Balderschwang Tipps
Inhaltsverzeichnis


Das beschauliche Balderschwang liegt im Herzen des Naturparks Nagelfluhkette und ist eine ganz besondere Ecke der Bundesrepublik – nämlich Deutschlands höchstgelegene Gemeinde mit einem Ortskern auf 1.044 über NHN. Während man in der 350-Seelen-Gemeinde von Frühling bis Herbst bestens wandern oder einen Spa-Urlaub verbringen kann, lädt der Winter in einer der größten Skigebiete des Allgäus. Mal ehrlich, Balderschwang gehört zu den schönsten Reisezielen in Bayern.

Wir haben uns in der Gemeinde im schwäbischen Landkreis Oberallgäu genauer umgesehen und für euch die besten Tipps für eure Reise zusammengestellt.

Es geht von den schönsten Wanderungen bis zum besten Spa-Hotel, vom berühmten Riedbergpass zum ältesten Baum der Region und von Oskar, dem Hirsch, zu einem 24-Stunden-Wurstautomaten. Klingt vielversprechend, oder? Hier sind unsere liebsten Insider-Tipps für Balderschwang.Balderschwang Tipps

Mehr Tipps für Bayern:

Die besten Ausflugsziele in Bayern
Die schönsten Seen in Bayern
Die schönsten Sehenswürdigkeiten in München
Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Nürnberg
Die besten Nürnberg Tipps für ein Wochenende

Wanderung zum Gelbhansekopf

Wer nach Balderschwang reist, der will entweder Spa-Urlaub machen oder so richtig wandern gehen: im Balderschwanger Tal und in der herrlichen Natur der Nagelfluhkette. Für Letzteres bietet sich vor allem die Wanderung zum Gelbhansekopf an – und das fast zu jeder Jahreszeit. Der Gelbhansekopf thront über dem Dorf und ist aus dem Tal sofort durch das Gipfelkreuz zu erkennen, das nachts sogar leuchtet.

Die Wanderung beginnt man am besten am Parkplatz gegenüber vom HUBERTUS Mountain Refugio und neben der Kirche in der Ortsmitte. Erst geht es hinab zur Bolgenach, über die große Brücke in Richtung des Sessellifts und an der Schelpenbahn rechts vorbei. Von hier folgt man dem Fahrweg hoch zur Höfle Alpe und geht geradeaus durch den Wald zur Bodenseehütte weiter. Ab der jetzt wird es ruhiger und natürlicher. Man verlässt die Asphaltstraße und wandert in Kehren auf den Gelbhansekopf hinauf.

Der Ausblick lohnt sich! Denn oben wartet ein Panorama und der Blick aufs beschauliche Balderschwang. Den Weg zurück tritt man am besten über die Seelosschelpen Alpe an, von dort folgt man dem Pfad zur Alpe Schwarzenberg und weiter zur Lenzen Alpe.Gipfelkreuz Balderschwang

Gipfelkreuz-Erinnerungsfoto

Nicht nur ist die Wanderung vom Balderschwang hoch zum Gelbhansekopf einer der besten Ausflüge in der Region, alleine der Ausblick vom Gipfelkreuz lohnt sich. Viel besser noch, hier könnt ihr das wohl ungewöhnlichste Erinnerungsfoto machen: mit der Webcam.

Richtig gelesen. Die Webscam am Gipfelkreuz nimmt alle paar Minuten ein 360-Grad-Foto auf, das sofort auf der dazugehörigen Website veröffentlicht wird. Wer sich also zum richtigen Zeitpunkt in Position bringt, verewigt sich auf im Internet und kann sich das Foto selbstredend auch zur Erinnerung an den Urlaub in Balderschwang abspeichern.

Unser Tipp: Einfach auf die Kamera achten. Sie beginnt sich alle paar Minuten um die eigene Achse zu drehen.

Hubertus Mountain Refugio

Mehr als ein Hotel, sondern so ziemlich das Herz und die Seele von Balderschwang ist das Hubertus Mountain Refugio Allgäu. Das Hotel wurde zwar vor kurzer Zeit durch einen Lawinenabgang schwer beschädigt, wurde aber in detailverliebter Kleinstarbeit renoviert, saniert und modernisiert. Heute erscheint das Hubertus in neuem Glanz und zieht nicht nur seine Stammgäste an.

Neben einer familiären Atmosphäre und einem unglaublich guten kulinarischen Angebot, weiß vor allem der neue Spabereich zu überzeugen, in dem man am liebsten den ganzen Tag verbringen will. Wären da nicht noch die ganzen anderen interessanten Sehenswürdigkeiten und Highlights in Balderschwang und Umgebung.

Jetzt Verfügbarkeit prüfen
Unser Hotel-Review des Hubertus Mountain Refugio Allgäu
Riedbergpass in Balderschwang

Riedbergpass

Bis zur Eröffnung der höchsten deutschen Passstraße über den Riedbergpass im Jahr 1961 war Deutschland für die Balderschwanger nur mit dem Auto und nur über Österreich zu erreichen. Das war ganz schön mühsam. Mittlerweile verbindet der Riedbergpass auf bis zu 1407 m ü. NHN das kleine Balderschwang mit anderen Gemeinden im Oberallgäu, von Obermaiselstein und Fischen im Allgäu bis nach Sonthofen und Immenstadt im Allgäu bis nach Oberstdorf.

Dabei ist gerade für Motorradfahrer der Bergpass selbst ein Ausflugsziel und eine Fahrt auf den engen Kurven der Bergstraße gehört für Motorradfahrer seit 60 Jahren zu den Highlights in Süddeutschland. Dabei ist Vorsicht geboten! Auf dem Riedbergpass verunglücken überdurchschnittlich viele Motorradfahrer, weil sie die Strecke oft unter- und sich selbst überschätzen.

Unser Insidertipp: Auf dem höchsten Punkt befindet sich eine kleine Plattform mit kunstvollem Denkmal und einem Ausblick auf die Straße.Balderschwanger Zeitweg

Balderschwanger Zeitweg

Ihr seid gerade erst in Balderschwang angekommen und wollt eine kleine Wanderung zum Einstieg machen? Dann ist der Balderschwanger Themenweg “sich Zit long” der perfekte Kurzausflug.

Er führt etwa 1,5 Stunden über auf einem Höhenweg oberhalb des Tals entlang und garantiert viele schöne Ausblicke auf das Pfarrdorf. Die 5,1 km lange Strecke ist mittelschwer und auch mit Kindern gut machbar – auch mit Geländebuggy. Das Beste aber ist: Entlang des Weges laden 16 Erlebnisstationen Groß und Klein zum Mitmachen ein. Wir können schonmal versprechen, dass man hier auch als Erwachsener jede Menge lernen kann.

So geht’s: Startet eure kleine Wanderung im Wäldle. Geht von der Kirche kommend nach rechts raus oder dem Hubertus kommend nach links ein kurzes Stück an der Straße entlang. Folgt dann den Wegweisern rechts hoch zum ersten Highlight: der 2000-jährigen Eibe – mehr dazu in unserem nächsten Tipp für Balderschwang weiter unten.

Von der Alten Eibe müsst ihr ein kurzes Stück wieder zurückgehen und folgt dann dem kleinen Wanderweg. Er führt oberhalb des Hotels Hubertus entlang und bald in einen Waldabschnitt, vorbei an einem Wasserfall und zu einem wunderbar gelegenen Ruhepavillon mit Sonnenliegen am Waldesrand. Dann geht es weiter zur Landesgrenze im Ortsteil Schlipfhalden. Spaziert von hier an der Straße entlang einfach zurück nach Balderschwang.

Unser Insidertipp: Wer die Runde verkürzen will, kann einen der Zwischenabstiege in Balderschwang-Dorf und im Ortsteil Gschwend nehmen und an der Straße angekommen auch den Bus zurück nehmen.

Mehr Infos: Gibt es auf dieser Website.Alte Eibe in Balderschwang im Allgäu

Alte Eibe von Balderschwang

“Stand diese Eibe bereits, als Julius Cäsar im jahr 47 v. Chr. Kleopatra zur Königing von Ägypten machte? War sie breits ein stattlicher Baum, als 800 n. Chr. Karl der Große in Aachen zum Römischen Kaiser gekrönt wurde?” Schon die Einleitung auf dem Infoschild der Alten Eibe läst erahnen, wie besonders dieser alte Baum ist.

Etwa einen Kilometer nordöstlich des Ortskerns von Balderschwang steht auf einer kleinen Alpfläche auf 1.150 Metern die berühmte Alte Eibe von Balderschwang. Berühmt deshalb, weil sie sage und schreibe 800-2000 Jahre alt sein soll und damit angeblich der älteste Baum in Deutschland sein soll.

Genau weiß das allerdings niemand. So schätzen machen die männliche Doppel-Eibe (Taxus-baccata) laut Altersangabe vor Ort sogar auf 4000 Jahre. Das mag zwar etwas hochgegriffen sein, dennoch sieht man der Alten Eiche ihr unglaubliches Alter auch wirklich an. Man sieht mit bloßem Auge, dass sie vor den Bergmischwald-Rodungen der letzten Jahrhunderte verschont blieb und gezielt um sie herum abgeholzt wurde.

Hier, auf dem kalkhaltigen Nagelfluhboden, konnte sie über Jahrhunderte, wenn nicht Jahrtausende gut gedeihen und steht bis heute ihren Mann. Direkt neben dem Baum wurde ein kleiner Rastplatz erbaut, samt Bänken und Tisch fürs Vesper. Ein schöner Ort für eine kleine Wanderpause.

Adresse: 2000-jährige Eibe, Dorf 16, 87538 BalderschwangWildgehege in Balderschwang

Balderschwanger Wildgehege

Neben dem Hotel Torghele’s Wald&Fluh und ebenfalls entlang des Balderschwanger Zeitwegs gibt es noch eine andere Sehenswürdigkeit: das Wildgehege.

Hier erfüllte sich der Seniorchef des Hotels – ein leidenschaftlicher Jäger – den langgehegten Wunsch nach einem richtigen Wildgehege. Es ist rund um die Uhr zugänglich und man hat direkten Einblick in das Leben der Wildtiere. Der stattliche Anführer im Rotwildgehege ist Hirsch Oskar, der mit seinem prächtigen Geweih aus der Masse an Tieren heraussticht.

Übrigens, ein solches Geweih tragen nur die männlichen Tiere und werfen es jedes Jahr zwischen Februar und April ab, bevor die ca. 140-tägige Neubildung des Markenzeichens beginnt.

Unser Insidertipp: Die Tiere lassen sich liebend gern auch streicheln. Nicht für Kinder ein kleines Highlight. Der Abstecher zum Wildgehege lohnt sich also.

Adresse: Schlipfhalden 31
Öffnungszeiten: Zum Gehege kommt man rund um die Uhr.

Wurstautomat

Noch nie von einem Käse- und Wurstautomaten gehört? Genau das gibt es im Allgäu und nicht zuletzt auch in Balderschwang. Die Allgäuer Heu- und Hornmilchbauern bieten mit den Selbstbedienungsautomaten die Möglichkeit, sich rund um die Uhr mit frischen Erzeugnissen aus der Region auszustatten. Dazu gehören verschiedene Wurst- und Schinkensorten, junger und alter Allgäuer Bergkäse, frische Bio-Eier, regionale Butter und Honig und vieles mehr. Mit anderen Worten: Alles, was das Herz begehrt und die Kulinarik des Allgäus auf den Tisch zaubert.

Die Milch wird übrigens bestens gekühlt und kann direkt vor Ort kurzerhand selbst abgefüllt werden. Entweder man bringt ein Gefäß mit oder nutzt alternativ eine der Glasflaschen, die der Automat bereithält.

Der 24-Stunden-Service in Balderschwang der “Alpe Berg” findet ihr direkt an der Hauptstraße in Balderschwang-Dorf.

Unser Insidertipp: Der Wurstautomat liegt auf dem Weg zum Startpunkt des Balderschwanger Zeitwegs. Ihr könnt euch also am Automaten mit einer Wegzehrung ausstatten.

Adresse: Dorf 14, 87538 Balderschwang
Öffnungszeiten: 24 Stunden geöffnet

Tanken in Österreich

Der Deutsche und sein Auto… Also gut: Hier kommt der ultimative Tipp für alle Benzinsparer, Pfennigfuchser und andere Hobby-Schwaben. Tankt auf eurer Reise nach Balderschwang nicht auf dem Weg in Deutschland, sondern macht von hier einen kurzen Abstecher nach Österreich.

Die Grenze ist nur wenige Kilometer entfernt und damit ist auch die erste österreichische Tankstelle nicht weit. Besonders vor der Abreise und Rückfahrt nach Hause könnt ihr hier nochmal den Tank vollmachen und bares Geld sparen. Der kleine Ausflug nach Österreich von Balderschwang ist gleich inklusive.Kirche St. Anton in Balderschwang

Kirche St. Anton

Die Balderschwanger Pfarrkirche ist dem Heiligen Antonius geweiht und liegt mitten im Dorfkern auf 1.044 m Höhe. Wer da ist, sollte sich den Sakralbau unbedingt einmal von Nahem anschauen.

St. Anton wurde 1836 als Saalbau mit eingezogenem Chor und einem Turm mit markantem Spitzhelm erbaut und 2017 komplett renoviert, sodass die Kirche heute in jedem Postkartenmotiv was hermacht – vor allem vom Zeitweg und vom Gipfelkreuz auf dem Gelbhansekopf.

Es lohnt sich übrigens genauer hinzuschauen, denn ein kleines Highlight der Pfarrkirche sind die Glasfenster im Nazarener Stil, die ebenfalls frisch restauriert wurden. Das Motiv zeigt die Herzen Jesu und Marias, sowie in der Mitte den auferstandenen Christus.

Kleiner Tipp: Nahezu jeden Donnerstag finden um 9 Uhr Gottesdienstübertragungen des ortsansässigen Radiosenders “Radio Horeb” statt. Die werden bis über die Allgäuer Grenzen hinaus übertragen.

Adresse: 87538 Balderschwang
Website von Radio Horeb

Skifahren in Balderschwang

Das Skigebiet Balderschwang gilt als einer der familienfreundlichsten Skigebiete im ganzen Allgäu. Dabei zählt es sogar zu den größten Skigebieten in Deutschland. Tatsächlich lernen viele Allgäuer hier auf Skiern zu stehen.

Die Zahlen können sich sehen lassen: So warten auf Ski- & Snowboardfahrer ganze 36 bestens präparierte Pistenkilometer (davon 5,2 km blau, 13,8 km rot, 5,0 km Schwarz und 2,2 km Skirouten), neun Bergbahn- und Skiliftanlagen und viele tolle Abfahrten, die auch für Skianfänger geeignet sind.

Selbstredend landen zahlreiche Skihütten und Berggasthöfe auf wunderbaren Sonnenterrassen zu einer kleinen Rast ein. Bei ausreichender Schneelage ist von Anfang Dezember bis Anfang April Skibetrieb.

Besonders für Skilanglauf ist Balderschwang im Winter ein absoluter Geheimtipp. Die 41 Loipenkilometer führen teilweise sogar grenzüberschreitend bis nach Österreich und sind meist schon zu Anfang Dezember gut präpariert, egal ob Skating- und Klassikspuren.

Skipasspreise: 1 Tag für 36,00 € (Erwachsene), Senioren 33,00 €, Jugendliche 30,00 €, Kinder 17,00 €; Wochenkarte für 7 Tage kostet 200,00 € für Erwachsene.
Website

Mehr Tipps für Balderschwang?

Ihr wart schonmal in Balderschwang, habt noch einen anderen Tipp oder Fragen bei eurer Reiseplanung? Hinterlasst einfach einen Kommentar. Übrigens, auf unserem Instagram-Kanal findet ihr auch ein Highlight aus Balderschwang.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.