Haria auf Lanzarote
Inhaltsverzeichnis


Das Städtchen Haria auf Lanzarote liegt im gleichnamigen Tal, das auch als das Tal der 1000 Palmen bekannt ist. Die Legende besagt, dass Familien in der Vergangenheit jedes Mal, wenn ein Kind geboren wurde, eine neue Palme pflanzten – eine Palme für jedes Mädchen und zwei Palmen für jeden Jungen. Im Laufe der Zeit wurde das Tal von Haria zum grünsten Teil von ganz Lanzarote und ist heute als das Tal der tausend Palmen bekannt. Höchste Zeit, sich das Städtchen auf der Kanarischen Insel genauer anzusehen – mit unseren 11 Tipps für Haria in Lanzarote.

Mehr Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote? 
Die 22 schönsten Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote
11 Tipps für den Timanfaya Nationalpark auf Lanzarote
Die Bauwerke von César Manrique in Lanzarote
7 Tipps für den Jardín de Cactus auf Lanzarote

Mehr Reisetipps für Lanzarote?
Die 7 schönsten Strände in Lanzarote
7 Tipps für Essen & Trinken auf Lanzarote
22 Tipps für Arrecife auf Lanzarote
➜ 7 Tipps für das Fischerdorf El Golfo auf Lanzarote

Was macht das Haria-Tal besonders?

Das Haria-Tal liegt auf der Kanarischen Insel Lanzarote in Spanien und entstand als Folge des Ausbruchs der drei Vulkane, die es umgeben: La Atalaya, Los Helechos und La Corona Vulkan. Durch die Eruptionen wurden die Schluchten von Elvira Sanchez und Tenesia miteinander verbunden und das Haria-Tal entstand. Dieses Gebiet ist aufgrund der häufigen Regenfälle der fruchtbarste Ort der Insel.

 

Gehört Haria zu den besten Sehenswürdigkeiten in Lanzarote?

Das steht außer Frage. Haria in Lanzarote gehört zu den absoluten Highlights unter den Sehenswürdigkeiten in Lanzarote. Dabei ist die Stadt selbst kein besonders touristischer Ort. Selbst in der touristischen Hauptsaison ist im abgelegenen Haria-Tal vergleichsweise wenig los. Perfekt, um abseits der Hotels und Resorts die Ruhe zu genießen, das Haus von Cesar Manrique zu besuchen oder Wanderungen in den Hügeln rund um die Stadt zu unternehmen.

Karte von Haria

Damit ihr einen Überblick über Haria in Lanzarote und die Sehenswürdigkeiten bekommt, haben wir alle Tipps in eine praktische Karte gepackt. Unser Tipp: Lasst diesen Artikel im Browser eures Handy geöffnet, dann habt ihr die Karte vor Ort immer parat.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Plaza León y Castillo

Fangen wir im Herzen von Haria an, dem langgestreckten und schattigen Plaza León y Castillo mit ihren Chinesischen Feigen- und Eukalyptusbäumen. Dabei handelt es sich um einen schönen und vor allem schattigen Platz im Stadtzentrum, der von Bars und Cafés gesäumt ist. Hier treffen sich die Einheimischen zum Plausch und sitzen stundenlang auf den einfachen Stühlen auf der Plaza. Markant sind vor allem die alten aber bestens restaurierten Häuser mit der für die Insel so besondere Architektur. Hier kann man den Charme des alten Haria am besten erleben.

Nuestra Senora de la Encarnacion

Am Ende der Plaza León y Castill, der eher wie ein kleiner Fußgänger-Boulevard wirkt, lohnt sich ein Abstecher zur Kirche Nuestra Senora de la Encarnacion. Sie wurde 1956 nach schweren Sturmschäden neu aufgebaut und ist seither eine modern gestaltete Pfarrkirche.

Kunsthandwerkermarkt

Ein kleiner Insider-Tipp ist die zentrale Plaza León y Castillo im Kern der Stadt am Wochenende. Hier findet jeden Samstag ein sehenswerter Handwerkmarkt statt (Mercado Artesanal de Haria), der Einheimische aus allen Ecken Lanzarotes in das abgeschiedene Haria-Tal lockt.

Wer den Zeitpunkt für einen Ausflug nach Haria klug wählt, kann den Besuch der Sehenswürdigkeiten mit einem Abstecher zum Handwerkermarkt verbinden.

Obwohl er nicht so groß ist wie der berühmte Teguise-Markt, ist der Markt in Haria wunderbar für alle, die handgefertigte Gegenstände mögen, Souvenirs für zu Hause kaufen wollen oder einfach den Charme von Wochenendmärkten mögen.

Öffnungszeiten: Jeden Samstag von 10:00 bis 14:30 Uhr. Früh kommen für Schnäppchen.Cesar Manrique Museum in Haria

César Manrique Haus-Museum

Der berühmte Künstler und Inselarchitekt Cesar Manrique liebte das Dorf Haria und verbrachte hier sein letztes Lebensjahr. Tatsächlich ist er auf dem örtlichen Friedhof begraben.

Sein letztes Wohnhaus eröffnete im Jahr 2013 als Museum und lohnt, wie alle Bauten Cesar Manriques auf Lanzarote den Besuch.

Das Haus-Museum César Manrique liegt etwas außerhalb des Inselzentrums (ca. 20 Minuten zu Fuß) mitten in einem weitläufigen Palmenhof. Es war genau dieser Ort an dem Manrique, die Ruhe und den Kontakt zur Natur fand, die er so sehr liebte und die immer wieder in sein Schaffen einfloss.

So erzählt die Geschichte des Manrique-Hauses auch, wie so oft, die seinige. Im 1986 begann der Künstler mit dem Ausbau eines alten Bauernhauses und wählte dafür gewollt den abgeschiedenen Ort Haria im Tal der 1000 Palmen – möglichst weit weg vom Tumult der größeren Orte der Insel.

Heute können Besucher die Räume des Hauses sowie die Werkstatt besuchen und dabei in die überraschende Welt seiner Besitztümer eintauchen. Noch heute sind hier Tische mit Zeichnungen zu finden, Staffeleien und unvollendete Gemälde. Vieles wirkt genau so, als sei Manrique, der 1992 bei einem Autounfall ums Leben kam, gerade erst von uns gegangen. Ein bleibender Einblick in den künstlerischen Prozess eines Ausnahmekünstlers.

Mehr über den Künstler Manrique erfahrt ihr in diesem Artikel:

César Manrique in Lanzarote: Das sind seine 15 schönsten Werke

Cesar Manrique House Museum
Öffnungszeiten: Täglich von 10:30 bis 18:00 Uhr. (Letzter Einlass erfolgt um 17:30 Uhr)
Wo? Calle Elvira Sánchez, 30Mercado de Abastos in Haria auf Lanzarote

Mercado de Abastos

Viele Besucher von Haria reisen nur für das Manrique-Haus ins Tal der 1000 Palmen. Dabei verpassen sie den Ort, der den Charme des Städtchens am besten vermittelt: den lokalen Markt.

Beim Mercado Municipal de Abastos de Haría handelt es sich jedoch keineswegs um einen normalen Lebensmittelmarkt mit Marktschreiern und nassen Böden, sondern vielmehr um einen gepflegten und gehegten Mercado mit vielen kleinen Läden.

Es gibt unter anderem einen Metzger, einen Bioladen, einen Obst- und Gemüsehändler und einen Stand, an dem fertig zubereitete Gerichte verkauft werden. Hier kauft Haria ein und hier verbringt es auch Zeit. Genauer gesagt im kleinen Sitzbereich vor den Mauern des Mercado.

Unser Tipp: Einfach drinnen an der Theke Speisen auswählen und direkt draußen auf der Terrasse verzehren. Authentischer geht’s nicht.

Mercado de Abastos
Dienstag bis Samstag von 09:00 bis 16:00 Uhr.
Wo? Calle Barranco de Tenesía.Wandern im Haria Tal

Wandern im Haria-Tal

Genug gefuttert? Dann ist es Zeit, aktiv zu werden. Am besten geht das in Haria zu Fuß. Denn das Haria-Tal ist mit seinen umliegenden Vulkankegeln wie geschaffen für kleine und große Wanderungen. Und diese bieten den Wandersleut jede Menge wunderbar Ausblicke auf das fotogene Tal mit seinen tausenden Palmen.

Mirador de Guinate

Ein beliebtes Wanderziel ist der Mirador de Guinate. Ihn erreicht man über einen kurzen Wanderweg. Als Belohnung lockt ein spektakulärer Ausblick auf Lanzarotes Nachbarinsel La Graciosa. Zu Fuß sind es von der Plaza León y Castillo zum Aussichtspunkt rund fünf Kilometer für die man mindestens 1 Stunde und 15 Minuten einrechnen sollte.

Öffnungszeiten: Rund um die Uhr geöffnet.
Wo?
Calle la Majadita 16

Mirador de Haria

Eine weitere beliebte Wanderung ist die zum Mirador de Haria, die etwa 90 Minuten dauert und einen spektakulären Blick auf Haria und die nahe gelegenen Dörfer Arrieta und Tabayesco bietet. Der Begriff Wanderung ist hier fast schon zu viel versprochen. Eher gleicht sie einem Spaziergang, den man mit Sneakern oder Turnschuhen mit links meistern kann.

Öffnungszeiten: Rund um die Uhr geöffnet.
Wo? 35542 HaríaMirador del Rio

Mirador del Rio

Auch der Mirador del Rio, der berühmteste Aussichtspunkt Lanzarotes, ist von Haria nicht mehr weit und in gut zwei Stunden zu Fuß zu erreichen. Von diesem Bauwerk Cesar Manriques hat man den unangefochten besten Ausblick auf die Nachbarinsel La Graciosa.

Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr
Wo? 35541 Haría

Bars & Treffpunkte

Wie in allen Städten und Dörfern Lanzarotes gibt es auch in Haria typische Bars, Cafés, Gemeindehäuser und andere Treffpunkte, wo sich die Einheimischen gerne treffen. Wir können nur empfehlen, sich einfach mal dazuzugesellen.

El Rincón de Quino

Wieder zurück in Haria kann man sich mit einem kühlen Getränk oder standesgemäß mit einem Cortado belohnen. Das geht nirgendwo so schön und urig wie in der Bar Cafetería El Rincón de Quino direkt am Anfang der Plaza León y Castillo. Hier treffen sich die Einheimischen zum Umtrunk und zum gemeinsamen Plaudern.

Öffnungszeiten: Täglich von 08:00 bis 21:00 Uhr
Wo? Plaza León y Castillo, 1, 35520 Haría, Las Palmas, SpanienKaffee in Haria

Centro Sociocultural La Tegala

Sollte im El Rincón de Quino kein Platz mehr sein, empfehlen wir einen Besuch im Centro Sociocultural La Tegala. Im Gemeindezentrum von Haria ist immer was los, zum gemeinsamen Speisen, Kartenspielen und Tratschen.

Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 bis 23:00 Uhr, Mittwoch von 17:00 bis 23:00 Uhr.
Wo? Plaza León y Castillo.

Übernachten

Größere Hotels gibt es im Ort nicht, dafür aber gemütliche Privatpensionen, Ferienhäuser und Appartements. Folgende Möglichkeiten zum Übernachten können wir euch empfehlen.

Manoa Eco House:

Gemütliches Ferienhaus, das wunderbar abgeschieden im Haria-Tal liegt. Von den Besitzern liebevoll Ferienhof genannt, verfügt es über zwei Schlafzimmer, eine Küche, Bad und eine hübsche Terrasse.
Zum Manoa Eco House

Casa Rural Villa Lola Y Juan:

Die Villa Lola Y Juan kommt im urigen Landhausstil daher und bietet einen Außenpool für die Entspannung nach dem Sightseeing oder Wandern rund um Haria. Es gibt Zimmer und Apartments mit eigenem Bad, Küchenzeile und Balkon bzw. Terrasse.
➜ Zur Villa Lola Y Juan

Casa Maria Dolores:

Ein ganzes Ferienhaus mit 200 Quadratmetern – perfekt für den eigenen kleinen Urlaub in Haria.
Zur Casa Maria Dolores

Anreise

Mit dem Bus

Busfahrplan 07: Arrecife – Máguez
Busfahrplan 26: Arrecife – Yé

Mit dem Mietwagen

Wir empfehlen, ein Auto zu mieten, um Haria und den Norden der Insel richtig zu erkunden. Mit einem Mietwagen lässt sich die Gegend perfekt auf eigene Faust erkunden und z.B. ein Abstecher zum Mirador del Rio machen.
Unser Tipp: Bucht euren Mietwagen am besten rechtzeitig vor der Anreise und vergleicht die Preise auf dem Vergleichsportal von Billiger Mietwagen. Für einen Kleinwagen zahlt man oft nicht mehr als zehn Euro am Tag.

➜ Zu Billiger Mietwagen

Parken in Haria

Es gibt kostenlose Parkplätze abseits der Straße seitlich der Plaza, sowohl beim Kinderspielplatz im Zentrum der Stadt.

Restaurants

El Rincón de Quino:

Wie oben schon gesagt, handelt es sich dabei um eines der authentischsten Lokale direkt an der Plaza. Perfekt für einen Drink mit Tapas oder ein Bocadillo.

La Puerta Verde:

Restaurant in der Calle Fajardo. Angeboten wird eine Fusion internationaler Küche mit einer Auswahl an Tischen im Freien und im Innenbereich.

La Tegala Die Sociedad:

Mitten auf der Plaza bietet dieses Restaurant vernünftiges Essen mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Tacande:

Gehört einer einheimischen Familie, die auch einen Weinberg in der Region zu ihrem Besitz zählt.

Shopping

Haria ist der perfekte Ort, um abseits der Shopping-Malls von Arrecife und der Südküste Mitbringsel zu kaufen. Die Stadt ist voller hübscher Boutiquen und Läden, die Handwerkskunst aller Art verkaufen. Hier sind unsere Favoriten:

Mercado del Rastro:

Im Flohmarkt der Kirchengemeinde lassen sich noch echte Schätze finden, von Ikonen bis zu deutschen Büchern.

Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 15:30 bis 18:00 Uhr.
Wo? Hinter der Iglesia de Nuestra Señora de la Encarnación.Mitten in Haria auf Lanzarote

Taller de Artesanía:

In dieser Künstlerwerkstatt kann man den Künstlern über die Schulter schauen und ihre handgefertigten Produkte auch gleich als Mitbringsel kaufen.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10:00-13:30 Uhr & 16:00-19:00 Uhr (Montag nachmittags geschlossen).
Wo? Calle Barranco de Tenesía, neben dem Mercado de Abastos.

El Palmeral de Dulce:

Kleidung, handgemachte Souvenirs, kanarische Spezialitäten (z.B. Mojo-Sauce) und mehr.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9:30 bis 16:30 Uhr; Sonntag von 10:30 bis 15:30 Uhr.
Wo? Calle Palmeral, 4.

Mayeh artesanos:

Eine schöne Auswahl an handgemachten Handtaschen und Portemonnaies, die es nur hier zu kaufen gibt.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11:00 bis 16:00 Uhr. Samstag von 10:00 bis 14:30 Uhr.
Wo? Plaza León y Castillo.

Folelé:

Kleine Modeboutique an der Plaza. Verkauft wird Kleidung aller Art, Schuhe und Schmuck.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 11:00 bis 16:00 Uhr.
Wo? Plaza León y Castillo.

Andere Tipps für Haria auf Lanzarote?

Wart ihr schonmal dort und habt noch andere Insider-Tipps parat? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.