Ponte de Piedades in Lagos
Inhaltsverzeichnis


Die Algarve in Portugal ist eines der beliebtesten Reiseziele in Europa. Das hat viele Gründe. Die Region im Süden von Portugal bietet fast das ganze Jahr über gutes Wetter, wunderschöne Städte wie Faro, Tavira, Albufeira und Lagos und eine der besten Gegenden für einen Portugal Roadtrip. Damit eure Algarve Rundreise zu einem echten Highlight wird, findet ihr hier unsere liebsten Sehenswürdigkeiten entlang der Küste und unsere persönlichen Insider-Tipps.

Algarve Sehenswürdigkeiten

Die Algarve in Portugal strotzt nur so vor tollen Sehenswürdigkeiten. Entlang der Küste warten sowohl bekannte Highlights wie die Städte Faro, Tavira und Lagos, aber auch viele versteckte Strände, Buchten und urige Orte.

Unsere liebsten Algarve Sehenswürdigkeiten lesen sich daher wie eine Perlenkette an Highlights, die man bei einem Portugal Roadtrip nicht verpassen sollte.Die Westküste der Algarve Portugal ist ein Traum.

Unsere Top 5 Algarve Sehenswürdigkeiten:

  1. Lagos:

    Die Stadt ist an Schönheit kaum zu überbieten. Hier trifft man auf enge Gassen, uralte Kirchen und kleine Cafés. Ein Fotomotiv neben dem anderen.

  2. Faro:

    Die bekannteste Stadt der Algarve in Portugal. Sie ist der perfekte Startpunkt für eine Rundreise und bietet selbst, eine wunderhübsche kleine Altstadt.

  3. Albufeira:

    Das kleine Albufeira ist vor allem bei Pauschaltouristen aus ganz Europa beliebt. Vor allem überzeugt sie durch die Lage an den Klippen und eine tolle Atmosphäre.

  4. Sagres & Cap von Sao Vicente:

    Das Cabo de São Vicente bei Sagres bildet gemeinsam mit der Ponta de Sagres die Südwestspitze des europäischen Festlands. Vor allem findet man hier eine 70 Meter hohe Steilküste und einen zuckersüßen Leuchtturm.

  5. Algarve Westküste:

    Die Westküste der Algarve ist der Geheimtipp an der Algarve. Während der Süden rund um Faro, Olhão und Albufeira und Lagos touristisch gut erschlossen ist, ist der Westen der Algarve noch wild und abenteuerlich. Ihr habt einen Camper in Portugal? Nichts wie hin!

Schaut auch in unsere anderen Portugal Reisetipps:

Alle Tipps und Highlights für den Portugal Urlaub im Überblick
Traumhafte Algarve: Unsere 11 liebsten Spots in der Region
Roadtrip Portugal: 14 Tage von Porto über Lissabon bis an die Algarve
Camping in Portugal: Unsere Insidertipps & schönsten Highlights
Die 17 schönsten Sehenswürdigkeiten in Lissabon
Die besten Lissabon Tipps für euren Städtetrip
Unsere 11 besten Lissabon Geheimtipps
Hotel Tipp: Review: Altis Belém Hotel & Spa, Lissabon
Baleal: Der junge Mann und die Taverna
Azoren Sehenswürdigkeiten: Insidertipps für die Paradiesinsel São Miguel

Camping an der Algarve in Portugal

Den großen Traum vom Camper in Portugal träumen viele. In letzter Zeit ist das Campen mit dem Campervan oder Wohnmobil total angesagt. Dabei bietet sich dafür kaum ein Land besser an, als Portugal und besondersdie Algarve. Hier gibt es zahlreiche Campingplätze, aber auch Stellplätze in der freien Natur wie beispielsweise direkt an Strandparkplätzen.

Alles, was ihr für Camping an der Algarve in Portugal wissen müsst, haben wir für euch in einem anderen Guide zusammengefasst.

Camping in Portugal: Unsere Insidertipps & schönsten Highlights

Algarve Rundreise: Roadtrip planen

Es gibt keine perfekte Algarve Reiseroute. Denn jede Route hat ihre Vorteile. Wer in Faro mit dem Flugzeug landet und seinen Campervan oder Wohnmobil in Empfang nimmt, kann entweder nach Osten starten, wo mit Tavira und Olhão echte Highlights warten, oder aber nach Westen abdüsen, wo neben Albufeira, Lagos und Sagres auch noch der wilde Westen der Algarve wartet.

Unser Tipp: Einfach treiben lassen. Am besten plant ihr für eure individuelle Algarve Rundreise nicht allzu viel. Nehmt euch stattdessen lieber Tagestouren vor und entscheidet am späten Nachmittag, wo ihr die Nacht verbringen wollt.Sonnenuntergang auf einem Roadtrip in Portugal

Welche Algarve Reiseroute?

Ihr habt nur eine Woche an der Algarve? Auch in nur 7 Tagen könnt ihr viel entdecken. Denn wie das Land ist auch die Algarve sehr überschaubar. Die Strecken zwischen zwei Orten oder Stränden sind oft minimal.

Unsere Empfehlung für die perfekte Route durch die Algarve für 1 Woche oder 2 Wochen:

Faro – Tavira – Loulé – Albufeira – Lagos – Sagres – Cabo de São Vicente – Praia do Amado – Praia da Bordeira – Praia da Arrifana

Camper mieten an der Algarve

Fürs Camping in Portugal braucht es nicht viel. Nur einen Flug nach Faro und einen passenden Campervan, VW-Bus oder ein Wohnmobil. Die kann man sich mittlerweile gan z einfach online buchen. Das geht auf billiger-mietwagen oder aber auf einer Plattform wie Yescapa.

Das Tolle daran: Auf Yescapa vermieten Privatleute ihre eigenen Fahrzeuge. Man mietet also nicht bei einem Unternehmen, sondern direkt das Fahrzeug eines Portugiesen. Authentischer geht’s nicht.

Die schönsten Strände der Algarve

Die Algarve ist vor allem für ihre schönen Strände und Buchten berühmt. Dabei hat wirklich die Qual der Wahl. Ihr findet überall wunderschöne Strände, sowohl östlich von Faro, als auch westlich von Faro an der Südküste, oder aber an der weitaus wilderen Westküste der Algarve.

Zu den schönsten Stränden der Algarve zählen folgende: Praia Odeceixe, Praia do Amado, Praia do Bordeira, Praia dos Arrifes, Praia da Rocha.

Die schönsten Städte & Orte

Obwohl man die Algarve meist für die schönen Strände und Buchten besucht, lohnt sich auch der ein oder andere Abstecher in die Städte. Dabei sind nicht alle Ortschaften einen Besuch wert. Und doch gibt es eine Reihe von Städten und kleinen Orten, an denen man besser nicht vorbeifährt.

Faro:

Wer mit dem Flugzeug anreist, landet in Faro. Hier lohnt es sich, mindestens einen Tag zu bleiben. Die Altstadt ist einen Bummel wert und gerade für einen Einstieg in die Algarve ist Faro der perfekte Ort. Während das Highlight von Faro die Kathedrale ist, lohnt sich auch ein Ausflug auf die Ilha da Culatra und den Parque Natural da Ria Formosa.

Tavira:

Tavira gilt unter vielen Einheimischen als die schönste Stadt der Algarve. Tatsächlich verzaubert dieser Ort auf seine ganz eigene Weise. Es warten bilderbuchhafte Kirchen und enger Gassen aber auch eine pittoreske Brücke am Gilão River, der schöne Praça da República und ein ganz besonders Highlight: eine Camera Obscura.

Loulé:

Die kleine Stadt Loulé gehört zu den Geheimtipps der Algarve. Der Ort liegt nicht etwa am Meer, sondern im Landesinneren. Ein Abstecher lohnt sich. Denn Loulé ist von Touristen noch nicht so überlaufen und verzaubert mit einem niedlichen Stadtkern und einer tollen Markthalle.

Albufeira:

Als Stadt kein Highlight, aber unglaublich schön gelegen ist Albufeira. Der Ort hat sich in den letzten Jahren zur Touristenhochburg gemaustert. Trotzdem lohnt sich ein kurzer Stopp samt Spaziergang durch die Altstadt. Tipp: Oberhalb der Felsen befinden sich eine reihe wunderhübscher Restaurants und Cafés, die zum Verweilen einladen.

Lagos:

Die Stadt Lagos liegt ebenfalls am Meer und ist an Beschaulichkeit kaum zu übertreffen. Die Marina ist ebenso einen Besuch wert, wie die Altstadt rund um die Kirchen und ein Abstecher zur Ponta da Piedade.

Sagres:

Sagres selbst ist nicht der Rede wert, die nahegelegene Ort Cabo de São Vicente umso mehr. Denn hier befindet sich der südwestliche Punkt Europas mit tollen Aussichten und noch schöneren Postkartenmotiven.Leuchtturm von Sagres

Algarve Geheimtipps

Echte Insidertipps für die Algarve gesucht? Hier sind unsere liebsten Tipps, die wir eigentlich nur unseren besten Freunden geben würden. Na gut, O.K., weil du es bist.

Algarve Geheimtipp 1: Fahr auch ins Landesinnere

Alle Touristen tummeln sich entlang der Küste. Dort ist es auch schön, keine Frage. Dabei warten aber im Landesinneren richtig schöne Orte und Städte auf dich. Uns hat zum Beispiel das kleine Loulé total überrascht. Ein uriger Stadtkern, eine tolle Markthalle und eine einzigartige Atmosphäre.

Algarve Geheimtipp 2: Surfe mit deinem eigenen Brett

Du willst an der Algarve surfen? Dann pack dir dein Brett am beste ein und zahle den Aufpreis bei der Airline. Denn Surfbrett (plus Neo, den du im Atlantik unbedingt brauchst) kostet an gut besuchten Stränden der Algarve gut und gerne mal 30 Euro oder mehr für ein paar Stunden.Das schöne Städtchen Odeceixe.

Algarve Geheimtipp 3: Mache einen Stopp in Odeceixe

In der Gegend um Odeceixe an der Westküste der Algarve lohnen sich nicht nur die Stände wie den Praia de Odeceixe, sondern auch das schnuckelige Städtchen selbst. Setz sich unbedingt in eines der Straßencafés am Marktplatz.

Algarve Geheimtipp 4: Vergiss die Grotte von Benagil

Tipps für die Südküste: Die Grotte von Benagil an der Südküste ist weltberühmt und ja, die Fotos aus Insta sehen teilweise ganz schön aus. Wir empfehlen trotzdem, Benagil einfach aus dem Reiseplan zu streichen. Der Ort ist dermaßen überfüllt, dass du im Umkreis von vielen Kilometern nicht mal mehr einen Parkplatz findest. Glaub uns, es gibt schönere Orte, die du dann (fast) für dich allein hast.

Algarve Geheimtipp 5: Wäsche waschen

Ihr seid mit dem Camper an der Algarve unterwegs und müsst Wäsche waschen? Das geht beim Intermarché. Denn die verfügen über Waschmaschinen und Trockner, die man zum Kleingeldpreis benutzen kann. Meist befindet sie sich direkt auf dem Parkplatz.

Algarve Geheimtipp 6: Englische Menükarten

Das beste Indiz für ein gutes oder schlechtes Restaurant sind englischsprachige Menükarten. Im Ernst, kein authentisches Restaurant hat englischsprachige Menüs und Schilder vor dem Eingang, die von “best portuguese dishes” sprechen. Unser Tipp fürs Essen gehen an der Algarve: Esst nicht dort, wo Touris essen, sondern dort, wo auch Einheimische sitzen.Sonnenuntergang in der Nähe von Albufeira.

Surf-Hotspots der Algarve

Surfen und die Algarve in Portugal sind untrennbar miteinander verbunden. Was ihr dabei wissen müsst: Ihr könnt so gut wie nur an der Westküste der Algarve surfen. Die Südküste hat fast nie geeignete Wellen.

Unsere 4 liebsten Surfspot an der Algarve in Portugal:

  1. Praia de Odeceixe Mar:

    Ein beliebter Surfspot unweit des kleinen Dorfes Odeceixe. Vor Ort warten beste Bedingungen – auch für Anfänger und Fortgeschrittene.
    Wie hinkommen? Zum Strand kommt ihr über die Nationalstraße 120 (N120).

  2. Praia da Arrifana:

    Unweit von Odeceixe und bekannt für seine schönen Wellen.
    Wie hinkommen? Über die N120 und weiter auf der M1003-1.

  3. Praia de Monte Clérigo:

    Auch ein super Surfstrand ist der Monte Clérigo. Uns hat er mit am besten gefallen.
    Wie hinkommen? Von Aljezur auf die M1003-1 bis zum Strand.

  4. Praia da Bordeira:

    Der Bordeira’s Beach ist einer der schönsten Strände an der Westküste der Algarve in Portugal. Unser Tipp: Da der Strand unglaublich breit ist, parkt besser nicht auf der gegenüberliegenden Seite in Richtung Hügel, sondern fahrt diesen hinauf. Oben befinden sich richtig tolle Stellplätze und ihr könnt eure Bretter einfach die Holztreppen runtertragen.
    Wie hinkommen? Anfahrt über die N268.

Surfkurs an der Algarve in Portugal?

Wer einen Surfkurs in Portugal machen will, findet hunderte gute Surfschulen. Wie so ein Surfkurs abläuft , könnt ihr hier nachlesen: Surfkurs in Baleal bei Peniche.

Reiseführer für die Algarve, Portugal

Wer einen kleinen Reiseführer für den Urlaub an der Algarve in Portugal sucht, hat die Qaal der Wahl. Wir haben uns deshalb ein wenig umgeschaut und können euch diese Reiseführer für eure Algarve-Reise empfehlen.

Noch Fragen zur Algarve in Portugal?

Schreibt gern einen Kommentar, wenn ihr Fragen zur Planung eurer Reise an die Algarve oder selbst noch Tipps parat habt.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.