Inhaltsverzeichnis

Der kleine Küstenort El Golfo liegt im Südwesten der zu Spanien gehörigen Kanareninsel Lanzarote und ist vor allem für seine guten Fischrestaurants bekannt. Tatsächlich kann man den Besuch der kleinen Promenade mit ihren Terrassenrestaurants mit einer Erkundung von El Golfo und seinen Sehenswürdigkeiten verbinden. In diesem kleinen Guide stellen wir die besten Highlights rund um das Dorf vor und verraten euch den ein oder anderen Insider-Tipp für euren Ausflug.

Mehr Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote? 
Die 22 schönsten Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote
11 Tipps für den Timanfaya Nationalpark auf Lanzarote
Die Bauwerke von César Manrique in Lanzarote
7 Tipps für den Jardín de Cactus auf Lanzarote

Mehr Reisetipps für Lanzarote?
Die 7 schönsten Strände in Lanzarote
7 Tipps für Essen & Trinken auf Lanzarote
11 Tipps für Haría auf Lanzarote und das Tal der 1000 Palmen
22 Tipps für Arrecife auf Lanzarote

Karte von El Golfo

Damit ihr einen Überblick über El Golfo und die umliegenden Sehenswürdigkeiten bekommt, haben wir alle Tipps in eine praktische Karte gepackt. Unser Tipp: Lasst diesen Artikel im Browser eures Handy geöffnet, dann habt ihr die Karte vor Ort immer parat.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wo liegt El Golfo?

El Golfo liegt in der Gemeinde Yaiza und ist nicht weit von touristischen Ort Playa Blanca entfernt, an dem viele ihren Lanzarote-Urlaub verbringen. Doch auch wer von anderen Orten wie Arrecife, Puerto del Carmen oder der Costa Teguise einen Tagesausflug in den Südwesten der kanarischen Insel plant, kann viele Highlights miteinander verbinden.

Wir empfehlen daher, nicht einfach nur abends zum Fischessen nach El Golfo zu fahren, sondern den Besuch mit der Erkundung anderer Orte in der Nähe zu verbinden. Es lohnt sich! Folgende Sehenswürdigkeiten könnt ihr in der vorgeschlagenen Reihenfolge besichtigen, aber auch nach Lust und Laune anders miteinander verbinden.Die Salinas de Janubio bei El Golfo sind die bekanntesten Salinen Lanzarotes

Salinas de Janubio

Was viele auf dem Weg nach El Golfo nicht auf dem Zettel haben, sind die Salinas de Janubio. Bei den Vulkanausbrüchen im 18. Jahrhundert wurde die größte Bucht Lanzarotes durch einen Damm aus Lava vom Meer abgetrennt. Das dadurch entstandene salzhaltige Lagune hat man sich zunutze gemacht – und zwar für die Gewinnung von Salz.

Mittlerweile hat diese Art der Salzgewinnung Tradition und funktioniert immer nach dem gleichen Muster. Dabei fließt Meereswasser in hunderte kleine Becken und verdunstet durch die starke Sonneneinstrahlung. Zurück bleibt das Endprodukt in seiner Reinform: auskristallisiertes Salz. Zum Trocknen wird es zu kleinen Pyramiden geformt.

Wo hat man den besten Blick auf die Salinas de Janubio?

Schachbrettartig kann man die Salinenfelder in der Lagune am besten von oben erkennen. Den besten Blick hat man von der Straße oberhalb der Salinen. Hier kann man entweder direkt an der Straße anhalten, im Restaurant Mirador de las Salinas (mit toller Terrasse; Öffnungszeiten: 11:00-21:00 Uhr bei wechselnden Ruhetagen) einen Stopp einlegen oder außen rum bis zum Strand Playa de Janubio fahren.

Übrigens: Die traditionelle Technik der Salzgewinnung wird nicht nur von der EU subventioniert, sondern garantiert auch einen Rastplatz für Zugvögel, die auf ihrer Route von Europa nach Afrika hier Station machen.Die Felsenküste von Los Hervideros in Lanzarote

Los Hervideros

Das nächste Highlight, bei dem man unbedingt einen kurzen Stopp einlegen sollte, wird Los Hervideros genannt. Es ist der perfekte Ort, um mit eigenen Augen zu sehen, wie die Kraft des Atlantiks auf die stoischen Vulkanklippen trifft. Schnell kann man sich Eindruck davon verschaffen, auf welche brachiale Weise Mutter Natur Lanzarote geformt hat. Wer schonmal an der Französischen Atlantikküste war, kann sich vielleicht vorstellen, wie kraftvoll die Wellen des Atlantiks sein können.

Das lässt auch schon der Name Los Hervideros erahnen, was aus dem Spanischen ins Deutsche übersetzt so viel bedeutet wie “Strudel” oder “Gewühl”. An Lanzarotes Westküste befinden sich die Ausläufer des Timanfaya Nationalparks. Zuletzt 1824 floss Lava von den Gipfeln ins Meer hinab und erkaltete. Zurück blieben surreal anmutende Felsformationen, die durch den starken Wellengang weiter geformt wurden.

Unser Tipp: Beim Besuch von Los Hervideros sollte man unbedingt die kleinen Pfade für sich entdecken. Denn dabei stößt man immer wieder auf Tunnel, Löcher und Aushöhlungen, die sich über die Jahrhunderte geformt haben. Bei Flut preschen die Wellen mit solcher Wucht an die Lava-Felsen, dass die Wassermassen in hohen Fontänen in die Luft schießen und mit den Feuerbergen im Hintergrund eine atemberaubende Kulisse bilden.

Wann sollte man Los Hervideros besuchen?

Die beste Zeit, um Los Hervideros zu besuchen, ist genau aus diesem Grund nicht etwa ein sonniger Tag, sondern ein möglichst windiger und stürmischer. Sollte es dennoch einen Sonnenuntergang geben, empfehlen wir gegen Abend zu kommen. Dann wirken die Felsen noch dramatischer.

Was kostet der Besuch von Los Hervideros?

Im Gegensatz zu vielen anderen Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote, ist Los Hervideros (noch) kostenlos und es gibt auch keine Öffnungszeiten.Der Strand Playa de Montaña Bermeja

Playa de Montaña Bermeja

Von Los Hervideros fährt man am besten die gleiche Straße wieder zurück in Richtung El Golfo und macht einen Stopp an einem besonders schönen schwarzen Strand: dem Playa de Montaña Bermeja.

Direkt gegenüber des Strandes befindet sich ein kostenloser Parkplatz am rötlichen Berg Montaña Bermeja, von wo aus man ein paar Minuten bis zum Strand spaziert. Und der hat es in sich. Feinster, schwarzer Sand sorgt in einer kleinen Bucht für einen Strand, den man so nicht oft auf der Welt findet. Fast surreal wirkt der Anblick, vor allem dann, wenn über dem schwarzen Boden die Luft zu vibrieren scheint.

Der Strand mit seinen runden schwarzen Kieselsteinen wird von den meisten Links liegen gelassen. Wer das tut, dem entgeht aber einer der schönsten Strände Lanzarotes. Mit einer Länge von 200 Metern und einer Breite von 50 Metern.

Übrigens: Die Naturschönheit der schwarzen Strände findet man an vielen Orten auf der Welt, z.B. auf den Azoren, auf Hawaii oder in Neuseeland.

Kann man am Playa de Montaña Bermeja baden?

Nein. Der felsige Boden und oft hohe Wellen machen das Baden unmöglich. Außerdem gibt es überhaupt keinen Schatten, geschweige denn Toiletten, Duschen oder Sonnenliegen. Stattdessen ist der Strand naturbelassen.

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch?

Am besten besucht man den Strand kurz vor Sonnenuntergang. Dann ist das Licht besonders schön.Der Lago Verde bei El Golfo auf Lanzarote

Lago Verde

Auf dem Rückweg in Richtung El Golfo wartet das größte Highlight im Südwesten von Lanzarote: die Charco de los Clicos. Sie ist eines der faszinierendsten Ausflugsziele von Lanzarote. Dabei handelt es sich um eine kleine Lagune, deren Wasser bei der richtigen Sonneneinstrahlung leuchtend grün wirkt. Genau deshalb wird der Charco de los Clicos auch Lago Verde genannt, auf Deutsch: der grüne See.

Am Zugang zum Lago Verde gibt es einen kostenlosen Parkplatz, von dem ein kurzer Weg zu einem Aussichtspunkt führt. Der etwa 5-minütige Aufstieg ist nicht schwer und der felsige Weg bestens abgesichert. Er führt vorbei an den Fischerbooten des Fischerdorfs El Golfo und bietet schöne Ausblicke.

Mirador Vista del Lago Verde

Den allerschönsten aber gibt es am Mirador Vista del Lago Verde. Von hier hat man einen tollen Ausblick auf die rund 220 Meter lange und knapp 50 Meter breite grüne Lagune, die in etwa dreißig Meter Entfernung zur Küste liegt. Die ganze Bucht des sichelförmigen Lago Verde ist nur zum Meer hin offen, was an den massiven Hängen des Montaña de Golfo liegt, in dessen teilweise im Meer versunkenen Vulkankraters sich die Lagune befindet. Zu seiner Flanke ist der wunderbar abgeschieden gelegene pechschwarze Sandstrand Playa El Golfo zu finden.

Wieso ist der Lago Verde grün?

Seine leuchtend grüne Farbe hat der Kratersee dem Einfluss der Alge Ruppia Maritima zu verdanken. Da das Wasser der Lagune extrem salzhaltig ist, bietet es der Alge optimale Lebensbedingungen. Und da die Lagune unterirdisch mit dem Meer verbunden ist, wird sie immer wieder mit frischem Meerwasser aufgefüllt. Nicht enttäuscht sein, sollte der Lago Verde mal nicht grün leuchten. Das Naturspektakel hängt von der Sonneneinstrahlung ab.Der Strand Playa el Golfo in Lanzarote

Playa El Golfo

Zwischen der Charco de los Clicos und dem Atlantik liegt ein wunderschön schwarzer Strand, den man besuchen kann. Baden ist allerdings nicht erlaubt.

Wichtiger Hinweis: Um den See vor den zahlreichen Touristen zu schützen, wurde er unter Naturschutz gestellt und mit Seilen abgesperrt. Ihr kommt nicht vom Mirador, sondern nur von der anderen Seite der Bucht (von Los Hervideros kommend) zum Strand.

Einen offiziellen Weg gibt es hinunter zum Playa El Golfo aber nicht. Der Weg vom Mirador hinunter zum Strand ist komplett abgesperrt, was viele Besucher leider einfach ignorieren. Die Absperrung wird kurzerhand überklettert und man sieht immer wieder frische Fußstapfen im Geröll, das runter zum Strand führt. Tut euch und der Natur den Gefallen und klettert nicht über die Absperrung!

Insider-Tipp für den Playa El Golfo:

Mit etwas Glück findet man am Strand Olivin, ein mineralisches Gestein, das durch Vulkanismus entstanden ist. Aus ihm werden Schmucksteine hergestellt, die für Ohrringe, Ketten und Ringe genutzt werden.Das Fischerdörfchen El Golfo El Golfo auf der Insel Lanzarote

Fischrestaurants

Kommen wir zum eigentlichen Ziel des Ausflugs: dem Fischerdorf El Golfo. Und wofür sollte ein Fischerdorf sonst berühmt sein, wenn nicht für seinen Fisch? Richtig. Genau diesen gibt es hier frisch aus den Fischernetzen.

Fischrestaurants gibt es in El Golfo reichlich und sie reihen sich an der kleinen Uferpromenade wie an einer Perlenkette aneinander.

Unser Tipp: Fahrt nach dem Besuch des Lago Verde einfach in die Stadt hinein und folgt der einzigen Hauptstraße des Dorfes bis zu ihrem Ende. Hier findet ihr kostenlose Parkplätze und könnt anschließend die kleine Küstenstraße zu Fuß erkunden und euch ein Fischrestaurant auswählen. Nirgendwo auf Lanzarote schmecken frischer Fisch (pescado fresco), Napfschnecken (lapas) und anderes Meeresgetier besser, als am vulkanischen Felsenufer von El Golfo.

Was ist die beste Uhrzeit zum Fisch essen in El Golfo?

Am besten erreicht man El Golfo etwa eine Stunde vor dem Sonnenuntergang. So hat man genug Zeit, die einzigartige Atmosphäre vor wahrlich atemberaubender Kulisse richtig zu genießen. Hier im Fischerdorf geht die Sonne, im Gegensatz zu vielen anderen Orten auf Lanzarote wie in der Hauptstadt Arrecife, an der Costa Teguise oder Puerto del Carmen im Meer unter. Der romantischste Ort für ein Abendessen.

Unser Tipp: Früh kommen lohnt sich. Die Restaurants bieten neben den Innenbereichen auch Außenterrassen direkt am Meer. Die sind bei schönem Wetter natürlich besonders beliebt und oft lange vor dem Sonnenuntergang schon besetzt.

Welches Fischrestaurant in El Golfo ist das Beste?

Stellt sich die Frage, welches Fischrestaurant in El Golfo das Beste ist. Ganz ehrlich, das wird euch keiner wirklich sagen können, nicht einmal die einheimischen Lanzaroteños. Fakt ist aber, dass die Qualität der Fischgerichte enorm hoch ist und man vermutlich in keinem der Fischrestaurants einen Fehlgriff in Kauf nehmen muss. Inzwischen haben sich die Speisekarten der Restaurants auch sehr angenähert, weshalb auch die Preise nahezu identisch sind.

Immer wieder wird bei der Frage nach dem allerbesten Restaurant des Dorfes jedoch das “Costa Azul“ genannt. Das vergleichsweise unscheinbare Lokal befindet sich weiter vorne am Stadteingang. Alle Fischrestaurants reihen sich entlang der Uferstraße Avenida Marítima.

Tipps für Fischrestaurants in El Golfo:

El Golfo als Drehort

Schon gewusst? Neben Orzola im Norden und Tahiche und der Carretera LZ-30 setzt der spanische Filmemacher Pedro Almodovar im Jahr 2009 auch das Fischerdorf El Golfo und die grüne Lagune Lago Verde für einen seiner brühmtesten Filme in Szene.

Unser Tipp: Schaut euch für eine kleine Inspiration den Film “Zerrissene Umarmungen” (Los abrazos rotos) an. Ihr könnt ihn entweder kaufen oder euch den Stream bei Prime Video holen:

Zu Almodovars “Zerrissene Umarmungen”

Neben der Schauspielerin Penélope Cruz spielten auch rund einhundert Bewohner der Kanareninsel als Statisten in dem Drama um einen erblindeten Regisseur mit. Witzige Anekdote: Die Filmcrew, die in El Golfo einige Szenen drehte war größer, als die Zahl der Einwohner des Fischerdorfes.

“Nie zuvor hatte ich in der Natur solche dramatischen Farben gesehen. Die Insel kam mir nicht wie eine Landschaft, sondern wie ein Gemütszustand, eine Persönlichkeit vor“, so Pedro Almodóvar. Grund genug für einen Ausflug an einen der bezauberndsten Drehorte seines Films, nach El Golfo.Häuser in El Golfo in Lanzarote

Reisetipps

Anreise nach El Golfo mit dem Mietwagen:

Für einen Ausflug nach El Golfo können wir einen Mietwagen empfehlen. Damit ist man auf der Insel nicht an öffentliche Transportmittel gebunden, sondern kann die besten Sehenswürdigkeiten in Lanzarote auf eigene Faust erkunden.

Unser Tipp: Bucht euren Mietwagen am besten rechtzeitig vor der Anreise und vergleicht die Preise auf dem Vergleichsportal von Billiger Mietwagen. Für einen Kleinwagen zahlt man oft nicht mehr als zehn Euro am Tag.

Zu Billiger Mietwagen

Ihr erreicht El Golfo über die LZ-2 und der Weg ist bis ins Fischerdorf gut asphaltiert.

Wie lange dauert die Anreise nach El Golfo?

  • Aus Arrecife: Ca. 30 Minuten
  • Aus Playa Blanca: Ca. 20 Minuten
  • Von Puerto del Carmen: Ca. 25 Minuten
  • Von der Costa Teguise: Ca. 40 Minuten

Geführte Tour nach El Golfo:

Wer keine Lust hat, alles einzeln zu besuchen, kann einen geführten Tagestrip durch Lanzarote buchen, der einen Stopp am Lago in El Golfo beinhalten. Der Vorteil: Es gibt deutschsprachige Reiseleitung, ihr müsst euch um nichts kümmern und auch nicht selber fahren. Dabei besucht ihr auch den Nationalpark Timanfaya, den Lago Verde, den Jameos del Agua, die Weingüter von La Geria und könnt auf einem Kamel durch die Vulkanlandschaft reiten.

Tagestour mit El Golfo, Timanfaya & mehr

Hotel-Tipps: Übernachten in El Golfo

Weil El Golfo so unglaublich urig, ruhig und schön ist, können wir euch auch eine Übernachtung vor Ort empfehlen. Das hat vor allem den Vorteil der guten Lage des Fischerdorfs. So ist es nicht nur ein Katzensprung zum Lago Verde, den Los Hervideros und zu den Salinas de Janubio, sondern auch in den Vulkannationalpark Timanfaya ist es nicht weit.

Es gibt diverse Hotels und Ferienwohnungen, von denen wir euch folgende ans Herz legen können:

Andere Tipps für El Golfo auf Lanzarote?

Ihr wart selbst schonmal da und kennt noch andere Insider-Tipps? Hinterlasst gerne einen Kommentar.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.