Porto in Portugal
Inhaltsverzeichnis

Porto steht immer im Schatten der großen und glamourösen Schwester Lissabon. Aber das braucht es gar nicht. Wir haben uns direkt in das Flair der Stadt verliebt, in das Raue, das Echte und zum Teil sogar das weniger Touristische. Porto in Portugal ist einfach authentisch, günstiger als Lissabon. Würde man Porto in ein Entwicklungsstadium packen, dann wäre es die Pubertät, denn bis heute verändert sich noch unglaublich viel in Porto. Ganze Gegenden werden aufgehübscht und frühere “gefährliche” Viertel werden zu hippen Hotspots – nur eins wird immer gleich bleiben: der Geschmack des süßen Portweins, für den die Stadt im Norden Portugals berühmt ist.

Uns hat es am Anfang eines Roadtrips von Porto an die Algarve nach Porto verschlagen. EIn Glück, denn es war Liebe auf den ersten Blick. Wir verraten euch in diesem Reiseführer die besten Reisetipps für Porto in Portugal. Wo solltet ihr unbedingt übernachten? Welche Restaurants sind günstig und untouristisch? Welcher Markt ist der schönste? Und wie kommt ihr am besten von A nach B.Ausblick über Porto Portugal

Über das Inhaltsverzeichnis an der linken Seite könnt ihr euch ganz einfach zu dem Punkt scrollen, der euch am meisten interessierten. Ansonsten lasst euch einfach von oben bis unten navigieren.

Ihr wollt noch mehr über Portugal erfahren?
Hier findet ihr alles unsere Reisetipps für einen perfekten Portugal Urlaub
➜ Unseren Portugal Roadtrip könnt ihr hier nachreisen
Die besten Lissabon Tipps für euren Städtetrip
9 Insidertipps für die Algarve in Portugal
Die 14 schönsten Strände in Portugal

Porto Sehenswürdigkeiten

Wer denkt, dass Porto in Portugal nicht wirklich viel zu bieten hat, der wird sich wundern, denn die Stadt am Fluss Douro steckt voller Sehenswürdigkeiten. Angefangen bei dem UNESCO-Weltkulturerbe-Viertel Ribeira über den traumhaften Bahnhof Sao Bento bis hin zu unserem absoluten Lieblingsmarkt Mercado do Bolhão – Porto steckt voller Sehenswürdigkeiten, die sich zu entdecken lohnen.

Wir haben für euch die schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Porto in einem gesonderten Artikel zusammengefasst:

Die 21 schönsten Sehenswürdigkeiten und Orte in Porto

Porto Card

Wie in vielen anderen Städten in Europa (Amsterdam, Prag, Berlin) gibt es auch in Porto in Portugal eine Karte, mit der ihr nicht nur vergünstigten Eintritt in die gängigen Sehenswürdigkeiten und Museen bekommt, sondern meist auch noch über ein paar Tage hinweg sämtliche Verkehrsmittel kostenlos nutzen könnt.

Die Porto Card gibt es in unterschiedlichen Versionen: für 1, 2, 3 oder gar 4 Tage. Egal, für welche Dauer ihr euch entscheidet, ihr werdet immer von den gleichen Vorteilen profitieren.

Die Vorteile der Porto Card auf einen Blick:

  • Kostenlose Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel: Mit der Porto Card könnt ihr die U-Bahn (sogar ab/zum Flughafen), die Stadtbusse und sogar die S-Bahn zwischen Valongo, Espinho und Trofa völlig frei und unbegrenzt nutzen.
  • Museen: Ihr erhalten freien Eintritt in 6 Museen und 50 % Rabatt in 14 weiteren Museen und Attraktionen
  • Rabatte: Ihr bekommt bis zu 20 % Rabatt auf viele Touren und Führungen.
  • Restaurants, Bars, Cafés: Auch hier erhaltet ihr zum Teil bis zu 20 % Rabatt auf Essen und Trinken.
  • Shopping: Lust zu shoppen? Mit der Porto Card spart ihr in einigen Shops bis zu 15 %.
  • Weitere Rabatte: Je nach Anbieter bekommt ihr viele Vergünstigungen auf Mietwagen, Fado-Shows, Vorortzüge und spannenden Highlights in Porto.

Wie viel kostet die Porto Card?

Im Vergleich zu vielen anderen europäischen Städten, ist die Porto Card verhältnismäßig günstig. Die Preise staffeln sich wie folgt:

  • Dauer von 1 Tag: 13 Euro
  • Dauer von 2 Tagen: 20 Euro
  • Dauer von 3 Tagen: 25 Euro
  • Dauer von 4 Tagen: 33 Euro

Lohnt sich die Porto Card?

Für alle, die sich wirklich viel in Porto anschauen wollen, ist die Porto Card perfekt. Ihr könnt damit eine Menge Geld für Transport und Eintritte sparen.

Porto Card jetzt kaufenSehenswürdigkeiten in Porto

Hotel Tipps

Wo sollte man in Porto in Portugal am besten übernachten? Wir haben ein paar Hotel Tipps für euch, mit denen ihr nicht nur Geld spart, sondern auch wirklich glücklich werdet.

1. Airbnb oder Hotel?

Würde man jetzt die Portugiesen fragen, würden sich viele gegen Airbnb aussprechen. Denn wie in vielen anderen europäischen Städten, führt Airbnb auch in Porto zu Wohnungsmangel und vor allem steigenden mieten. Wir finden: Solange die Airbnb-Wohnung nicht Teil einer kompletten Agentur ist, sondern wirklich eine Wohnung von ein paar Einheimischen, die sich etwas Geld dazu verdienen wollen, dann ist alles ok. Ansonsten gibt es natürlich auch viele hübsche Hotels in Porto.

2. Innenstadt oder weiter draußen?

Bei unserem Aufenthalt in Porto haben wir nicht direkt im touristischen Zentrum gewohnt, sondern etwas weiter draußen. Das war aber absolut kein Problem, sondern hatte sogar einige Vorteile: Wir konnten unseren Mietwagen, den wir für unseren Roadtrip durch Portugal bereits in Porto gemietet haben, bequem parken und wir hatten richtig authentische und günstige Cafés vor der Haustür. Außerdem ist Porto in Portugal recht übersichtlich, es lässt sich gut erlaufen und hat außerdem ein recht gutes öffentliches Verkehrsnetz.

3. Bucht euer Hotel in Porto über Booking.com

Wieso? Weil ihr hier die beste Übersicht über Hotels in Porto habt und euch die Rezensionen und Bewertungen anderer wirklich weiterhelfen können, damit ihr das für euch passende Hotel in Porto buchen könnt.

Zur Übersicht von Hotels in Porto

Unsere Porto Tipps: Wo übernachten in Porto?

Ok, jetzt aber Butter bei den Fischen. Hier kommen unsere ganz persönlichen Tipps für richtig schöne Hotels in Porto. Wir haben die Liste von sehr günstig bis etwas teurer gegliedert, es sollte also für jeden etwas dabei sein.

Das sind unsere Porto Hotel Tipps:

Lieblingstouren

Manchmal ist die schönste Art und Weise eine Stadt kennenzulernen, sich von einem echten Experten leiten zu lassen. Für Porto in Portugal gilt das auch, denn bei einer geführten Tour durch die Stadt könnt ihr nicht nur versteckten Geschichten lauschen, sondern werdet ganz sicher auch an Orte geführt, die ihr niemals alleine gefunden hättet.

Wir können euch empfehlen, mindestens an einer der vielen tollen Erlebnisse und Touren in Porto teilzunehmen. Wir haben nach vielen Citytrips nach Porto einige Highlights.

Porto Tipps für ausgefallene Touren & Erlebnisse

3-stündige Führung durch die Altstadt
Kennt ihr das? Ihr lauft durch eine neue Stadt und entdeckt irgendwie nur die Hälfte von allem, weil ihr mit der Nase in eurem Reiseführer steckt. Mit dieser Tour seht ihr wirklich alles von Porto, denn ein echter Stadtexperte führt euch drei Stunden lang durch die Altstadt und zeigt euch nicht nur Sehenswürdigkeiten, sondern auch hübsche Cafés und besondere Kunstgalerien.
Hier buchen

Fahrradtour bei Sonnenuntergang
Zwei Dinge, die wir lieben, in einer Tour: Sonnenuntergang und Fahrrad fahren. Beides vereint bringt euch nicht nur an die schönsten Orte von Porto in Portugal, sondern zeigt euch die Stadt auch zur allerschönsten Tageszeit – zum Sonnenuntergang. Es geht am Douro-Ufer entlang bis an die Strände von Foz und Matosinhos.
Hier buchen

Douro-Tal: Das volle Programm
Bei dieser Tour habt ihr wirklich alles dabei, was ihr braucht, um Porto und die umliegende Landschaft so richtig kennenzulernen. Ihr fahrt von Porto nach Peso da Régua, dann weiter zu einer Weinverkostung im Douro-Tal, danach geht’s zu einer Bootsfahrt nach Pinhao, weiter nach Sabrosa und dann noch einmal zu einer Weinverkosung. Klingt perfekt, oder?
Hier buchen

Alternative und kostenlose Touren in Porto:

Porto Walkers
Natürlich gibt es auch in Porto kostenlose Stadtführungen. Die Porto Walkers Tour startet täglich um 10:45 oder um 15:30 vom Treffpunkt am Praça da Liberdade und bringen euch an die wichtigsten Orte in Porto. Ihr erkennt die Jungs und Mädels an iihren roten T-Shirts. Achtung: Die Touren sind zwar kostenlos, allerdings arbeiten die Guides natürlich für ein kleines Trinkgeld.

Essen & Sightseeing
Ach, wir lieben es, uns durch komplett fremde Städte zu futtern. Wenn ihr darauf genau so viel Lust habt wie wir, dann ist diese Tour perfekt für euch. Denn hier lernt ihr nicht nur etwas über die Altstadt von Porto, sondern werdet auch tief in die Kulinarik der Stadt gezogen. Kennt ihr Bifana? Bacalhau? Nein? Dann wird es Zeit!
Hier buchen

Geschichten & Sightseeing
Wir finden, dass ganz viele Städte auf der Welt unheimlich schöne Geschichten zu erzählen haben. Und genau deswegen möchten wir euch auch diese Tour vorstellen. Ihr spaziert mit einem echten Geschichtenerzähler durch Porto und lauscht 2,5 Stunden lang den Geschichten von König Ramiro, dem Schloss Gaia, den Mauren und Prinzessin Mira.
Hier buchen

Restaurants & Cafés

Porto hat eine riesige Restaurant- und Café-Szene, die sich über die komplette Stadt zieht. Dazu gehören natürlich, wie in jeder anderen portugiesischen Stadt, sehr touristische Orte dazu, aber auch wirklich versteckte Perlen, in denen man manchmal der einzige Nicht-Portugiese ist. Wir haben uns bei unserem Städtetrip in Porto in Portugal mal auf die Sache nach hübschen und sehr lokalen Restaurants gemacht – und sind definitiv fündig geworden.

Casa Portuguesa do Pastel de Bacalhau: Porto ist nur unweit vom Atlantik entfernt. Kein Wunder also, dass Fisch hier fast immer auf der Speisekarte landet. Eine besondere Form, die ganz typisch für Porto ist, sind die Pastel de Bacalhau. Dabei wird typisch portugiesischer Stockfisch (Bacalhau) in eine Art Arrancini verarbeitet, also einem frittierten Bällchen. Die besten davon gibt es in der historischen Casa Portuguesa do Pastel de Bacalhau (Adresse: Campo dos Mártires da Pátria 108).Casa Portuguese de Pastel do Bacalhau PortoTapas im Mercado do Bolhao in Porto

Mercado do Bolhão: Vor über 100 Jahren wurde diese große Markthalle im Herzen von Porto eröffnet, seit 1914 dient sie als Marktplatz und bis heute versprüht sie echtes Marktflair. Auch wenn sich hier eine ganze Menge Touristen tummeln, gehört ein Besuch des Markts dazu. Unser Tipp: Wenn man in der Mitte des Markts durch die “Passage” schlendert, findet man ganz am Ende ein kleines Restaurant, in dem es leckere Tapasplatten zu mehr als humanen Preisen gibt.

Manteigaria: Wer schon einmal in Lissabon war oder in einer anderen Stadt in Portugal, wird die Kette Manteigaria schon längst kennen. Dennoch gilt sie immer wieder als Tipp, auch für uns, denn hier gibt es wirklich mit Abstand die besten Pasteis de Nata (Adresse: R. de Alexandre Braga 24).

Café Almada Oporto: Von außen wirkt dieses Restaurant vielleicht nicht wie eine Top-Adresse, doch es lohnt sich wirklich, hier zu essen. Alle Gerichten kosten 4 Euro, man sitzt zwischen Portugiesen, die hier nicht nur am Abend, sondern auch zur Mittagspause herkommen, der Service ist super und die Atmosphäre schön echt (Adresse: Rua do Dr. Ricardo Jorge 74). Unser Tipp: In der gleichen Straße gibt es eine Bingo-Halle (Bingo da Trindade), in der ihr jeden Mittwoch für 1 Euro Bingo spielen könnt und dazu kostenlos Essen und Trinken bekommt. Keine Sorge, die Zahlen kriegt man auf portugiesisch hin! Macht tierisch Spaß!

Portwein in Augusto’s: Im Portwein-Viertel von Porto, Vila Nova de Gaia, findet ihr eine ganze Menge Portweinkeller. In den meisten von ihnen kann man sich einmal kostenlos durchprobieren. Am besten hat uns Augusto’s gefallen. Denn hier kann man ganz zwanglos durch das düstere Gewölbe des Kellers spazieren (Adresse: Rua Franca 10).

Terrace Lounge 360°: Im Viertel Vila Nova de Gaia gibt es nicht nur den besten Portwein, sondern auch den schönsten Ausblick. Von der Terrasse der Terrace Lounge 360° habt ihr einen uneingeschränkten Blick in Richtung der berühmten Brücke Ponte Dom Luís I, sondern auch auf die andere Seite Portos und auf den Douro (Adresse: Largo Miguel Bombarda 23).

Café Majestic: Na gut, wir können unsere Liste an Restaurants und Cafés in Porto nicht ohne das berühmte Café Majestic veröffentlichen. Der touristische Hotspot ist zwar überteuert, aber dennoch eine Institution der Stadt. Ein kurzer Blick rein und ein schneller Espresso reichen, um ein Gefühl für das Café zu bekommen.

Anreise

Egal, ob als Porto Städtetrip allein oder als Ausgangspunkt für einen Roadtrip durch Portugal – die beste Art, um Porto zu erreichen ist mit dem Flugzeug. Mittlerweile wird die Stadt nicht nur von der portugiesischen Airline TAP Portugal angeflogen und der Lufthansa, sondern auch von den gängigen Budget-Airlines wir Ryanair.

Flüge checken

Fortbewegung

Für die Fortbewegung innerhalb von Porto benötigt ihr eigentlich keine Verkehrsmittel und schon gar keinen Mietwagen. Die Stadt lässt sich gut erlaufen, denn sie ist nicht nur weniger hügelig als Lissabon, sondern hat auch alle wichtigen Sehenswürdigkeiten relativ zentral an einem Ort.

Mietwagen in Porto mieten

Wenn ihr von Porto aus weiter in Richtung Süden an die Algarve in Portugal reisen wollt oder einen Roadtrip durch Portugal plant, dann könnt ihr euch ganz einfach direkt in Porto einen Mietwagen buchen. Aber Achtung, innerhalb der Stadt gibt es wenig Parkmöglichkeiten und das Fahren an sich macht durch die vielen kleinen Straße auch nicht viel Spaß. Unser Tipp: Bucht euch erst kurz vor eurem Roadtrip einen Mietwagen und startet dann los. Die besten Preise für einen Mietwagen findet ihr auf dem Vergleichsportal billiger-mietwagen.

Öffentliche Verkehrsmittel in Porto

Porto hat ein sehr gut ausgebautes System des öffentlichen Nahverkehrs. Herzstück der ÖPNV ist ganz klar die Metro mit ihren 6 Linien. Dazu kommen noch ca. 80 Buslinien, die euch in fast jede Ecke der Stadt bringen.

Tipp: Mit der Porto Card könnt ihr die öffentlichen Verkehrsmittel für einen Aufenthalt von 1 bis 4 Tages kostenlos nutzen.

Übrigens: Auch Porto hat, wie Lissabon, hübsche historische Straßenbahnen. Diese werden jedoch nicht wirklich als Verkehrsmittel gesehen, sondern viel mehr als Sehenswürdigkeiten. Die schönste historische Straßenbahnlinie in Porto ist die Nummer 22 in Richtung Carmo. Lustig, denn auch in Prag ist die Straßenbahn 22 die schönste Strecke von allen.

Auch schön: Im Viertel Vila Nova de Gaia gibt es eine Seilbahn, den Téleférico de Gaia, der euch zum Sonnenuntergang besonders idyllisch über das historische Portweinviertel bringt.Sonnenuntergang über Porto

Aussichtspunkte

Eine Stadt, durch die ein breiter Fluss fließt, ruft förmlich nach Ausblicken. Hier kommen unsere liebsten Orte für einen tollen Ausblick auf Porto.

Miradouro da Vitória: Quer über die orangefarbenen Dächer von Porto in Portugal schauen, den Douro im Hintergrund und sogar die Ponte Dom Luís I erspähen – das geht alles vom berühmtesten Aussichtspunkt in Porto, dem Miradouro da Vitória in der Rua de São Bento da Vitória 11.

Jardim do Morro: Dieser hübsche Garten ist fast noch ein kleiner Geheimtipp unter den Aussichtspunkten in Porto. Er befindet sich in Vila Nova de Gaia und bietet damit nicht nur einen Ausblick über das Portweinviertel, sondern auch direkt auf die andere Seite Portos und damit mitten hinein in die Altstadt. Tipp: Besonders zum Sonnenuntergang richtig schön!

Mosteiro da Serra de Pilar: Ein Kloster als Aussichtspunkt? Klar! Das Serra do Pilar Kloster liegt ebenfalls in Vila Nova de Gaia und bietet damit ebenfalls eine hübsche Aussicht auf den Douro und das historische Zentrum auf der anderen Seite des Flusses.

Shoppen

Zugegeben, wir sind nicht die größten Shopper auf Reisen. Das liegt vor allem daran, dass wir uns entweder meist zwischen den vielen Sehenswürdigkeiten verlieren, auf Märkten zu viel Streetfood snacken oder einfach die Zeit beim Sonnenunterganggucken vergessen. Dennoch möchten wir euch ein paar Orte zum Shoppen in Porto vorstellen:

Livraria Lello: Eigentlich könnt dieser Buchladen auch genau so gut unter den Top Sehenswürdigkeiten in Porto stehen, denn er gehört mit Abstand zu den schönsten Buchläden der Welt. Wer dennoch wirklich Bücher shoppen will, wird hier sicher fündig.

Rua Santa Catarina: Diese Straße ist die absolute Prachtstraße der historischen Altstadt von Porto. Hier findet ihr nicht nur viele hübsche Geschäfte, sondern auch einige Cafés, wie zum Beispiel das historische Café Majestic.

Reisezeit

Wann ist der ideale Zeitpunkt für eine Portoreise? Wir finden ja, dass Porto immer eine Reise wert ist. Allein für den Blick auf den Douro und die Nähe zum Atlantik, würden wir immer unsere Sachen packen und nach Porto düsen.

Die allerbeste Zeit dafür ist jedoch ganz klar der Sommer. In den Monaten Juni, Juli und August habt ihr in Porto die höchsten Temperaturen und niedrigsten Niederschläge. Unser Tipp: Wer wirklich mal das richtige Portugal erleben will, der sollte in der Nacht vom 23. auf den 24. Juni nach Porto reisen, wenn zur Festa de São João do Porto die ganze Stadt im Ausnahmezustand ist.

Sommer in Porto

Spartipps

Ein Städtetrip kann immer ganz schön teuer werden und das auch, wenn man eigentlich in einer recht günstigen Stadt wie Porto unterwegs ist. Mit unseren Spartipps könnt ihr ganz automatisch ein bisschen Geld sparen.

Holt euch die Porto Card!
Wir haben es oben schon einmal beschrieben: Die Porto Card ist perfekt für alle, die sich viele Sehenswürdigkeiten anschauen wollen und im öffentlichen Nahverkehr sparen möchten. Sucht euch online einfach das für euch passende Angebot raus (1, 2, 3, oder 4 Tage) und spart von Anfang an.

Vermeidet die touristischen Restaurants!
In Porto könnt ihr überall gut essen – dafür müsst ihr nicht in die teuren touristischen Restaurants, wie dem Café Majestic. Schaut mal oben bei unseren Restauranttipps, da werdet ihr sicher die ein oder andere gute Adresse finden.

Wohnt außerhalb der Altstadt!
Viele Hotels und Ferienwohnungen in Porto sind außerhalb der Altstadt oft viel günstiger. Ein Hotel weiter außerhalb zu wählen, kann extrem Kosten einsparen. Reiseführer

Ihr sucht noch mehr Tipps für euren Städtetrip nach Porto. Dann seid ihr mit den folgenden Reiseführern super gut bedient:

Bestseller Nr. 1
DuMont direkt Reiseführer Porto: Mit großem Cityplan
  • Strohmaier, Jürgen (Autor)
  • 120 Seiten - 05.02.2020 (Veröffentlichungsdatum) - DUMONT REISEVERLAG (Herausgeber)
Bestseller Nr. 2
Reise Know-How CityTrip Porto: Reiseführer mit Stadtplan und kostenloser Web-App
  • Sparrer, Petra (Autor)
  • 144 Seiten - 15.04.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Reise Know-How Verlag Peter Rump GmbH (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3
Lonely Planet Pocket Porto
  • Lonely Planet (Autor)
  • 160 Seiten - 19.02.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Lonely Planet (Herausgeber)
Bestseller Nr. 4
GO VISTA: Reiseführer Porto: Mit Faltkarte und 3 Postkarten (Go Vista - City Guide)
  • Johnen, Ralf (Autor)
  • 96 Seiten - 09.04.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Vista Point (Herausgeber)
Bestseller Nr. 5
Vis-à-Vis Reiseführer Portugal
  • 400 Seiten - 02.03.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Dorling Kindersley Reiseführer (Herausgeber)
Bestseller Nr. 6
MARCO POLO Reiseführer Portugal: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Events&News
  • Drouve, Andreas (Autor)
  • 152 Seiten - 11.09.2018 (Veröffentlichungsdatum) - MAIRDUMONT (Herausgeber)
Bestseller Nr. 8
MARCO POLO Reiseführer Madeira, Porto Santo: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App
  • Lier, Sara (Autor)
  • 144 Seiten - 23.06.2020 (Veröffentlichungsdatum) - MAIRDUMONT (Herausgeber)
Bestseller Nr. 9
Baedeker SMART Reiseführer Porto & Nordportugal
  • Schetar, Daniela (Autor)
  • 232 Seiten - 15.02.2021 (Veröffentlichungsdatum) - BAEDEKER, OSTFILDERN (Herausgeber)
Bestseller Nr. 10
ADAC Reiseführer Madeira und Porto Santo: Der Kompakte mit den ADAC Top Tipps und cleveren Klappenkarten
  • Breda, Oliver (Autor)
  • 144 Seiten - 04.03.2020 (Veröffentlichungsdatum) - ADAC Reiseführer, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Herausgeber)

Fragen & Tipps

Habt ihr noch Fragen zu unseren Tipps für Porto in Portugal? Haben wir was vergessen? Hinterlasst uns einfach einen Kommentar, wir freuen uns drauf!

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.