Tschechien Urlaub

Blog mit Reiseberichten für den Tschechien Urlaub: Unsere Reisetipps und Highlights

Tschechien gehört zu unseren liebsten Reisezielen in Europa – und das von Januar bis Dezember. Warum? Weil Tschechien einfach schön ist und, allem voran, Prag bereits bei unserem allerersten Besuch unser Herz gestohlen hat. Kaum eine andere Stadt hat ein solches Flair – die kopfsteingepflasterten Gassen, die hübsche Architektur, die urigen Kaffeehäuser, das verdammt leckere Essen und natürlich das Bier machen Prag zu dem, was es ist: eine traumhafte Stadt.

Doch ein Tschechien-Urlaub muss nicht immer in Verbindung mit Städtetrip stehen. Man kann das Land auch wunderbar auf einem Roadtrip entdecken, in einem Winterurlaub oder durch die wirklich unbekannten Dörfer unseres Nachbarlands fahren.

Unsere Highlights & beliebte Reiseziele:

Prag Sehenswürdigkeiten: Unsere liebsten Highlights & die besten Fotospots
Prag Tipps: Wir verraten unsere Geheimtipps in der „Goldenen Stadt“

Wo macht man in Tschechien Urlaub?

Was fällt einem zu Tschechien als Erstes ein? Richtig, Prag, Knödel und Bier. Doch unser Nachbarland hat noch so Einiges mehr zu bieten.

Wer einen Städtetrip plant, kommt an Prag oder Karlsbad natürlich nicht vorbei aber es lohnt sich auch, der Stadt Ostrava einen Besuch abzustatten. Die sehr junge Stadt ist ca. vier Stunden mit dem Zug von Prag entfernt und beherbergt viele nette Cafés und Bars. Hier findet auch das „Colours of Ostrava“ Musikfestival statt. Wer es sportlich mag, kann mit dem Rad auf dem Elbradweg von Meißen nach Tschechien radeln oder einen der unzähligen Wanderwege bestreiten. Das Schöne ist, dass diese Wege vom Massentourismus verschont geblieben sind und man voll in Tschechiens traumhafter und mystischer Natur eintauchen kann. Aber auch Wasserratten kommen in Tschechien nicht zu kurz. Das Land ist übersät von Flüssen, Seen und Teichen, welche ideale Bedienungen zum Segeln, Windsurfen und Baden bieten.

Wann in Tschechien Urlaub machen?

Das Klima in Tschechien kann man als mäßig kontinental beschreiben. Das heißt, gibt wie in Deutschland ausgeprägte Jahreszeiten mit warmen Sommern und kalten Wintern. Regnen kann es das ganze Jahr über, die beste Reisezeit für Tschechien ist demnach zwischen Mai und September.
Der Frühling kann in Tschechien sehr unbeständig sein. Die Temperaturen reichen von Minus-Graden bis zu angenehmen 20 Grad. Ab Mai werden die Temperaturen konstanter. Der Frühling eignet sich vor allem für Städtetrips. Auch der Sommer in Tschechien wird nicht unbedingt heiß, aber angenehm warm und eignet sich vor allem für Aktivurlaub wie z.B. Wandern im tschechischen Gebirge. Der Winter in Tschechien lädt zum Wintersport ein, allen voran im Riesengebirge im Norden oder im Erzgebirge im Nordwesten des Landes. Auch die Weihnachtsmärkte in den Städten sind einen Besuch wert und Silvester in Prag kann durchaus ein Reisehighlight sein.

Wie kommt man am besten nach Tschechien?

Tschechien ist ein Binnenstaat innerhalb Mitteleuropas und grenzt im Westen und Nordwesten an Deutschland. Durch diese Nähe gibt es viele Möglichkeiten nach Tschechien zu kommen. Wer es schnell und unkompliziert mag, der ist mit dem Flugzeug innerhalb einer Stunde von den meisten deutschen Städten aus in Prag. Fans von Roadtrips können ganz entspannt mit dem eigenen Auto fahren und so gleichzeitig den Osten Deutschlands erkunden. Ebenfalls gibt es viele Busunternehmen, die einen komfortabel nach Tschechien bringen. Und von Berlin aus gibt es eine Direktverbindung mit dem Zug nach Prag. Die Fahrt dauert nur 4,5 Stunden!

Kann man im Tschechien Urlaub mit Euro bezahlen?

Seit 2004 ist die Tschechische Republik Mitglied der Europäischen Union, bezahlt wird jedoch mit der Tschechischen Krone (CZK). Man kann zwar in manchen Geschäften und Lokalen mit dem Euro bezahlen, jedoch ist der angebotene Umrechnungskurs meist sehr ungünstig, sodass man relativ hohe Verluste macht. In den Städten kann man natürlich problemlos mit Karte zahlen.

Tschechien Urlaub: Berge oder Stadt?

Das Tolle an Tschechien ist, dass man eine große Auswahl an Städten und Bergen hat und sogar beides miteinander kombinieren kann. Die Stadt Liberec lädt direkt zu einem Aktivurlaub ein, denn hier sind die Berge zum Greifen nah und bieten optimale Bedingungen zum Ski fahren oder Wandern. In der Stadt Marienbad kann man wunderbar Wellnessurlaub mit Wandern in der wilden Natur verbinden.

In Tschechien muss man sich also gar nicht zwischen Stadt oder Berge entscheiden, da sich beides miteinander vereinbaren lässt. Generell hat eigentlich jede Stadt auch tolle Natur zu bieten, sodass Sightseeing und Aktivurlaub Hand in Hand gehen.

In Tschechien gibt es unglaublich Viel zu entdecken! Eine unserer liebsten Perlen ist auf jeden Fall die „goldene Stadt“ Prag. Ein Pluspunkt ist, dass sie easy und schnell zu erreichen ist, sodass sich ein Kurztrip immer wieder lohnt. Prag ist voll von architektonischer Vielfalt und lädt zum Schlendern und Entdecken ein. Die Seele der Stadt bildet der Fluss Moldau, welcher sich durch die ganze Stadt schlängelt und täglich von Dampfern und Booten befahren wird. In Prag sollte man nicht nur tschechisches Bier trinken, sondern auch eines der vielen traditionellen Kaffeehäuser besuchen. Prag vereint einfach alles, was wir mögen: Interessante Sehenswürdigkeiten, preiswerte und komfortable Unterkünfte, leckeres Essen und eine junge lebendige Bar- und Partyszene. Gerade deshalb lohnt es sich, Prag mehr als nur einen Besuch abzustatten, da es immer wieder Neues zu entdecken gibt.