Visa Senegal: Alles Infos rund um die Einreisebestimmungen im Senegal
Inhaltsverzeichnis


Naturwunder wie der Lac Rose, unendliche Mangrovenlandschaft im Sine Saloum National Park und die pulsierende Hauptstadt Dakar: Der Senegal im Westen von Afrika wird als Reiseland immer beliebter. Interessierte, die einen Urlaub im Senegal planen, sollten sich selbstredend vor der Abreise um das Thema „Visa Senegal“ kümmern.

Zu beachten sind jedoch die Einreisebestimmungen für Senegal: Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können für einen vorübergehenden Aufenthalt von bis zu drei Monaten (90 Tage) in der Regel ohne Visum in Senegal einreisen. Diese Regelung gilt seit Mai 2015.

Wer auch für Südafrika, Äthiopien, Tansania und viele andere Länder in Afrika, wird empfohlen, dass vor einer Senegal-Reise die entsprechenden Botschaften konsultiert werden, um aktuelle Sicherheits- und Reisehinweise zu erhalten.

Hier findest du alle Tipps für Senegal Reisen im Überblick:

Alle Tipps für Senegal Urlaub
Senegal: Beste Reisetipps und Sehenswürdigkeiten
Senegal Reisen: Die besten Sehenswürdigkeiten rund um Dakar
Surfen im Senegal: Die konstante Welle ins Glück
Sine Saloum Delta im Senegal: In der Ruhe liegt das Delta
Der urige Fischmarkt von Mbour im Senegal
Busfahren im Senegal: Der süße Geruch der Clementinen

Vorbereitungen in Bezug auf Einreisegenehmigung für Senegal sind dennoch zu treffen. So ist bei der Einreise in den Senegal ein Rückflugticket vorzulegen, ebenso Nachweise zur Unterkunft.

Visa Senegal: Wichtige Reisedokumente

Die visumspflichtige Einreise für deutsche Staatsangehörige ist mit einem gültigen Reisepass oder einem vorläufigen Reisepass möglich. Ein Personalausweis berechtigt hingegen nicht zur Einreise in den Senegal. Für Kinder hingegen gilt ein maschinenlesbarer Kinderreisepass. Alle Reisedokumente müssen über die Reise hinaus mindestens sechs Monate gültig sein.Alle wichtigen Infos und Wissenswertes für das Visum zur Einreise in den Senegal

Ein Visum für Senegal ist allgemein erforderlich, ausgenommen sind u.a. Staatsbürger der folgenden Länder für einen touristischen oder geschäftlichen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen:

(a) Deutschland, Österreich und alle anderen EU-Länder;

(b) Schweiz

Das Senegal Touristenvisum berechtigt den Antragsteller dazu, das Land ausschließlich aus touristischen Gründen zu bereisen. Auch gibt es ein Geschäftsvisum, das den Antragsteller zum Beispiel dazu berechtigt, Messen oder Konferenzen zu besuchen oder Verhandlungen zu führen.

Reisedokumente für ein Touristenvisum in der Übersicht

  • Reisepass: Ja
  • Vorläufiger Reisepass: Ja
  • Personalausweis: Nein
  • Vorläufiger Personalausweis: Nein
  • Kinderreisepass: Ja
  • Anmerkungen: Reisedokumente müssen sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein.
  • Gültigkeit der Reisepässe:  Reisepässe müssen bei der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Visa Kosten & Gültigkeit eines Touristenvisums

  • Kosten Touristenvisum (Deutschland, Österreich): kostenlos (für Aufenthalte von bis zu 90 Tagen).
  • Kosten Touristenvisum (Schweiz): kostenlos.
  • Gültigkeit:  Maximal 3 Monate.

Transit Visum für Senegal

Visumspflichtige Transitreisende, die mit demselben Flugzeug weiterreisen, den Transitraum nicht verlassen und über Dokumente für die Weiterreise verfügen, benötigen kein Transitvisum.

Alle Tipps und Infos zur Einreise in den Senegal

Antragstellung für ein Senegal Visum

Eine Antragstellung bei der Konsularabteilung der Botschaft, das Visum zu beantragen und die persönliche Abholung des Visums durch den Antragsteller ist mit den oben genannten Bedingungen in der Regel nicht nötig.

Visa Senegal: Verlängerung vor Ort

Für einen längerfristigen Aufenthalt im Senegal von mehr als drei Monaten ist eine Aufenthaltserlaubnis erforderlich, die ebenfalls vor Ort beantragt werden kann. Notwendige Unterlagen sind eine Aufenthaltsgenehmigung, ein Führungszeugnis und eine Geburtsurkunde.

Senegal Botschaften: Adressen & Ansprechpartner

Die Senegalesische Botschaft in Berlin

Adresse: Dessauer Strasse 28/29, 10963 Berlin, Deutschland
Telefon: (030) 856 219 0, E-Mail: info@botschaft-senegal.de, Webseite: botschaft-senegal.de
Öffnungszeiten: Sprechzeit von Mo-Fr 9-17 Uhr
Weiterführende Informationen zu den Senegal Visa finden sich auf der offiziellen Website der senegalesischen Botschaft in Berlin.

Die Deutsche Botschaft in Senegal:

20, Avenue Pasteur, Angle Rue Mermoz, Dakar, Senegal, Website: dakar.diplo.de

Die Senegalesische Botschaft in Österreich:

Die Botschaft von Senegal in Berlin ist zuständig.

Die Österreichische Botschaft in Senegal:

Adresse: 18, rue Emile Zola, Dakar, Senegal

Telefon: (+221) 33 849 40 00, E-Mail: dakar-ob@bmeia.gv.at, Website: bmeia.gv.at/oeb-dakar

Die Senegalesische Botschaft in der Schweiz:

Adresse: Ambassade Chancellerie, Route de Pré-Bois 20, Bâtiment H, 4ème étage, 1215 Genève, 15 Aéroport

Telefon: 022/918 02 30, E-Mail: mission.senegal@ties.itu.int

Die Schweizer Botschaft in Senegal:

Adresse: Rue Aimé Césaire (gegenüber des Zentrums für orthopädische Geräte/Centre national d’appareillage orthopédique), Fann Résidence, Dakar, Sénégal

Telefon: +221 33 825 44 38, E-Mail: dak.visa@eda.admin.ch, Webseite: eda.admin.ch/dakar

Wichtige Sicherheitshinweise für den Senegal

Die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts gilt es dringend zu beachten. Die aufgeführten Einreisebestimmungen in Bezug auf visumspflichtige Einreise im Senegal werden von Travellers Archive regelmäßig aktualisiert. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgeführten Einreisebestimmungen übernehmen wir jedoch keine Gewähr. Die Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern, ohne dass Travellers Archive sofort informiert wird. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu den Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Länder erteilen.

Lohnt sich eine Reise nach Senegal?

Der Senegal gilt nicht als klassisches Reiseziel. Doch gerade diejenigen, die sich für Westafrika interessieren haben bei der Wahl des Reiselandes schnell den Senegal auf dem Zettel. Aus gutem Grund.

Das Land liegt in Westafrika, und zwar am westlichsten Punkt des gesamten Kontinents und wird oft als „Tor nach Afrika“ bezeichnet. Tatsächlich bieten zahlreiche Airlines und Fähren Routen an, die in den Senegal führen.

Das Land liegt an einer ökologischen Grenze, an der semiarides Grasland, Meer und tropischer Regenwald zusammenlaufen. Diese Umgebung hat dafür gesorgt, dass Senegal eine enorme Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten besitzt. Ein reiches Naturerbe also, dass es wert ist, einmal mit eigenen Augen zu sehen. Selbst die nationalen Symbole des Landes greifen auf die Natur zurück: der Löwe und der Affenbrotbaum. Also Senegal Visum holen und los geht’s!

Noch ein weniger mehr Hintergrundwissen zum Senegal gefällig?

Die heute als Senegal bekannte Region war lange Zeit ein Teil des alten Königreichs Ghana und Djolof und gleichzeitig auch ein wichtiger Knotenpunkt auf den großen Karawanenrouten innerhalb der Sahara, der mit über neun Millionen Quadratkilometern größten Trockenwüste der Erde.

Der Senegal war schon recht früh ein wichtiger Kontaktpunkt der Europäer mit dem afrikanischen Kontinent, nicht zuletzt durch seine Lange ganz im Westen des afrikanischen Kontinents. Gleich vier Länder stritten sich in der Geschichte um das Land: England, Portugal, Frankreich und die Niederlande. Wer letztlich die Kontrolle über das Gebiet erhielt? Frankreich, und zwar am Ende des 19. Jahrhunderts. Der Senegal blieb sehr lange Zeit eine Kolonie Frankreichs: bis 1960. Erst dann erlangte es unter der Führung des Staatsmannes und Schriftstellers Léopold Senghor seine Unabhängigkeit, erst als Teil der Mali-Föderation und dann als vollständig souveräner Staat.

Die Geschichte des Landes Senegal lässt sich bei einer Reise ins westafrikanische Land am eigenen Leib erleben. Denn Schauplätze der Kolonialisierung gibt es viele. Auch zahlreiche Statuen zeugen von der bewegenden Historie. Dazu gehört die Ile de Goree mit dem Haus der Sklaven vor der Hauptstadt Dakar, ebenso wie zahlreiche Museen, die sich der Geschichte widmen.

Senegal Visa: Aktualität der Informationen vor Abreise abklären

Das Beste aber ist: Wer eine Reise nach Senegal plant, musst das Senegal Visum nicht langwierig beantragen und sich auch nicht vor der Reise darum kümmern. Das Senegal Visa erhält man ganz einfac direkt bei der Einreise.

Zu allen Senegal Reisetipps

Die Einreisebestimmungen für Senegal besagen, dass Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für einen Aufenthalt von bis zu maximal drei Monaten (Zeitraum bis maximal 90 Tage) ohne Visum in den Senegal einreisen dürfen. Andere Einreiseregeln gelten natürlich für Geschäftsreisende. Diese informieren sich am besten direkt bei den Vertretungen Senegals in Deutschland.

  • Botschaft der Republik Senegal in Deutschland: Zur offiziellen Website
  • Honorarkonsul der Republik Senegal
  • Honorargeneralkonsulin der Republik Senegal
  • Honorargeneralkonsul der Republik Senegal
  • Honorarkonsul der Republik Senegal

Alle weiteren Informationen zur Anschrift, den aktuellen Öffnungszeiten, Telefonnummer und mehr entnimmt man am besten der Website des Auswärtiges Amts.

Wo günstige Flüge in den Senegal buchen?

Unser Tipp: Ihr habt euch um das Senegal Visum gekümmert? Um günstige Senegal Flüge zu finden, können wir die Website Momondo empfehlen. Wir haben hier schon einige Schnäppchen geschlagen.

➜ Jetzt günstige Senegal Flüge finden

Hier findest du alle Tipps für Senegal Reisen im Überblick:

Zur Übersicht aller Senegal Reisetipps
Senegal: Beste Reisetipps und Sehenswürdigkeiten
Senegal Reisen: Die besten Sehenswürdigkeiten rund um Dakar
Surfen im Senegal: Die konstante Welle ins Glück
Sine Saloum Delta im Senegal: In der Ruhe liegt das Delta
Der urige Fischmarkt von Mbour im Senegal
Busfahren im Senegal: Der süße Geruch der Clementinen

Hast du noch Fragen zum Thema Visa Senegal? Oder brauchst du noch Tipps für deine Senegal Reise? Hinterlasse uns einen Kommentar mit deinen Fragen, wir freuen uns!

Beitrag teilen

Teilen

  1. Roland Schimmang

    Guten Morgen, brauche ich ein Visum für Senegal?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.