El Cotillo
Inhaltsverzeichnis

Fünf Wochen haben wir auf Fuerteventura verbracht. Und in diesen fünf Wochen waren wir fast jeden Tag in El Cotillo – und das, obwohl unsere Basis eigentlich in Corralejo war. Warum? Weil El Cotillo fürn uns der coolste und entspannteste Ort auf Fuerteventura ist. Hinter dem kleinen Surferörtchen Lajares findet ihr in El Cotillo eine Menge Surfschulen, viele hübsche Cafés, perfekte Wellen und die schönsten Sonnenuntergänge von ganz Fuerteventura – wirklich!

Und weil El Cotillo in Fuerteventura unser neue Herzensort ist, möchten wir euch in diesem kleinen Guide unsere 11 liebsten Highlights in und Insidertipps für El Cotillo verraten.

Sucht ihr noch mehr Tipps für Fuerteventura?
Sehenswürdigkeiten auf Fuerteventura: Unsere 24 liebsten Highlights
Die 14 schönsten Strände auf Fuerteventura
Isla de Lobos: Reisetipps & Highlights für einen Tagesausflug
Corralejo auf Fuertventura: Unsere 11 Highlights und Insidertipps
21 Tipps für die Halbinsel Jandia auf Fuerteventura
Fuerteventura Reisetipps

Über das Inhaltsverzeichnis an der rechten Seite könnt ihr euch ganz einfach durch die einzelnen Punkte scrollen.El Cotillo auf Fuerteventura

Für wen ist El Cotillo geeignet?

Man muss kein Surfer sein, um in El Cotillo glücklich zu werden, das ist klar. Allerdings gehört El Cotillo nicht zu den ‘aufregendsten’ Orten, wenn es um Parties, Ausgehen und eine gut ausgebildete Barszene geht. Hier geht es eher entspannt zu. Es gibt einige Tapas-Bars und andere Bars, die perfekt sind für einen Sundowner, einige Restaurants, ein paar wenige Shops und hübsche Cafés. Dazu kommen natürlich die perfekten Surfstrände, die alle Surferherzen in die Höhe schlagen lassen.

Achtung: Wer den Tag gern mit shoppen und schlendern verbringt und sich nach einem Urlaub am Strand sehnt, der sollte die Basis eher in Corralejo haben und nicht in El Cotillo. Aber keine Sorge, El Cotillo ist gerade einmal knapp 20 Minuten von Corralejo entfernt und lässt sich somit auch ganz spontan als kleinen Trip einplanen.

El Cotillo: Karte

In unserer Karte findet ihr alle unsere Tipps für El Cotillo und die Umgebung von El Cotillo: Sehenswürdigkeiten in Gelb, Ausflugsideen in Grün, schöne Strände in Blau und unsere liebsten Tipps für Essen und Trinken in Rot.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Sehenswürdigkeiten in El Cotillo

Zugegeben, viele Sehenswürdigkeiten gibt es in El Cotillo nicht – macht aber auch Sinn, denn das Örtchen ist eigentlich ein Fischerdorf und kein touristisches Zentrum. Dennoch könnt ihr auf einem kleinen Spaziergang durch El Cotillo ein paar hübsche und vor allem historische Highlights erleben.Torre de Tostón in El Cotillo

Torre del Tostón

Ganz im Süden von El Cotillo und unweit vom beliebtesten Surfstrand des kleinen Fischerdorfs steht das einzige historische Gebäude: der Torre del Tostón, ein Wehrturm aus dem Jahr 1743. Eigentlich galt er einst als Schutz vor Piraten, die gab es aber 1743 schon lange nicht mehr… Ein paar spannende Geschichten über den Turm und El Cotillo könnt ihr in den wechselnden Ausstellungen im Inneren des Turms erleben. Ansonsten befindet sich im Turm auch die Touristeninformation.Walskelett von El Cotillo

Walskelett in El Cotillo

Direkt neben dem Torre del Tostón findet ihr wieder ein riesiges, konserviertes Walskelett. Diese stehen ja auf der ganzen Insel verteilt – zum Beispiel in Morro Jable und an den Salinas del Carmen. Das Walskelett in El Cotillo stammt von einem Cuvier-Schnabelwal und ist verdammt groß, nämlich sagenhafte 5,75 Meter. Der Wal wurde 2004 an der Küste von Fuerteventura gefunden. Leuchtturm Faro de Toston in El Cotillo

Leuchtturm Faro del Tostón

Am nördlichen Ende von El Cotillo befindet sich der Faro del Tostón. Der hübsche Leuchtturm ist mittlerweile das Zuhause eines kleinen Museums, aber auch ein perfekter Ausgangspunkt, um einen Spaziergang am Punte de Tostón zu machen. Denn der Leuchtturm ist umgeben von einem Lavafeld, das vom Land in das Meer geht und dem ganzen einen malerischen Touch gibt. Vom Leuchtturm aus gibt es einen kleinen ausgeschilderten Rundweg mit Infotafeln, die euch einen Einblick in die Flora und Fauna gewähren.

Strände in El Cotillo

Um euch die Strände von El Cotillo erklären zu können, müssen wir das kleine Örtchen in zwei Teile teilen: einmal in alles, was quasi rechts von der ‘Hauptstraße’ in Richtung Faro de Tostón liegt und in alles, was links davon liegt. Während es auf der linken Seite letztendlich nur (wirklich nur) Surf-, Windsurf- und Kitestrände mit ordentlichen Felsen, Klippen und kaum richtigen Sandstränden gibt, ist die rechte Seite von El Cotillo perfekt für alle, die sich nach einem richtigen Tag am Strand sehnen – wobei aufgrund der Strömung auch hier das Baden schwierig wird.Sonnenuntergang am Playa los Lagos

Playa de los Lagos

Hier könnt ihr euch wunderbar in den Sand legen, den Blick auf das Meer genießen und am Abend wunderschöne Sonnenuntergänge bewundern. Achtung: El Cotillo bietet keine Badestrände. Sollte es am Playa de los Lagos dennoch mal ruhig wirken, dann lasst euch nicht davon täuschen, denn die Strömung ist hier wirklich stark.Playa Muellito in El Cotillo

Playa del Muellito

Der Playa del Muellito liegt mitten in El Cotillo und ist in dem Sinne gar kein Strand. Viel mehr ist er eine Art Bucht, um die herum eine Art Betonterrasse gebaut wurde, auf der ihr euch hinsetzen könnt. Die gute Nachricht jedoch ist, dass ihr hier baden könnt. Durch die enge Bucht ist die Strömung nicht stark, bildet kaum Wellen und bietet so perfekte Badebedingungen. Außerdem könnt ihr euch hier direkt in eine der vielen Bars oder auf die Terrasse der Restaurants setzen und den Sonnenuntergang begutachten.

Playa del Castillo & Beach El Cotillo

Direkt neben dem Castillo de El Tostón befindet sich auch der Playa del Castillo. Hier findet ihr zwischen Felsen ein bisschen Platz, um euch einen schönen Strandtag zu machen, Allerdings ist dieser Strand bereits einer der vielen Surfstrände, die sich auf dieser Seite von El Cotillo befinden. Gleiches gilt auch für den ‘offiziellen’ Beach El Cotillo.Playa de Castillo

Van in Piedra Playa

Piedra Playa

Der Piedra Playa ist ein Mekka für alle Surfer und Surferinnen. Hier pilgern am Morgen die Surfschulen hin, früh am Morgen und direkt zum Sonnenuntergang stürzen sich die Profis in die Wellen. Egal wann man jedich kommt, es ist immer jemand im Wasser, den man beim Surfen beobachten kann. Die Bucht ist rau, die Parkplätze direkt an den Klippen und der Weg zum Strand führt über die Felsen nach unten. Lieben wir!Playa Esquinzo in Fuerteventura

Playa del Esquinzo

Der Strand der Ecke, der Playa del Esquinzo, liegt zwar am Ende einer richtigen Schotterstraße, auf der jeder Autofreund und Unterbodenschutz Schnappatmung bekommen würde, ist jedoch eine echte Perle. Hier könnt ihr entweder in der kleinen Bucht ganz für euch allein sein, oder, sofern die Bedingungen stimmen, ziemlich große Wellen surfen. Beides lohnt sich!

Highlights um El Cotillo

El Cotillo ist nicht nur eines unserer liebsten Dörfer auf Fuerteventura, sondern auch ein toller Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region. Wir stellen euch hier unsere liebsten Ausflüge und Highlights in der Nähe von El Cotillo vor.

Lajares

Kurz vor El Cotillo liegt das hübsche und verdammt kleine Örtchen Lajares, in dem es nur so wimmelt von Surferflair. Macht hier unbedingt mal einen Stopp – entweder auf dem Weg nach El Cotillo oder auf dem Rückweg von El Cotillo nach Corralejo. Schlendert durch die Hauptstraße von Lajares, schaut euch die hübschen Läden an und schlemmt euch am Abend unbedingt durch unser absolutes Lieblingsrestaurant: La Boqueria.

Unser Tipp: Wenn ihr nach dem Surfen in El Cotillo Lust auf eine kleine Kaffeeklatsch-Zeit habt, dann macht auf jeden Fall einen Abstecher in der Bäckerei La Paneteca – hier gibt es echtes Sauerteig-Brot und leckeren Espresso, sowie hausgemachte, süße Teilchen.

Wanderung zum Adlerstrand Playa del Águila

Von der Bucht Punta Mallorquin aus, die übrigens die besten Surfbedingungen bietet, startet eine richtig coole Wanderung und damit der schönste Küstenwanderweg, den es im Norden von Fuerteventura gibt. Dafür spaziert ihr einfach an der Küste entlang bis zum Playa del Águila. Zwischendurch werdet ihr immer mal wieder kleine Lagunen sehen, Gräser im Nirgendwo und natürlich die unterschiedlichsten Farben des Meeres. Hach, hübsch!

Die Wanderung startet übrigens offiziell am Castille de El Tostón und führt dann über den Playa del Castillo, den Playa del Aljibe de la Cueva bis zum Playa del Águila. Ihr könnt den Wanderweg nicht verfehlen, denn er verläuft 1,5 Stunden lang auf einem von Steinmauern gesäumten Pfad.

Unser Tipp: Richtig motivierte Wandersleut können auch noch weiter um Playa del Esquinzo schlendern. Das sind noch einmal 30 Minuten Weg, die dann jedoch mit dem Blick auf verdammt hohe Wellen belohnt werden.Felsformationen Barranco de los Enamorados

Felsformationen Barranco de Esquinzo

Über eine holprige Piste erreicht ihr nach gut 30 Minuten Weg von El Cotillo aus den Parkplatz im Barranco de Esquinzo. Vom Parkplatz aus sind es noch einmal etwa 15 Minuten zu Fuß bis ihr vor den berühmten Felsformationen steht, die ein wenig (und mit ganz viel Fantasie) an den Grand Canyon in den USA erinnert. Wir finden allein den Spaziergang vom Parkplatz durch das trocken gelegte Flussbett vom Barranco de Esquinzo beeindruckend, denn so eine Ruhe haben wir selbst auf Fuerteventura vorher noch nie gespürt. Man fühlt sich, als wäre man im absoluten nirgendwo – herrlich!Popcorn Beach in El Cotillo

Surfstrände & Popcorn Beach

Achtung, hier kommt ein echtes Schmankerl für euch: Folgt ihr nämlich hinter dem Faro de Tostón der Schotterstraße, die direkt an der Küste entlanggeht, dann landet ihr an einigen der besten Surfstrände in ganz Europa. Angefangen am Playa Blanca bis hin zum Playa de Majanicho. Keine Sorge, hier müsst ihr zwar ordentlich raus paddeln, die Wellen sind jedoch recht sanft und brechen langsam, sodass ihr auch als Anfänger einen sehr langen Ride haben könnt.

Unser Insidertipp: An der Küste verbirgt sich ein ganz besonderer Strand, an dem es keinen wirklichen Sand gibt, sondern Popcorn. Nein, Scherz. Aber am Playa del Hierro liegen ganz besonders geformte Korallenablagerungen, die wirklich wie Popcorn aussehen – deswegen wird der Strand auch “Popcorn Beach” genannt. Achtung: Die hübschen Popcorn-Korallen dürft ihr nicht mit nach Hause nehmen, denn es handelt sich hierbei um versteinerte Algen, die zur Bildung von Sandstränden beitragen.Wanderung zum Calderon Hondo

Wanderung zum Vulkankrater Calderon Hondo

Eine der coolsten Wanderungen, die wir auf Fuerteventura gemacht haben, ist ganz sicher die Kraterwanderung beim Calderon Hondo. Zwischen Majanicho und Lajares liegt der Calderon Hondo, ein 278 Meter großer Vulkan, der natürlich schon längst erloschen ist und heute vor allem für seine atemberaubende Wanderung entlang des Katerrands bekannt ist.

Auf der Straße zwischen Lajares und Majanicho findet ihr so ziemlich in der Mitte der Strecke einen kleinen Parkplatz. Von hier aus startet die Wanderung zum Vulkankegel. Ihr könnt entweder den längeren Weg auf der rechten Seite gehen oder aber den kürzeren Weg links nehmen, der euch direkt nach oben bringt, jedoch viel holpriger. Egal wie ihr nach oben kommt, ihr dürft euch auf jeden Fall auf einen der fotogensten Vulkankrater von Fuerteventura freuen. Oben angekommen könnt ihr fast einmal komplett um den Krater herumlaufen und dabei in die Tiefe des Vulkans blicken – ein wahnsinniger Blick!

Die Wanderung ist easy und dauert, je nach Fitness, rechtsherum ca. 1 Stunde nach oben, links herum ca. eine halbe Stunde nach oben.

Essen & Trinken in El Cotillo

Als wir zum ersten Mal in El Cotillo waren, dachten wir, dass es hier so ziemlich nichts geben würde. Stimmt aber nicht, denn man findet die besten Restaurants, Bars und Cafés sowieso erst auf den zweiten Blick.

Smoothie Spot El Cotillo

Dürfen wir vorstellen? Willkommen an DEM Meeting-Point in El Cotillo. Der Smoothie Spot heißt nicht umsonst Spot. Denn hier trifft sich wirklich ganz El Cotillo und Lajares zum gesunden Smoothie nach dem Surfen am Morgen. Was das bedeutet? Dass ihr definitiv mit einer ordentlichen Wartezeit rechnen müsst. Dafür gibt es hier bestimmt 30 verschiedene Smoothie-Sorten, vegane Energyballs und verdammt guten Kaffee.Azzurro Chill Out Restaurant Fuerteventura

Azzurro Chill Out El Cotillo

Vielleicht seid ihr schon am Azzurro vorbeigefahren und dachtet euch, wie kann es sein, dass hier im Nirgendwo ein Restaurant steht? Dachten wir uns auch. Deswegen sind wir auch an einem Nachmittag, kurz vorm Sonnenuntergang, mal ins Azzurro gefahren und haben uns mit einem Aperol Spritz auf die Terrasse gesetzt. Und ja, das können wir nur empfehlen! Hier gibt es außerdem noch leckere frische Gerichte, viel Fisch und gute Tapas.El Ancla in El Cotillo

El Ancla zum Sonnenuntergang

Direkt am Playa des Muellito befinden sich zwar ganz viele Bars, Cafés und Restaurants, dieses hier finden wir aber am besten. Warum? Weil es verdammt einfach ist. El Ancla ist eigentlich nur ein mini-kleines Restaurant, hat dafür aber eine riesige Terrasse, die sich um den Strand herum schmiegt und somit den besten Ausblick auf das Meer, die Bucht und den Sonnenuntergang bietet.

Tapas im PintXÓ

Direkt neben dem Castillo de El Tóston findet ihr die Tapas-Bar PintXÓ. Hier könnt ihr am Abend zwischen ganz El Cotillo die besten Tapas des ganzen Ortes essen – und das meinen wir wirklich so. Reserviert euch schon ein paar Tage vorher einen Platz auf der Terrasse, kommt zum Sonnenuntergang und genießt den Blick auf die letzten Surfer am Piedra Playa und schlemmt euch dann durch die ganze Tapas-Karte – lohnt sich!

Unterkunft & Hoteltipps

Wo schläft man am besten in El Cotillo? Bis heute gibt es (zum Glück!) keine großen Hotels in El Cotillo, sondern nur kleine Apartmentbereiche (Urbanications), in denen ihr in einfachen kleinen Apartments meist in Strandnähe schlafen könnt. Unser Tipp: Wenn ihr sowieso einen Mietwagen habt, dann könnt ihr euch auch eine Unterkunft in La Oliva, Lajares oder in den Apartmentgebieten rundherum suchen. Ein paar davon findet ihr hier:

Apartamento Los Lagos
Hier schlaft ihr in kleinen Apartments direkt am Playa de los Lagos. Die Apartments sind zwar einfach, dafür aber in einer hübschen Anlage und wirklich DIREKT am Strand.
Hier anschauen

Apartamento Cotillo Surf
In einem hübsch renovierten Haus mitten in El Cotillo findet ihr schick eingerichtete Wohnungen, die allesamt kleine Balkone haben und über alles verfügen was ihr benötigt, um nicht nur Urlaub zu machen, sondern auch zu arbeiten.
Hier anschauen

Buena Vista
Wir haben selbst über eine Woche in der Wohnung “Buena Vista” verbracht. Sie befindet sich in einem typisch kanarischen Urbanisation-Projekt. Das heißt, dass hier so ziemlich ins Nirgendwo Apartmenblöcke auf modernen Standards gebaut wurden, mit Pool in der Mitte und einem schicken Design. Die Wohnung hat eine Dachterrasse mit besten Blick nach Corralejo und an die Küste von Cotillo.
➜ Gebt über Airbnb einfach “Buena Vista” ein und ihr solltet sie finden.

FAQ: El Cotillo

Ja! In El Cotillo findet ihr eine Menge Surfshops und Surfschulen, in denen ihr nicht nur Surfkurse buchen, sondern euch auch Surfboards und Wetsuits ausleihen könnt. Das klappt ganz einfach auf einer Art Tagesbasis oder, und das ist unser Tipp an euch, über einen längeren Zeitraum hinweg. Wir hatten unsere Bretter und Neos 14 Tage lang, durften sie natürlich mit nach Hause nehmen und konnten uns dank des kostenlos zur Verfügung gestellten Dachgurts auf der ganzen Insel mit den Brettern frei bewegen. Kosten: ca. 110 €. Unser Surfshop: Riders Surf 'N Bike.

Seid ihr eine Familie mit kleinen Kindern, dann würde wir euch eher Corralejo empfehlen. In El Cotillo gibt es zwar einige Strände, jedoch handelt es sich dabei um Surfstrände mit starker Strömung und 'wenig' Strand. Ansonsten lohnt sich El Cotillo definitiv für einen Ausflug zum Leuchtturm, Sonnenuntergang an den Klippen oder einfach nur einen leckeren Smoothie.

Fragen & Tipps

Habt ihr noch Fragen zu El Cotillo? Haben wir etwas vergessen? Dann hinterlasst uns gern einen Kommentar, wir freuen uns drauf!

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.