Dubai Tipps
Inhaltsverzeichnis

Wer Dubai bisher nur von einem Stopover kennt, der hat was verpasst. Das Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate hat nämlich viel mehr als nur einen eindrucksvollen Flughafen und ein paar glitzerne Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wir mögen Dubai – nämlich genau für jene Orte, die nicht auf jedem Touristenradar stehen. In diesem Artikel möchten wir euch ein paar Dubai Tipps geben, damit ihr vor Ort die absolut beste Erfahrung habt.

Wo kann man in Dubai gut und günstig übernachten? Welche Restaurants können wir empfehlen? Und lohnt sich der Hop-on/Hop-off-Bus in Dubai wirklich? Welche Tipps braucht ihr für den Dubai Urlaub?

Über das Inhaltsverzeichnis an der linken Seite könnt ihr euch ganz einfach durch unsere Dubai Tipps scrollen. Alternativ lasst ihr euch einfach von oben bis unten inspirieren.

Sucht ihr weitere Reisetipps in Nahost? Schaut mal hier:
Alle Reisetipps und Highlights in Nahost
Unsere Reisetipps für Saudi-Arabien
Die 15 schönsten Sehenswürdigkeiten in Dubai

Spaziergang am Dubai Creek

Dubai Tipps für einen Stopover

Dubai ist ein beliebtes Stopover-Reiseziel. Vor allem, weil die Airline Emirates ihren Hauptsitz in Dubai hat.

Wenn ihr also mit Emirates fliegt und sowieso nach rund 6 Stunden Flugzeit in Dubai zwischenlandet, wieso nicht ein paar Tage bleiben? Der Ticketpreis ist meist der gleiche und mit unseren Dubai Tipps seid ihr bestens für den kurzen Stopp im verrückten Dubai gewappnet.

Nach dem Stopover habt ihr den Jetlag schon aufgeholt und fliegt weiter an euer eigentliches Reiseziel, z.B. nach Afrika (Südafrika, Tansania etc.), Asien (Thailand, Indonesien, Hongkong, Japan etc.) oder auch Australien und Neuseeland.

Das Beste: Die Flüge mit Emirates sind auf ihrer eigenen Webseite meist am günstigsten. Hier geht’s direkt zur Flugsuche.

So findet ihr Multi-Stop-Flüge: Klickt auf “Erweitere Suche”. Dann könnt ihr die Flüge einzeln in die Suchmaske eingeben, bspw. Frankfurt-Dubai, Dubai-Hongkong, Hongkong-Dubai und genaue Tage auswählen.Der Burj al Arab in Dubai vom Strand

Dubai Sehenswürdigkeiten

Zugegeben, Dubai gehört zu den prunkvollsten Orten der Welt. Es ist schon beachtlich, was hier in kurzer Zeit aus einem faden Wüstenstaat gemacht wurde – und wie viel sich bis heute stets in Dubai entwickelt. Wer einmal in Dubai war, wird wissen, dass es für die Emiraties stets glitzern und vor allem groß und pompös sein muss.

Kein Wunder also, dass hier stets und ständig neue Wolkenkratzer aus dem Boden gestampft werden und Fontänen neue Extreme annehmen. Die Liste der Dubai Sehenswürdigkeiten ist lang – aber auch divers. Denn es zählen nicht nur die neuen, schicken Gebäude dazu, die man besuchen kann, sondern auch alte Souks und historische Museen.

In unserem Artikel findet ihr alle wichtigen Informationen zu den spannendsten Sehenswürdigkeiten in Dubai:
Die 15 schönsten Sehenswürdigkeiten in Dubai

Dubai Card

Kommen wir zu unserem Geheimtipps unter unseren Dubai Tipps. Denn mittlerweile gibt es tatsächlich auch für Dubai eine offizielle Touristenkarte. Kein Wunder, denn in den vergangenen Jahren sind einige Sehenswürdigkeiten im Wüstenstaat entstanden, die allesamt besucht werden sollten.

Mit dem Dubai Explorer Pass könnt ihr massig bei den Eintrittsgeldern sparen – sogar bis zu 47 %.

Wie funktioniert der Dubai Explorer Pass?

Ihr wählt euch einfach aus der Liste von 42 Top-Attraktionen und Touren in Dubai eure 3, 4, 5 oder 7 Lieblinge aus, die ihr dann vor Ort besuchen könnt. Den Pass bekommt ihr nach eurem Kauf direkt auf das Smartphone geschickt, wodurch er direkt als digitale Eintrittskarte gilt.

Keine Sorge, nach dem Kaufdatum ist euer Pass 2 Jahre lang gültig. Aber Achtung: Sobald ihr die erste eurer Attraktionen besucht oder Touren gemacht habt, ist der Pass noch 60 Tage lang gültig.

Wie viel kostet der Dubai Explorer Pass?

Über Get your Guide könnt ihr den Pass ab ca. 140 Euro kaufen. Das klingt im ersten Moment viel, ihr könnt aber aus wirklich überragenden Attraktionen wählen, wie zum Beispiel einer Dinner-Kreuzfahrt mit Drinks, die allein normalerweise knapp 120 Euro kosten würde.

Hier geht’s zum Dubai Explorer Pass

Dubai Hotel-Tipps

Wir haben in diversen Hotels in Dubai übernachtet und können einige empfehlen. Die Preise sind oft legitim, man kann sogar Schnäppchen schlagen und sich recht preiswert in einem Luxushotel einbuchen.

Ob ihr nahe an den wichtigsten Dubai Sehenswürdigkeit übernachtet, dürfte für die wenigsten eine Rolle spielen, denn Taxis, Uber und Careem sind günstig.

Einer unserer geheimen Dubai Tipps: Ihr müsst in Dubai gar nicht wirklich in der Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten schlafen, denn dank UBER und Careem kommt ihr relativ schnell und für Dubai-Verhältnisse auch günstig von A nach B.

Geführte Touren in Dubai

Ihr wollt Dubai mal ganz anders kennenlernen? Wie wäre es mit einer Tour? Wir möchten euch hier unsere drei Lieblingstouren in Dubai vorstellen.

Hier ist unsere Auswahl an schönen Touren in Dubai:
Halbtägige Stadtrundfahrt mit allen Highlights (inkl. Burj Khalifa)
Perfekte Kombi aus Stadttour und Wüste
Dubai bei Nacht (inkl. Burj Khalifa)

Dubai Marina: Private Bootstour mit Palm-Jumeirah Sightseeing

Die Architekten, die in Dubai am Werk sind, sind einfach größenwahnsinnig. Eines der faszinierendsten Projekte ist ganz sicher die Palm – ein Komplex in Palmenform, der einfach so ins Meer gebaut wurde. Das und noch weitere Highlights könnt ihr auf dieser Tour ganz entspannt vom Boot aus entdecken. So nah kamt ihr Dubai Sehenswürdigkeiten wie dem Burj al Arab sicher noch nie.

Hier buchen

Dubai Helikopter-Flug

Städte und Regionen von oben zu sehen, hat immer ein ganz besonderes Flair. Richtig spannend wird das vor allem über Dubai, denn hier läuft ein Hochhaus dem anderen den Rang ab. Auf dem Helikopter-Flug habt ihr die einmalige Möglichkeit, alle Sehenswürdigkeiten aus der Vogelperspektive zu bewundern. Klingt gut, oder?

Hier buchen

Die Jumeirah Moschee zählt zu den schönsten Dubai Sehenswürdigkeiten

Dubai Fountain Show & traditionelle Burj-Lake-Bootsfahrt

Ihr habt sicher schon einmal die riesigen Fontänen in Dubai gesehen, die allabendlich vorm Burj Khalifa ihre Show abliefern, oder? Auf dieser Tour kommt ihr ihnen so nah wie noch nie. Ihr schippert auf einem traditionellen Boot über den Burj-Lake und bestaunt die Fontänenshow aus der Nähe.

Hier buchen

Hop-on-/Hop-off-Bus

Wir sind zwar keine Fans der Busse, müssen aber zugeben, dass diese Art des Sightseeing im heißen Dubai eine gute Option ist. Ihr setzt euch einfach in den Bus und Fahrt die wichtigsten Dubai Sehenswürdigkeiten ab.

Zum Hop-on-/Hop-off-Ticket für 24, 48 oder 72 Stunden

Big Bus betreibt in Dubai drei Linien:

  • Rote Linie: Dubai Mall & Burj Khalifa, City Walk, Wafi, Burjuman, Old Souk, Heritage Village, Spice Souk, Dubai Museum, Gold Souk, Riviera und Deira City Centre.
  • Grüne Linie: Jumeirah Public Beach, Souk Madinat, Burj Al Arab, Mall of the Emirates, Dubai Mall.
  • Blaue Linie: Mall of the Emirates, Marina Walk, Marina Mall, Marina Promenade, The Beach, Bay Side, Tallest Block, Media City, Al Ittihad Park und Atlantis The Palm.

Sonnenuntergang in der Wüste Dubais

Wüstentouren in Dubai

Natürlich gehören auch ein paar Insidertipps zum Thema Wüstentouren zu unserem Dubai Tipps Artikel. Wer in Dubai ist, muss unbedingt eine Wüstensafari machen – das Highlight jeder Dubai-Reise. Perfekt dafür ist das vor den Toren der Stadt gelegene Dubai Desert Conservation Reserve.

Es gibt verschiedene Anbieter von Allradtouren, die nachmittags in dicken Jeeps raus in die Wüste fahren. Erst wird etwas Luft aus den Reifen gelassen, dann geht es in einer wilden Achterbahnfahrt die Dünen hoch und runter. Festhalten ist angesagt. Unser Fahrer hatte mit “The Fast and the Furious“ eine selbsternannte Lieblingsfilmreihe, die zumindest seine radikale Fahrweise erklärte…

Danach kann man auf der Düne sitzen, einen Sundowner mit Ausblick genießen oder auf Snowboards die Sandberge hinter düsen. Wer es noch romantischer will: Es gibt neben Kamelsafaris sogar Heißluftballonfahrten.

Die besten Wüstentouren in Dubai:

Dünen- und Kamelsafari mit BBQ
Safari mit Red-Dunes-Quadtour & Kamelritt
Ballonflug am Morgen mit Frühstück und Falken
Alle Wüstentouren

Restaurants & Cafés

Die Sache mit den Restaurants in Dubai ist immer ein Mysterium für sich, denn viele Restaurants gehören zu Hotels und sind dementsprechend teuer. Wir haben trotzdem mal eine kleine Auswahl an Restaurants und Cafés für euch zusammengestellt, mit der ihr (relativ) günstig und verdammt lecker durch Dubai kommt.

Urban Picnic im Vida Downtown

Solltet ihr in einem Airbnb schlafen oder ein Hotel gebucht haben, in dem ihr morgens kein Frühstück bekommt, dann solltet ihr unbedingt mal beim Urban Picnic im Hotel Vida Downtown vorbeischauen. Hier werdet ihr mit einem Picknickkorb ausgestattet, könnt euch diesen mit Leckereien füllen und direkt draußen am Pool Platz nehmen.

Adresse: Sheikh Mohammed bin Rashid Blvd – Downtown Dubai

Nightjar Coffee in der Alserkal Avenue

Für uns gilt die Alserkal Avenue mit allen Boutiquen, Gallerien und Cafés zu einem der coolsten Viertel von Dubai. Und genau hier haben wir auch unser Lieblingscafé gefunden: das Nightjar. Hier wird der Kaffee frisch geröstet und genau so zubereitet, wir ihr ihn am liebsten habt. Perfekter Ort, um in der Mittagssonne mal ein wenig zu akklimatisieren.

Adresse: Unit G62 Alserkal Avenue

Wenn ihr euch mal so richtig was gönnen wollt, dann ist das Zeta Restaurant perfekt dafür. Hier gibt es neu interpretierte asiatische Gerichte mit perfektem Ausblick auf die Fontänenshow am Abend vor dem Burj Khalifa. Achtung: Das Restaurant ist allein wegen der Lage etwas teurer, es lohnt sich aber wirklich.

Adresse: Lobby Level, Address Downtown – Sheikh Mohammed bin Rashid Blvd

The Dubliner’s Pub

Lust auf ein Bier kurz vor Abflug? Dann könnt ihr das perfekt im The Dubliner’s machen. Der echt irische Pub befindet sich unweit vom Flughafen entfernt und könnte irischer nicht sein_ düster, urig und gemütlich.

Adresse: Airport Rd – Garhoud – DubaiEssen und Trinken gehört zu unseren Dubai Tipps

Single Fin im Surf House Dubai

Schon gewusst, dass man in Dubai auch surfen kann? Das geht am Jumeirah Beach ganz gut. Und für alle, die nach dem Wellenreiten Hunger bekommen haben, lohnt sich ein Abstecher in das Single Fin vom Surf House Dubai. Das kann man zwar nicht mit dem Single Fin auf Bali vergleichen, die leichten Gerichte und Bowls sind aber trotzdem super lecker.

Adresse: Jumeriah Beach Road – Dubai

Levee Café & Lounge

Das Levee Café befindet sich in einem der neuesten Projekte einer großen Architekturgruppe aus Dubai – im La Mer. Hier könnt ihr gut auf der Terrasse sitzen, leckere Pizza essen und es euch einfach gut gehen lassen.

Adresse: North La Mer, Jumeirah Beach Jumeirah 1 – Dubai

Arabian Teahouse

Das Viertel Bastakiya gehört zu den unbekannteren Gegenden in Dubai, dabei ist es zum großen Teil viel ursprünglicher als der Rest. Ein tolles Beispiel dafür ist das Arabian Tea House. Hier könnt ihr auf echt arabischen Sitzen verdammt guten arabischen Kaffee bestellen und ein bisschen in der Zeit zurück reisen.

Adresse: Bastakiya Opposite Musalla Post Office – Al Fahidi St – Dubai

Grapeskin Grape Bar & Kitchen

Der Name spricht Bände: Hier gibt’s verdammt guten Wein in noch besserer Atmosphäre. Mehr müssen wir nicht sagen. Santé!

Adresse: Al Multaqa Street, La Ville Hotel & Suites CITY WALK – DubaiDer beste Weg vom Dubai Airport in die Stadt

Anreise

Die Anreise nach Dubai liegt auf der Hand, denn sie erfolgt in den allermeisten Fällen mit dem Flugzeug. Übrigens: Meist sind die Flugtickets (zum Beispiel mit Emirates) nach Dubai gar nicht so teuer, so könnt ihr auch günstig mal schnell einen Urlaub bei besten Temperaturen verbringen.

Günstige Flugticket bei Momondo schießen

Vom Flughafen in die Stadt

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man vom Flughafen Dubai in die Stadt kommt. Neben der komfortablen Wahl des Taxis kommt ihr am einfachsten mit der Dubai Metro ins Hotel.

Mit der Metro

Die rote Linie fährt von 05:50 Uhr bis Mitternacht (am Freitag von 13:00 bis 01:00 Uhr) von den Terminals 1 und 3 nach Dubai Downtown, JLT / DMCC, Dubai Marina / DAMAC und Jebel Ali. Die Züge fahren alle 5 bis 7 Minuten, Tickets kosten nur ein paar Euro und die Fahrt dauer etwa 40 Minuten.

Mit dem Taxi

Die in unseren Augen beste Option, um vom Flughafen Dubai zum Hotel zu kommen ist ein Taxi. Taxis stehen zu jeder Uhrzeit vor den Terminals bereit und sind relativ günstig.

Mit dem Bus

Es gibt ein Busnetz, wobei Busfahren wohl für die wenigsten infrage kommt. Die Busse Nr. 401 und 402 bringen einen in die Stadt.Dubai Metro

Transport vor Ort

Die einfachste Art der Fortbewegung um in Dubai von A nach B zu kommen ist die Dubai Metro fahren. Aber auch Taxi, Uber und Careem sind gute alternative Verkehrsmittel

Dubai Metro

Die Dubai Metro bietet eine der einfachsten Möglichkeiten, sich in der Stadt fortzubewegen. Mit zwei Linien und einer Gesamtlänge über 50 km ist die Nutzung der Dubai Metro einfach und effizient. Es gibt sowohl eine 1. Klasse, als auch ein Abteil nur für Frauen.

Die Dubai Metro hat zwei Linien:

  • Rote Linie: Fährt von Rashidiya (in der Nähe des Dubai International Airport) zur UAE Exchange (ehemals Jebel Ali). Die Rote Linie hat 29 Stationen.
  • Grüne Linie: Fährt vom U-Bahnhof Etisalat zum Al Qusais Creek in Al Jaddaf. Die Grüne Linie hat 20 Stationen.

Dubai Metro Tickets:
Für die Metro braucht ihr eine NOL-Karte. Entweder kauft ihr die Red NOL Card für Einzelfahrten oder Tageskarten (20 AED), oder für längere Aufenthalte eine Silber- oder Gold-Karte. Das Einzelticket wird nach Entfernung abgerechnet und kostet bis zu 3 Euro, also lohnt sich eventuell eine Tageskarte.

Dubai Tram

Die Tram verläuft 14,5 Kilometer entlang der Al Sufouh Road, die Dubai Marina mit Palm Jumeirah und Al Sufouh verbindet. An der Jumeirah Lakes Towers Station und der Dubai Marina Station der Roten Linie der Dubai Metro kann man von der Straßenbahn zur U-Bahn umsteigen. Auch ist die Tram mit der Palm Jumeirah Monorail verbunden.

Dubai Tram Tickets:
Für die Dubai Tram kann man die NOL-Karte benutzen. Dabei kostet eine Fahrt AED 3, unabhängig von der Fahrstrecke.

Taxis in Dubai

Taxis findet man überall in Dubai – vor allem vor den wichtigsten Dubai Sehenswürdigkeiten und Shopping Malls. Obwohl es das teuerste öffentliche Verkehrsmittel ist, ist es bei 40-50 Grad auch oft das bequemste.

Trotzdem ist Taxifahren im Vergleich mit Europa günstig. Die Taxiunternehmen Dubai Transport, Arabian, National, Cars und Metro haben Einheitspreise von AED 1,75 pro Kilometer (Mindestgebühr AED 12). So zahlt man für die meisten Fahrten nur 10-15 Euro.

Uber & Careem

Uber und die Middle-East Variante Careem sind in Dubai und VAE sehr beliebt. Da ihr den Transport einfach per App bestellt und auch darüber abrechnet, ist nichts einfacher als das. Auch halten sich die Kosten in Grenzen.Dubai Tipps: Unsere Geheimtipps

Geheimtipps

Es ist schwierig, wirkliche Geheimtipps für Dubai zu finden, denn vieles des Wüstenstaats ist einfach genau so kinzipiert, dass es eben nicht geheim gehalten werden kann. Bei unseren letzten Besuchen haben wir uns aber vor allem in die “neuen” Projekte Dubais verliebt, die ganz anders wirken, als der Rest Dubais.

La Mer Dubai

Hinter dem La Mer versteckt sich eine 2,5 Kilometer lange Strandpromenade am Jumeirah Beach, die in den letzten Jahren zu einem hippen Ort mit hübschen Cafés und guten Restaurants geworden ist. Wir mögen das Strandflair hier sehr und können es hier gut einen ganzen Tag lang aushalten, why not?

The Yard

Weit außerhalb von dem Dubai, das man als Tourist meistens kennenlernt, liegt The Yard. Das Projekt wurde von der gleichen Gruppe realisiert wie La Mer und wirkt eigentlich wie eine riesengroße Farm. Und das passt wiederum zur Gegend, denn The Yard befindet sich in Dubais “Vorstadt” Al Khawaneej.

Ausblicke

Die Liste an Ausblicken über Dubai ist lang. Allen voran steht aber ganz sicher mit großem Abstand der Burj Khalifa, der mit seiner Aussichtsplattform ‘At the Top’ den besten Blick über Dubai bietet.

Unser Tipp: Die Eintrittskarte für die Aussichtsplattform des Burj Khalifa kauft man am besten im Voraus, um die langen Warteschlangen zu umgehen. Am besten kauft ihr Tickets für die Fast Lane.

Burj Khalifa Tickets kaufen:
Tickets für die Aussichtsplattform & Führung
Tickets zum Sonnenuntergang
Tickets für normalen Eintritt

Weitere schöne Aussichtspunkte für Dubai:

  • Die günstigste Alternative: Dubai World Trade Tower
  • Rooftop-Bar La Mezcaleria Kitchen & Lounge im Oberoi
  • Die Terrasse der Mercury Lounge im Four Season (sogar draußen!)
  • Das Restaurant Alta Badia in den Emirates Towers

Dubai Tipps: Wo kann man gut shoppen?

Shoppen

Ok, Shoppingfans aufgepasst: Dubai ist ein absolutes Paradies für alle, die gern shoppen. Hier kommt allerdings die schlechte Nachricht: Dubai kann sehr teuer sein, das gilt auch für die vielen Malls und Shops, die man im Wüstenstaat findet. Zu den beliebtesten Malls gehören die folgenden:

Dubai Mall

Starten wir mit der größten Mall in Dubai, der Dubai Mall. Mit ihren 1.200 Shops ist sie für alle Shoppingfans der perfekte Anlaufpunkt. Und für alle anderen: Keine Sorge, hier gibt’s eine Menge Attraktionen, um sich die Zeit zu vertreiben.

Dubai Outlet Mall

Wer Schnäppchen shoppen will, ist hier richtig. Aber Achtung: Schnäppchen von großen Marken sind meist trotzdem noch recht teuer…

Mall of the Emirates

Diese Mall ist nicht nur wegen des Designs sehr beliebt unter Dubai-Besuchern, sie ist auch die Heimat des “Ski Dubai”. Na, Lust bei 40 Grad Außentemperatur Ski zu fahren? Geht. Aber nur in Dubai.

Traditionelles Shopping (aber sehr touristisch) in den Souks

Es gibt in Dubai den Gewürzsouk, den Goldsouk und den Textilsouk – doch wir müssen hier ehrlich zu euch sein: Wenn ihr hier einen wirklich traditionellen Markt erwartet, wie ihr ihn vielleicht aus Marokko kennt, dann müssen wir euch enttäuschen. Mit Traditionen haben diese Souks nicht viel zu tun, dennoch sind sie aber einen Besuch wert.

Waterfront Market

Auf 100.000 Quadratmetern findet ihr hier nicht nur den berühmten Fischmarkt von Dubai, sondern auch viele weitere Marktstände, sowie Restaurants. Unser Tipp: Bis heute finden hier noch traditionelle Fisch-Auktionen statt. Fragt vor Ort direkt nach, wann die nächste geplant ist.

Beste Reisezeit für Dubai

Dubai kennt keine schlechte Jahreszeit, wobei der Sommer (Mai bis Oktober) oft unerträglich heiß ist. Daher liegt die beste Reisezeit für Dubai zwischen November und April, also im europäischen Winter. In dieser Zeit herrschen angenehme Temperaturen von bis zu 30 Grad. Perfekt, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten abzuklappern.

Wer trotzdem im Sommer nach Dubai reist, hat mit den Malls und Wasserparks genug Möglichkeiten zur Abkühlung.

Geld & Währung in Dubai

Die Währung der Vereinigten Arabischen Emirate ist der Dirham, kurz AED. Damit kann man auch in Abu Dhabi, Ajman, Fujairah, Ras al Khaima, Sharjah und Umm al Qaiwain bezahlen.

Es gibt vielerorts Geldautomaten, wobei man inzwischen fast überall mit Kreditkarte zahlen kann.

Während Transportmittel vergleichsweise günstig sind, kann man in Dubai auch sehr viel Geld ausgeben. Gerade Hotel und Hotelbars, aber auch viele Restaurants bieten richtig zur Kasse.

Dubai Reiseführer

Für weiterführende Informationen zu den Dubai Sehenswürdigkeiten empfehlen wir den handlichen Reise Know-How CityTrip Dubai, den MARCO POLO Dubai oder aber den Evergreen Lonely Planet Dubai (auf Deutsch), der auch Abu Dhabi abdeckt.

Wer es eher auf Insider-Tipps abgesehen hat, fährt mit dem Buch 111 Orte in Dubai, die man gesehen haben muss gut.

Was sind eure Top Dubai Sehenswürdigkeiten oder Dubai Tipps?

Schreibe sie in die Kommentare und teile den Beitrag mit Freunden. Ihr habt Fragen zu unseren Dubai Tipps? Keine Sorge, hinterlasst uns einfach einen Kommentar.

Beitrag teilen

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.