon verraten: Die Hafenstadt Karachi in Pakistan kann einen ganz schön überfordern. So laut, so hektisch und so voll ist fast keine andere Stadt in Pakistan. Karatschi ist die Schöne und das Biest in einem. Eine Stadt mit vielen Gesichtern.

Kennst du schon unser Buch Backpacking in Pakistan? Auf 288 Seiten nehmen wir dich mit auf unsere Reise durch Pakistan. Das ist mit Abstand die beste Vorbereitung, die du haben kannst!

Backpacking in Pakistan - unser eigenes Bucht

Allgemeine Tipps für Pakistan Reisen:

Alle Pakistan Tipps & Reiseberichte im Pakistan Blog
Pakistan Urlaub: Highlights, Sehenswürdigkeiten & Tipps
Pakistan Sehenswürdigkeiten: Von Islamabad bis Karatschi
Pakistan Rundreise: Die perfekte Route für 3 Wochen

Tipps zur Pakistan Reisevorbereitung:

Pakistan Hotels: Wo kann man am besten übernachten?
Pakistan Fortbewegung: Tipps für Bus, Zug, Uber & Co.
Sicherheit in Pakistan: Ist Pakistan ein sicheres Reiseland?
Pakistanisches Essen: Diese Gerichte dürft ihr nicht verpassen
Verhalten in Pakistan: Unser Pakistan-Knigge für deine Reise

Städteguides für Pakistan:

Lahore in Pakistan: 15 Sehenswürdigkeiten, Highlights & Tipps
Islamabad in Pakistan: 11 Sehenswürdigkeiten & Tipps

Pakistan Reiseberichte:

Walled City Lahore: Im Labyrinth 

Mit 16,9 Millionen Einwohnern ist Karatschi eine echte Megastadt. Ganz im Süden von Pakistan in der Region Sindh gelegen, ist sie ganz anders als Lahore und Islamabad. Seien es die Kamele am Stadtstrand, die riesigen glitzernden Einkaufszentren oder aber die vielen Gassen, in denen man sich viel zu häufig verliert. Die Stadt ist riesig und, um ehrlich zu sein, gar nicht mal so charmant, wie die kleine Schwester Lahore. Trotzdem hat die ehemalige Hauptstadt Pakistans eine Menge zu bieten.Typisch Karatschi: Sonnenuntergang am Clifton Beach

Karatschi Sehenswürdigkeiten & Highlights

Eine Citytour der wichtigsten Karatschi Sehenswürdigkeiten kann ganz schön in die Knochen gehen. Aber es lohnt sich. Unsere besten Highlights und liebsten Karatschi Sehenswürdigkeiten wollen wir euch genauer vorstellen.

Mausoleum Quaid (Mazar-e-Quaid)

Die Stadt ist voller Erinnerungen an den Gründungsvater Pakistans Muhammad Ali Jinnah oder wie die Pakistaner ihn nennen Qaid-e Azam bzw. Baba-e-Qaum. Er wurde in Karatschi geboren und ist hier auch aufgewachsen. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das Mausoleum Quaid und sein ehemaliges Haus, das heute zu einem Museum umgeformt wurde.

Das Mausoleum Quaid befindet sich in einem 53 Hektar großen Park. Die letzte Ruhestätte des Gründungsvaters von Pakistan ist in einen 75 x 75 m großen Marmorbau gelegt, das unheimlich futuristisch wirkt. Es befinden sich insgesamt 4 Gräber im Mausoleum: Das Grab von Fatima Jinnah, das von Liaquat Ali Khan, von Nurul Amin und von Muhammad Ali Jinnah.

Als Tourist kann man das Mausoleum besuchen. Am Eingang muss man wie am Flughafen durch einen Körperscanner gehen und seine Kameras abgeben. Im Inneren kann man sich auf eigene Faust bewegen. Direkt neben dem Mausoleum ist auch ein kleines Museum. Hier werden Überbleibsel von Jinnahs Leben ausgestellt, von seinem Auto über die Uniform bis hin zum Geschirr.

Infos:
Adresse: M.A Jinnah Rd, Central Jacob Lines Ghm، Karatschi
Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Sonntag von 14:00 bis 17:30 Uhr, Mittwoch, Donnerstag und Sonntag 24 Stunden geöffnet und Freitag von 20:00 bis 0 Uhr
Eintritt: 50 PKR (ca. 0,27 €)

Quaid-e-Azam House

Das Quaid-e-Azam House ist auch als Flagstaff House bekannt. Dabei handelt es sich um das ehemalige Haus von Muhammad Ali Jinnah, in dem er von 1944 bis zu seinem Tod im Jahre 1948 lebte. 1985 wurde das Gebäude schließlich von der pakistanischen Regierung gekauft und in ein Museum umgewandelt. Im Haus bekommt einen Einblick in das pompöse Leben des Gründungsvaters und darf außerdem seinen Fuhrpark bewundern.

Als Tourist kann man das Haus einfach besuchen, muss allerdings am Eingang den Reisepass vorlegen.

Unser Tipp: Am besten einfach eine Kopie des Reisepasses dabei haben, die dann bei den Wachmännern am Eingang lassen, damit sie während eures Besuchs den ganzen Papierkram machen können.

Infos:
Adresse: Fatima Jinnah Rd, Karachi Cantonment, Karatschi
Öffnungszeiten: Mittwoch geschlossen, Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr, ansonsten von 9:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
Eintritt: 50 PKR (ca. 0,27 €)

Frere Hall & Bücherbasar

Unweit vom Haus von Muhammad Ali Jinnah entfernt befindet sich die schöne Frère Hall und damit eine der wichtigsten Karatschi Sehenswürdigkeiten. Die Frère Hall stammt aus der frühen britischen Kolonialzeit in Sindh, wurde 1865 fertiggestellte und sollte ursprünglich als Rathaus von Karachi dienen. Nach dem Tod von Sir Henry Bartle Edward Frere im Jahr 1884 wurde das Gebäude zu seinen Ehren umbenannt. Frere war ein britischer Administrator, der dafür bekannt war, die wirtschaftliche Entwicklung in der Region Sindh zu fördern und die Sindhi-Sprache zur Verwaltungssprache in Sindh zu machen, anstatt die von den Moguln bevorzugte persische Sprache.Die Frere Hall gehört zu den Karatschi Sehenswürdigkeiten

Nach der Unabhängigkeit Pakistans wurde die Bibliothek des Saals in die Liaquat National Library umbenannt. Heute ist sie eine der größten Bibliotheken in Karatschi. Sie beherbergt eine Sammlung von mehr als 70.000 Büchern, darunter seltene und handgeschriebene Manuskripte.

Mittlerweile dient die Frere Hall auch als Veranstaltungsraum. Jeden Sonntag findet hier ein Bücherbasar statt, außerdem kann man sich auf der Grünanlage rund um das Gebäude perfekt vor der Hitze Karatschis schützen und eine Pause vom Großstadtmoloch machen.

Infos:
Adresse: Fatima Jinnah Rd, Saddar Civil Lines, Karatschi
Öffnungszeiten: täglich außer sonntags von 9:00 bis 17:00 Uhr
Eintritt: frei

Tooba Masjid

Die wohl coolste Moschee in ganz Pakistan ist die Tooba Masjid (auch bekannt als Gol Masjid). Sie liegt in der etwas außerhalb gelegenen DHA, der Defense Housing Authority, und damit weit ab vom Schuss, ist aber architektonisch ein echtes Highlight.

Der Bau der Tooba Moschee begann 1966 und wurde 1969 abgeschlossen. Die Moschee wurde vom pakistanischen Architekten Babar Hamid Chauhan entworfen, der Ingenieur war Zaheer Haider Naqvi. In die Tooba Masjid passen bis zu 5.000 Personen.

Fun Fact: Anscheinend hat die Tooba Masjid die größte Ein-Kuppel-Konstruktion der Welt.

Infos:
Adresse: Old Korangi Rd, Sabir SRE Karachi Cantonment, Karatschi
Eintritt: freiDie Tooba Masjid in Karatschi

Mohatta Palace (Mohatta Palast Museum)

Der Mohatta-Palast wurde von Agha Ahmed Hussain entworfen und im Jahre 1927 im noblen Küstengebiet von Clifton als Sommerhaus von Shivratan Mohatta fertiggestellt. Mohatta war ein hinduistischer Marwari-Geschäftsmann aus dem heutigen indischen Bundesstaat Rajasthan.

Der Palast wurde in der traditionellen Bauweise der Steinpaläste von Rajasthan erbaut, wobei rosa Jodhpur-Stein in Kombination mit dem lokalen gelben Stein aus dem nahen Gizri verwendet wurden. Mohatta konnte dieses Gebäude nur etwa zwei Jahrzehnte vor der Teilung Britisch-Indiens genießen. Danach verließ er Karatschi, um nach Indien zu ziehen.

Heute ist der Mohatta-Palast ein Museum und gilt als eine der Karatschi Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpassen sollte. Man bekommt nicht nur einen Einblick ins das Leben der früheren Oberschicht, sondern kann auch wechselnde Ausstellungen besuchen.

Infos:
Adresse: 7 Hatim Alvi Rd, Block 5 Old Clifton, Karachi, Karachi City, Sindh 75600, Pakistan
Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag von 11:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt: 30 PAK (ca. 0,16 €)Zu den Sehenswürdigkeiten in Karatschi gehört auch der Mohatta Palast

Die Strände von Karatschi

Karatschi liegt am südlichen Zipfel von Pakistan. Natürlich gibt es hier also auch Strände, die besonders im Sommer bei Temperaturen von bis zu 50 Grad eine echte Erfrischung sind. Allerdings sind die Strände in Karatschi nicht so, wie man sich einen typischen Strand vorstellt. Die Strände sind zumeist dreckig, vollgestopft mit Plastik und wirklich am Strand liegen kann man aufgrund der Religion sowieso nicht.

Clifton Beach: Der Star unter allen

Der berühmteste und sehenswerteste Strand in Karatschi ist Clifton Beach, der sich direkt hinter dem riesigen Shopping-Center Dolmen Mall befindet. Der Gang zum Strand führt durch einen kleinen Basar, auf dem an Ständen Souvenirs, Spielzeug und Snacks wie gegrillte Maiskolben verkauft werden. Am Strand selbst gibt es auch noch einige Essensstände, an denen zum Beispiel Chana Chaat (vegetarische Snack aus Paratha, Joghurt und Gemüse) verkauft wird.

Auf kleinen Plastikstühlen kann man hier den Sonnenuntergang beobachten. Gerade zu der Zeit trifft sich hier ganz Karatschi. Großfamilien schlagen ihre Lager auf, die Oberschicht reitet auf Kamelen durch den Sand und die Jugend heizt mit eine Art Quads durch das ewige Watt. Ehrlich, schön ist Clifton Beach nicht, aber zum Sonnenuntergang wirklich einen Besuch wert.

Weitere Strände in Karatschi, Pakistan:

  • Sandspit Beach
  • Hawke’s Bay Beach
  • French Beach
  • Russian Beach
  • Paradise Beach

Pakistan Air Force Museum

Klingt komisch, ist aber echt sehenswert: das Pakistan Air Force Museum PAF (Pakistanisches Luftwaffenmuseum). Nördlich des Zentrums kann man alte Flugzeuge der pakistanischen Armee bestaunen und in einem echten Hangar durch die (Kriegs-)Geschichte des Landes spazieren.

Ein Großteil der Flugzeuge, Waffen und Radargeräte werden im Park ausgestellt. Gleichzeitig zeigt das überdachte Hauptmuseum alle wichtigen Kampfflugzeuge, die von der pakistanischen Luftwaffe eingesetzt wurden. Das Museum beherbergt auch das Vickers VC.1 Viking-Flugzeug, das von Mohammed Ali Jinnah, dem Gründer Pakistans, und einem Folland Gnat der indischen Luftwaffe eingesetzt wurde und im indopakistanischen Krieg von 1965 in der pakistanischen Stadt Pasrur gelandet ist. Ebenfalls ausgestellt sind die maßstabsgetreuen Modelle einiger des Ersten Weltkriegs, des Zweiten Weltkriegs und einiger moderner Flugzeuge und Fotogalerien fast aller Staffeln der pakistanischen Luftwaffe.

Das Pakistan Air Force Museum ist eine ungewöhnliche Option unter den Karatschi Sehenswürdigkeiten. Trotzdem kann man das PAF ganz einfach und individuell als Tourist besuchen und ist ein Erlebnis für sich.

Infos:
Adresse: PAF Museum Road، Shahrah-e-Faisal Rd, Faisal Cantonment, Karatschi
Öffnungszeiten: Freitag von 15:00 bis 21:00 Uhr, ansonsten täglich von 9:00 bis 21:00 Uhr
Eintritt: 50 PAK (ca. 0,27 €)Pakistan Air Force Museum: Ein guter Tipp für einen Tag in KaratschiFolland Gnat im Pakistan Air Force Museum

Die Märkte von Karatschi

Durch die ganze Stadt fegt grad eine Art Säuberungswind, der viele Märkte und Straßenstände einfach wegpustet. Viele Märkte sind also heute leider schon verschwunden. Wer aber genau sucht, der findet trotzdem noch ein paar quirlige Marktstraßen.

Empress Market & Bohri Bazar

Der Empress Markt liegt im Stadtviertel Saddar in Karatschi und geht auf die britische Raj-Ära zurück. Heute gehört es zu den beliebtesten und belebtesten Einkaufsmöglichkeiten in Karatschi. Eigentlich galt nur ein einziges Gebäude als Empress Market. Nämlich eine richtige Markthalle mit Turm, die zwischen 1884 bis 1889 zu Ehren der Queen Victoria (damals Kaiserin von Indien), errichtet wurde. Im Laufe der Zeit haben sich rund um diese Markthalle etliche Stände gebildet, die jedoch in einer Säuberungsaktion ab 2018 geschlossen wurden. Leider ist heute auch die Markthalle selbst geschlossen.

Wer den Empress Market trotzdem besucht, kann sich die alte Markthalle von außen anschauen und durch die Gassen rund um die Halle schlendern. Hier findet man immer noch viele Stände mit Streetfood und traditioneller pakistanischer Kleidung, die übrigens zum Bohri Bazar gehören.

Infos:
Adresse: Depot Lines, Karatschi

Zainab Market

Wer nach Kleidung sucht, ist im Zainab Market richtig. Auf mehreren Etagen gibt es hier alles von Lederjacken über T-Shirts bis hin zu Mützen und Schals. Der Zainab Market ist außerdem perfekt, um ein paar Souvenirs, wie zum Beispiel die typisch pakistanische (und afghanische) Mütze Pakol zu kaufen.

Infos:
Adresse: Abdullah Haroon Rd, Saddar Karatschi

Cooperative Market

Der Cooperative Market ist eine Art Kellermarkt, in dem es die typisch pakistanische Männerkleidung Shalwar Kamiz in allen Formen und Variationen zu kaufen gibt. Ein Shalwar Kamiz besteht immer aus zwei Teilen, dem Shalwar, einer lockeren Hose) und dem Kamiz (einem Tunika-ähnlichen Hemd). Im Cooperative Markt gibt es zum einen Stoffhändler und Schneider, die das Kamiz innerhalb von ein paar Tagen passgenau anfertigen und zum anderen auch Shops, in denen man fertige Sets kaufen kann. Letzteres ist auf jeden Fall die touristenfreundlichere Variante.

Übrigens: Eigentlich ist der Cooperative Market ein Elektronikmarkt, aber im „Basement“, also im untersten Stockwerk, haben sich im Laufe der Zeit etliche Schneider, Stoffhändler und Shalwar Kamiz Shops angesiedelt.

Infos:
Adresse: Abdullah Haroon Rd, Artillery Maidan, Karatschi

St. Patrick’s Cathedral

Eine Kirche in einem streng muslimischen Land? Ja. Die St. Patricks Kathedrale ist die Bischofskirche des Erzbistums Karatschi und wurde an jener Stelle errichtet, auf der 1845 der erste christliche Kirchenbau entstand. Sie liegt an der Straße Shahrah-e-Iraq in Saddar Town, dem Innenstadtsteil von Karatschi. Sie ist die Bischofskirche des Erzbistums Karatschi und wird nicht nur von Christen zu den wichtigen Karatschi Sehenswürdigkeiten gezählt.

Die heutige Kathedrale entwarf der deutsche Jesuitenpater Karl Wagner (1821–1869). Die St. Patricks Cathedral besteht aus einer dreischiffigen Basilika mit Querhaus in neogotischem Stil, wurde aus gelbem Gizristein, einer lokalen Sandsteinvariante errichtet, hat eine Länge von 52 Metern, ist 22 Meter breit und fasst 1.500 Menschen.

Infos:
Adresse: Shahrah-e-Iraq, Saddar Karatschi
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8:00 bis 14:00 Uhr
Eintritt: frei

Gandhi Garden bzw. Karatschi Zoo

Der Karachi Zoo, der im Jahr 1878 gegründet wurde, wurde allgemein als „Mahatma Gandhi Garden“ bezeichnet. 1861 wurde der Zoo von der Regierung an die Gemeinde übertragen.

Nach der Unabhängigkeit Pakistans im Jahr 1947 wurde der Name in „Karachi Zoological Gardens“ oder kurz „Karachi Zoo“ geändert. Seit 1992 gibt es in dem Zoo auch ein Naturkundemuseum. Derzeit beträgt die Gesamtstärke des Karachi Zoos etwa 240 Mitarbeiter.

Tatsächlich ist der Zoo in Karatschi permanent in den pakistanischen Medien vertreten, da der Artenschutz und vor allem der Umgang mit den Tieren stark kritisiert wird. Wir würden den Besuch im Zoo von daher nicht empfehlen.

Infos:
Adresse: Nishtar Rd, Garden East Millat Nagar, Karatschi
Öffnungszeiten: täglich von 8:00 bis 20:00 Uhr, Mittwoch dürfen nur Frauen und Kinder in den Zoo
Eintritt: 5 PAK (ca. 0,02 €)Gemälde am Straßenrand von Karatschi

National Museum of Pakistan

1950 wurde das Pakistanische Nationalmuseum zunächst in der Frere Hall eröffnet bevor es 1970 dann in sein jetziges Gebäude zog. Das Nationalmuseum verfügt über mehr als 300 Exemplare des Korans und eine wichtige Sammlung von Gegenständen, die sich auf das kulturelle Erbe Pakistans beziehen. Generell wird im Nationalmuseum natürlich viel von der Geschichte Pakistans erklärt, historische Momente gezeigt und anhand verschiedener Gemälde, Skulpturen und andere Artefakte einmal quer durch die Geschichte des Landes gefegt.

Definitiv sehenswert für alle, die ein bisschen mehr über Pakistan lernen möchten.

Infos:
Adresse: Shahrah-e-Kemal Ataturk, Saddar Karatschi, Karatschi City
Öffnungszeiten: täglich (außer mittwochs) von 9:00 bis 17:00 geöffnet
Eintritt: 50 PAK (ca. 0,27 €)

Pakistan Maritime Museum

Das Pakistan Maritime Museum befindet sich in einem 28 Hektar großen Park. Es besteht aus sechs Galerien und einem Auditorium. Neben einer Menge Geschichte über die Marine, den Fischfang und viele andere maritime Themen zeigt das Museum auch das U-Boot PNS Hangor (S131) ​​der Daphne-Klasse, das Minensuchboot PNS Mujahid (M164), ein Breguet Atlantik-Flugzeug und einen Holzkahn, der dem Marinechef in den 1960er Jahren von der Majestät übergeben wurde.

Infos:
Adresse: Habib Ibrahim Rehmatullah Road, Karsaz Faisal Cantonment, Karatschi
Öffnungszeiten: täglich von 9:00 bis 22:00 Uhr
Eintritt: 60 PAK (ca. 0,33 €)

Karachi Fish Harbour

Direkt hinter dem Kemari Hafen, den man als Tourist zwar besuchen, jedoch keine Fotos schießen darf, weil es ein Militärgebiet ist, befindet sich der Karachi Fish Harbour, an dem 90 % des pakistanischen Fischs sowie Meerestiere verkauft werden.

Insidertipp: Ihr könnt euch hier Fisch kaufen und direkt um die Ecke vom Markt frisch grillen lassen.

Karatschi Hotel Tipps

Dadurch, dass der Transport in Karatschi dank Uber und Careem super gut funktioniert, ist die Lage des Hotels eigentlich egal. Unter Pakistanern gilt jedoch Clifton als eine gute Lage, da man von hier aus nicht nur schnell an den Stränden, sondern auch auf den Märkten ist.

Wir haben nördlich der Stadt geschlafen und brauchten meist 30 bis 40 Minuten um wirklich in die Stadt zu kommen. Das ist zwar sehr lang, jedoch haben wir hier unheimlich viel Geld gespart.

Hotel: Gulzar House

Preis: 14€ für zwei Personen im Doppelzimmer, Frühstück kostet 1€ pro Person

Wie war’s? Das Hotel ist sicher nicht das Beste, in dem wir jemals geschlafen haben. Die Angestellten sind mürrisch und lustlos und die Zimmer sehr einfach eingerichtet. Auch die Lage ist für einen Städtetrip in Karachi nicht ideal. Allerdings ist es sehr, sehr günstig und nur 10 Minuten vom Flughafen entfernt. Wer also einen sehr frühen Flug ab Karachi hat (wie wir), der kann hier locker eine Nacht verbringen. Allen anderen empfehlen wir ein Hotel im Zentrum zu buchen.

War es sicher? Sehr sicher, denn das Hotel ist mitten in einem Wohnviertel.

Unsere Unterkunftsempfehlungen: Hier sind ein paar ausgewählte Unterkünfte in Karatschi (Pakistan)

Gut und günstig:

Mittlere Preisklasse:

Mehr Komfort:

Weitere Empfehlungen für Unterkünfte im Land und unsere ganz persönlichen Pakistan Hotel-Tipps bietet unser Guide für den Pakistan Urlaub.

Pakistan Urlaub: Highlights, Sehenswürdigkeiten & Tipps

Obststand in Karatschi

Essen in Karatschi und Pakistan

“Habt ihr Nihari gegessen?” – Eine Frage, die man in Pakistan bekommt, wenn man erzählt, dass man in Karatschi war. Die Megastadt lädt dazu ein, sich von Straße zur Straße durchzufuttern. Hier dampft und köchelt es an allen Seiten und Ecken. Dazu kommt, dass eine gesamte Straße hier “Food Street” heißt und alle möglichen pakistanischen Gerichte auf engstem Raum vereint.

Foodmekka: Karatschi vs. Lahore

Karatschi und Lahore sind wie Melbourne und Sydney. Eine denkt immer, sie wäre besser, vor allem, wenn es um die Küche geht. Während Lahore von sich behauptet, das absolute Food-Mekka zu sein, denkt Karatschi von sich genau das gleiche. Zugegeben, wir sind größere Fans von Lahore, haben uns aber dennoch durch die Straßen von Karatschi gefuttert.

Karatschi Essen: Von Dhabas bis Chai Walas

Das Essen in der Millionenstadt ist ein Mix aus vielen verschiedenen Einflüssen, Ethnien und Traditionen. Bekannt für Karatschi sind vor allem Dhabas, kleine, meist familiäre Essensstände, die über Generationen hinweg geführt werden und sogenannte Chai Walas. Dabei handelt es sich um Teegärten.

Die beste Straße, um einen Einblick in die Küche von Karachi zu bekommen, ist der Burns Road. Übrigens: Karatschi ist eine absolute Gill-Stadt. Gerade am Abend steigt an fast jeder Ecke tiefer dunkler Rauch von den Grillstationen auf. Kein Wunder also, dass Kebabs zum Nationalgericht von Karatschi gehören, oder?Sonnenuntergang und Straßensnacks in Karatschi

Pakistanisches Essen – 5 Gerichte, die du in Karatschi unbedingt probieren solltest:

  • Bihari Tikka: Kein anderes Gericht spricht so sehr für Karatschi, wie dieses würzig gegrillte Hähnchen. Unbedingt probieren und dazu Puri Paratha snacken.
  • Seekh Kebab: Sieht ein bisschen aus wie Köfte, ist aber länger und wird als Masse um einen Spieß geklebt und dann auf den Grill gelegt. Lecker!
  • Haleem: Ein Eintopf aus Mehl, Suppe, Linsen, Gerste, Fleisch und verschiedenen Gewürzen. Den besten gibt es übrigens bei Mazedar Haleem in der Burns Road.
  • Afghani Boti: Das Viertel Sohrab Goth ist überwiegend von Pakhtuns bevölkert und verfügt über einige der besten afghanischen Dhabas der Stadt, die zusammen als Al-Asif-Platz bezeichnet werden. Vielleicht ist das nicht gerade der sicherste Ort für ein Abendessen, dafür sind vor allem die saftigen afghanischen Grillgerichte hier echt verdammt lecker.
  • Nihari: Dieser Eintopf ist das Nationalgericht von Karatschi und muss unbedingt probiert werden. Das beste Nihari gibt es im Ghaffar Kabab House (Riaz Masjid، Dehli Saudagar Rd No. 4, Delhi Mercantile Society PECHS).

Mehr Infos über die besten pakistanischen Gerichte und die Küche des Landes bietet unser Guide für Pakistanisches Essen.

Pakistanisches Essen: Diese Gerichte dürft ihr nicht verpassen

Restaurants & Cafés in Karatschi

Ein paar unserer liebsten Restaurants in Karatschi, Pakistan, sind die folgenden:

Mirchili
Eine kleine Chilischote verrät, worum es im Mirchili geht: um scharfes Essen. Allerdings ist das gar nicht so scharf, sondern eher vornehmlich vegetarisch, was es so in Pakistan selten gibt. Hier stehen viele Kichererbsen-Gerichte auf der Karte und eine Menge Burgervarianten, die aus der Streetfoodszene stammen.

Unser Geheimtipp: Unbedingt den Chapli Kebab probieren.
Adresse: 15C Badar Commercial Street 10, Phase V Badar Commercial Area Phase 5 Defence Housing Authority, Karatschi

Chai Whala Bukhari
Eine Besonderheit der Foodszene von Karatschi ist, dass sich auf freien Plätzen und unter freiem Himmel kleine Teeläden, Chai Whalas, angesiedelt haben. Einer davon ist der Chai Whala Bukhari. Die Fassade des Ladens ist Phool Patti Design (dem LKW-Design in Pakistan) und getrunken wird auf der Wiese gegenüber. Das Beste? Hier kann man die Einheimischen beim Backgammon zuschauen und sich so richtig local fühlen.
Adresse: Shop 2 & 3, Plot # 1C, Chota, Bukhari Commercial Area Phase 6 Defence Housing Authority, Karatschi

Bundoo Khan
Wenn es dunkel wird, beginnt es überall zu rauchen. Nicht von Zigaretten, sondern aus richtig lecker riechenden Grillläden, in denen etliche Hackröllchen oder Fleischspieße am Abend über das heiße Feuer rollen. Einer dieser Läden ist Bundoo Khan. Tipp: Reshmi Kebab hier ist zwar unglaublich lecker, allerdings sehr klein. Also direkt ein paar mehr bestellen!
Adresse: 10th Street, Badar Commercial, DHA Phase V Extension, Karatschi

Tooso Nashta
Wer den Tag richtig einheimisch beginnen möchte, der muss unbedingt im Tooso Nashta frühstücken. Zwar hat das Restaurant von morgens bis abends geöffnet, jedoch ist gerade das Frühstück sehr typisch. Es gibt Halwa Puri: frittiertes Brot mit Halwa, Linsen und Kichererbsen für 200 RS inklusive Chai. Tipp: Unbedingt ein Foto von der 70er-Jahre-Fassade machen.
Adresse: 25, Commercial Area Alamgir Road near AllahWali Chorangi، Bahadurabad Karatschi

Bombay Chaat
Dieser kleine Laden steckt mitten im quirligen Marktbezirk Bohra Bazar von Karatschi und macht hier schon seit knapp 40 Jahren Chaat. Hinsetzen, die Karte hoch und runter bestellen und mit dem Abwaschjungen, der im Dach sitzt, lachen.
Adresse: SH 8 BL B KDA BLDG، Bohra Bazaar Saddar, Karatschi

Do Darya
Eines der edelsten und teuersten Restaurants in Karatschi, aber auch eines, das die beste Aussicht hat: das Do Darya. Das liegt nämlich direkt am Wasser und wurde mehr oder weniger direkt in die Klippen gebaut. Ein perfekter Ort für das Abschiedsessen.
Adresse: Sea View Rd, D.H.A. Phase 8 Zone C Phase 8 Defence Housing Authority, Karatschi

Beste Reisezeit für Karatschi

Wann sollte man nach Karatschi, Pakistan reisen? Diese Frage muss man sich bei der Reiseplanung stellen, denn es gibt Jahreszeiten, da ist die Stadt und das Wetter unerträglich heiß. Karatschi kann von Mai bis Juli sehr heiß werden und kratzt dann nicht selten an der 40-Grad-Marke.

Empfehlenswert für eine Reise nach Karatschi sind deshalb die Monate Dezember bis März. Dann sind die Temperaturen und das Klima angenehm und die Niederschläge gering. Viel Niederschlag gibt es übrigens ohnehin nicht. Einzig im Juli kommt es zu Regen, da die Stadt dann vom Sommermonsun gestreift wird.

Wie lange sollte man in Karatschi bleiben?

Um die pakistanische Großstadt so richtig zu erleben, sollten mindestens drei Tage eingeplant werden. Das reicht, um die wichtigsten Karatschi Sehenswürdigkeiten zu sehen. Aber auch, um vielleicht einen Tagesausflug zu machen oder sich in den Märkten zu verlaufen.

Dennoch kann man in Karatschi locker eine ganze Woche verbringen und sich auch mal treiben lassen. Wir können durchaus empfehlen, länger hier zu bleiben. Auch um Ausflüge von Karatschi zu unternehmen, wie z.B. nach Mubarak oder zu den ca. 30 Kilometer entfernten Chaukhandi-Gräbern.

Anreise nach Karatschi

Anreise mit dem Flugzeug nach Karatschi

Der Flughafen Jinnah International wird von den gängigen internationalen Airlines angeflogen. Er liegt im Nordosten der Stadt und ist etwa 20 Kilometer vom Zentrum entfernt. Beispielsweise geht es mit Turkish Airlines ab Deutschland über Istanbul oder mit Qatar Airways über Doha nach Karatschi. Alternativ bietet auch Oman Air Flüge über Muscat an. Direktflüge gibt es ab Deutschland, Österreich oder Schweiz bisher noch nicht nach Karatschi.

Wo findet man günstige Pakistan Flüge?

Unser Tipp: Wir haben gute Erfahrungen mit der Flugsuchmaschine Momondo gemacht. Hier werden die günstigen Flüge verschiedener Anbieter verglichen.

Günstige Flüge nach Karatschi

Ausführliche Airline-Bewertungen und Reviews findet ihr im Flyers Archive:

Zu allen Airline-Bewertungen

Wie kommt man vom Flughafen Karatschi in das Zentrum?

Da der Flughafen recht weit vom Zentrum entfernt ist, sollte man etwas Zeit für diese Fahrt einplanen. Am einfachsten klappt der Transport über die beiden Fahrdienstanbieter Careem oder Uber.

Anreise mit dem Bus nach Karatschi

Wer such schon in Pakistan befindet und mit dem Bus zum Beispiel von Lahore oder Bahawalpur in die Megastadt fährt, der wird womöglich mit dem DAEWOO ankommen. Der Busbahnhof von DAEWOO liegt außerhalb der Stadt, jedoch werden direkt bei der Ankunft des Busses Transportmöglichkeiten in Form von Taxis in die Stadt angeboten.

Anreise mit dem Zug nach Karatschi

Wer mit dem Zug nach Karatschi fährt, der kommt wahrscheinlich an der Cantontment Karachi Railway Station an. Sie wird CANTT Station abgekürzt und liegt knapp sieben Kilometer vom Zentrum entfernt. Zugtickets kann man in Pakistan nur an den Bahnhöfen kaufen. Mehr Infos zum Zugfahren in Pakistan gibt es hier:

Pakistan Fortbewegung & Transportmittel: Tipps für Bus, Zug, Uber & Co.

Fortbewegung in Karatschi

Was den Transport in Karatschi angeht, sind die Fahrdienstapps UBER und Careem die besten Möglichkeiten, um schnell, günstig und vor allem einfach von A nach B zu kommen.

Kleiner Tipp: Bei Careem gibt es auch die Möglichkeit mit Bargeld zu zahlen. Wer also ein komisches Gefühl dabei hat, kleine Summen per App mit der Kreditkarte zu zahlen, der kann auch einfach bar zahlen.

Internet in Karatschi

Sim-Karten und Internetpakete sind in Pakistan sehr günstig und vor allem unglaublich gut. Empfehlenswert ist der Anbieter ZONG. Touristen in Pakistan können im “ZONG Customer Experience Center” eine Sim-Karte kaufen und einen Internetplan aktivieren. Besonders lohnt sich das Angebot mit 12GB für 1200 Rs. (ca. 7,50 €).

Achtung: Für die Registrierung wird ein Reisepass benötigt.

Ausflüge von Karatschi

Von Karatschi aus kann man sich in Richtung Belutschistan machen oder aber die kleinen Fischerdörfer wie Mubarak besuchen. Wer Interesse an Ausgrabungsstätten hat, der sollte unbedingt die Chaukhandi Tombs besuchen.

Pakistan & Karatschi Reiseführer

Deine Suche nach einem Reiseführer für Pakistan und Karatschi endet genau hier. Nämlich bei diesem Artikel, den du gerade liest. Gedruckte Reiseführer wie von Lonely Planet, DuMont, Reise Know-how, Trescher oder Loose gibt es leider keine.

Dafür haben wir ein ganzes Buch über Pakistan geschrieben. Backpacking in Pakistan ist seit März 2020 im Handel erhältlich und nimmt dich einmal mit auf unsere Reise durch Pakistan.Backpacking in Pakistan - unser eigenes Bucht

Backpacking in Pakistan auf Amazon kaufen
Backpacking in Pakistan bei Thalia kaufen
Backpacking in Pakistan bei Hugendubel kaufen

Erst seit einigen Jahren ist Pakistan eine neue Trenddestination. Das Land ist unter Abenteuer-Reisenden und Weltenbummlern wieder im Kommen. Auf kurz oder lang wird es also sicher auch Karatschi Reiseführer und Pakistan Reiseführer geben. Bis dahin können wir auf unsere Reiseberichte, Reisegeschichten und Reiseführer im Travellers Archive verweisen.

Außerdem empfehlen wir das Buch KulturSchock Islam aus dem Reise Know-How. Es führt genial in die Alltagskultur, Traditionen und Verhaltensregeln der islamischen Welt ein.

Mehr Pakistan Reisetipps

Mehr Tipps für das Reisen in Pakistan bietet unser Guide für den Pakistan Urlaub. Hier erklären wir die wichtigsten Verhaltensregeln und Wissenswertes für die Einreise und das Pakistan-Visum. Auch erfahrt ihr alles zum Thema Reisekosten, Gesundheit, Internet, Sim-Karte, Sicherheit, Religion und dem Reisen als Frau in Pakistan.

Pakistan Urlaub: Alle Sehenswürdigkeiten und die besten Tipps

Alle Pakistan Reisegeschichten und noch mehr Reiseführer findet ihr auf dem Pakistan Blog:

Lies hier alle Reiseberichte und Reiseführer im Pakistan Blog

Noch Fragen?

Fehlt was in unserem Guide über Karatschi, Pakistan? Gibt es Karatschi Sehenswürdigkeiten, die hier fehlen? Hinterlasst eure Insidertipps gerne in einem Kommentar!

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.