Inhaltsverzeichnis

Was macht man eigentlich in einer 3,8-Millionen großen Hauptstadt, wenn man Feierabend hat? Powert man sich aus? Entspannt man sich? Wo geht man am besten spazieren? Wir stellen euch in unserem Artikel 11 wunderbare Ideen für einen unvergesslichen Feierabend in Berlin vor.

Einfach mal wieder rauskommen, frische Luft schnuppern oder mal wieder eine längere Fahrradtour an Orten planen, die man sonst nie besucht. Seid ihr bereit für die beste Abwechslung für die schönste Zeit des Tages?

Sucht ihr noch mehr Tipps für Berlin? Dann schaut mal hier:
Die 21 schönsten Sehenswürdigkeiten in Berlin
Berlin-Friedrichshain: Unsere liebsten Orte, Tipps und Highlights
Berlin im Winter: 11 winterliche Ausflüge in und um Berlin
Unsere 11 liebsten Seen in und um Berlin
Berlin Prenzlauer-Berg: Unsere liebsten Orte, Tipps und Highlights

Unser neues Buch ist da! Jetzt findet ihr 52 Eskapaden für den perfekten Feierabend in einem ganzen Buch:

Boule spielen am Landwehrkanal

Ein Stückchen Frankreich gibt es jeden Abend am traumhaften Boule-Platz am Landwehrkanal in Kreuzberg. Dann treffen sich hier nicht nur alle, die am Ufer des Kanals den Sonnenuntergang treffen oder mit Gummibooten übers Wasser schippern, sondern auch alle, die endlich mal wieder ein paar Kugeln in den Kies feuern wollen. Wir lieben die Atmosphäre hier sehr. Sie fühlt sich ein bisschen so an, als wäre Paris zu Besuch in Berlin.

Unser Tipp: Schnappt euch ein paar Freunde, ein paar Boule-Kugeln und macht die Plätze zum Feierabend unsicher. Spätis gibt es für das richtige Feierabendbier in der Gegend. Ansonsten könnt ihr euch auch in der Bar La Maison einen richtig leckeren Aperol gönnen. Ist zwar italienische, macht aber das südländische Flair perfekt…

Adresse:
Paul-Lincke-Ufer 13, 10999 BerlinFeierabendtipps für Berlin: Halbinsel Stralau

Spaziergang an der Halbinsel Stralau

Wir haben die Halbinsel Stralau jetzt schon in einigen Artikeln über Berlin erwähnt und das hat auch einen guten Grund, denn hier ist es einfach schön. Zwischen Treptow-Köpenick und Friedrichshain-Kreuzberg wirkt die Halbinsel wie ein Kleinod, eine Oase mitten im Großstadtchaos.

Am besten lernt ihr die Halbinsel auf einem Spaziergang auf dem ca. 5 Kilometer langen Rundweg kennen. Dann habt ihr auf der einen Seite einen tollen Blick auf den Treptower Park und die Insel der Jugend und auf der anderen Seite den besten Blick auf die Rummelsburger Bucht.

Unser Tipp: Nehmt euch eine Decke mit und ein kleines Picknick, um euch direkt an das Wasser zu setzen und so den Feierabend richtig ausklingen zu lassen.

Anreise:
Ganz einfach mit der S-Bahn zum Ostkreuz oder Nöldnerplatz und ab da zu Fuß.Pizza im Café am Neuen See

Pizza am Café am Neuen See

Mitten im Tiergarten versteckt sich einer von Berlins schönsten und idyllischsten Seen: der Neue See. Dieser ist aber nicht nur für seine tolle Lage bekannt, sondern auch für den Biergarten, der fasst ein bisschen Flair aus München aufkommen lässt.

Unser Tipp: Startet euren Feierabend am Neuen See erst einmal mit einer kleinen Bootstour im Ruderboot, bevor ihr euch mit frischer Pizza aus dem Steinofen auf echten Bierbänken belohnt. Herrlich! Ruderboote könnt ihr euch übrigens ganz einfach vor Ort mieten, nämlich für 12 Euro die Stunde direkt im Café.

Adresse:
Lichtensteinallee 2, 10787 Berlin

Minigolf und Fassbier

Wann habt ihr das letzte Mal Minigolf gespielt? Richtig. Sicher schon eine Weil her. Keine Sorge, wir haben für euch die älteste Minigolf-Anlage der Hauptstadt gefunden. Diese liegt in Kreuzberg und gehört mittlerweile zum Restaurant Brachvogel. Das macht aber nichts. Ganz im Gegenteil. Ihr bekommt hier nämlich die beste Kombination aus Fassbier und einer Runde Minigolf – und könnt euch danach noch bei deftiger Hausmannskost und regionalen Spezialitäten stärken.

Achtung: Nehmt keine Getränke selbst mit. Wer im Brachvogel Minigolf spielt, bekommt sein Bier in einem Plastikbecher und kann es so ganz einfach mit auf die Anlage nehmen. Eins ist sicher: nach einem Bierchen klappt es mit den schwierigen Bahnen noch besser.

Adresse:
Carl-Herz-Ufer 34, 10961 Berlin

<strong>Unser neues Buch ist da! Jetzt findet ihr 52 Eskapaden für den perfekten Feierabend in einem ganzen Buch:</strong>

Flughafen Berlin Anreise: Mit diesen Arten der Anreise kommt man vom Berlin Airport in die Stadt

Flugzeuge gucken am BER

Yeah, Berlin hat endlich einen neuen Flughafen! Auch wenn wir good old Tegel jetzt schon vermissen, bietet der BER auch einige Vorteile. Die Anreise zum BER ist dank der direkten Verbindungen super schnell und seine Lage bietet allen, die gerne durch den Anblick von Flugzeugen in die Ferne schweifen, eine Menge Möglichkeiten zum Planespotting.

Unser Tipp: Der beste Ort, um Flugzeuge aus der Nähe zu bestaunen ist nicht nur der Biergarten “45 Über Null” im Wiesenweg. Ein besonders schöner Ort für das Flugzeuge-Gucken am abendlichen Himmel liegt unweit der Bundesstraße 96A in Waßmannsdorf. Am besten reist man mit dem Auto an oder wahlweise mit der S-Bahn bis S-Bahnhof Waßmannsdorf. Von der Waltersdorfer Allee kommend, biegt man rechts in die Dorfstraße ab. Diese geht am östlichen Ende in die Alte Schönefelder Straße ab. Die alte Allee wird nicht mehr befahren und endet nach wenigen hundert Metern im Feld.

Genau hier ist der beste Ort für einen guten Ausblick auf das Rollfeld-Geschehen. Ein Tipp: Am besten eine Decke mitbringen, auf der man sich gemütlich ins Gras setzen kann.

Sunsetdrink auf dem Klunkerkranich

Berlin hat unglaublich viele Dachterrassen und vor allem eine Menge Bars, von denen man eine wunderbare Aussicht über die Dächer der Hauptstadt hat. Die für uns schönste Dachterrasse hat der Klunkerkranich. Die Bar befindet sich auf der Dachterrasse der Neukölln Arcaden und somit im Zentrum von einem der wuseligsten Bezirke Berlins. Während unten also ordentliches Chaos herrscht, könnt ihr oben im Klunker, wie die coolen Kids die Bar nennen, frischen Pilsner Urquell vom Fass schlürfen und im Rundumblick über Berlin den Arbeitstag komplett vergessen. Perfekt, oder?

Unser Tipp: Auf der Website vom Klunkerkranich werdet ihr immer über aktuelle Veranstaltungen informiert, denn ab und an legen hier zum Sonnenuntergang auch DJs auf, die ihr nicht verpassen solltet.Schlachtensee in Berlin

Schwimmen am Schlachtensee

Ok, Berlin hat mehr als 50 Seen. Und, ja, wir haben euch schon unsere liebsten Seen in Berlin in einem längeren Artikel vorgestellt. Dennoch müssen wir den Schlachtensee noch einmal als wunderbare Feierabendidee hervorheben. Fast jedes Jahr gewinnt der Schlachtensee Preise für seine herausragende Wasserqualität. Doch das ist nicht der einzige Grund: den Schlachtensee könnt ihr super einfach mit der S-Bahn erreichen, denn diese hält direkt am See. Raus aus der S-Bahn, rein in den See. So einfach.

Übrigens: Wenn ihr nicht baden wollt, könnt ihr den See auch einfach mit einem Sundowner auf der Wiese genießen, eine kurze Runde joggen oder nochmal einen richtig entspannten Spaziergang machen – das geht alles.

Anreise:
Einfach mit der S-Bahn bis zum S-Bahnhof Schlachtensee, fertig!Satama Wellness

Feierabend-Wellness

Wie wäre es mal mit einer richtigen Portion Entspannung zum Feierabend? Es gibt in und um Berlin unglaublich viele Wellnesshotels, Resorts und andere Spa-Einrichtungen, in denen ihr vor allem zum Feierabend eine Menge guter Deals ergattern könnt.

Unser Lieblingsdeal ist der vom Satama Saunaresort am Scharmützelsee in Wendisch Rietz. Hier könnt ihr nämlich von Montag bis Freitag jeweils von 16 bis 23 Uhr für nur 25,90 Euro alle Saunen und Aufgüsse genießen – und zwischendurch immer mal wieder in den erfrischenden See springen.

Jetzt buchenU-Bahn-Tour in Berlin

Touren durch den Untergrund

Jetzt mal ehrlich: Wie oft habt ihr schon wirklich auf das Design einer U-Bahnstation geachtet? Wir haben das an einem verregneten Abend mal gemacht und sind einfach quer durch Berlin gefahren und immer dann ausgestiegen, wenn eine U-Bahnstation besonders cool aussah.

Dabei sind wir zum Beispiel auf die Station Paulsternstraße. Hier findet fotogene Wände und Säulen, Schnörckeleien und alles was man von einer U-Bahnstation nicht erwarten würde. Direkt in der Nähe ist die Station Rohrdamm, die in Anlehnung an die Siemenswerke, die sich direkt hier befindet, einen Industriechic bekommen hat. Gigantische Zahnräder verschönern hier die Wände.

Na, Lust bekommen? Wenn ihr nicht so weit rausfahren wollt, können wir euch ansonsten noch eine kleine Tour mit der U2 empfehlen: Besonders die Station Klosterstraße und Märkisches Museum sind wirklich hübsch.

Fahrradtour durch Mitte

Man sagt ja immer, dass man sich selten so gut in der eigenen Stadt auskennt, wie in Städten, die man nur auf einem Städtetrip kennengelernt hat. Lasst uns dagegen vorgehen und die eigene Stadt einfach mal wie ein Tourist kennenlernen. Dafür schnappt ihr euch einfach Fahrräder und erkundet die vielen Brücken der Hauptstadt.

Los geht die Tour an der Jannowitzbrücke. Von hier aus fahrt ihr im Zickzack jeweils von Brücke zu Brücke und erkundet so den Berliner Dom, den Monbijoupark, die Friedrichstraße, den Reichstag und das Haus der Kulturen der Welt. Die genau Route haben wir euch hier mal in einer kleinen Karten zusammengefasst:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Sonnenuntergang auf dem Drachenberg

Der Drachenberg gehört einfach in diese Liste! Warum? Weil der Hügel nicht nur den allerschönsten Blick über Berlin bietet, sondern dazu auch noch auf die großen Bälle der ehemaligen US-amerikanischen Abhörstation auf dem Teufelsberg.

Den Drachenberg erreicht ihr auch ganz einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schnappt euch die Picknickdecke und macht es euch zum Sonnenuntergang auf dem Drachenberg gemütlich.

Unser Tipp: Sportliche können auch noch Sportschuhe einpacken und vorm Picknick zum Sonnenuntergang ein bisschen Treppenlaufen. Die Treppen, die zum Drachenberg heraufführen sind nämlich besonders urig und bieten sich zum Treppenlaufen richtig an.

Reiseführer

Es gibt noch eine Menge Reiseführer, die euch bei der Wahl der richtigen Feierabend-Aktivität helfen. Egal, ob es für euch an einen der vielen Seen in Berlin oder Brandenburg geht, ihr mal wieder Lust auf Sightseeing habt oder ein paar kleine Städte außerhalb der Großstadt kennenlernen wollt – Berlin ist ein wunderbarer Ort, um seinen Feierabend zu verbringen.

Bruckmann Reiseführer: 500 Hidden Secrets Berlin. Ein Stadtführer mit garantiert den besten Geheimtipps und Adressen.: Die besten Tipps und Adressen der Locals
  • Dewahlens, Nathalie (Autor)
  • 264 Seiten - 19.08.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Bruckmann Verlag GmbH (Herausgeber)
Glücksorte in Berlin: Fahr hin und werd glücklich
  • Liesenfeld, Ute (Autor)
  • 168 Seiten - 28.04.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Droste Verlag (Herausgeber)
52 kleine & große Eskapaden in und um Berlin: Ab nach draußen! (DuMont Eskapaden)
  • Chall, Inka (Autor)
  • 232 Seiten - 12.10.2020 (Veröffentlichungsdatum) - DUMONT REISEVERLAG (Herausgeber)

Fragen & Tipps zu Feierabend in Berlin

Habt ihr noch Fragen zu unseren Feierabend-Tipps für Berlin? Hinterlasst uns gern einfach einen Kommentar, wir freuen uns drauf.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.