Mit der Rikscha durch Karatschi
Inhaltsverzeichnis

In einem Land mit so vielen Einwohnern wie Pakistan, gibt es Verkehrsmittel wie Sand am Meer. Wer von einer Stadt in die andere reisen will, der wählt zwischen einer Fahrt mit dem Zug, dem Bus oder sogar mit einem eigenen Fahrer. Innerhalb der Städte sind die Reisemöglichkeiten und Optionen für Transportmittel in Pakistan noch größer. Hier haben Apps wie UBER und Careem das legendäre Taxi längst eingeholt und erfreuen sich großer Beliebtheit – nicht zuletzt weil sie praktisch sind. In diesem Guide zu den besten Transportmitteln in Pakistan geben wir euch eine Übersicht und unsere besten Tipps zum Thema Pakistan Fortbewegung und erklären euch, wie ihr am besten von A nach B kommt.

Allgemeine Tipps für Pakistan Reisen:

Alle Pakistan Tipps & Reiseberichte im Pakistan Blog
Pakistan Urlaub: Highlights, Sehenswürdigkeiten & Tipps
Pakistan Sehenswürdigkeiten: Von Islamabad bis Karatschi
Pakistan Rundreise: Die perfekte Route für 3 Wochen

Tipps zur Pakistan Reisevorbereitung:

Pakistan Hotels: Wo kann man am besten übernachten?
Sicherheit in Pakistan: Ist Pakistan ein sicheres Reiseland?
Pakistanisches Essen: Diese Gerichte dürft ihr nicht verpassen
Verhalten in Pakistan: Unser Pakistan-Knigge für deine Reise

Städteguides für Pakistan:

Lahore in Pakistan: 15 Sehenswürdigkeiten, Highlights & Tipps
Islamabad in Pakistan: 11 Sehenswürdigkeiten & Tipps
Karatschi in Pakistan: 15 Sehenswürdigkeiten & Tipps

Pakistan Reiseberichte:

Walled City Lahore: Im Labyrinth 

Pakistan Fortbewegung

Allgemein muss hier für längere Strecken außerhalb der Stadt eine Warnung ausgesprochen werden. Denn Ausländer werden bei der Fortbewegung im Land von der Polizei oft auf Schritt und Tritt begleitet, wenn auch nur auf dem Papier. Als Ausländer sollte auf längeren Fahrten im Land, besonders mit dem Bus, immer eine Vielzahl an Passkopien mit sich tragen. Diese gilt es an Checkpoints und anderen Straßenkontrollen abzugeben.Typischer Straßenverkehr in Pakistan

In Zügen und Bussen kann es in manchen Landesteilen dazu kommen, dass man schwer bewaffneten Begleitschutz bekommt. Selbst in Zeiten, in denen die Sicherheitslage gut ist, wird auf das Wohl der Ausländer stets bis zum Maximum geachtet. Es gilt also immer im Hinterkopf zu behalten, dass bewaffnete Polizei oder Militär Sicherheit ausstrahlen soll – und nicht Gefahr. Unser Tipp: eine gewisse Leichtigkeit im Umgang mit vielen Situationen kann oft nicht schaden. Dennoch sollte man zu jeder Zeit wachsam sein und lieber bedacht als übereilig agieren.

1. Busfahren in Pakistan

In Pakistan mit dem Bus zu fahren, ist ein Erlebnis, das jeder auf einer Pakistanreise unbedingt haben sollte. Das Busnetz ist im Land gut ausgebaut. So gibt es zahlreiche Busverbindungen innerhalb der Städte und zwischen allen größeren Städten. Gerade auf Langstrecken von mehreren Stunden stellen die Busse in Pakistan eine tolle Alternative zum Zugfahren dar und sind auch günstige als Züge.

Busfahren auf Langstrecken in Pakistan

Entscheidet man sich auf den Hauptstrecken der großen Städte wie von Islamabad nach Lahore oder von Lahore nach Hyderabad oder Karachi für einen Bus wird man absolut überhaupt keine Probleme haben. Ein guter Anbieter ist Daewoo, die eigene Busse besitzen und sogar eigene Busbahnhöfe führen. Auch den Bussen von der staatlichen Organisation Natco kommt man bei einer Reise durch Pakistan nicht vorbei. Gerade diese beiden Anbieter bieten oft Busse mit sehr gutem Komfort, sauber und zuverlässig. Wer also nur dreckige, lärmende Busse mit Löchern im Boden erwartet, wird also überrascht sein.

Die Straßen sind meist sehr gut ausgebaut. Abseits der großen Städte jedoch sind die Straßen oft in einem nicht besonders guten Zustand. Nördlich von Islamabad in Richtung Gilgit, Hunza und Feary Meadows gleichen die Bergstraßen oft eher unebenen Kieswegen. Solche Fahren dauern nicht ohne Grund oft unglaublich lange und können sich durch äußere Einflüsse wie einen Erdrutsch oft um viele Stunden verzögern.Fortbewegung in Pakistan klappt mit dem Bus ganz gutBusfahren klappt in Pakistan sehr leicht

Achtung bei der Pakistan Fortbewegung mit dem Bus: Die Busbahnhöfe befinden sich nicht selten etwas außerhalb der Stadt. In Karachi zum Beispiel befindet sich der große Busbahnhof etwas nördlich der Stadt, von wo aus es oft noch etliche Kilometer zum Zentrum sind. Busanbieter wie Daewoo bieten von dort oft einen Transport per Auto bis zum eigentlichen Ziel. Meist geht das ohne großes Verhandeln zum Fixpreis.

Wo bekommt man Tickets für Busse?

Fahrkarten für Überlandbusse kann man meist direkt an den Busbahnhöfen kaufen. Oft hilft das Hotel, das Guesthouse oder der Couchsurfing-Gastgeber gerne beim Kauf eines Bustickets.

Busfahren in den Städten von Pakistan

In der Stadt kommen oft etwas kleinere Busse und Minibusse zum Einsatz. Diese sind nicht selten über und über mit bunten Mustern bemalt. Der Grund hierfür ist die Kultur des Pakistanischen Truck Art, eine Kunstform bei der größere Wagen wie LKWs und eben Busse mit bunter Farbe bemalt werden. Oft tragen die Busse wie die Laster in den wildesten Muster und Farbmixe.

In der Stadt trifft man zusätzlich auf Busse, die im Inneren geschmückt sind, sei es mit Plüsch, rotem Samt oder auch im Innenraum mit rötlichem Licht versehen. Kurzum, die Pakistaner mögen es bunt. Und das bringt in den tristen Verkehr mit meist vollen Straßen einen fröhlichen Farbklecks den man mit der Zeit so lieb gewinnt, dass man immer wieder gerne mit dem Bus fährt.

Busse in der Stadt sind in Pakistan nach Geschlechtern getrennt. Dabei sitzen Frauen vorne beim Fahrer in einem abgetrennten Abteil, Männer nehmen im größeren Bereich weiter hinten Platz. Als alleinreisende Frau in Pakistan ist Busfahren allerdings trotzdem nicht immer die beste Wahl, da Frauen im Land für gewöhnlich überhaupt nicht alleine reisen. Das kann zu Problemen oder zumindest zu neugierigen Blicken führen. Die Wahl für ein Taxi, ein UBER oder Careem ist daher die bessere.Busse fahren auch in den Städten von Pakistan

2. Zugfahren in Pakistan

Das Zugfahren in Pakistan wird gerne mit dem Zugfahren in Indien vergleichen und das kommt aufgrund der Entstehung des Landes ja auch nicht von ungefähr. Tatsächlich aber gibt es viele Gemeinsamkeiten, aber auch kleine Unterschiede.

Zunächst einmal sehen die Züge nicht nur äußerlich sehr ähnlich aus, auch die Wagen sind gleich aufgebaut. Meist bestehen die Züge aus Sechser- bzw. Achterabteilen mit dem Gang auf einer Fensterseite, an der sich wiederum einzelne Sitzplätze. Die Sitzlehnen in den Abteilen lassen sich herunterklappen und damit in Betten verwandeln.

Welche Reiseklasse im Zug sollte man buchen?

Es gibt bis zu sechs verschiedene Klassen im Zug, die nicht so einfach zu durchschauen sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, der kann sich für die Erste Klasse entscheiden, mit der man auf jeden Fall nichts falsch macht. Wer hingegen das Abenteuer und die ein oder andere gute Unterhaltung mit Einheimischen sucht, der ist in den einfacheren Zugklassen besser aufgehoben.Historische Zug im Museum in Karatschi

Wie ist das Eisenbahnnetz in Pakistan?

Pakistan hat ein gut ausgebautes Zugnetz mit zahlreichen Verbindungen und Fahrplänen. Züge verbinden alle größeren Städte und viele kleinere Orte miteinander. Oft sind sie jedoch nicht unbedingt pünktlich. Wie auch in Indien ist das Fahren mit dem Zug vielmehr eine tolle Erfahrung, als ein praktisches Transportmittel von A nach B. Wer pünktlich sein will, der sollte eher mit dem Bus fahren.

Wo kauft man Zugtickets in Pakistan?

Am einfachsten ist es, direkt am Bahnhof die Tickets für die Fahrt mit dem Zug zu kaufen. Das sollte am besten am Tag vor der Abreise passieren. Touristen bekommen das Zugticket nur bei Vorlage des Reisepasses. Achtung: Viele Ticketschalter machen schon um 18 Uhr zu, also einfach im Laufe des Tages zum Bahnhof fahren und direkt vor Ort das Ticket für den kommenden Tag buchen.

Was ist besser zur Fortbewegung in Pakistan: Busfahren oder Bahnfahren in Pakistan?

Beides kann sehr komfortabel sein, aber genauso einen einfachen Standard daherkommen. Das hängt besonders beim Zugfahren natürlich von der gewählten Klasse ab. Während das Reisen mit dem Zug in den einfachsten Reiseklassen sogar günstiger sein kann als ein Bus, ist das Reisen in der First Class des Zuges natürlich um Längen teurer als jeder Bus.

3. Inlandsflüge in Pakistan

Wer nicht allzu sehr aufs Geld achten muss, der kann auch einen Inlandsflug in Pakistan in Erwägung ziehen. Die staatliche Fluggesellschaft Pakistans ist Pakistan International Airlines. Sie bietet ein gutes Streckennetz und verbindet alle größeren Städte miteinander. Geflogen wird mit ordentlichen Maschinen, die denen europäischer Airlines selten in etwas nachstehen.

Pakistan Fortbewegung per Flugzeug: Was kosten Inlandsflüge in Pakistan?

Die Preise für einen Flug in der Economy Class innerhalb von Pakistan sind mit denen innerhalb Deutschlands vergleichbar oder oft sogar günstiger.

Wo kauft man Flugtickets in Pakistan?

Flugtickets für Inlandsflüge in Pakistan kann man ganz einfach online kaufen. Aus unserer Erfahrung lohnt sich nicht nur ein Blick auf die Prise via Momondo oder Skyscanner, sondern auch direkt auf die Website von PIA, Pakistan International Airlines.

Was muss man an den Flughäfen in Pakistan beachten?

Die großen Städte in Pakistan verfügen über einen Flughafen, so zum Beispiel der Jinnah International Airport in Karachi, der Benazir Bhutto International Airport in Islamabad oder der Allama Iqbal International Airport in Lahore. Eine frühzeitige Anreise zum Flughafen von etwa 3 Stunden vor Abflug ist auch bei Inlandsflügen zu empfehlen, da die Sicherheitskontrollen nicht zu unterschätzen sind.Fortbewegung in Pakistan ist mit dem Taxi nicht ganz so einfach

4. Taxifahren in Pakistan

Bei einer Reise in Pakistan mit dem Taxi fahren? Absolut kein Problem. Denn es gibt in allen größeren Städten viele Taxis, die auch von Einheimischen gerne als Transportmittel genutzt werden. Es kann dabei aber vorkommen, dass man vom Fahrer abgewiesen wird. Das kann verschiedene Gründe haben. Einige Taxifahrer nehmen Touristen grundsätzlich ungern an, andere sprechen kein Englisch. Sollte man einmal von einem Fahrer abwiesen werden, einfach den nächsten fragen.

Pakistan Fortbewegung per Taxi: Wie ruft man sich in Pakistan ein Taxi?

Taxifahrer werden wie zuhause auch einfach mit der Hand an der Straße heran gewunken. Hotels und Guesthouses rufen für ihre Gäste auch gerne ein Taxi per Telefon. Besitzt man ein Handy mit pakistanischer SIM-Karte, kann man natürlich auch selbst ein telefonisch ein Taxi rufen.

Falls der Taxifahrer das Reiseziel nicht versteht, ist es gut wenn man einfach eine Adresse dabei hat. Dabei reicht oft schon ein Screenshot von Google oder sogar das Foto einer Sehenswürdigkeit oder einer Shoppingmall und schon ist die Sache klar.

Haben Taxis in Pakistan einen Taxameter?

Ja, offizielle Taxis haben in Pakistan einen Taxameter und die meisten Fahrer benutzen diesen auch automatisch. Sollte das mal nicht so sein, sollte man den Fahrer einfach darauf hinweisen. Es wird sich kaum jemand quer stellen.

Wie teuer ist Taxifahren in Pakistan?

Das Fahren mit dem Taxi ist in der Stadt oft günstig und daher eine unserer liebsten pakistanischen Transportmittel innerhalb der Städte. Das gilt auch für längere Strecken die auch durch Stau entstehen können. Man stürzt sich nicht in Unkosten, auch wenn Busse und Minibusse in der Stadt immer günstiger sind.

Der Preis für ein Taxi sind von Stadt zu Stadt unterschiedlich und liegt meist zwischen 20 Rs. Und 60 Rs. pro Kilometer. Auf diesen Preis wird eine Pauschale von 100-150 Rs. aufgeschlagen.Verkehrschaos gehört zu Pakistan dazu

Ist Taxifahren in Pakistan sicher?

Für Frauen die in Pakistan alleine reisen oder einmal alleine unterwegs sind, ist es empfehlenswert abends im Dunkeln lieber ein Taxi nehmen. Noch mehr ist die Buchung eines UBER oder Careem zu empfehlen, da jede Fahrt vom Transportunternehmen online getrackt wird, was zusätzliche Sicherheit darstellt. Lest auch unsere Tipps zum Fahren mit UBER und Careem in Pakistan weiter unten.

Welchem Taxiunternehmen kann man in Pakistan vertrauen?

Es gibt einige offizielle und angesehene Taxiunternehmen in Pakistan. Eines davon ist Metro Radio Cab. Sie bieten ein gutes Netz an Fahrern in vielen großen Städten, darunter Karachi, Lahore, Islamabad, Faislabad, Multan, Bahwalpur, Hyderabad, Sialkot, Muree und Rawalpindi. Die Taxinummer ist 111-222-787.

Kann man ein Taxi in Pakistan auch auf Langstrecken nehmen?

Ein Taxi auf Langstrecken durch Pakistan zu benutzen, ist eher ungewöhnlich und oft auch teuer. Man sollte sich vorher lieber nach Alternativen wie Bus und Minibus umsehen.Stau gibt es auch in den Gassen der engen Märkte

5. UBER und Careem fahren in Pakistan

Was Pakistan Fortbewegung angeht, ist eine sehr gute Alternative zum Taxifahren in Pakistan die beiden Apps Uber und Careem. Beide sind im Land weit verbreitet und sehr einfach zu benutze, um von A nach B zu kommen. Am besten lädt man sich die App schon vor der Anreise nach Pakistan auf das Smartphone und meldet sich mit einem Account an, so dass man in Pakistan direkt mit der Nutzung starten kann.

Wie nutzt man Careem und UBER in Pakistan

Die Nutzung von Careem und UBER in Pakistan ist noch einfacher als das Fahren mit dem Taxi aus dem einfachen Grund, dass man mit dem Fahrer überhaupt kein Wort wechseln muss. Beide erkennen Abholungsort und Zielort auf ihrem Handy und können ohne jegliche Sprachbarriere die Fahrt zusammen absolvieren.

Auch das Zahlen mit Bargeld wie beim Taxifahren fällt weg, da der Fahrpreis einfach über die App und damit über eine hinterlegte Kreditkarte bezahlt wird. Einfacher geht es nicht, sich in Pakistan fortzubewegen.

Noch ein weiterer Vorteil: Man kann sich ein Uber oder Careem an jeden beliebigen Ort bestellen. Auch an Orte, an denen selten Taxen zu finden sind.

Was kosten UBER und Careem in Pakistan?

Die Preise für Careem und Uber sind oft gleich und mit den Kosten von Taxis zu vergleichen. Oft sind sie sogar günstiger als das Fahren mit dem Taxi in Pakistan.Blick aus einem Uber in PakistanSchild in Karatschi

Kann man ein Auto mit Fahrer in Pakistan mieten?

Besonders im Norden von Pakistan ist es oft ratsam, sich für längere Fahrten ein Auto mit Fahrer zu buchen. Oft wird das vom Hotel arrangiert so dass man sich um nichts kümmern muss. Der Preis wiederum ist Verhandlungssache. Sollte es also keine passende Zug- oder Busverbindung geben, ist es oft hilfreich im Hotel oder Guesthouse nach einem Fahrer zu fragen.

Unser Tipp zur Pakistan Fortbewegung: Wer ein Reiseziel knapp außerhalb eines Zuständigkeitsbereich von UBER oder Careem wählt, der kann in Ausnahmefällen auf einen Trick zurückgreifen. So ist es möglich, einen Fahrer von UBER oder Careem nach einem anderen Fahrziel zu fragen, das weiter weg liegt. Dann handelt man einen neuen Preis dafür aus. Der Fahrer lässt daraufhin die Fahrtuhr bei UBER oder Careem einfach laufen, auch wenn er sich bereits außerhalb des Gebietes befindet. So hat er keinen Nachteil und ihr habt einen Fahrer, der euch solange ihr wollt dorthin fährt, wo ihr hin wollt.

6. Rikscha fahren in Pakistan

Ganz klar: Keine Pakistanreise ohne eine Fahrt mit der Rikscha. Die legendären zweirädrigen Wagen sind in Pakistan nicht weniger beliebt als in Indien oder auch in Thailand wo sie als Tuk-Tuk bekannt sind. In anderen Städten in Pakistan gibt es keine Rikschas dafür aber Chingchi – ein Hybrid von Rickshaw und Motorbike. Ein Gefährt, das man in Sachen Pakistan Fortbewegung unbedingt einmal vor Ort ausprobieren sollte.Mit der Rikscha durch Karatschi

Pakistan Fortbewegung: Wieso sollte man unbedingt Rikscha fahren in Pakistan?

Eine Fahrt mit der Rikscha ist entweder ein kurzes Vergnügen oder ein Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst. Oft sind die Rikschas sehr bunt, über und über geschmückt mit Leuchtgirlanden und erinnern vom Aussehen her wiederum an die berühmte Truck Art in Pakistan. Nicht selten erwischt man einen Fahrer der einem voller Stolz seine oft riesige Stereoanlage präsentiert, die er in sein Gefährt hineingebaut hat und die einem so laut ins Ohr jault, dass jedes Motorengeräusch in der Melodie pakistanischer Popmusik untergeht. Kurz gesagt: Fahrt unbedingt in Pakistan einmal mit der Rikscha, es ist ein echtes Erlebnis.

Wie ruft man sich eine Rikscha?

Die einfachste Art sich eine Rikascha zu rufen, ist von der Straße weg. Oft stehen die Fahrer auch an der Seite und warten auf Fahrgäste. Und das Beste: Man kann sich Rikschas mittlerweile sogar über UBER oder Careem rufen. Auf jeden Fall eines der lustigsten Verkehrsmittel in Pakistan.

Was kostet eine Rikscha in Pakistan?

Die Preise sind meist zu vergleichen mit denen von Taxis, oft jedoch sogar ein bisschen günstiger.

Noch Fragen zum Thema Pakistan Fortbewegung?

Habt ihr noch zum Transport in Pakistan und mit welchem Verkehrsmittel ihr am besten von A nach B kommt? Oder wart ihr selbst schon mal und könnt Reisetipps ergänzen? Wir freuen uns auf Kommentare.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.