Isla de Lobos
Inhaltsverzeichnis

Schon beim ersten Besuch vom Strandort Corralejo sieht man sie, die kleine Insel vor der Küste von Fuerteventura, Lobos. Das kleine Eiland sieht von weitem aus wie ein einziger Fels mitten im Atlantik und so, als gäbe es einfach gar nichts auf der Insel. Das stimmt so jedoch nicht so ganz. Die Isla de Lobos ist perfekt für einen Tagesausflug, vor allem für alle, die gern wandern und spazieren, denn das kann man hier auf dem Rundweg um Lobos herum besonders gut. Und dabei immer am Horizont? Die schillernde Küste von Fuerteventura.

Sucht ihr noch mehr Tipps für Spanien? Dann schaut mal hier:
Die 14 schönsten Strände auf Fuerteventura
El Cotillo auf Fuerteventura
21 Tipps für die Halbinsel Jandia
Corralejo auf Fuerteventura
Fuerteventura Reisetipps

In diesem Artikel verraten wir euch alles, was ihr bei einem Tagesausflug von Fuerteventura nach Lobos beachten solltet: von der Anreise bis hin zu den Highlights der Insel.Ausblick auf die Isla de Lobos vor Fuerteventura

Isla de Lobos: Die wichtigsten Fakten

Gerade einmal zwei Kilometer liegen zwischen Lobos und Corralejo auf Fuerteventura. Die Insel ist infolge eines Vulkanausbruchs entstanden und ist ca. 6 km2 groß. Tatsächlich war sie sogar einst mit Fuerteventura verbunden, wurde aber durch den immer steigenden Wasserspiegel irgendwann von der Hauptinsel getrennt und ist jetzt ein kleiner einzelner Fleck im Nirgendwo.

Übrigens: Früher wurde die Insel „Insel der Seewölfe“ genannt. Das lag vor allem daran, dass hier einst eine große Seerobben-Kolonie lebte, nämlich die hübschen Mönchsrobben. Seit die Franzosen jedoch die Insel eingenommen haben, gibt es auch keine Robben mehr. Heute erinnern lediglich die drei Robben aus Stein kurz nach dem Fähranleger an die Robben von damals.

Wichtig: Lobos ist ein offizielles Naturschutzgebiet. Vor einigen Jahren wurde deswegen auch die Besucherzahl auf der Insel auf ein Tagesmaximum von 200 Personen reduziert. Um dies zu kontrollieren, muss sich jeder Besucher vor dem Besuch offiziell online registrieren und die Genehmigung auf dem Handy parat haben, falls man kontrolliert wird.

Hier könnt ihr euch ganz einfach online registrieren.

Achtung: Außerhalb der Hochsaison könnt ihr euch noch relativ spontan registrieren. Innerhalb der Hochsaison empfiehlt es sich, die Registrierung ca. 3 Tage vor dem geplanten Trip nach Lobos fix auf dem Handy zu haben.

Anreise

Wie kommt man am besten nach Lobos?

Wer gern kitet, kann ganz einfach mit dem Kiteboard rüberdüsen. Alle anderen sind auf die gängige Transportart nach Lobos angewiesen: das Boot. Davon gibt es eine Menge Anbieter, die täglich vom Hafen in Corralejo aus ablegen und innerhalb von 15 bis 25 Stunden nach Lobos schippern. Die Boote fahren meist (ein wenig ist dies saisonal abhängig) um 10 ab und holen die Besucher dann entweder 14 Uhr oder 17 Uhr wieder auf Lobos ab. Eine Fahrt von Corralejo nach Lobos und zurück kosten insgesamt 15 Euro. Um vor Ort nicht mit anderen Preisen konfrontiert zu werden, könnt ihr euer Ticket ganz einfach online kaufen:

Hier Tickets kaufen

Ihr wollt die Anreise etwas spektakulärer haben? Dann haben wir hier noch eine Auswahl an weiteren Anreisemöglichkeiten für euch – von Glasbodenbooten bis hin zu einem herrlichen Trip mit dem Catamaran.

4-stündige Segeltour nach Lobos inkl. Schnorcheln, SUP & Aperitifs
➜ Ab Lanzarote: Halbtagestour nach Lobos
➜ Ab Corralejo: Schnorcheltrip auf die Isla de Lobos

Packliste

Was darf für den Tagesausflug nach Lobos nicht fehlen?

Auf Lobos selbst gibt es keine Möglichkeit, Snacks oder Getränke zu kaufen. Packt euch deswegen also ein gutes Snack-Paket zusammen und nehmt ausreichend Getränke mit. Ansonsten solltet ihr definitiv auch genug Sonnencreme einpacken. Denn auch wenn es auf der Insel selbst gar nicht mehr so heißt wirkt (dank des Winds), gibt es wenig Schatten. Eine Kopfbedeckung ist in diesem Sinne auch eine gute Idee.

Unser Tipp: Ladet auf jedenfall die Akkus eurer Kamera, denn auf der Isla de Lobos findet ihr unheimlich viele schöne Fotomotive, die zum einen an eine Wüste und zum anderen an eine echte Mondlandschaft erinnern.

Isla de Lobos: Karte

Unten findet ihr eine Karte mit den Highlights auf der Isla de Lobos inkl. dem Wanderweg, den wir genutzt haben, um das kleine Eiland kennenzulernen. Speichert euch die Karte einfach ab, damit ihr vor Ort bestens vorbereitet seid.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wanderung

Dauer: 9 km, ca. 2,5 Stunden

Highlights auf dem Wanderweg von Lobos

  • Top-Highlights auf Lobos:
  • El Puertito
  • Las Lagunitas
  • Sisalagaven
  • Faro de Lobos
  • Montaña de la Caldera
  • Playa de la Concha

Die Wanderung auf Lobos startet direkt hinter dem Fähranleger. Hier findet ihr auch ein kleines Besucherzentrum, in dem ihr mehr über die Geschichte von Lobos erfahrt und die einzigen Toiletten der Insel nutzen könnt. Von hier aus folgt ihr dem ausgeschilderten Wanderweg – immer rechts herum.Wanderung auf der Isla de Lobos

Startpunkt: Besucherzentrum auf der Isla de Lobos

Nur etwas 5 Minuten nach Beginn der Wanderung vom Besucherzentrum aus erreicht ihr schon El Puertito. Ein kleines Dorf, in dem es ein paar Steinhütten gibt und ein Restaurant, das allerdings nur mittags geöffnet hat.

Von hier aus geht es in Richtung Norden weiter auf dem ausgeschilderten Wanderweg und vor allem vorbei an hübschen kleinen Strandbuchten (also wirklich kleinen…) und der wahnsinnig beeindruckenden Landschaft von Lobos, die zum einen karg, zum anderen fast mondähnlich wirkt.Las Lagunitas auf der Isla de LobosSisalagaven auf Lobos

Die Salzwiesen “Las Lagunitas”

Zwischendrin kommt ihr an den Salzwiesen von Lobos vorbei. Wer schon in den Salinas auf Fuerteventura war, wird hiervon weniger beeindruckt sein, dennoch solltet ihr hier einen kleinen Stopp einlegen. Die „Las Lagunitas“ werden vor allem im Winter immer wieder überflutet und wirken deswegen wie Salzwiesen, in denen jedoch kein Salz abgebaut wird.

Das nächste Highlight sind die Sisalagaven, die ihr auf der rechten Seite seht. Ein bisschen wirken sie wie eine Oase, denn irgendwie passen sie hier nicht so richtig hin. Ihr erkennt sie an den senkrecht nach oben stehenden Stämmen, die aus den am Boden wachsenden Agaven herausragen. Bei unserem Besuch waren die meisten von ihnen ziemlich vertrocknet. Vielleicht habt ihr Glück und könnt sie noch in ihrer roten Farbe erleben.Weg zum Leuchtturm auf Lobos

Der beste Ausblick vom Faro de Lobos

Nach einer guten Stunde Weg habt ihr eines der größten Highlights auf Lobos erreicht und seid gleichzeitig so ziemlich in der Mitte der Wanderung angekommen: am Faro de Lobos. Den Leuchtturm erreicht ihr durch einen gut betonierten Weg. Hoch oben habt ihr einen perfekten Blick über Lobos selbst und rüber nach Lanzarote. Unser Tipp: Wenn ihr euer Mittagessen bis hier hin noch nicht verputzt habt, dann ist jetzt der perfekte Moment, um geschützt hinter dem Gebäude des Leuchtturms die Snacks zu verputzen.

Von nun an heißt es: den Rückweg antreten, die Wanderung ist jedoch damit noch nicht zu Ende. Kommt ihr vom Leuchtturm wieder herunter, haltet ihr euch diesmal an der Gabelung rechts und folgt dem Weg. Nach wenigen Minuten werdet ihr den hübschen Strand Playa del Sobrado passieren.Weg zum Montaña Caldera

Aufstieg zum Montaña de la Caldera

Etwas zehn Minuten später erreicht ihr den Montaña de la Caldera, den Vulkan von Lobos, den ihr fast immer besteigen könnt. Das klappt ganz einfach auf eigene Faust. Achtung: Im April brüten hier die Möwen, da solltet ihr den Vulkan nicht besteigen. Der Weg zum höchsten Punkt des Vulkans dauert ca. 30 Minuten und lohnt sich auf jeden Fall, denn er bietet euch den besten Blick hinüber zur Nachbarinsel Lanzarote.

Übrigens: Wäre dieser Vulkan nicht gewesen, gäbe es Lobos gar nicht. Denn durch sein Magma, das aus dem Vulkankegel heraussprang, hat sich die Insel erst gebildet. Wahnsinn, oder?

Zurück auf dem Wanderweg seid ihr jetzt wirklich fast am Ende der Wanderung angekommen. Wer noch ein bisschen Zeit hat, kann noch einen Abstecher zu einem der schönsten Strände von Fuerteventura bzw. Lobos machen: dem Playa de la Concha. Hier könnt ihr im weißen Sand entspannen und die vorbeiziehenden Kiter beobachten, bevor es mit dem Boot wieder zurück nach Corralejo geht.

FAQ: Lobos

Ist die Wanderung auch für nicht allzu aktive Menschen geeignet?

Ja. Die Wanderung selbst ist nicht anspruchsvoll und kann mit einem langen Spaziergang verglichen werden. Wer nicht sonderlich aktiv sein möchte, kann die Besteigung des Montaña de la Caldera auch weglassen und sich einfach auf dem normalen Wanderweg bewegen.

Kann man auf Lobos baden?

Die Strömung auf Lobos ist recht stark. Wenn ihr aber an einem weniger windigen Tag und möglichst nicht zur Flut auf Lobos seid, dann könnt ihr euch am Playa de la Concha mal kurz im Wasser erfrischen. Wirklich baden inklusive schwimmen könnt ihr hier aber nicht.

Hier findet ihr weitere hübsche Strände auf Fuerteventura

Kann man auf Lobos übernachten?

Nein. Lobos ist ein Naturschutzgebiet. Hier gibt es keine Autos und keine Unterkünfte. Einzig Tagesgäste können die Insel besuchen.

Kann man auf Lobos Fahrrad fahren?

Ja. Ihr könnt das Fahrrad einfach mit auf das Boot nach Lobos nehmen und dann den Wanderweg ganz einfach mit dem Fahrrad zurücklegen. Allerdings wird die Umrundung dadurch natürlich noch kürzer…Windrad auf Lobos

Kann man auf Lobos surfen?

Ja und nein. Es gibt Tage, an denen die Wellen auf Lobos surfbar sind, allerdings nur für Profis. Hier ist die Strömung stark und deswegen absolut nicht für Anfänger zu empfehlen.

Kann man die Isla de Lobos ganzjährig besuchen?

Grundsätzlich ja. Jedoch sind die Überfahrten auf die Isla de Lobos natürlich auch wetterabhängig. Wenn ihr am Morgen zum Hafen von Corralejo geht, wird euch der Skipper darüber informieren, ob die Überfahrt klappt oder nicht. Keine Sorge, eure Tickets verfallen dann nicht, sondern bleiben so lange gültig, bis ihr die Fahrt letztendlich auch antretet.

Reiseführer

Habt ihr noch weitere Fragen zu der Isla de Lobos oder würdet ihr gern mehr über die schönsten Wanderungen auf Lobos erfahren? Dann findet ihr in den folgenden Reiseführern die beste Auswahl schöner Wanderwege und individueller Touren.

Reise Know-How InselTrip Fuerteventura: Reiseführer mit Insel-Faltplan und kostenloser Web-App
  • Schulze, Dieter (Autor)
  • 144 Seiten - 13.01.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Reise Know-How Verlag Peter Rump GmbH (Herausgeber)
MARCO POLO Reiseführer Fuerteventura: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App
  • Schütte, Hans Wilm (Autor)
  • 140 Seiten - 23.06.2020 (Veröffentlichungsdatum) - MAIRDUMONT (Herausgeber)
Fuerteventura: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen. 30 Touren. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)
  • Goetz, Rolf (Autor)
  • 128 Seiten - 10.01.2017 (Veröffentlichungsdatum) - Bergverlag Rother (Herausgeber)

Fragen & Tipps

Habt ihr noch Fragen zu unserem kleinen Reiseführer für die Isla de Lobos? Dann hinterlasst uns einfach einen Kommentar.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.