Wüstenlandschaft Maidan Saleh in Al Ula

Die besten Saudi-Arabien Sehenswürdigkeiten? Das Land auf der Arabischen Halbinsel bietet mehr, als man vielleicht denkt. Seit der Öffnung des Königreichs für den Tourismus gilt Saudi-Arabien als Trenddestination und ist dabei, ein Hotspot unter den Reisezielen im Nahen Osten zu werden. Wir waren vor Ort und haben die besten Sehenswürdigkeiten und Highlights in Saudi-Arabien ausfindig gemacht.

Navigieren kannst du dich ganz einfach über das Inhaltsverzeichnis auf der linken Seite.

Hier findest du alle Artikel über Saudi-Arabien im Überblick:

Lies alle unsere Saudi-Arabien Reiseberichte & Reisetipps
Saudi-Arabien Urlaub: Die besten Sehenswürdigkeiten und Tipps
Jeddah in Saudi-Arabien: Sehenswürdigkeiten & Tipps
Riad in Saudi-Arabien: Sehenswürdigkeiten & Tipps
Dammam in Saudi-Arabien: Sehenswürdigkeiten & Tipps
So reisen Frauen in Saudi-Arabien: Zwischen Scharia und Aufbruch
Saudi-Arabien Visum: Anleitung zum Beantragen des Touristenvisums
Lies alle unsere Reiseberichte und Tipps für Reisen im Nahen Osten

Riad Sehenswürdigkeiten

Die Hauptstadt Riad bietet jede Menge Highlights und Attraktionen, von ganz modernen Wolkenkratzern bis zu historisch wichtigen Denkmälern.

Fort Masmak

Das Masmak Fort ist der Ort wo die Geschichte des Königreichs von Saudi-Arabien begann. Umgeben von Sand wurde diese gedrungene Festung um 1865 erbaut und wirkt noch heute wie eine Filmszene. Ibn Saud riss das Fort im Jahr 1902 mit seinem Gefolge gewaltsam an sich. Der Kopf eines Speeres steckt immer noch im massiven Eingangstor und im Inneren wartet ein Museum über die Geschichte Saudi-Arabiens. Das Masmak Fort ist der perfekte Start in eine Saudi-Arabien Reise.

Kingdom Center

Riad ist bekannt für seine Hochhäuser, allen voran das 302 Meter hohe Kingdom Center. Der Tower ist für seine markante Architektur in der Form eines Flaschenöffners bekannt und bietet mit der Sky Bridge eine der tollsten Saudi-Arabien Sehenswürdigkeiten – samt Ausblick auf das quirlige Treiben der Millionenmetropole.

Al Faisaliyah Center

Der erste Wolkenkratzer Saudi-Arabiens wurde von Sir Norman Foster konzipiert. In der Spitze ist eine Glaskugel verbaut mit 23 Metern Durchmesser und einem Luxusrestaurant im Inneren. Die sogenannte Globe Experience gehört zu den exquisiten Erlebnissen in Riad.

Nationalmuseum von Saudi-Arabien

Das architektonisch wertvolle Nationalmuseum von Saudi-Arabien gehört zum King Abdulaziz Historical Center in Riad. Der große Komplex beheimatet auch den Murabba-Palast, der ebenfalls einen Besuch wert ist.

Wadi Hanifa

Das Wadi Hanifa ist ein Wadi (also ein Tal) in der Region Najd in der Provinz Riad. Es erstreckt sich über eine Länge von 120 km von Nordwesten nach Südosten und durchquert dabei auch Riad selbst.

Zu allen Sehenswürdigkeiten und Tipps für Riad, Saudi-Arabien

Jeddah Sehenswürdigkeiten

Jeddah oder auch Dschidda, wie es auf Deutsch heißt, gilt zurecht als die schönste Stadt in Saudi-Arabien. Das mag an der Lage am Roten Meer liegen, aber auch an der langen Geschichte als Handelsstadt. Auf jeden Fall wirkt Jeddah an manchen Orten wie einem Bilderbuch entsprungen. Und Saudi-Arabien Sehenswürdigkeiten? Gibt es in Jeddah reichlich.

Altstadt Al Balad

Al Balad ist das historische Zentrum von Dschidda und wurde im 7. Jahrhundert gegründet. Bekannt ist die Altstadt für die Bauweise der prächtigen Häuser der Händler des späten 19. Jahrhunderts. Viele von ihnen stehen noch heute, werden aber derzeit mühsam restauriert.

Seit 2014 ist die als Pforte nach Mekka bekannte Altstadt von Dschidda als UNESCO-Welterbe eingetragen und zählt nicht zuletzt deshalb zu den wichtigsten Saudi-Arabien Sehenswürdigkeiten.

Makkah Tor

Das Bab al Makkah ist das Tor nach Mekka, dem religiösen Zentrum des Islam. Jährlich kommen Millionen Mekka-Pilger in Dschidda an und starten die Haddsch, die islamische Pilgerfahrt nach Mekka, genau hier, am legendären Makkah Tor. Entsprechend beliebt ist das Tor also bei Gläubigen. Und Tauben.

Al Rahma Mosque

Die Al-Rahma-Moschee wurde 1985 am Rande der Corniche von Jeddah erbaut. Sie ist auch als Floating Mosque bekannt, also als schwimmende Moschee weil sie bei Flut auf dem Meer zu schweben scheint. Übrigens einer unser absoluter Favoriten unter den Saudi-Arabien Sehenswürdigkeiten.Die Floating Mosque ist in Jeddah schon lange kein Geheimtipp mehr

King Fahd’s Fountain

Der King Fahd’s Fountain ist ein Brunnen, der Rekorde bricht. Je nach Wind kann seine Wasserfontäne eine Höhe bis zu 312 Meter erreichen. Dafür liefern drei große Pumpen kontinuierlich 625 Liter Wasser pro Sekunde, die mit 375 km/h abgepumpt werden. Klingt unglaublich, oder? Kein Wunder, dass die Fontäne in der halben Stadt zu sehen.

Jeddah Tower

In Saudi-Arabien soll das höchste Gebäude der Welt entstehen. Der Jeddah Tower, früher als Kingdom Tower bekannt, soll das erste 1 km hohe Gebäude der Welt zu werden. Wahnsinn, oder? Wann die Eröffnung stattfindet, bleibt aber abzuwarten.

Jeddah Corniche

Die Corniche von Jeddah ist das Schmuckstück der Stadt am Roten Meer und eine der schönsten Saudi-Arabien Sehenswürdigkeiten. Hier wird flaniert, hier stehen berühmte Kunstwerke, hier geht die Sonne theatralisch im Meer unter. Platz zum Spazierengehen gibt es genug, denn die Jeddah Corniche ist unglaubliche 30 Kilometer lang.Reisezeit für Saudi-Arabien

Globe Roundabout

Ein heimliche Berühmtheit unter den Jeddah Sehenswürdigkeiten sind die Roundabouts, also die Kreisverkehre. Die haben in ihrer Mitte nicht selten eine echte Kunstinstallation. Von riesigen Fahrrädern über Wellen und Wasen ist alles dabei. Unser Favorit ist der Globe Roundabout, ein riesiger Globus, der bei Nacht sogar leuchtet. Yeah!

Zu allen Sehenswürdigkeiten und Tipps für Jeddah, Saudi-Arabien

Dammam Sehenswürdigkeiten

Kaum eine Stadt ist so sehr auf Öl gebaut, wie Dammam. Denn vor den Toren der Stadt begann 1938 der Öl-Boom. Das Dammam von heute fasziniert mit einer entspannten Atmosphäre und ein paar echten Highlights.

Tarout Castle

Das Tarout Castle wurde von 1515 bis 1521 gebaut und steht noch heute inmitten von Tarout Island. Der Lehmbau gehört zu den wichtigsten Saudi-Arabien Sehenswürdigkeiten und bettet sich ein ein uriges Wohnviertel, das selbst einen Besuch wert ist.

Marjan Island

Marjan Island ist eine Dammam vorgelagerte Insel, die durch einen Damm mit der Stadt verbunden ist. Sie ist sowas wie der grüne Ruhepol der Stadt und könnte sich dank des schneckenartigen Minarett-Turms in der Mitte zu einem echten Instaspot mausern.Der Turm auf Marjan Island gehört auch zu den Sehenswürdigkeiten in Saudi

King Abdulaziz Center for World Culture

Schon alleine architektonisch eine Augenweide, ist das King Abdulaziz Center for World Culture sowas wie er Place-to-Be. Hier findet man eine riesige Bibliothek, ein Kino, ein Theater und vieles mehr. Sprich: ein echtes Kulturzentrum eben.

King Fahd Causeway

Diese lange Brücke ist beeindruckend. Nicht nur, weil sie 28 Kilometer lang ist, sondern weil sie Dammam im Königreich Saudi-Arabien mit dem Königreich Bahrain verbindet.

Heritage Village

Kostenloses Museum trifft auf köstliche Speisen. Das Heritage Village ist zwar touristisch und vielleicht gerade deshalb eine echte Lektion für Reisende in Saudi-Arabien. Wir wollen den Besuch auf jeden Fall nicht missen.

Zu allen Sehenswürdigkeiten und Tipps für Dammam, Saudi-Arabien

Abha Sehenswürdigkeiten

Abha ist die Hauptstadt der Provinz Asir im Südwesten Saudi-Arabiens. Vor allem aber gilt sie auch als Gateway in die Bergregion.

Rizal Almaa

Rijal Alma ist unseren absoluten Saudi-Arabien Geheimtipps. Das saudische Dorf liegt in den Bergen unweit von Abha in der Region Asir und bereitet sich gerade auf die Aufnahme in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes vor. Allmählich mausert sich das äußert fotogene Dorf zu beliebten Touristenziel.Rijal Alma ist der schönste Ort in Abha

Green Mountain

Der Hausberg der Stadt Abha erleuchtet allabendlich in grellem Grün. Genauer gesagt in grünen LED-Streifen, die rundherum befestigt sind und ihm den Namen Green Mountain geben.

Jizan Sehenswürdigkeiten

Jizan wird auch Dschāzān geschrieben und liegt im äußersten Südwesten der Arabischen Halbinsel. Oder mit anderen Worten: direkt an der Grenze zum Jemen. Wir waren trotzdem dort und wurden dafür mit tollen Saudi-Arabien Sehenswürdigkeiten belohnt.

Turks Castle

Das Turks Castle in Jizan erinnert an das Tarout Castle in Dammam, nur größer und prächtiger ist es. Der Bau wurde zuletzt von grund auf restauriert. Besonders markant ist seine Position weit über dem Meer, was einen wundervollen Ausblick auf das Rote Meer garantiert.

Fifa Mountains

Fährt man von Dschaizan weiter in Richtung der Grenze zum Jemen (was man derzeit nicht machen sollte) gelangt man in die Fifa Mountains. Die wirken so abseits vom Schuss, dass sich selbst die Serpentinen auf dem Weg dorthin verlaufen. Und dann, hoch über der malerischen Bergkulisse ruft dann doch plötzlich der Muezzin durch die Täler. Bilderbuchberge? Auch das kann Saudi-Arabien.Die Fayfa Mountains in Jizan gehören zum Saudi-Roadtrip dazu

Al-Ula Sehenswürdigkeiten

Jordanien hat Petra, der Iran hat Naqsh-e-Rostam und Saudi-Arabien hat Mada’in Salih. Al-Ula ist die Geheimwaffe Saudi-Arabiens auf dem Weg der Saudi Vision 2030, jener Initiative, mit der Touristen ins Land gelockt werden sollen und werden. Da sind wir uns sicher.
Wer die schönsten Arabien-Sehenswürdigkeiten sucht, kommt an Al-Ula und Mada’in Salih nicht vorbei.

Al-Ula

Historisch an der Weihrauchroute gelegen, war Al-ʿUla einst die Hauptstadt der alten Lihyaniten. Sie ist heute eine ummauerte Stadt voller Lehmziegel- und Steinhäuser und das Tor zu Mada’in Salih.Typische Landschaft in Al Ula in Saudi-ArabienMada'in Salih in Al Ula

Mada’in Salih

22 km nördlich von Al-Ula liegt Mada’in Salih, das erste UNESCO-Weltkulturerbe im saudischen Königreich. Madain Saleh wurde vor mehr als 2.000 Jahren von den Nabatäern erbaut. Al-‚Ula, die ummauerte Stadt, ist voller Lehmziegel- und Steinhäuser.

Elephant Rock

11 km nordöstlich von Al Ula hat Saudi-Arabiens hat einen berühmten Elefanten. Nämlich in Form eines riesigen roten Felsen, der drei Stockwerke hoch ist. Der wuchtige Körper ist genau an der richtigen Stelle mit einem Hals verbunden, dass das Profil eines riesigen Elefanten entsteht. Über Jahrtausende mitten in der Wüste entstanden, ist der Elephant Rock neben Mada’in Salih eine weitere Sehenswürdigkeit, die es noch weit bringen wird.Der berühmte Elephant Hill in Saudi-Arabien

Mekka Sehenswürdigkeiten

Die schlechte Nachricht zuerst: Nicht-Muslimen ist das Betreten der Stadt Mekka verboten. Das gilt es auch zu respektieren. Wer das Glück hat, sich die Stadt und die zentralen Heiligtümer mit eigenen Augen anzusehen, wird Zeuge einiger der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Saudi-Arabien – vor allem, wenn nach Besucherzahlen. Denn die sind enorm.

Kaaba

Die Kaaba ist ein quaderförmiges Gebäude im Innenhof der Heiligen Moschee in Mekka und bildet als „Haus Gottes“ das wichtigste Heiligtum und damit den zentralen Wallfahrtsort des Islams. Jedes Jahr pilgern sage und schreibe 2,5 Millionen Muslime weltweit zur Haddsch nach Mekka.Kabha in Mekka als wichtigste Sehenswürdigkeit in Saudi-Arabien

Abraj Al Bait Towers

Die weltweit größte Uhr steht in Mekka gegenüber der Kaaba in Form eines monumentalen Uhrturms in einem Gebäudekomplex monströsen Ausmaßes. Bei den Abraj Al Bait Towers handelt es sich um eine Hochhausgruppe mit einem zentralen Wolkenkratzer, dem Mecca Royal Clock Tower Hotel. Dieser wiederum ist mit 601 Metern das dritthöchste Gebäude der Welt.

Fun Fact: Die Uhrzeit auf dem 46 Meter Durchmesser zählenden Ziffernblattes sind noch in 8 Kilometern Entfernung zu lesen.Der riesige Clock Tower von Mekka ist ein echtes Wahrzeichen

Al-Masdschid al-Harām

Vorhang auf für das teuerste Gebäude der Welt: die Heilige Moschee in Mekka, auch al-Haram-Moschee genannt. Hierher und zur Kaaba in ihrer Mitte pilgern alljährlich Hunderttausende Muslime.

Die Moschee stammt aus dem siebten Jahrhundert und wurde im Laufe der Jahrhunderte stetig erweitert. Aktuell hat es neun Minarette und eine Fläche von rund 360.000 Quadratmetern. Kann sich also sehen lassen.

Berg Arafāt

Der Berg Arafat ist eine weitere Hauptstationen der Pilgerreise nach Mekka, ungefähr 70 Meter hoch und liegt 21 Kilometer östlich von Mekka an der Straße nach al-Ṭāʾif.

Medina Sehenswürdigkeiten

Medina ist ebenfalls offiziell nur Muslimen zugänglich und nach Mekka die zweitheiligste Stadt des Islam. Medina wird als der Ort gefeiert, von dem aus Mohammed nach seiner Flucht aus Mekka (622 n. Chr.) die muslimische Gemeinschaft gründete.

Prophetenmoschee

Die Pilgerreise führt alle Muslime in Medina zum Grab in der Hauptmoschee der Stadt, der Al-Masdschid an-nabawi, die daher auch als Prophetenmoschee bekannt ist.Die Propheten Moschee in Medina gehört zu den Highlights von Saudi-Arabien

Qubāʾ-Moschee

Die Moschee von Quba ist eine Moschee in Qubāʾ am südlichen Stadtrand von Medina. Obwohl der heutige Bau aus dem 20. Jahrhundert stammt, stand an dieser Stelle islamischen Überlieferungen zufolge die angeblich älteste Moschee in der Geschichte des Islam.

Mehr Saudi-Arabien Sehenswürdigkeiten

Natürlich gibt es noch weit mehr Saudi-Arabien Sehenswürdigkeiten abseits der großen Städte Riad, Medina, Mekka, Dammam, Jeddah und Co. Dazu gehören echte Attraktionen, die auf einer Saudi-Arabien Reise nicht fehlen dürfen.

Edge of the World

Das Edge of the World (offiziell Jebel Fihrayn) ist ein beliebtes Reiseziele unweit der Hauptstadt Riad. Bei dem “Rand der Welt” handelt es sich um einen spektakulären Aussichtspunkt. Er liegt auf der Spitze von 300 Meter hohen Klippen, die Besuchern einen atemberaubenden Ausblick auf die umliegende Ebene bietet.Der Weg zum Edge of the World führt durch endlose Wüste

Diriyah

Das historische Diriyah rund um den Geburtsort der saudischen Nation ist ein Vorzeigeprojekt des Tourismus in Saudi-Arabien. Dabei ist At-Turaif ein UNESCO-Weltkulturerbe, das im Mittelpunkt des Diriyah Gate-Giga-Projekts steht. Es wird darauf abgezielt, im historisch wichtigen Diriyah auch Geschäfte, Restaurants, Museen und Hotels zu entwickeln.

Insel Tiran

Bei Tiran handelt es sich um eine unbewohnte Insel im Roten Meer. Sie liegt wenige Kilometer südlich des Eingangs zum Golf von Akaba in Ägypten. Von genau diesem Land wird die Insel seit 1950 auch verwaltet, gehörte aber ursprünglich einmal zu Saudi-Arabien.
Während die Insel nicht zugänglich ist, gilt sie als hochklassiges Tauchrevier.

Farasan Islands

Die Farasan-Inseln sind ein Archipel von über 170 Inseln aus fossilem Korallenriff, die 40 bis 90 km vor Jazan liegen. Das Naturschutzgebiet im Roten Meer bietet viele Fisch-, Korallen- und Krebstierarten, was es perfekt zum Schnorcheln machen. Die Inseln sind von Jizan mit der Fähre erreichbar.

Mehr Saudi-Arabien Tipps

Mehr Tipps für Reisen in Saudi-Arabien und anderen Ländern gesucht? Auf Travellers Archive findet ihr jede Menge Reisetipps und Reiseberichte. Reise- und Sicherheitshinweise für Saudi-Arabien bietet hingegen die Website des Auswärtigen Amts.

Eine erste Übersicht bietet unser Reiseführer für den Saudi-Arabien Urlaub mit den allen Reisetipps für eure Reiseplanung, wichtigen Verhaltensregeln. Auch erklären wir die, wie du das Saudi-Arabien Visum beantragen kannst.

Hier findet ihr eine Übersicht über alle Saudi-Arabien Reisetipps & Reiseberichte.

Noch Fragen?

Fehlt was in unserem Guide für Saudi-Arabien Sehenswürdigkeiten? Gibt es Highlights, die hier fehlen? Hinterlasst eure Insidertipps gerne in einem Kommentar!

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.