Ausflugsziele NRW
Inhaltsverzeichnis

Ihr sucht die besten Ausflugsziele in NRW für das Wochenende? Hier ist unsere Auswahl an schönen Orten, die perfekt für einen Ausflug sind. Egal, ob ihr lieber eine Städtereise macht oder raus in die Natur wollt, in dieser Liste voller schöner Ausflugsziele in NRW findet ihr zahlreiche Insider-Tipps, Vorschläge und persönliche Empfehlungen.

Ausflugsziele in NRW

Diese Übersicht soll euch zu schönen Wochenendtrips, Ausflügen, Freizeitaktivitäten und anderen Unternehmungen in NRW inspirieren und euch einen Überblick über die besten Möglichkeiten geben. Natürlich findet ihr in diesem kleinen Reiseführer sowohl absolute Highlights wie den Nationalpark Eifel, den Drachenfels, die Kölner Altstadt oder die Zeche Zollverein, aber auch echte Geheimtipps und unsere persönlichen Ideen.

Los geht’s mit den schönsten Städten als Ausflugsziele in NRW, bevor es mitten rein geht in die wundervolle Natur des mit rund 18 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichsten Bundeslands in Deutschland.

Über die Inhaltsangabe auf der linken Seite könnt ihr euch ganz einfach durch die verschiedenen Kategorien aus Ausflügen navigieren.

Karte aller NRW-Ausflugsziele

Damit ihr den Überblick über die schönsten Ausflugsziele in NRW behaltet, haben wir die wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeiten in eine praktische Karte gepackt. Unser Tipp: Speichert euch diese Seite inklusive Karte einfach im Handy ab – dann habt ihr ihn vor Ort jederzeit griffbereit.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Städte in NRW

Wenn von schönsten Ausflugszielen in NRW die Rede ist, gehören einige Städte einfach dazu. Hier ist unsere kleine aber feine Auswahl an schönen Städten in Nordrhein-Westfalen.NRW Ausflugsziele: Köln

Köln

“Kölle” ist Deutschlands älteste Stadt und hat als Ausflugsziel viel mehr zu bieten, als nur die sehenswerte Altstadt und den Kölner Dom. Die Medienhauptstadt Köln ist eine der schönsten Städte und Ausflugsziele in NRW und fasziniert mit ihrer Geschichte, die bis in die Römerzeit zurückgeht und mit einer lebendigen Kulturszene. Das ist kein Wunder, denn die Kölner sind bekannterweise sowieso sehr offene Menschen – und das gilt nicht nur für den Kölner Karneval.

Unsere Köln Highlights:

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Köln

3 Ausflugstipps:

Kölsch Bierbrauhaus Tour
Panorama-Stadtrundfahrt mit dem Boot
Sightseeing mit dem Comedy Bus (Wo, wenn nicht in Kölle?)U-Haus in Dortmund

Dortmund

Dortmund liegt im Ruhrgebiet und ist für zwei Sachen bekannt: Fußball und Bier. Wer sich mit diesen beiden Dingen anfreunden kann, für den ist Dortmund genau das richtige Ausflugsziel in NRW. Obendrein gibt es mit dem Deutschen Fußballmuseum einen echten Tempel für alle Fußballfans.

2 Ausflugstipps:

Deutsches Fußballmuseum
BVB Signal Iduna Park SelbstführungDüsseldorf NRW

Düsseldorf

Düsseldorf ist die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen und gilt nebenbei als die Modehauptstadt Deutschlands. Die 620.000-Einwohner-Stadt überrascht Besucher mit ihrer avantgardistischen Architektur und einem lebhaften Nachtleben – nicht zuletzt in den urigen Kneipen in der Düsseldorfer Altstadt, die im bekannten „Altbierlied“ als die „längste Theke der Welt“ bezeichnet wird. Nicht alle wissen übrigens, dass Düsseldorf auch Klein-Tokio am Rhein genannt wird. Denn hier lebt die größte japanische Bevölkerung in Deutschland.

3 Ausflugstipps:

Panorama-Bootstour auf dem Rhein
Düsseldorf Pub Crawl
Stadtführung mit Nachtwächter

Duisburg

Europas größter Binnenhafen lockt nicht nur Fans der Schifffahrt nach Duisburg. Die fünftgrößte Stadt in Nordrhein-Westfalen ist zwar immer noch eine Wirtschaftsmacht (alleine für seine Produktion an Roheisen), weiß aber auch mit einer schönen Innenstadt zu überzeugen. Ganz nebenbei hat Duisburg im Ruhrpott sogar einen studentischen Charme, schließlich hat sie eine der größten Universitäten Deutschlands. Kurzum: ein schönes NRW-Ausflugsziel, für alle, die Lust auf einen Städtetrip haben.

Ihr seid Tatort-Fans? Dann macht unbedingt eine Tour zu den Drehorten der Tatorte rund um den legendären Horst Schimanski (Görtz George).

Ausflugstipp:

Schimanski-Tour für alle Tatort-FansMonschau in Nordrhein-Westfalen

Monschau

Noch nie von Monschau gehört? Die kleine Stadt in der deutsche Eifel ist das kulturelle Zentrum des Mittelgebirges und eines der schönsten Ausflugsziele in NRW, was Städte angeht. Warum? Weil der Ort wirkt, als sei er vor drei Jahrhunderten stehen geblieben. Wer sich die Stadt, ihre romantischen Gassen, bildschönen Fachwerkhäuser und mittelalterliche Mauern in Ruhe angeschaut hat, den zieht es bei einem Ausflug nach Monschau auch vor die Tore der Stadt: in die Wildnis der Eifel.Der Aachener Dom als Ausflugsziel NRW

Aachen

Aachen liegt im “Dreiländereck” zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlanden und ist vor als Studentenstadt mit jeder Menge Geschichte bekannt. Das einstige römische Kurbad und bevorzugte Residenz Karls des Großen ist ein beliebtes Ausflugsziel in NRW, sei es für das Thermalheilbad Bad Aachen oder das Wahrzeichen der Stadt Aachen, den Aachener Dom.Kirschblüte in Bonn

Bonn

Mehr als 40 Jahre lang war Bonn die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Mit der Wiedervereinigung und dem “Hauptstadtbeschluss” vom 20. Juni 1991 wurde jedoch Berlin zur Hauptstadt und 1999 zogen Parlament und Regierung weg. Geblieben ist eine der schönsten Städte des Bundeslandes mit einer lebendigen Atmosphäre, die perfekt ist für einen Tagesausflug in NRW. Wenn es eines gibt, was sich durch Bonn zieht wie ein roter Faden, dann ist es das Erbe von Ludwig van Beethoven.Innenstadt in Münster

Münster

Die historische Stadt Münster ist über die Grenzen von NRW hinaus bekannt als eine der fahrradfreundlichsten Städte in Deutschland. Bekanntestes Wahrzeichen ist der St.-Paulus-Dom aus dem 13. Jahrhundert mit gotischen und romanischen Elementen. Mindestens genau sehenswert ist der Prinzipalmarkt, der von Giebelhäusern, dem gotischen Rathaus und der Lambertikirche aus dem Spätmittelalter umgeben ist. Und dann wären da noch das Picasso Museum, der Botanische Garten, der beliebte Wochenmarkt und eines zwei der beliebtesten Tatort-Kommissare. All das macht den Charme der Stadt aus und Münster zu einem der schönsten Ausflugsziele in NRW.

Essen

Einst ein Zentrum der Kohle- und Stahlproduktion, heute das kulturelle Zentrum der ganzen Region: Essen im Ruhrgebiet. Die Stadt lockt zu einem ausgiebigen Wochenendausflug – mit einer unglaublichen Vielfalt an Galerien und Museen, mit einem brodelnden Nachtleben und einem pittoresken mittelalterlichen Viertel, eingebettet in viel Grün.

Bochum

“Bochum” im Ruhrpott hat eine eigene Hymne und die ist von keinem Geringeren als Herbert Grönemeyer. Das ehemalige Industriezentrum ist sicher nicht jedermanns Sache. Dafür hat Bochum aber auch jede Menge Natur anzubieten, eine schöne Universitätsaura und ein Nachtleben, das sich sehen lassen kann.Wuppertal in NRW

Wuppertal

Wusstet ihr, das Wuppertal eigentlich weniger eine Stadt ist, als ein Zusammenschluss von Städten? Ja, richtig gelesen. Die Stadt Wuppertal wurde im Jahr 1929 durch die Zusammenlegung von Barmen, Elberfeld, Cronenberg, Ronsdorf und Vohwinkel gegründet. Das macht sie zu einer der jüngeren Städte in Deutschland. Und wenn Wuppertal heute für eines bekannt ist, dann für die Wuppertaler Schwebebahn, mit der man stilecht über die Straßen der Stadt fliegt. Aus einer Liste der schönsten Ausflugsziele in NRW ist die Stadt deshalb nicht wegzudenken.

Seen in NRW

Wer raus in die Natur will, der sollte sich die Seen nicht entgehen lassen. Denn einige der Badeseen in NRW gehören sogar zu schönsten Seen in Deutschland und bieten jede Menge Möglichkeiten aktiv zu werden. Wer also keine Lust hat am Badesee auf der faulen Haut zu liegen, kann sich auch in Outdoor-Abenteuer stürzten. Hier sind unsere Favoriten unter den besten Seen in NRW, die sich als Ausflugsziel lohnen.

Ihr interessiert euch für Seen außerhalb von NRW?

Die schönsten Seen in Deutschland
Die schönsten Seen in Bayern
Die schönsten Seen in Brandenburg
Die schönsten Seen in und um BerlinBiggesee in Nordrhein-Westfalen

Biggesee im Sauerland

Ihr sucht ein Ausflugsziel an dem ihr wandern und Rad fahren könnt – und all das entlang eines Sees? Dann ist der Biggesee im Sauerland das Richtige für euch. Der Stausee ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in NRW.

Ihr könnt rund um den Biggesee spazieren, wandern oder Fahrrad fahren. Startet eure Tour auf dem Biggerandweg am besten in der Waldenburger Bucht oder steigt gegenüber des Campingplatzes auf den Hügel und erkundet den Skywalk mit der atemberaubenden Aussichtsplattform Biggeblick (Website). Ein hübsches Café mit Aussicht gibt es dort auch.Sechs-Seen-Platte in Duisburg

Sechs-Seen-Platte in Duisburg

Entstanden durch das Fluten von riesigen Kiesgruben ist die Sechs-Seen-Platte bei Duisburg (Website) heute ein großes Badesee-Gebiet und eines der beliebtesten Ausflugsziele in NRW. Das Naherholungsgebiet besteht, wie der Name schon sagt, aus sechs Seen: der Wambachsee, Masurensee, Böllertsee, Wolfssee, Wildförstersee und Haubachsee. Allesamt liegen sie im Süden von Duisburg und ziehen Besucher aus halb Nordrhein-Westfalen an.

158 Hektar Wasserfläche laden zum Baden, Segeln, Kanu fahren, Sportfischen und Tauchen ein und ausgedehnte Wälder zum Wandern, Spazieren, Joggen und Radfahren.Rursee als Ausflugsziel in NRW

Rursee in der Eifel

Rund 20 Kilometer von Monschau liegt der Rursee mitten in der Eifel – das perfekte NRW-Ausflugsziel für eine gediegene Bootsfahrt. Steigt in Rurberg oder in Hasenfeld auf eine Fähre und entdeckt den See vom Wasser aus oder schippert über den See nach Hasenfeld zur Rurtalsperre (Website der Rursee-Schifffahrt). Zu den anderen Highlights gehört die Burg Dreiborn und das Tiefenbachtal.

Auch für Wanderungen, Fahrradtouren, Segeln, Kanu und SUP ist die Gegend um den Rursee beliebt. Besonders beliebt bei Familien mit Kindern ist dagegen das Naturfreibad Rurberg, zu dem man auch mit der Rur-Fähre kommt.

Unser Insider-Tipp: Das Städtchen Woffelsbach bietet Cafés, Restaurants, einen Spielplatz und einen schönen Promenadenweg am Wasser entlang. Wer von hier einen Spaziergang machen will, folgt dem Weg nach Rurberg (ca. 30 Minuten).Baldeneysee in NRW

Baldeneysee

Ihr sucht einen See in der Nähe von Essen? Dann lohnt sich ein Ausflug zum Baldeneysee. Der größte der sechs Ruhrstauseen (Stausee Hengsen, Hengsteysee, Harkortsee, Kemnader See, Baldeneysee, Kettwiger See) liegt im Süden der Ruhrmetropole und hat einiges zu bieten.

Zu den Highlights des Naherholungsgebiets gehört das Vogelschutzgebiet Heisinger Bogen und die Villa Hügel, ebenso wie die Ruine der Neuen Isenburg und der Aussichtspunkt Korte Klippe. Genauso lohnenswert ist ein Abstecher zum ehemaligen Förderturm der Zeche Carl Funke oder zum Jagdhaus Schellenber.

Unser Insidertipp: Der Seaside Beach (Website) am Baldeneysee bietet drei Grillplätze für euer nächstes BBQ mit Freunden.

Kemnader See

Ein echtes Highlight unter den besten Ausflugszielen in NRW ist der Kemnader See zwischen Bochum, Witten und Hattingen. Vor allem Outdoor-Fans zieht es aus allen Himmelsrichtungen hierher. Der jüngste von sechs Ruhrstauseen (Fertigstellung 1979) ist perfekt für einen Ausflug zum Spazierengehen, Inlineskaten, Bootfahren, Segeln, aber auch für ausgiebige Radtouren oder Laufrunden. Auf dem etwa 8 Kilometer langen Rundweg um den Stausee ist man selten allein.

Wer es lieber gemütlich angeht, dem können wir eine entspannte Schiffstour empfehlen. Alle Infos gibt’s auf der Website.

Naturreiseziele in NRW

Nordrhein-Westfalen hat natürlich auch jede Menge andere Ausflugsziele in der Natur zu bieten. Die besten stellen wir euch genauer vor.Nationalpark Eifel – eines der schönsten Ausflugsziele in NRW

Nationalpark Eifel

Wer einen Ausflug in NRW machen will und raus in die Natur will, muss unbedingt mal in die Eifel. Die ungezähmte Wildnis des Nationalpark Eifel verbindet Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Belgien und bildet eine der 16 Nationalparks in Deutschland. Die dramatische Landschaft der Eifel, gespickt mit den dunkelblauen Seen und den dicht bewaldeten Bergketten ist sogar die Heimat vieler Wildkatzen und fast 2.000 anderen gefährdeten Arten.

Unser Insider-Tipp: Am besten erkundet die Eifel auf eigene Faust. Möglichkeiten dafür gibt es genug. Geht wandern auf satten 240 Kilometern Wegstrecke, entdeckt den Wildnis-Trail oder erlebt wildeste Natur auf dem Schöpfungspfad oder reitet durch die Eifel.

Oder verbindet den Wochenendausflug in die Eifel mit einem Abstecher in die historische Altstadt Monschau, zum Laacher See oder zur Rennstrecke des Nürburgrings, der allerdings schon in Rheinland-Pfalz liegt.Externsteine in Ostwestfalen

Externsteine in Ostwestfalen

Mitten im Teutoburger Wald in Ostwestfalen ragen die sogenannten Externsteine aus den umliegenden Bäumen hervor. Diese bizarre Felsformation zählt zu den eindrucksvollsten Naturdenkmälern Deutschlands und lockt jährlich mehr als eine halbe Million Menschen in das Naturschutzgebiet.

Schon gewusst? Die mystischen Implikationen und Sagen rund um die Felsen erregten auch die Aufmerksamkeit der Nazis, die das Gelände für ihre Propaganda des Dritten Reiches nutzten. Das ist lange Geschichte. Rund um die Externsteine laden zahlreiche Wanderwege zu ausgiebigen Wanderungen, Spaziergängen und anderen Ausflügen ein.

Hinweis: Für die Externsteine zahlt ihr keinen Eintritt. Sie stehen in einem Naturschutzgebiet und sind deshalb frei zugänglich. Ein Ticket braucht ihr nur, wenn ihr die Steine erklimmen wollt.

Adresse: Externsteiner Str. 33, Horn-Bad Meinberg
Öffnungszeiten für die Besteigung: täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr
Ticketpreise: Erwachsene 4 Euro, Kinder 2 Euro.
Website

Grimberger Sichel in Gelsenkirchen

Die Grimberger Sichel (auch: Grimbergbrücke) ist eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke am Hafen Grimberg in Gelsenkirchen und bei Hobbyfotografen im Ruhrgebiet so ziemlich das beliebteste Fotomotiv.

Die riesige asymmetrische Stahlkonstruktion überquert auf 141 Metern den Rhein-Herne-Kanal in einem halbkreisförmigen Bogen und verbindet dadurch die Erholungsgebiete nördlich und südlich des Kanals. Auch Fahrradfahrer werden auf Ausflügen die Grimberger Sichel seit der Eröffnung im Jahr 2009 zu schätzen, denn sie verbindet die Erzbahntrasse und den Emscher Park Radweg.Dechenhöhle als NRW-Ausflugsziel

Dechenhöhle im Sauerland

Ausflüge mit Kindern in NRW gesucht? Zwischen Ruhrgebiet und Sauerland liegt eine der schönsten begehbaren Höhlen Deutschlands: die Dechenhöhle bei Iserlohn. Da in der Tropfsteinhöhle ein ganz besonders Klima herrscht, ist es auch bei schlechtem Wetter ein tolles Ausflugsziel in NRW.

Stalakmiten, Stalaktiten und sogar Höhlenbewohner – auch für Kinder ist die Dechenhöhle ein tolles Highlight. Bei der Führung durch die Höhlengänge und -gewölbe taucht man tief in die Zauberwelt ein und entdeckt die Vorhangsgrotte, die Höllenschlucht, die Königshalle und die Kristallgrotte. Wohlklingende Räumlichkeiten innerhalb der Höhle, die seit 2015 noch mystischer daherkommen, als sie mit hochmoderner LED-Beleuchtung ausgestattet wurden.

Adresse: Dechenhöhle 5, 58644 Iserlohn
Öffnungszeiten: täglich geöffnet, kann aber nur im Rahmen einer Begehung besichtigt werden. Uhrzeiten: Montag bis Freitag: 10:30 Uhr, 12:00 Uhr, 14:00 Uhr, 15:30 Uhr
Begehungsdauer: 40 Minuten
Website

Hausboot auf der Ruhr

Wer ein ganz besonderes Ausflugsziel in NRW sucht, kann sich am Schifffahrtskanal in Mülheim an der Ruhr ein Hausboot ausleihen. Das Beste: Ihr bewegt das Boot mit eurer eigenen Kraft vorwärts, denn es handelt sich um Tretboote mit Pedalen. Wer will, kann sogar auf den Hausbooten übernachten. Ein bisschen Huckleberry Finn mitten in Nordrhein-Westfalen. Perfekt für einen Familienausflug oder einen Ausflug mit Kumpels.

Adresse: Hafenstraße 15, Mülheim an der Ruhr
Kosten: 190 Euro (1 Tag ohne Übernachtung); 255 Euro (2 Tage mit Übernachtung), 320 Euro (3 Tage mit 2 Übernachtungen).
Website

Schlösser & Burgen in NRW

Ihr taucht gerne in die mystischen Geheimnisse von Schlössern und Burgen ein? Auch dafür gibt es jede Menge tolle NRW-Ausflüge.Drachenfels im Siebengebirge

Drachenfels im Siebengebirge

Das Siebengebirge ist ein Gebirgszug aus 40 uralten Vulkanhügeln, die sich zwischen Königswinter und Bad Honnef verteilen. Die Drachenburg bei Bonn, hoch oben auf dem Drachenfels thronend, ist das beliebteste Ausflugsziel dieser Region. Sie sieht zwar märchenhaft aus, Könige oder Königinnen haben hier aber noch nie gelebt.

Der verträumte Bau wurde Ende des 19. Jahrhunderts als privates Herrenhaus erbaut. Der Baron aber zog nie ein. So wurde es bald als katholische Schule und später als Nazi-Eliteschule genutzt, bevor es durch Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt wurde. Glücklicherweise sprang ein privater Investor ein, um das Schloss Drachenburg für zukünftige Generationen zu erhalten und es in eine der beliebtesten Ausflugsziele in NRW zu verwandeln. Das hat geklappt.

Bei einem Ausflug führt euch eine leichte Wanderung (oder eine Zugfahrt mit der beliebten Drachenfelsbahn) zum Gipfel. Oben erwarten euch das Schloss Drachenburg, das Museum Niebelungenhalle mit der Drachenwelt und das Restaurant Felders am Winzerhäuschen. Vor allem habt ihr von oben eine tolle Aussicht auf die Umgebung und den Rhein.

Adresse: Auf dem Drachenfels, Königswinter
Öffnungszeiten: täglich von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Preise für Berg- & Talfahrt mit der Drachenfelsbahn: Einzelticket 12 Euro; Familienticket 30 Euro
Website

Wer das beliebte Ausflugsziel in NRW ganz besonders erleben will, kann alternativ auch eine Schiffstour machen:

Zur Schiffstour durch das SiebengebirgeSchloss Benrath in Düsseldorf

Schloss Benrath in Düsseldorf

Schloss Benrath, Düsseldorfs prunkvolles Herrenhaus stammt aus dem Jahr 1755, als es der verwitweten Elisabeth Auguste von Pfalz-Sulzbach als Residenz diente. Der Komplex ist ein architektonisches Meisterwerk aus Barock- und Rokoko-Elementen.

Hier lohnt es, sich einer geführten Tour anzuschließen. Sie führt durch das Hauptschloss mit dem Museum Corps de Logis, das Vestibül, die Haupthalle und andere majestätische Räume. Außerdem findet ihr im Ostflügel das Museum für europäische Gartenkunst, im Westflügel das Naturkundemuseum. Ihr seht: langweilig wird’s nicht.

Unser Insider-Tipp: Bringt einen halben Tag Zeit mit, um möglichst viel vom Schloss Benrath sehen zu können.

Adresse: Benrather Schlossallee 100-108, Düsseldorf
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11:00 bis 17:00 Uhr
Eintrittspreise: 14 Euro für alle Bereiche: 10 Euro für Führung Schloss und Corps de Logis; 6 Euro für das Museum für Gartenkunst; 6 Euro für das Naturkundemuseum.
WebsiteBurg Linn in NRW

Burg Linn in Krefeld

Bis ins 12. Jahrhundert reicht die Geschichte der Burg Linn zurück und damit bis ins Mittelalter. Die bilderbuchhafte Wasserburg ist ein beliebtes Ausflugsziel im Rheinland in NRW und ein Wahrzeichen Krefelds. Man kann sowohl die Parkanlage genießen, als auch in die Burg selbst hinein. Ebenso lohnt sich ein Besuch des Jagdschlosses und das Archäologische Museum.

Wer den Ausflug perfekt abrunden will, kehrt danach in eines der urigen Gasthäuser ein und speist deftige, rheinische Küche.

Adresse: Margaretenstr. 40, Krefeld
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr
Eintrittspreis für Burg & Jagdschloss: 5 Euro
Eintrittspreis für das Archäologische Museum: 4 Euro
Kombiticket: 7 Euro
WebsiteSchloss Burg an der Wupper

Schloss Burg an der Wupper

So romantisches Fachwerk wie in Rothenburg ob der Tauber, imposante Türme, prunkvolle Säle: das Schloss Burg an der Wupper lädt ein, das Mittelalter neu zu erleben. Für alle Fans von Burgen und Schlössern ist es ein echtes Highlight und ein absolutes Muss auf jeder Liste der tollsten Ausflugsziele in NRW.

Die Höhenburg liegt auf einem Felsen direkt oberhalb der Wupper im Solinger Stadtteil Burg an der Wupper. Eine wahrlich majestätische Lage, in der sie das Bergische Land überragt und tolle Ausblicke garantiert.

Als eine der größten wiederhergestellten Burganlagen Deutschlands begeistert die Burganlage mit spannenden Einblicken in längst vergangene Zeiten. Während sich Rittersaal, Bergfried, Kemenate und Wehrgänge (mit jeder Menge Rüstungen, und Schwerter) auf eigene Faust erkunden lassen, lohnt sich auch eine Führung. Dabei erfährt man Wissenswertes über die Geschichte und die kleinen Geheimnisse der Schloss Burg. Auch für Kinder eines der spannendsten Ausflugsziele in NRW.

Adresse: Schlossplatz 2, Solingen
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 11:00 bis 18:00 Uhr; Samstag und Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr. Montag geschlossen.
Eintrittspreise:
Erwachsene: 5,50 Euro; Studenten & Schwerbehinderte: 4,50 Euro; Kinder (3- 17 Jahre): 2,50 Euro
WebsiteSchloss Nordkirchen

Schloss Nordkirchen

Ihr steht eher auf barocke Schlossanlagen? Dann ab zum Wasserschloss Nordkirchen im südlichen Münsterland, rund 25 km von Münster. In einem weitläufigen Landschaftspark gelegen (ganzjährig öffentlich zugänglich), zählt das “Westfälische Versailles” zu den größten und bedeutendsten westfälischen Wasserschlössern.

Während der Schlossgarten mit seiner eindrucksvollen Gartenkunst ganzjährig zugänglich ist, kann das Schloss selbst an Sonn- und Feiertagen ausschließlich auf stündlich angebotenen Führungen besichtigt werden. Ein Besuch lohnt sich vor allem für die aufwendigen Stuck­ar­bei­ten, die großen De­cken­ge­mäl­de und die feinen Holz­schnit­ze­rei­en. Der Rundgang dauert zwischen 45 und 60 Minuten. Kurzum: Das Schloss Nordkirchen ist unter den Ausflugszielen in NRW perfekt für alle, die gerne durch wunderhübsche Gärten schlendern und sich einmal wie Schlossbesitzer fühlen wollen.

Adresse: Schloß 1, Nordkirchen
Öffnungszeiten des Schlosses für Führungen: Mai bis September von 11:00 bis 17:00 Uhr; Oktober bis April von 14:00 bis 16:00 Uhr
Preise der Führungen: 4 Euro für Erwachsene; 2 Euro für Kinder von 6 bis einschl. 12 Jahren; kostenlos für Kinder unter 6 Jahren
WebsiteBurg Altena als Ausflugsziel in NRW

Burg Altena

Die Burg Altena ist nicht einfach nur eine Burg, sondern auch eine Jungherberge. Kein Witz. Internationale Bekanntheit erlangte sie als eine der ersten ständigen Jugendherbergen der Welt, die hier 1914 eingeweiht wurde.

Burg Altena, eine der schönsten Höhenburgen Deutschlands, thront über dem gleichnamigen Ort an der Lenne. Wo früher Ritter und Burgfräulein ein und ausgingen, gründete Richard Schirrmann vor mehr als hundert Jahren das Deutsche Jugendherbergswerk.

Wer also ein besonderes Ausflugsziel in NRW für ein Wochenende sucht, ist in der Jugendherberge Altena richtig und kann in historischer Atmosphäre nächtigen – perfekt nicht nur für Schulklassen und Kinder- und Jugendgruppen, sondern auch für Familien mit Kindern jedes Alters.

Adresse: Fritz-Thomee-Straße 80, Altena
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 09:30 bis 17:00 Uhr; Samstag, Sonntag und Feiertag von 11:00 bis 18:00 Uhr; montags geschlossen außer an Feiertagen
Preise: 6 Euro (für Museum Burg Altena & Deutsches Drahtmuseum) oder 9 Euro (für Kombikarte Erlebnisaufzug, Museum Burg Altena, Deutsches Drahtmuseum)
Website der Burg Altena
Website der Jugendherberge Altena

Industriedenkmäler & Landschaftsparks & Co.

NRW ist die Industrie-Region Deutschlands und blickt auf eine jahrhundertealte Industriegeschichte zurück. Die kann man an einigen Orten am eigenen Leib erleben, sei es in der Zeche Zollverein, bei der Halde Hoheward oder dem Landschaftspark Duisburg Nord. Aber auch die Landschaftsparks können sich sehen lassen und auch anderen historische Orte laden zur Erkundung der Geschichte in – sogar bis hin zu den Römern. Hier sind unsere Highlights:Zeche Zollverein

Zeche Zollverein in Essen

Die im Jahr 1986 stillgelegte Zeche Zollverein gehört heute zu den bedeutendsten Industriedenkmälern Deutschlands und Europas und zu den Highlights unter den Sehenswürdigkeiten in Nordrhein-Westfalen. Mehrere denkmalgeschützte Gebäude umgeben das markante 55 Meter hohe Doppelbock-Fördergerüst von Schacht 12, das die meisten Postkarten ziert.

Einst das größte Kohlebergwerk der Welt, hat sich der 100 Hektar große Industriekomplex zu einem erstklassigen Kulturzentrum mit Museen, Aufführungsräumen, Künstlerateliers, Cafés und Restaurants entwickelt. In den Sommermonaten finden hier eine Reihe von Veranstaltungen statt, darunter Konzerte, Open-Air-Kinos und sogar ein Gourmet-Festival. Vor allem aber findet man hier das wohl coolste Schwimmbad in Nordrhein-Westfalen, während man im Winter zum Eislaufen herkommt.

Unser Tipp: Ihr könnt sogar in der Zeche Zollverein übernachten. Zum Beispiel hier:

Pension am Zollverein

Adresse: Gelsenkirchener Str. 181, Essen
Öffnungszeiten: Rund um die Uhr geöffnet
Preise: Eintritt zum Gelände ist kostenlos. Red Dot Design Museum, Ruhr Museum, Phänomania Erfahrungsfeld und andere Highlights kosten Eintritt.
WebsiteXanten gehört zu den NRW-Ausflugszielen

Xanten

Auf dem Gelände der antiken römischen Stadt Colonia Ulpa Traiana, 45 Kilometer von Duisburg entfernt, wurde die römische Geschichte zum Leben erweckt. Deutschlands größtes archäologisches Freilichtmuseum lässt einen die Römer mit lebensgroßen und originalgetreu rekonstruierten Gebäuden und interaktiven Exponaten am eigenen Leib erleben.

Die Tour durch den Archäologischen Park Xanten (APX) macht man auf eigene Faust. Sie führt vorbei an Sehenswürdigkeiten wie dem Amphitheater, das während des Xantener Sommermusikfestivals 12.000 Besuchern Platz bietet.

Über das Gelände verteilt sind zahlreiche Pavillons, die sich mit römischen Bautechniken, dem Leben der Gladiatoren und dem Machtgefüge zwischen Machthabern, Bürgern und Sklaven auseinandersetzen. Ihr seid mit Kindern da? Dann gibt es an diesem Ausflugsziel jede Menge Spielplätze.

Adresse: Am Rheintor, Xanten
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Eintrittspreise für den Archäologischen Park & LVR-RömerMuseum: Erwachsene: 9 Euro, Kinder unter 18 Jahren frei; Oder Familienkarte für 2 Erwachsene und alle Kinder unter 18 Jahren: 18 Euro
Website

Unser Geheimtipp: Der Eintritt in Park und Museum ist jeweils am 1. Montag eines Monats frei.Halde Hoheward

Halde Hoheward

Die Halde Hoheward ist eine Bergehalde im Ruhrgebiet und zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen in NRW. Als Teil der Route Industriekultur ist sie ein bedeutendes Wahrzeichen des Reviers und entstand aus Schüttungen der Zeche Recklinghausen II, der Zeche Ewald und der Zeche General Blumenthal/Haard.

Der heute eindrucksvollste Teil ist die sogenannte Drachenbrücke auf der Ostseite in Recklinghausen, die auf künstlerische Art und Weise die Form eines Drachens nachahmt. Nicht minder beliebt sind die runden Stahlbögen des Horizont-Observatoriums, den Ortsmeridian, mit dessen Hilfe ihr den Lauf der Sonne, des Mondes und der Sterne perfekt beobachten könnt. Nicht verpassen sollte man auch die 3.000 m² große Horizontalsonnenuhr mit dem großen Obelisken.

Doch auch wer einfach das Ruhrgebiet von oben sehen will, ist hier genau richtig. Auf der Halde Hoheward habt ihr einen fabelhaften Panorama-Blick über das halbe Ruhrgebiet bis zum Gasometer in Oberhausen und zum Dortmunder Fernsehturm – an schönen Tagen kann man sogar den 50 Kilometer entfernten Düsseldorfer Rheinturm sehen.

Adresse: Halde Hoheward, Herten
Öffnungszeiten: Rund um die Uhr geöffnet.
Eintrittspreise: Kostenlos weil frei zugänglich.
WebsiteLandschaftspark in Duisburg

Landschaftspark Duisburg-Nord

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel in NRW ist der Landschaftspark Nord in Duisburg – vor allem in den Abendstunden. Die Industriebrache ist dann so skurril, sie könnte als Schauplatz für Zombiefilme dienen.

Ähnlich wie die Zeche Zollverein ist dieser Ort Industriekultur und war vor seiner Schließung im Jahr 1985 ein altes Kohle- und Stahlwerk. Nachdem es vollständig aufgegeben wurde, wurde es 1991 als Kunstprojekt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Heute kommen Menschen aus ganz Deutschland hierher, um die Industriearchitektur zu bestaunen. Das ist jedoch nur ein Teil davon.

Freitags, samstags und sonntags erstrahlt der Duisburger Landschaftspark abends in Blau-, Grün- und Rottönen.

Wer ein Ziel für einen Tagesausflug in NRW sucht und eher nachmittags bis abends Zeit hat, sollte den Landschaftspark Nord in Duisburg ins Auge fassen, es lohnt sich.

Adresse: Emscherstraße 71, Duisburg
Öffnungszeiten: Rund um die Uhr geöffnet
Eintrittspreise: Der Eintritt ist kostenlos.
WebsiteTiger Turtle Magic in Duisburg

Tiger & Turtle – Magic Mountain in Duisburg

Eine begehbare Achterbahn? Genau das gibt es in Duisburg. Die ausgefallene Kunst-Skulptur heißt “Tiger & Turtle – Magic Mountain” und befindet sich im Angerpark Duisburg auf der Heinrich-Hildebrand-Höhe in Duisburg-Angerhause. Das fotogene Bauwerkaus ist vor allem zur Abendstunde eine Reise wert.

Übrigens: Der Name des Werkes ist ein ganz besonderer und spielt auf die Tierwelt an. Zwar lässt das Kunstwerk in seiner Form an einen Tiger denken, zu erleben ist es aber nur im Schildkrötengang.

Adresse: Ehinger Str. 117, Duisburg
Öffnungszeiten: Rund um die Uhr geöffnet
Eintrittspreise: Der Eintritt ist frei
Website

Museen in NRW

Gerade für Ausflüge bei schlechtem Wetter lohnen sich Museen und Ausstellungen. Und davon bietet Nordrhein-Westfalen jede Menge, sowohl für Fußballfans, als auch für Kunstinteressierte und oder alle, die in die Geschichte des Bergbaus eintauchen wollen.

Deutsches Fußballmuseum Dortmund

Für alle Fußballfans gibt es in Dortmund seit 2015 das erste Deutsche Fußballmuseum. Und damit eine große Erlebniswelt für die ganze Familie und eine wahre Schatzkammer des Fußballs.

Hier kann man sich im 3D-Kino nochmal die schönsten Tore der Nationalmannschaft ansehen und im Trophäenraum die großen Siege nachempfinden. Es gibt sogar einen kleinen Indoor-Bolzplatz, auf dem man selbst kicken kann oder anderen dabei in besten Bundestrainer-Manier coachen kann.

Adresse: Platz der deutschen Einheit 1, Dortmund
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr

Unser Tipp: Reserviert euch eure Tickets am besten vorab – das geht einfach online:

Tickets Deutsches Fußballmuseum Dortmund

Bundeskunsthalle Bonn

Die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, kurz Bundeskunsthalle, wurde 1992 an der Bonner Museumsmeile eröffnet und gilt als eines der besucherstärksten Museen in Deutschland.

Das architektonische Konzept stammte vom Wiener Architekten Gustav Peichl. Die Eckdaten: Drei markante Lichttürme, ein Dachgarten als Fünfte Fassade und eine Reihe von Säulen, die die 16 Bundesländer repräsentieren – all das sollte die Bundeskunsthalle einzigartig machen. Eine Rechnung, die aufging.

Heute reicht das Ausstellungsspektrum von bildender Kunst und Kulturgeschichte bis zu Technik und Wissenschaft und basiert vor allem auf internationalen Kooperationen. Für Kunstinteressierte eines der schönsten Ausflugsziele in NRW, vor allem wenn man das Museum mit einem Besuch der Stadt Bonn verbindet.

Unser Insidertipp: Alle 5 Häuser locken beim jährlichen Museumsmeilenfest an vier Tagen am ersten Juniwochenende mit einem großen Kulturprogramm.

Adresse: Helmut-Kohl-Allee 4, Bonn
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag bis 10:00 bis 19 Uhr; Dienstag und Mittwoch bis 21:00 Uhr; Montag geschlossen
Eintrittspreise: 15 Euro regulär; 10 Euro ermäßigt; frei bis einschl. 18 Jahre
WebsiteIndustriedenkmal in Bochum

Deutschen Bergbau-Museum Bochum

Wer sich für den Bergbau in Deutschland interessiert, wird am Deutschen Bergbau-Museum Bochum seine helle Freude haben. Als größtes Museum seiner Art weltweit bietet es eine umfangreiche Übersicht über die globale Bergbaugeschichte. Seit 2019 gibt es ein neues Konzept mit einer multimedialen Dauerausstellung.

Das wohl beeindruckendste Ausstellungsstück ist dabei das Fördergerüst der Zeche Germania, das längst selbst zum Wahrzeichen der Stadt Bochum geworden ist. Für ist das Museum eines der schönsten Ausflugsziele in NRW an Regentagen.

Adresse: Am Bergbaumuseum 28, Bochum
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 09:30 bis 17:30 Uhr; jeden ersten Donnerstag bis 20:30 Uhr; Montag geschlossen; Letzte Grubenfahrt: 16:00 Uhr; Letzte Turmfahrt: 17:00 Uhr; Kassenschluss: 17:00 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene 10 Euro; Kinder & Jugendliche (6-17 Jahre), Studierende, Auszubildende 5 Euro
Website

Andere Ausflugsziele in NRW?

Welches sind eure liebsten Reiseziele für Ausflüge in NRW, egal ob fürs Wochenende oder als Tagesausflug? Schreibt sie in die Kommentare.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.