Architektur in Dschiddah Saudi-Arabien
Inhaltsverzeichnis

Die Hafenstadt Jeddah wird auf Deutsch Dschidda geschrieben und ist eine wabernde Metropole in Saudi-Arabien am Roten Meer. Seit der touristischen Öffnung des Landes Ende 2019 erfreut sich das Land immer mehr Besuchern. Saudi-Arabien Urlaub ist plötzlich kein No-Go mehr. Im Gegenteil, die große Faszination, die das Königreich und seine atemberaubende Natur ausstrahlt, hat sich längst herumgesprochen. Vor allem das quirlige Jeddah gilt als touristisches Highlight. Wir haben uns selbst ein Bild gemacht und zeigen euch die schönsten Jeddah Sehenswürdigkeiten und Highlights.

Hier findest du alle Artikel über Saudi-Arabien im Überblick:

Lies alle unsere Saudi-Arabien Reiseberichte & Reisetipps
Saudi-Arabien Urlaub: Die besten Sehenswürdigkeiten und Tipps
Saudi-Arabien Visum: Anleitung zum Beantragen des Touristenvisums
Lies alle unsere Reiseberichte und Tipps für Reisen im Nahen Osten

Jeddah Sehenswürdigkeiten & Highlights

Du planst eine Saudi-Arabien Reise oder willst einfach einen Eindruck vom Land bekommen? In diesem Artikel erzählen wir dir alles über Jeddah, was du wissen musst. In unserem Jeddah Reiseführer geben wir einen Überblick über die besten Dschidda Highlights, zeigen die besten Jeddah Sehenswürdigkeiten und erklären die wichtigsten Stadtteile. Wir verraten, wie du am besten zu den Sehenswürdigkeiten kommst, die du auf keinen Fall verpassen darfst, geben Reisetipps zur Anreise, der Fortbewegung vor Ort und den besten Hotels in Dschidda. Obendrauf gibt es unsere ganz persönlichen Geheimtipps und Insider-Tipps für deine Reise nach Jeddah.

Über das Inhaltsverzeichnis auf der linken Seite kannst du ganz einfach navigieren.Die Altstadt von Jeddah steckt voller wunderschöner Häuser

Al Balad – die Altstadt von Jeddah

Die Altstadt von Dschidda wird Al Balad genannt (Balad bedeutet “Stadt” auf Arabisch), ist mit Abstand die schönste der Jeddah Sehenswürdigkeiten und sowas wie der Ruhepol der Stadt. Während in den neuen Stadtvierteln und entlang der Corniche der Verkehr und das Leben nur so brodelt, ist die Altstadt Al Balad ruhig und gediegen. Seit 2014 ist die als Pforte nach Mekka bekannte Areal als UNESCO-Welterbe in Saudi-Arabien eingetragen. Und das völlig zurecht, wie wir finden.

Was Al Balad so besonders macht? Bekannt ist die Altstadt von Jeddah für die Bauweise der Häuser, in denen im späten 19. Jahrhundert die Familien reicher Händler lebten. Durch die Pilgerströme der Haddsch war die Einwohnerschaft von Dschidda multikulturell. Genau hier hatten sich Muslime aus Asien, Afrika und dem Nahen Osten niedergelassen.

Typisch für die Architektur von Al Balad sind turmartige Wohnhäuser aus Korallenschutt und Lehmmörtel mit großen Roshan aus Holz. Dabei handelt es sich um Fensterkerker, die nicht nur die Privatsphäre schützen sollten, sondern nach dem Prinzip von Windtürmen der Luftzirkulation dienen. Weil der Platz knapp war, wurden die Häuser in der Altstadt Al Balad übrigens bis zu sieben Stockwerke hoch gebaut und überragen auch heute noch die umliegenden Moscheen, Souks und Ribats bei weitem.

Die Roshan-Turmhäuser gehen auf die Eröffnung des Suezkanals im Jahr 1869 zurück. Die Stadt Dschidda und ihre Kaufleute profitierten direkt vom neuen Seehandelsweg und konnten rasch satte Gewinne vermelden, die im späten 19. Jahrhundert Anlass für den Bau prächtiger, repräsentativer Wohnhäuser waren.

Um die Architektur für weitere Generationen zu erhalten, wird die Altstadt Al Balad seit Jahren von grund auf renoviert und die Altstadt auf Anweisung des saudischen Königshauses revitalisiert. Der saudische Kronprinz Muhammad bin Salman hat satte 13,3 Millionen US-Dollar für die Restaurierung von 56 Gebäuden in der Jeddah Old City zugesagt. Viele der Häuser sind über die Jahrhunderte trotz salziger Meeresluft dennoch überraschend erhalten geblieben und zeichnen ein wahrlich zauberhaftes Bild, perfekt für einen ausgiebigen Spaziergang durch das Saudi-Arabien von anno dazumal. Mit dem Weltkulturerbe-Status hat Dschidda in Saudi-Arabien die Chance, seine einzigartige Altstadt zu retten. Wir hoffen, das Vorhaben gelingt.

Mehr über die Altstadt von Dschidda, der Pforte nach Mekka, bietet die Website des Welterbezentrums der UNESCO.

Unser Tipp: Einfach treiben lassen. Am besten früh morgens, wenn die Altstadt erwacht, die Hitze noch nicht zu groß ist und die Händler noch verschlafen ihre Ware auslegen.Altstadt von Dschidda in Saudi-Arabien

Souq Al Alawi

Es gibt kaum schönere Erlebnisse in Jeddah, als durch die engen Gassen des Souq Al Alawi zu schlendern und sich in den lebendigen Farben der traditionellen Kleidungsstücke und Textilien und den verlockenden Düften der Gewürze und Kräuter zu verlieren.

Der Souq Al Alawi in der Altstadt Al Balad ist eine der allerschönsten Dschidda Sehenswürdigkeiten und ein Besuch sogar dann empfehlenswert, wenn die Geschäfte aufgrund des Gebets geschlossen sind. Vorsicht: Wie auch beispielsweise Pakistan ist Saudi-Arabien streng muslimisch. Das schränkt das Reisen vor Ort zum Teil stark ein. Mehr zu Pakistan gibt es auf unserem Pakistan Blog.

Der Souq verläuft entlang der Al Dahab Street und gilt als der größte im ganzen Königreich Saudi-Arabien. Die Marktstände des Souq Al Alawi reihen sich im Herzen der Altstadt wie eine Perlenkette aneinander – nämlich genau auf dem Weg, den die Pilger auf dem Weg nach Mekka gehen. Wer ein Souvenir aus Saudi-Arabien sucht, wird zwischen arabischem Schmuck, islamischer Kunst und traditioneller Kleidung sicher fündig.
Geheimtipp für die besten Jeddah Sehenswürdigkeiten: Am besten zum Sonnenuntergang kommen, wenn der Ruf des Muezzins die Gassen füllt.

Noch ein Insidertipp: Es gibt im Souq Al Alawi auch einen Fischmarkt, der sich lohnen soll.

Infos
Öffnungszeiten: Samstag bis Mittwoch von 8:00-13:00 Uhr und 17:00-21:00 UhrDatteln kaufen auf dem Soukh in Jeddah

Naseef House

Das Naseef House, oder auch Nassif-Haus, steht mitten in Jeddahs Altstadt Al Balad, gilt als das schönste Haus am Platz und eines der wichtigsten Jeddah Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpassen sollte. Uns persönlich gefallen die typischen, alten Häuser mit ihren Roshan dann doch besser. Dennoch ist das Naseef Haus einen Besuch wert. Für die Ausstellung im Inneren, aber auch für den ältesten Baum der Altstadt. Denn der steht direkt davor.

Infos
Öffnungszeiten: 08:00–23:55 Uhr
Eintritt: SR 25

Makkah Tor

Das Bab al Makkah ist das Tor nach Mekka und ist bedeutungsschwangerer als man vielleicht denkt. Denn Dschidda bildet das Tor nach Mekka, dem religiösen Zentrum des Islam, welches etwa 72 km östlich im Landesinneren liegt. Jährlich kommen Millionen Mekka-Pilger in Dschidda an und starten die Haddsch, die islamische Pilgerfahrt nach Mekka, genau hier, am Makkah Tor.

Obwohl das Makkah Tor zu den wichtigsten Jeddah Highlights zählt, wirkt es an den Tagen abseits der Haddsch wenig spektakulär und bekommt doch aufgrund seiner Bedeutung eine gewisse Größe.

Insidertipp für diese Dschidda Sehenswürdigkeit: Gegenüber des Tors zu Mekka beginnt der Jemenitische Markt.Mekkah Tor in Jeddah Saudi-Arabien

Al Dahab Street

Die Al Dahab Street wird auch Old Pilgrimage Road genannt und zieht sich vom Makka Tor durch die ganze Altstadt Al Balad. Auf genau dieser Straße pilgern die Hundertschaften an Pilgern in Richtung Mekka. Die an vielen Stellen eher unscheinbare Straße ist also wichtiger, als man denkt.

Jemenitischer Markt

Der Al-Khair Centre, der jemenitische Markt, ist ein ganz besonderer. Wieso? Weil sich hier die Händler aus dem Jemen tummeln. Wir wurden in den engen Gassen mit offenen Armen empfangen. Ein alter Mann leitete uns von Stand zu Stand und gab uns mit einer unglaublich warmherzigen Art, alles zu Probieren, was die Stände so hergeben. Nicht fehlen durften dabei die schmackhaftesten Datteln, der perfekte Honig und natürlich jede Menge Gewürze. Das ganze Areal wird von tausendundeinem Duft durchzogen. Wer also einmal ins typische Markttreiben des Nachbarlandes Jemen im wahrsten Sinne des Wortes “hineinschnuppern” will, der ist im Al-Khair Centre genau richtig.

Insider Tipps: Bei Khayyam Al Rabie Est gibt es die wohl besten Datteln in ganz Jeddah.Verkäufer auf dem jemenitischen Markt in Jeddah

Beit Al Balad

Beit Al Balad wurde im frühen 20. Jahrhundert als Hauptquartier der britischen Gesandtschaft in Jeddah erbaut und von 1915 bis etwa Mitte der 1930er Jahre als solches benutzt. Heute aber ist Beit Al Balad ein sehenswertes Museum. Vor allem die Fotografien und anderen Artefakte aus längst vergangener Zeit lohnen einen Besuch. Sie zeigen das Jeddah von früher und geben so einen interessanten Einblick in das einstige Saudi-Arabien.

Infos
Adresse: King Abdul Aziz St
Öffnungszeiten: Samstag bis Donnerstag von 10:00-13:00 Uhr & 17:00-23:00 Uhr

Masjid Shaf’i

Die Masjid Shaf’i in Jeddah ist eine Moschee im Herzen der Altstadt Al Balad. Auch kurz Shaf’i-Moschee genannt gilt sie als älteste Moschee der Stadt Dschidda. Manche Bauteile stammen sogar noch aus der Zeit des Kalifen Omar bin al Khataab, der 584 n. Chr. in Mekka geboren wurde. Das Bauwerk ist im Fatimid-Stil der Fatimiden (970-1171 n. Chr.) gebaut, welche die Region von Kairo aus regierten. Alleine des Alters wegen gehört diese Moschee also zu den Dschidda Sehenswürdigkeiten, die man bei einem Stadtrundgang nicht auslassen sollte.

Tore der Altstadt Al Balad

Wie die meisten Altstädte war auch Jeddah von einer Stadtmauer umgeben. Die gibt es heute nicht mehr, dafür stehen einige Stadttore von Dschidda der von den Mamluken erbauten Mauer bis heute: das Bab Jadid Jeddah, das Bab-Mekka und das Bab-Sharif.
Einen Besuch wert ist also das Makka Gate, das nach Mekka zeigt, das Bab Jadid, das wiederum in Richtung von Medina zeigt und das Bab Sharif, das aufs Meer zeigt. Ein zeichen dafür, wie wichtig Jeddah schon früher als Seehafen war.Corniche von Jeddah am Abend

Jeddah Corniche

Wie Dammam an der Ostküste Saudi-Arabiens am Persischen Golf ist auch Jeddah eine Hafenstadt. Die Lage am Roten Meer macht Dschidda zu einer Stadt mit einem ganz besonderen Flair, das sich vor allem an der Küste bemerkbar macht. Die Jeddah Waterfront (wird oft JW abgekürzt) wurde im November 2017 als neue Touristenattraktion mit vielen attraktiven Sehenswürdigkeiten eingeweiht und erstreckt sich rund 30 km entlang der Küste am Roten Meer.

Für Saudis hat sie sich seither als beliebtes Erholungsgebiete mit Spazierwegen, Pavillons und Skulpturen etabliert. Und auch unter Touristen aus aller Welt ist die Jeddah Corniche “The Place to Be”, vor allem dank zahlreicher Hotels und Restaurants entlang der Küste, aber auch Shopping Center, Kulturzentren, Springbrunnen und Gärten.Die Floating Mosque in Jeddah ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt

Al Rahma Moschee – die Floating Mosque

Eines unserer liebsten Jeddah Sehenswüdigkeiten ist die Masjid Al Rahma, der Al Rahma Moschee, direkt an der Jeddah Corniche. Sie ist auch für Nicht-Muslime absolut einen Besuch wert. Warum? Es handelt sich dabei um eine schwimmende Moschee auf dem Wasser. Genauer gesagt ist die Al Rahma Moschee auf das Meer gebaut und versprüht damit einen ganz eigenen Charme.
Unser Tipp: Am besten kommt man zum Sonnenuntergang zur Floating Mosque. Dann, wenn das Meer silbern spiegelt und sich der Himmel orangerot färbt, erstrahlt die Moschee mit ihren kleinen Minaretten in einem ganz besonderen Licht.

König-Fahd-Brunnen

Der King Fahd‘s Fountain gilt mit 313 Metern Höhe als höchster künstlicher Springbrunnen der Welt und ist damit eines der absoluten Jeddah Highlights. Erbaut von 1980 bis 1983 wurde er im jahr 1985 zu Ehren des König Fahds in Betrieb genommen. Vorbild war übrigens der berühmte Springbrunnen Jet d’eau in Genf.
Der höchste Springbrunnen der Welt steht im Meer und ist daher der ständigen Korrosion durch Salzwasser, Schlamm und Sand ausgesetzt. Er wird daher oftmals außer Betrieb.
Noch ein paar Fun Facts: Die Austrittsgeschwindigkeit des König-Fahd-Brunnen beträgt unglaubliche 375 km/h bei einer Austrittsmenge von irrwitzigen 625 Litern pro Sekunde. Somit hat das sich in der Luft befindliche Wasser ein Gesamtgewicht von 18 Tonnen. Übrigens wird die Fontäne nachts mit 500 Scheinwerfern beleuchtet, die eine Leistung von über 9000 kW erreichen. Think big à la Saudi-Arabia.

Jeddah Schriftzug

Wie auch Dammam an der anderen Küste von Saudi-Arabien hat auch Jeddah einen riesigen Schriftzug für Selfies und Co. Der Schriftzug JEDDAH steht an der Corniche und leuchtet abends in den grellsten Farben.Globus Kreisverkehr in Jeddah Saudi-Arabien

The Globe Roundabout

Jeddah hat uns mit ganz ungewöhnlichen Sehenswürdigkeiten überrascht: den Kreisverkehren mit riesigen Skulpturen in der Mitte. Unser liebster Kreisel ist der The Globe Roundabout unweit der Roshan Mall. Dabei handelt es sich um einen riesigen Globus, der nachts sogar von innen leuchtet. Fernweh pur!
Tipp: Einfach den Taxifahrer, Careem- oder Uber-Fahrer nach einem speziellen Roundabout fragen. Sie kennen sie sicher alle.

Saudi Flag Roundabout

Am King Abdullah Square wartet ein weiteres Highlight an einem Kreisverkehr: der Saudi Flag Roundabout mit einem 171 Meter hohen Fahnenmast und einer Flagge, die so groß ist, dass man sie beinahe aus der ganzen Stadt sehen kann.

Kunstinstallationen

Am südlichen Ende der Jeddah Corniche warten einige wirklich tolle Kunstwerke auf Besucher. Sie stehen einfach im Freien entlang der Grasflächen und Spazierwege, darunter sogar originale Werke von Pablo Picasso.

Jeddah Tower

2021 bekommen die Jeddah Sehenswürdigkeiten einen neuen Anführer. Der Jeddah Tower, früher bekannt als Kingdom Tower, wird zu Fertigstellung mit 1007 Metern das höchste Gebäude der Welt sein. Architekt des nadelähnliche Wolkenkratzers ist übrigens Adrian Smith, der auch den bis jetzt höchste Bauwerk der Welt entworfen hat, den Burj Khalifa in Dubai. Diesen wird der Jeddah Tower jedoch mit Links in der Höhe übertreffen.
Macht dir hier einen Eindruck vom Jeddah Tower auf CTBUH Skyscraper Center.

Jeddah Flughafen

Ein Flughafen unter den Top Jeddah Sehenswürdigkeiten? Ja genau. Das Terminal 5 des Jeddah King AbdulAziz International Airport (KAIA) ist atemberaubend zukunftsweisend. Kaum ein Flughafen hat vor seiner Eröffnung im Jahr 2019 mehr Aufmerksamkeit auf sich gezogen wie das Terminal 5 des Flughafen ins Dschidda.
Besonders das Haj Terminal Dach am neuen Flughafen ist mit 40,5 Hektar Gesamtfläche die größte Dachkonstruktion der Welt. Also Augen auf beim Landeanflug auf Jeddah, es lohnt sich!

Aber auch die anderen Zahlen echte Hausnummern und lassen Vielflieger-Herzen höher schlagen. So hat das neue Terminal 1 des King AbdulAziz International Airport eine Gesamtfläche von 810.000 Quadratmetern und eine Kapazität für 30 Millionen Passagiere im Jahr. Es ist in der Lage sein, bis zu 70 Flugzeuge gleichzeitig aufzunehmen, einschließlich des Airbus A380. In der Mitte zwischen den Satelliten befindet sich ein 18.000 Quadratmeter großer grüner Garten für eine Verschnaufpause vom Flughafen-Stress.

Ach ja, ganz nebenbei befindet sich im KAIA Terminal 1 eines der größten Flughafenaquarien der Welt. Es hat mit einem Durchmesser von 10 Meter und einer Höhe von 14 Meter ein Fassungsvermögen von einer Million Litern Wasser. Wie man sieht, die Saudis lieben Superlative.

Andere Jeddah Sehenswürdigkeiten

Es gibt natürlich noch viele weitere Jeddah Sehenswürdigkeiten, die wir uns bis jetzt selbst noch nicht angeschaut haben. Wir wollen euch die Highlights dennoch nicht vorenthalten.

  • Sharbatly Village: Eine private Wohnanlage und eine der größten in Saudi-Arabien mit Wohnungen, aber auch Restaurants und Recreation Areas.
  • Baeshen House: Moschee
  • Fakieh Aquarium: Aquarium mit Tierarten aus dem Roten Meer sowie Delfinshows (leider), Auditorium und Sportclub mit Pool.
  • Gabel Street Souq: Goldmarkt, auf dem man auch gut essen kann.
  • Hassan Enany Mosque: Die Moschee befindet sich an der Corniche in Jeddah an der Kreuzung der East Street mit der roten Corniche, Jeddah Road.
  • Long Saud Bench: Ruinen, die noch untouristisch sein sollen.
  • Fernsehturm Dschidda: In Dschidda stehen der höchste Fernsehturm in Saudi-Arabien, der 250 Meter hohe Fernsehturm Dschidda.
  • Athr Gallery (Contemporary Art)
  • Kinos der Lezwan Group: Mittlerweile gibt es sogar Kinos in Saudi-Arabien. Die Kino dieser Gruppe sollen empfehlenswert sein.
  • Khuzam Palace Komplex: Der bezaubernde Palast war das ehemalige Zuhause von König Abdul Aziz. Heute ist es ein dürftiges Spiegelbild seiner glorreichen Tage, aber es ist immer noch eine würdige Touristenattraktion. Der Palast wurde im Jahr 1932 erbaut.
  • Alter Christlicher Friedhof: Einer Legende nach befindet sich hier Evas Grab. Der Friedhof zieht deshalb Pilgern aus aller Welt an.
  • Abdul Rauf Khalil Museum: interessante Sammlung von Gemälden und Wandteppichen.
  • Bicycle Roundabout: Ein riesiges Fahrrad als Kunstwerk auf einem Kreisverkehr

Jeddah Hotel Tipps

Ihr sucht Dschidda Hotel Tipps? Wer die besten Unterkünfte in Jeddah finden will, hat die Qual der Wahl. Denn in den letzten Jahren wuchsen die Hotels wie Pilze aus dem Boden. Vor allem die großen Ketten eröffnen immer neue Häuser, vor allem in der Nähe der wichtigsten Jeddah Sehenswürdigkeiten und der Jeddah Corniche.

Unsere Unterkunftsempfehlungen: Hier sind ein paar ausgewählte Unterkünfte in Jeddah, die wir empfehlen können.

Dschidda/Jeddah Hotel Tipps:

Gut und günstig:
Sehr einfach, aber sauber: OYO 125 Al Hamra Palace

Mittlere Preisklasse:
Guter Standard, auf den man sich verlassen kann: ibis Jeddah City Center

Mehr Komfort:
Tolles Hotel in Jeddah der Hyatt Gruppe: Hyatt House Jeddah Sari Street
Top-Sternehotel in Wahnsinnslage direkt an der Jeddah Corniche: Rosewood Jeddah

Weitere Empfehlungen für Unterkünfte und Saudi-Arabien Hotel Tipps findest du in unserem Guide für den Saudi-Arabien Urlaub.Alte Bäckerei in Dschidda

Essen in Jeddah und Saudi-Arabien

Das Essen in Saudi-Arabien ist vielfältiger, als man denkt. Man muss sich nur trauen. Es erwarten einen farbenfrohe Teller und wahrlich duftende Speisen. Denn arabisches Essen ist ein echtes Fest für die Sinne mit Einflüssen aus vielen anderen arabischen Ländern.

Essen in Saudi-Arabien – 8 saudische Speisen, die du in Jeddah unbedingt probieren solltest:

  • Sfafid Allusch (Lammspieße)
  • Hühnercouscous
  • Tahina (Fisch in Sesamsoße)
  • Kirchererbsenpüree
  • Falafel (frittierte Bällchen aus pürierten Kichererbsen oder Bohnen)
  • Tabuleh (Salat)
  • Aijet Baidat (frittierte Eier)
  • Kultra: Lamm oder Geflügel auf dem Grill gebraten
  • Meze: Viele kleine Gerichte
  • Maqluba: Eine Art von Pilaw mit vielen Gewürzen

Mezze in Saudi-Arabien

Cafés & Restaurants in Jeddah

Gute Restaurants in Jeddah zu finden, ist aus unserer Erfahrung zum Teil gar nicht so einfach. Deshalb haben wir hier unsere persönlichen Lieblinge der Cafés und Restaurants in Jeddah aufgelistet.

  • Saidi Bakery: Gilt als die beste Bäckerei in Jeddah (Talat Al Aydarus street).
  • Al Baik: Dieses gute und günstige Restaurant hat in Saudi-Arabien Kultstatus. Es gibt über 300 Filialen.
  • Al Nakheel Restaurant: Traditionelles saudisches Essen in einem traditionellen saudischen Zelt.
  • Leichte Meeresbrise inklusive! Obwohl wir ein touristisches Restaurant erwartet haben, war das Al Nakheel Restaurant vor allem bei Einheimischen sehr beliebt.
  • Palm Garden im Al Nakheel Restaurant: Im Außenbereich des Restaurants kann man Shisha rauchen, zwar unglaublich teuer, dafür aber sogar mit gemischten Geschlechtern.
  • Yildizlar: Türkisch-libanesisches Restaurant.
  • Semson Jeddah: libanesisches Restaurant mit zwei Filialen in Dschidda.
  • The Lounge: Ausgezeichnete Bar im Park Hyatt mit toller Aussicht.
  • Layla‘s Gourmet: Café & Patisserie in einer Villa, die genau so auch in Paris stehen könnte.
  • Wer traditionelle saudische Küche im Hejazi-Stil probieren will, sollte das Restaurant Aseil ausprobieren.
  • Küche im Hejazi-Stil bietet auch das Restaurant The Social Kitchen, wo man vom ersten weiblichen Küchenchef Saudi-Arabiens bekocht wird.
  • In der Altstadt Al Balad gibt es viel Street Food an jeder Ecke.
  • Der Bäcker: Moderne Bäckerei und Café mit dem deutschen Namen “Der Bäcker”.
  • Brew92: Hippes Café mit hipper Einrichtung und hippen Speisen und Getränken.
  • Historical Nights: Café mit Rooftop.
  • Mehr Shisha Bars in Jeddah: Neben dem Palm Garden gibt es noch Country-Café und Layali Al Corniche Cafe

Shopping in Jeddah

Saudis shoppen unheimlich gerne. Umso größer ist das Angebot an Shopping-Möglichkeiten in der Stadt, wie auch in Dammam und Riad. Neben dem Souq in der Altstadt Al Balad gibt es einzelne Läden und Shops, aber auch mehrere riesige Shopping Malls. Hier sind unsere Favoriten.

  • Khayyam Al Rabie Est (50 Dattelsorten, im Souk)
  • Jarir Bookstore
  • Jamjoom Commercial Center (Café Choco Latte)
  • Red Sea Mall: Museum unten gibt es nicht mehr. Ganz normale Mall.
  • Danube Hypermarket in der Red Sea Mall: Mit riesigem Supermarkt, der perfekt ist zum Souvenir-Shopping
  • Roshan Mall direkt am The Globe Roundabout

Beste Reisezeit für Jeddah

Wann ist die beste Reisezeit für Dschidda? Die beste Zeit, um Jeddah zu besuchen, ist von Ende Oktober bis März, wenn das Wetter nicht extrem ist und die Temperaturen zwischen 10 und 20 Grad liegen. Jeddah ist bekannt für sein trockenes und heißes Wetter. Überraschenderweise hat es aber sehr angenehme und kühle Winter. Die Sommer in Jeddah sind extrem mit Temperaturen über 45 Grad. Eine Reise nach Dschidda sollte im Sommer daher besser vermieden werden.

Kleine Zusatzinfo: Flugsuchmaschinen wie Momondo (wo man auch die günstigsten Flüge findet) geben an, dass der günstigste Reisemonat für Flüge nach Dschidda der Februar ist.

Wieviel Zeit braucht man für Jeddah?

Wir empfehlen mindestens drei Tage in Jeddah zu verbringen, um die Stadt richtig zu erleben und in das Leben der saudischen Hafenstadt einzutauchen. Um alle Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Highlights in Dschidda zu sehen, braucht es Zeit. Schließlich will man sich auch einfach mal treiben lassen.

Jeddah Reisetipps

Wie immer geben wir euch hier noch die besten Tipps, Wissenswertes und Insider für Saudi-Arabien Reisen und euren Trip nach Jeddah.

Anreise nach Jeddah

Von Deutschland, Österreich und der Schweiz fliegen viele Airlines zum Internationalen Flughafen Dschidda (JED), King Abdulaziz International Airport.

Wo findet man günstige Saudi-Arabien Flüge?

Unser Tipp: Wir haben gute Erfahrungen mit der Flugsuchmaschine Momondo gemacht. Hier werden die günstigen Flüge verschiedener Anbieter verglichen.

Günstige Flüge nach Saudi-Arabien

Wer einen Direktflug nach Dschidda sucht, der hat wenig Optionen. Aus Deutschland fliegt lediglich die deutsche Lufthansa (LH) nach Jeddah und die Saudia (Saudi Arabian Airlines, SV), die nationale Fluggesellschaft von Saudi-Arabien.

Umsteigeverbindungen bieten viele Airlines an. Dazu zählen Turkish Airlines (TK) und Pegasus Airlines (PC) via Istanbul in der Türkei, Emirates (EK) via Dubai in den Vereinigten Arabien Ermiraten, Etihad (EY) via Abu Dhabi in VAE, British Airways (BA) via London in England, Air France (AF) via Paris in Frankreich, Egypt Air (MS) via Kairo in Ägypten oder Oman Air (WY) via Muscat im Oman.

Auch verrücktere Routen nach Dschidda bieten sich an und ermöglichen so den Saudi-Arabien Urlaub mit einer Reise in ein zweites Land zu verbinden. So ist die Anreise nach Jeddah auch mit Ethiopian Airlines (ET) über Addis Abeba in Äthiopien möglich, ebenso wie mit Azerbaijan Airlines (J2) über Baku in Aserbaidschan, mit Royal Jordanian (RJ) über Amman in Jordanien, mit Air Algerie (AH) über Algier in Algerien, mit Gulf Air (GF) über Manama in Bahrain.

Auch viele weitere Verbindungen mit Royal Air Maroc (AT), Tunisair (TU) oder Kuwait Airways (KU) sind möglich. Den Kombinationsmöglichkeiten für die Anreise nach Dschidda sind also nahezu keine Grenzen gesetzt.

Solltest ihr eine Jordanien-Reise planen, wieso nicht einen Abstecher nach Jeddah machen, um mal in Saudi-Arabien hineinzuschnuppern?

Vom Flughafen Jeddah in die Stadt

Die Entfernung zwischen Flughafen Jeddah (JED) und Dschidda beträgt etwa 18 Kilometer. Folgende Möglichkeiten gibt es, um vom Flughafen Jeddah (JED) nach Dschidda zu kommen.

Mit dem Bus vom Flughafen Jeddah in die Stadt:
Die wohl günstigste ist mit dem Bus der Firma SAPTCO. Die Fahrt vom King Abdulaziz Airport in die Innenstadt von Jeddah dauert rund 20 Minuten und kostet nur 1-3 Euro.

Mit Taxi vom Flughafen Jeddah in die Stadt:
Ein Taxi vom Flughafen Dschidda in die Stadt kostet auf der Strecke 24-30 Euro.

Flughafentransfer:
Unser Tipp: Wer sich das Taxirufen ersparen will, kann sich vorab ganz einfach online einen Flughafentransfer in Dschidda buchen. Der steht dann bei Ankunft bereit und bringt einen direkt ins Hotel. Praktisch, oder?

Mit UBER & Careem vom Flughafen Jeddah in die Stadt:
Alternativ kommt man auch mit dem Taxi und auch einem UBER oder Careem einfach in die Stadt. Die günstigste Verbindung von Flughafen Jeddah (JED) nach Dschidda ist per Uber, kostet 6-9 Euro und dauert 20 Min. Wie in ganz Saudi-Arabien ist Uber in Jeddah immer die günstige Alternative zum Taxifahren. Unbedingt Preise vergleichen, denn die Fahrdienstapp Careem ist manchmal sogar noch günstiger.

Fortbewegung in Jeddah

Auch was den Transport vor Ort angeht ist das beste Fortbewegungsmittel ein Taxi, bzw. die günstigeren Alternativen UBER und Careem. Sie sind preiswerter, schneller zur Hand und zwar direkt vom Smartphone aus zu bestellen. Keine Sprachbarriere, dank Abrechnung direkt über die App. Einfacher kann Reisen in fremden Ländern wie Saudi-Arabien nicht sein.

Saudi-Arabien Reiseführer

Der gute alte Reiseführer? Den gibt es für den Saudi-Arabien Urlaub nicht wirklich. Denn das Land ist als Reisedestination erst im Kommen, wenn auch rasant. Der deutsche Buchmarkt ist dahingehend aber schlecht aufgestellt. Reiseliteratur gibt es wenig bis keine. Der einzige deutschsprachige Reiseführer für Saudi-Arabien kommt aus dem DuMont Verlag und inkludiert die gesamte Arabische Halbinsel mit Bahrain, Jemen, Kuwait, Oman, Qatar, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Außerdem können wir das Buch KulturSchock Islam aus dem Reise Know-How empfehlen, der gut in die Alltagskultur, Traditionen und Verhaltensregeln der islamischen Welt einführt sowie Inside Saudi-Arabien und Zwölf Wochen in Riad.

Ausgewählte Reiseführer & Literatur für Saudi-Arabien Urlaub:

Wo findet man günstige Saudi-Arabien Flüge?

Unser Tipp: Wir haben gute Erfahrungen mit der Flugsuchmaschine Momondo gemacht. Hier werden die günstigen Flüge verschiedener Anbieter verglichen.

Günstige Flüge nach Jeddah

Mehr Tipps für Saudi-Arabien

Noch viel mehr Tipps für das Reisen in Jeddah und Saudi-Arabien, zu den wichtigsten Verhaltensregeln in Saudi-Arabien, zur Einreise und dem Saudi-Arabien Touristenvisum, zu Kosten vor Ort und den Themen Gesundheit, Internet & Sim-Karte in Saudi-Arabien, Sicherheit, Religion und dem Reisen als Frau in Saudi-Arabien bietet unser Guide für den Saudi-Arabien Urlaub.

Noch Fragen?

Fehlt was in unserem Guide über Jeddah, Saudi-Arabien? Gibt es Jeddah Sehenswürdigkeiten, die hier fehlen? Hinterlasst eure Insidertipps gerne in einem Kommentar!

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.