Dubai Sehenswürdigkeiten
Inhaltsverzeichnis

Dubai ist die Megastadt im Nahen Osten. Eine Stadt, in der sich eine Superlative an die nächste reiht. Dabei ihr bei eurem Städtetrip in die Vereinigten Arabischen Emirate keine der Dubai Sehenswürdigkeiten verpasst, zeigt euch diese Liste die absoluten Highlights.

Ihr wollt bei eurem Stopover in Dubai einen Ausflug in die Wüste machen oder plant einen Dubai-Urlaub am Strand? Auch dann werden euch unsere Tipps bei der Reiseplanung helfen.

Vom Wüstenkaff zur Mega-Metropole

Millionen Touristen reisen nach Dubai, um die Sehenswürdigkeiten in oft nur wenigen Tagen zu bestaunen. Andere verbringen gleich den ganzen Strandurlaub im Luxus-Emirat. Dubai hat sich nach dem Ölboom in wenigen Jahrzehnten vom kleinen Beduinenort in der Wüste zur Megametropole gemausert – und was für eine!

In diesem Guide findet ihr alle historischen und modernen Sehenswürdigkeiten in Dubai, gesprickt mit unseren ganz persönlichen Highlights und Reisetipps aus vielen Dubai-Reisen seit 2005.

Burj Khalifa

Dubais bekanntestes Wahrzeichen ist der Burj Khalifa – mit 828 Metern das höchste Gebäude der Welt. Kein Wunder, dass der Skyscraper seit der Fertigstellung im Jahr 2010 die größte Sehenswürdigkeit in Dubai ist.

Das krönende Highlight jeder Dubai-Reise und die Attrakion überhaupt ist die Aussichtsplattform At the Top, Burj Khalifa im 124. Stock und der Ausblick auf die Skyline, das Meer und die Wüste. Nach einer interessanten Multimedia-Präsentation werden die Besucher in einem Hochgeschwindigkeitsaufzug auf 456 Meter katapultiert. Die ganze Tour dauert etwa 1,5 Stunden.

Unser Tipp: Die Eintrittskarte für die Aussichtsplattform des Burj Khalifa kauft man am besten im Voraus, um die langen Warteschlangen zu umgehen. Am besten kauft ihr Tickets für die Fast Lane.

Burj Khalifa Tickets kaufen:
Tickets für die Aussichtsplattform & Führung
Tickets zum Sonnenuntergang
Tickets für normalen Eintritt

Übrigens: Viele Wolkenkratzer sind dem Burj Khalifa beim Titel “Höchstes Gebäude der Welt” auf den Fersen. Vor allem der Jeddah Tower in Dschidda in Saudi-Arabien ist ein heißer Kandidat. Er soll 1.000 Meter hoch werden.Der Dubai Fountain ist der größte Springbrunnen der Welt

Dubai Fountain

Direkt vor dem Burj Khalifa findet man das nächste Highlight in Dubai: den Dubai Fountain. Er ist der größte Springbrunnen der Welt und hatte die Bellagio Water Show in Las Vegas (USA) als Vorbild.

Der Dubai Fountain ist 274 Meter lang und schießt das Wasser aus dem Burj Khalifa Lake choreografiert zu Musik in die Luft. Das kann mal klassische Musik sein, mal Songs aus dem arabischen Raum und mal Welthits.

Die Dubai Fountain Shows sind kostenlos, dauern wenige Minuten und finden täglich von 18:00 bis 23:00 Uhr alle 30 Minuten statt. Auch tagsüber gibt es Shows, jeweils um 13:00 bis 13.30 Uhr (Samstag bis Donnerstag) und 13:30 und 14:00 Uhr (Freitag)

Man hat von überall einen guten Ausblick, wobei die beiden Restaurants ZETA und NEOS besonders beliebt sind. Reserviert euch einen Tisch mit Ausblick.

Eine tolle Alternative ist die Bootsfahrt auf dem Burj Khalifa Lake während der Wasserspiele. Die Tickets für 20 Euro kann man einfach online buchen.

Zur Burj Lake-Bootsfahrt mit Fountain Show

Zeiten der Show: Täglich 18:00 bis 23:00 Uhr (alle 30 Minuten). Zusätzlich Sa-Do: 13:00 Uhr und 13.30 Uhr, Fr 13:30 Uhr und 14:00 Uhr.
Anfahrt: Station Burj Dubai/Dubai Mall (Rote Linie)

Burj al Arab

Habt ihr dieses Gebäude in Form eines Segels schonmal irgendwo gesehen? Das dachten wir uns.

Das Burj Al Arab gilt als das bekannteste Gebäude im Nahen Osten und betitelt sich auch selbst als einziges 7-Sterne-Hotel der Welt. Wer sich zum Geburtstag oder Jubiläum in Dubai was gönnen will, kann sich eine Übernachtung im Burj al Arab buchen.

Leider haben nur Hotelgäste Zutritt zur exklusiven Insel vor Dubai – es sei denn, man geht auf einen Drink vorbei. Zur Auswahl stehen unter anderem die Skyview Bar & Restaurant in der 27. Etage, das Scape Restaurant mit Außenterrasse oder das Gold On 27, eine Mischung aus Bar und Nachtclub.

Anfahrt: Station Mall of the Emirates (Rote Linie).

Dubai Frame

Zu den neuesten Sehenswürdigkeiten in Dubai gehört seit 2018 ein gigantischer Bilderrahmen. Der Dubai Frame ist mit 150 Metern Höhe der größte Bilderrahmen der Welt und eine der Top-Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Das Beste: Man kann hineingehen. Im Inneren zeigt eine Galerie die Vergangenheit und die Zukunft der Stadt (Future Dubai Gallery), bevor man auf das Sky Deck fährt, wo die Aussichtsplattformen spektakuläre Panoramen bietet.

Denn der Dubai Frame, soll beides einrahmen und in Szene setzen: Das neue Dubai mit dem Burj Khalifa auf der einen und die Altstadt von Dubai auf der anderen Seite. Krönendes Highlight ist der Glasboden, dessen Scheiben erst bei Berührung mit den Füßen durchsichtig werden.

Um Warteschlangen zu umgehen, unbedingt vorab online Tickets kaufen.

Tickets für Stadtrundfahrt mit Dubai Frame

Öffnungszeiten: Täglich von 9:00 bis 21:00 Uhr.
Eintritt: Erwachsene AED 50 (11 Euro), Kinder AED 20 (4,50 Euro)
Anfahrt: Bus F09 bis Bushaltestelle Dubai FrameDer Wasserfall in der Dubai Mall zählt zu den Highlights

Dubai Mall

Eine Shopping-Mall als Sehenswürdigkeit? Da habt ihr die gigantische Dubai Mall noch nicht gesehen.

Das Einkaufszentrum liegt unter dem Burj Khalifa und ist unglaubliche 1,1 Millionen Quadratmeter groß. Das macht sie zum größten Einkaufszentrum der Welt mit mehr Entertainment, als in einen Tag passen würde. Wir lassen einfach mal die Zahlen für sich sprechen.

Unglaubliche Fakten über die Dubai Mall:

  • 1.200 Shops, 220 Juweliere, 160 Restaurants, 150 Rolltreppen, 95 Fahrstühle
  • Dubai Aquarium: 300 Arten von Meerestieren, darunter Haie und Rochen.
  • Dubai Mall Waterfall: 22 Meter hoher Wasserfall.
  • Reel Cinemas: Multiplex-Kino mit 22 Sälen.
  • Dubai Dino: ein 7 Meter hohes und 24 Meter langes Dinosaurier-Fossil (Diplodocus).
  • VR Park Dubai: 76.000 m² großer Indoor-Park mit 15 Fahrgeschäften.
  • Candylicious Sweet Shop: Größter Süßwarenladen der Welt auf 1000 m².
  • Dubai Ice Rink: Eine Indoor-Eisbahn mit olympischer Größe.
  • A380 Experience: Ein Flugsimulator für alle, die einen Emirates A380 selbst fliegen wollen.

Öffnungszeiten: 10:00 bis 00:00 Uhr
Anfahrt: Station Burj Dubai/Dubai Mall (Rote Linie)

Dubai Museum

Abseits von Glitz & Glamour sollte man unbedingt ins alte Dubai eintauchen. Das geht besonders gut im Dubai Museum im Al-Fahidi Fort. Dabei zählt die 1787 zur Verteidigung des Dubai Creek gebaute Festung selbst zu den schönsten Dubai Sehenswürsdigkeiten. Ihre Mauern bestehen aus Korallen und Palmenwedeln.

Nachdem das Fort als Residenz, Regierungssitz und Gefängnis fungierte, ist es seit 1971 das wichtigste Museum Dubais – und eine Hommage an die Vergangenheit der Stadt.

Gezeigt wird neben traditionellen Booten, Waffen und Musikinstrumenten der Aufschwung durch den Ölboom. Interessant sind auch die Ausstellungsteile, die sich dem Leben der Perlenfischer und Beduinen widmen.

Öffnungszeiten: 08:30 bis 20:30 Uhr, außer freitags 14:30 – 20:30 Uhr
Eintritt: AED 3 (ca. 70 Cent) für Erwachsene und AED 1 (20 Cent für Kinder unter 6 Jahren.
Anfahrt: Al Fahidi Metro Station (Grüne Linie)Der Deira Gold Souk & Spice Souk sind zwei der Dubai Sehenswürdigkeiten

Deira Gold Souk & Spice Souk

Es gibt sie noch, die Souks (das arabische Wort für Markt) – auch wenn sie nicht so wild sind, wie die großen Basare in Teheran oder Istanbul.

Sie liegen in Deira, dem zweitgrößten Stadtteil am nördlichen Ufer des Dubai Creek und damit unweit vom Flughafen. Wie es sich für einen Souk gehört, sind die verwinkelten Gassen ein Schmelztiegel verschiedener Nationalitäten und gehören zu den urigsten Dubai Sehenswürdigkeiten.

Während der Deira Gold Souk (Goldmarkt) als der größte Goldbasar der Welt gilt, werden auf dem Deira Spice Souk (Gewürzmarkt) alle erdenklichen Gewürze verkauft: von Kreuzkümmel und Sumach bis Rosenwasser und Weihrauch.

Wir empfehlen einen Besuch am Abend, wenn es nicht mehr ganz so heiß ist. Vorsicht vor den (sprach-)begabten Marktschreiern, die euch in Windeseile ins Verkaufsgespräch verwickeln oder eure Freundin für ein paar Kamele tauschen wollen.

Öffnungszeiten: Sa-Do: 9:00 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 22:00 Uhr; Fr: 16:00 bis 22:00 Uhr.
Anfahrt: Station Palm Deira (Grüne Linie)Eine Bootsfahrt in Dubai Creek

Dubai Creek

Der Dubai Creek ist die Lebensader des alten Dubais. Der 11 Kilometer lange Meeresarm trennt die Stadt in zwei Teile, mit Deira im Norden und Bur Dubai im Süden.

Wer zum ersten Mal in Dubai ist, sollte unbedingt für 1 Dirham (20 Cent) mit dem Wassertaxi fahren, den sogenannten Abras. Alternativ kann man auch eines der Dhows nehmen, die noch heute traditionelle Routen nach Kuwait, Iran, Oman, Indien und ans Horn von Afrikas bedienen.

Unsere Empfehlung ist eine Fahrt mit der Abra zum Sonnenuntergang, wenn die Sonne das Old Dubai in blutrotes Licht wirft. Im Anschluss könnt ihr am Ufer des Al Seef-Viertels spazieren gehen und in einem Restaurant am Wasser zu Abend essen.

al-Bastakiyya

Wir lieben den Stadtteil al-Bastakiyya für seine Ursprünglichkeit. Noch heute bestehen die Lehmhäuser im alten Bur Dubai westlich des Dubai Creek aus Muscheln, Gips, Kalkstein, Teak-, Palm- und Sandelholz und geben tolle Kulisse für einen Spaziergang. Heute findet man hier charmante Cafés, Handwerksläden, Galerien, Museen und tolle Streetart.

Markant sind vor allem die Windtürme in den windigen Gassen. Als natürliche Klimaanlagen fangen sie den Wind ein und sorgen im Haus darunter für angenehm kühle Temperaturen. Zu verdanken haben die Emiratis sie Einwanderern aus Bastak im Iran, die dem Al Fahidi Historical District auch seinen Zweitnamen gibt: al-Bastakiyya. Ähnliche Windtürme findet man zum Beispiel auch in Yazd im Iran.

Anfahrt: Al Fahidi Metro Station (Grüne Linie)

Das Kunstareal der Alserkal Avenue in Dubai

Mehr Dubai Sehenswürdigkeiten

Alserkal Avenue

Einige Dubai Sehenswürdigkeiten stehen nicht in jedem Reiseführer. Dazu zählt auch die Alserkal Avenue.

Hier bauten Kreative das alte Industrieviertel Al Quoz zu einem Kunstzentrum mit Galerien zeitgenössischer Kunst um, darunter die Green Art Gallery, The Third Line und Ayyam Gallery.

Toll ist, dass die Alserkal Avenue nicht nur bekannten Künstlern eine Plattform bietet, sondern auch Talenten aus dem Nahen Osten. Dazu kommen Pop-up-Restaurants und Cafés sowie Mode- und Accessoire-Boutiquen lokaler Designer. Ein toller zum Bummeln und Abschalten vom Sightseeing der vielen Sehenswürdigkeiten.

Mall of the Emirates

Die Mall of the Emirates an der Sheikh Zayed Road war einmal das größte Einkaufszentrum der Welt – bis 2008 die Dubai Mall eröffnete. Dennoch kann sie sich mit 223.000 Quadratmetern Einkaufsfläche und 400 Geschäften sehen lassen.

Das größte Highlight der Mall of the Emirates ist ein waschechter Albtraum für Naturschützer und Global-Warming-Aktivisten: Mit der Ski Dubai befindet sich in der Shopping Mall eine riesige Skipiste. Hier kann man sich mitten im Winterurlaub fühlen, während draußen ein Sandsturm bei 50 Grad tobt. Sachen gibt’s.

Zum Tagespass für die Ski Dubai SkihalleDie Jumeirah Moschee in Dubai

Jumeirah Moschee

Was hat die Jumeirah Moschee mit der Al-Azhar-Moschee in Kairo zu tun? Sehr viel sogar, denn sie ist eine exakte Kopie der achtmal so großen Schwester in Ägypten.

Wieso sie als schönste Moschee Dubais bezeichnet wird, erschließt sich im warmen Licht des Sonnenuntergangs oder abends, Flutlichtern die islamische Architektur in Szene setzen.

Tipp: Für ein tieferes Verständnis des muslimischen Glaubens kann man an einer Führung teilnehmen, das vom “Sheikh Mohammed Bin Rashid Centre for Cultural Understanding” angeboten wird.

Öffnungszeiten: Für Touristen von 10:00 bis 20:00 Uhr täglich (außer freitags)
Anfahrt: Jumeirah Beach Road

The Palm Jumeirah

Als das Monsterprojekt The Palm der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, war das Staunen groß. Eine künstlich aufgeschüttete Inselgruppe in Form einer Palme?

Drei solche Palmen sollen gebaut werden, wobei bisher nur eine fertig ist: das 560 Hektar große The Palm Jumeirah. Seither gehört eine Übernachtung in einem der ansässigen Luxushotels wie dem W Dubai – The Palm, dem Waldorf Astoria Dubai Palm Jumeirah und dem Anantara The Palm Dubai Resor zu den Highlights vieler Dubai-Besucher.

Besichtigung mit der Palm Jumeirah Monorail:

Alternativ kann man die Insel auch mit der Palm Jumeirah Monorail besichtigen. Die Bahn fährt im 15-Minuten-Takt (10:00 – 22:00 Uhr) und hält auf der Insel an vier Stationen. Allerdings sind die Tickets im Vergleich zur Dubai Metro und Dubai Tram recht teuer. Ein One-Way-Ticket kostet 20 AED (4,50 Euro), eine Rückfahrkarte 30 AED (6,75 Euro). Tickets gibt’s am Automaten, auch mit Kreditkarte.

Einen noch besseren Blick auf die Dubai Sehenswürdigkeiten der Palm Jumeirah mit ihren Luxushotels hat man nur vom Boot aus.

Bootstour online buchenAusblick von der Burj Khalifa Aussichtsplattform auf die Sheikh Zayed Road

Sheikh Zayed Road

Die achtspurige Sheikh Zayed Road ist die Hauptschlagader des modernen Geschäftsviertels in der Innenstadt von Dubai. Hier befinden sich viele der berühmten Shopping Malls und andere Sehenswürdigkeiten.

Den besten Ausblick hat man entweder von der Aussichtsplattform At the Top Burj Khalifa oder vom Dubai World Trade Tower. Hier befindet sich auf der obersten Etage eine Aussichtsplattform, die günstiger ist als die im Burj Khalifa.

Sehenswert für Schmuckliebhaber ist dagegen der Gold- und Diamantpark mit 118 Herstellern und 30 Einzelhändlern unter einem Dach.Einer der schönen Strände in Dubai

Strände in Dubai

Dubai ist nicht nur als Shopping-Paradies bekannt, sondern auch für Strandurlaub. Es warten fast 1.000 Kilometer an schneeweißen, feinen Sandstränden direkt am azurblauen Persischen Golf (der vor Ort Arabischer Golf genannt wird) auf Sonnenhungrige Urlauber aus aller Welt.

Obwohl die meisten Strände privat sind oder zu luxuriösen Hotelanlagen gehören, stehen viele Strände der Öffentlichkeit zur Verfügung. Besonders viel los ist im Winter, wenn die Europäer vor der Kälte fliehen.

Besonders beliebt ist der Jumeirah Beach am Dubai Creek, der JBR Beach, der Kite Beach, Al Mamzar Beach Park und Strände die besonders fancy sind wie der Nikki Beach und der DRIFT Beach

Sonnenuntergang in der Wüste Dubais

Ausflüge & Aktivitäten

Wüstentour

Wer in Dubai ist, muss unbedingt eine Wüstensafari machen – das Highlight jeder Dubai-Reise. Perfekt dafür ist das vor den Toren der Stadt gelegene Dubai Desert Conservation Reserve.

Es gibt verschiedene Anbieter von Allradtouren, die nachmittags in dicken Jeeps raus in die Wüste fahren. Erst wird etwas Luft aus den Reifen gelassen, dann geht es in einer wilden Achterbahnfahrt die Dünen hoch und runter. Festhalten ist angesagt. Unser Fahrer hatte mit “The Fast and the Furious“ eine selbsternannte Lieblingsfilmreihe, die zumindest seine radikale Fahrweise erklärte…

Danach kann man auf der Düne sitzen, einen Sundowner mit Ausblick genießen oder auf Snowboards die Sandberge hinter düsen. Wer es noch romantischer will: Es gibt neben Kamelsafaris sogar Heißluftballonfahrten.

Die besten Wüstentouren in Dubai:

Dünen- und Kamelsafari mit BBQ
Safari mit Red-Dunes-Quadtour & Kamelritt
Ballonflug am Morgen mit Frühstück und Falken
Alle Wüstentouren

Big Bus

Wir sind zwar keine Fans des Hop-on-/Hop-off-Bus, müssen aber zugeben, dass diese Art des Sightseeing im heißen Dubai eine gute Option ist. Ihr setzt euch einfach in den Bus und Fahrt die wichtigsten Dubai Sehenswürdigkeiten ab.

Zum Hop-on-/Hop-off-Ticket für 24, 48 oder 72 Stunden

Big Bus betreibt in Dubai drei Linien:

  • Rote Linie: Dubai Mall & Burj Khalifa, City Walk, Wafi, Burjuman, Old Souk, Heritage Village, Spice Souk, Dubai Museum, Gold Souk, Riviera und Deira City Centre.
  • Grüne Linie: Jumeirah Public Beach, Souk Madinat, Burj Al Arab, Mall of the Emirates, Dubai Mall.
  • Blaue Linie: Mall of the Emirates, Marina Walk, Marina Mall, Marina Promenade, The Beach, Bay Side, Tallest Block, Media City, Al Ittihad Park und Atlantis The Palm.

Freizeitparks

Auch Dubai kann Vergnügungsparks – und zwar mit Stil. Von Themenparks bis zu Wasserparks ist für jeden was dabei. Hier sind unsere Highlights.

Aquaventure Wasserpark:

Dubais größter Wasserpark gehört zum Atlantis The Palm Resort und bietet Weltklasse-Fahrten für Adrenalin-Junkies.

Zur Tageskarte für den Aquaventure Wasserpark

Motiongate:

Der größte von Hollywood inspirierte Themenpark im Nahen Osten vereint hunderte Filme der drei großen Studios DreamWorks Animation, Columbia Pictures und Lionsgate.

Zur Tageskarte für das Motiongate

Ferrari World:

Für Autofans liegt eine der größten Attraktionen im Nachbar-Emirat Abu Dhabi. Die Ferrari World kann man gut als Tagestrip nach Abu Dhabi besuchen. Ein Muss für Autoliebhaber.

Zur Tagestour nach Abu Dhabi mit Ferrari World

Außerdem gibt es noch viele andere Freizeitparks, wie die Bollywood Parks (inspiriert von Bollywood-Blockbustern), Legoland (na klar, aus Lego) und den ältesten Wasserpark der Region, Wild Wadi.

➜ Zur Übersicht aller Freizeitparks in Dubai

Dubai Reiseführer

Für weiterführende Informationen zu den Dubai Sehenswürdigkeiten empfehlen wir den handlichen Reise Know-How CityTrip Dubai, den MARCO POLO Dubai oder aber den Evergreen Lonely Planet Dubai (auf Deutsch), der auch Abu Dhabi abdeckt.

Wer es eher auf Insider-Tipps abgesehen hat, fährt mit dem Buch 111 Orte in Dubai, die man gesehen haben muss gut.

Was sind eure Top Dubai Sehenswürdigkeiten oder Dubai Tipps?

Schreibe sie in die Kommentare und teile den Beitrag mit Freunden.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.