Barcelo Torre de Madrid Review: Lobby

 

Er ist aus der Skyline der spanischen Hauptstadt nicht wegzudenken: der Torre de Madrid. Der, um ehrlich zu sein, ist nicht unbedingt besonders schick. Grau- und Brautöne verschmelzen an diesem 1957er Betonklotz, der sich nur unweit vom prächtigen Königspalast des spanischen Adels befindet.

➜ Jetzt Verfügbarkeit checken: Barceló Torre de Madrid*

Ein wenig adlig fühlt man sich hier dennoch, nämlich dann, wenn man sich durch die fein polierte goldene Drehtür schwingt. Schwupps, schon steht man mitten in der Bar des Barceló Hotels Torre de Madrid und damit im Herzen eines Hotels, das so schick und hip ist, dass es die grau-braune Fassade seines historischen Zuhauses mit einem Mal irgendwie cool wirken lässt. Wir stellen es euch genauer vor, im Travellers Archive Barcelo Torre de Madrid Review.

Der erste Eindruck: Barceló Torre de Madrid Review

Im ersten Moment wirkt das, was einem nach der goldenen Drehtür erwartet, gar nicht wie ein Hotel. Im Gegenteil, es scheint, als wäre man in einen richtig hippen Designladen gestolpert. In einen, der die runden und großen Elemente der 70er-Jahre mit den heute meist sanft-pastellig-erdigen Tönen der Hipstergarde paart.Barcelo Torre de Madrid Review: Eingangsbereich

Aber nein, das hier ist das Barceló Torre de Madrid Hotel. Es gehört zur spanischen Barceló Hotel Group und ist ganz und gar nicht mit seinen Geschwistern zu vergleichen. Das, so scheint es, ist die gelungene Masche der Barceló-Gruppe. Trotz Kette gibt es hier wenig Wiedererkennungswert. Was jetzt negativ klingen mag, ist zu 100% erfrischend und anders.

Das Konzept

Raffinesse mit Luxus und Komfort. Das war wohl der Plan des Designers Jaime Hayon, als er sich zum ersten Mal in das einstige Bürogebäude wagte, das lange Zeit als das größte der Welt galt. Heraus kam bei seiner Arbeit eine bunte Welt aus den Pflanzen, die man sonst nur aus Hochglanz-Designmagazin kennt, aus sanften Farbtönen, leuchtend goldenen Elementen und etlichen Dekorationen, die man am liebsten sofort in die Tasche stecken möchte. (Anmerkung der Redaktion: Nein, wir haben nichts mitgenommen.)

Die Location

Ob Foodies, Kulturfans oder Shoppingfreaks: Das Barceló Torre de Madrid liegt perfekt für alle Hobbies und Vorlieben. Es steht mitten auf dem Plaza de España am westlichen Ende der großen Flaniermeile Gran Vía. Von hier aus sind es nur wenige Schritte bis zu den zahlreichen Shops, Bars und Restaurants der Gegend.

Einen Katzensprung vom Palacio Real entfernt

Auch der Adel ist zum Greifen nah: Knappe 10 bis 15 Minuten sind es, bis man vor dem riesigen Königspalast steht oder das Kulturzentrum von Conde Duque entdeckt. Flat White und Matcha Cheesecake gibt’s im Hipsterviertel Malasaña, in dem die Wände mit Graffiti beballert sind und aus den Läden minimalistischer Elektro dröhnt – auch nur knappe fünf Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt und echt berlinerisch.

Das Flair

Ein Aufenthalt im Barceló Torre de Madrid ist wie ein Spaziergang durch ein Designmagazin, ohne dabei aufgesetzt zu wirken. Ganz im Gegenteil. Der madrilenische Künstler und Innendesigner Jaime Hayon hat es mit viel Humor und Charme geschafft, dass hier ein artsy und luxuriöses Flair mit der typisch lockeren Art von Madrid verschmilzt.

Die Ankunft

Das Hotel nimmt neuen Etagen des Gebäudes ein, dem Torre de Madrid. Durch die wuchtige Drehtür im Erdgeschoss geht es direkt an die Bar. Die Lobby und Rezeption befinden sich jedoch in der zweiten Etage.

➜ Jetzt Verfügbarkeit checken: Barceló Torre de Madrid*

Barcelo Torre de Madrid Review: Lobby

Während die Lobby und die Bar im Erdgeschoss eher ein bisschen schummrig wirken, was dem gesamten Charme sogar gut tut, ist das Bild in der dritten Etage ein ganz anderes. Sobald sich der Fahrstuhl öffnet, strahlt Wärme und Licht durch alle Löcher. Hier stehen cremefarbene Sofas ebenso bereit wie jede Menge Coffeetable Books und ein charmant grinsender Rezeptionist mit erfrischendem Wasser auf dem Goldtablett. Luxus trifft Coolness – en point. Der Check-in ist super schnell und das Gepäck wird in wenigen Minuten hinterhergeschickt.

Das Zimmer

Auf fünf Etagen befinden sich 258 Zimmer, die allesamt weit oben in der Designklasse mitspielen: riesige Spiegel mit goldenen Deko-Elementen an der Kopfseite des Bettes schenken dem Zimmer mehr Raum – und das, obwohl viele der Hotelzimmer mit großen Balkonen ausgestattet sind. Von hier aus sieht man sogar die Spitze des Königspalastes andächtig funkeln.

Barcelo Torre de Madrid Review: Zimmer

Die Farben im Zimmer passen perfekt zur denen der Lobby und variieren von Creme- zu Naturfarben. Zwischendrin wandern die quirky und humorvollen Elemente des Künstlers Jaime Hayon hinein – mal in Form eines Affen, der den Tisch hält, mal in Form einer halben Frida Kahlo des Künstlers Klunderbie.

Die Kulinarik

Ein für Spanier sehr untypisches, ausgiebiges Frühstück wartet auf alle, die am Morgen noch halb verschlafen im schicken, hellen und hippen Frühstücksrestaurant landen. Ein Erkundung des Buffets ist wie ein Spaziergang durch sämtliche kulinarische Elemente der spanischen Küche: Schinken in allen Formen und Farben, Käse aus dem Hoch- und Tiefland, frischestes Olivenöl, Tortilla, die zu jedem Tapas-Abend dazu gehören, und etliche Gebäckteilchen – von süß über süßer bis hin zum Süßesten. Den Kreislauf bringt dazu ein Glas Cava in Schwung. Einziger Minuspunkt: Kaffee gibt es aus Vollautomaten, die nicht schnell genug für alle Gäste sind. Auch werden unnötigerweise Plastikkapseln verwendet, was den guten alten Filterkaffee am Morgen ohnehin nicht wirklich ersetzen kann.

Zu den kulinarischen Hochzeiten ist das Barcelo besonders beliebt. Denn zum Mittag- und Abendessen gesellen sich auch Einheimische und andere Nicht-Hotelgäste in das schöne Barceló Torre de Madrid Hotel. Das Restaurant Somos lockt mit bester spanischer Küche. Mittags und am Abend werden zwei feste Menüs angeboten: das eine eher leicht und spanisch, das andere eher aufwendig und international. So oder so, wer hier einmal sitzt, will sowieso nicht wieder aufstehen. Das Restaurant ist viel zu schick, als das man es jemals wieder verlassen wollen würde.

Das Besondere

Wer von einer Wohnung träumt, die allen Einrichtungszeitschriften und Instagram-Profilen der heutigen Designwelt entspricht, der bekommt hier den letzten Anstoß für die Renovierung der eigenen vier Wände. Das Barceló Torre de Madrid ist ein echter Hingucker. Punkt.

Goldene Abendstunden in der hippen Bar

Die Garra Bar ist das absolute Highlight des Hotels und darauf ist das Barceló Torre de Madrid auch mächtig stolz. Denn mit der schier unendlich hohen Decke, dem massiven Marmortresen und den polierten, goldenen Säulen ist diese Hotelbar schick und zeitlos zugleich. Überzeugen kann besonders die gute Auswahl an heimischen Weinen und, natürlich, prickelndem Schaumwein.

➜ Jetzt Verfügbarkeit checken: Barceló Torre de Madrid*

Bahnen ziehen mit Aussicht

Dazu kommt im Barceló Torre de Madrid ein für ein Stadthotel recht untypisches Feature: ein Spa-Bereich und Pool. Letzterer ist, wie soll es anders sein, natürlich auch ein Designhighlight an sich und zudem halb offen. Bahnen ziehen mit Panorama – vamos!Barcelo Torre de Madrid Review: Pool

Der letzte Eindruck

Ein letztes Foto noch von der schicken Pflanze, dem Sofa und der Wandfarbe und dann war’s das mit dem Ausflug in die Hochglanzwelt der Einrichtungsmagazine. Wer aber so schick, unaufgesetzt und dann auch noch in bester Lage daher kommt, der macht einem die Rückkehr sehr einfach. Das Barceló Torre de Madrid ist eine Punktlandung in Sachen Design und ein Stückchen Madrid, das sich hinter einer echt historischen Fassade versteckt.

Wo buchen?

➜ Zimmerpreise im Barceló Torre de Madrid starten bei 188 Euro pro Nacht: Jetzt ein passendes Zimmer finden

➜ Andere günstige Unterkünfte in Madrid findet bei Booking.com* 

Tipps
  • Am Morgen ist der Ausblick vom Hotel über das langsam erwachende Madrid einmalig.
  • Unbedingt in den Pool hüpfen – den habt ihr hier fast für euch allein.
  • Verpasst nicht, am Abend einen Drink an der schicken Hotel Bar zu bestellen. Madrilenischer geht’s kaum!
  • Am Abend könnt ihr direkt vom Hotel ins hippe Viertel Malasaña spazieren.
Info

Plaza de España, 18
28008 Madrid, Spanien
www.barcelo.com*

Gerade auf City Tour? Schaut mal in unsere anderen Hotelreviews:
Erster Eindruck
9/10
Konzept
8/10
Location
9/10
Ankunft
8/10
Zimmer
6/10
Kulinarik
7/10
Besonderes
8/10
Letzter Eindruck
8/10

Beitrag teilen

Teilen

Die Reise wurde unterstützt vom Barceló Torre de Madrid. Mehr zu unseren Standards der Transparenz und journalistischen Unabhängigkeit gibt es hier.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Beim Klick auf diese Verweislinks und erfolgtem Einkauf erhält Travellers Archive eine Provision. Der Preis ändert sich dabei nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.