Boutique Hotel Wien: Das Hotel Altstadt Vienna

 

Die Stadt Wien hat Klasse. Würde man sie in eine Person packen, dann wäre sie vielleicht die stark rauchende, aber schick gekleidete Dame des höheren Alters, die im feinen Kleid und mit Stöckelschuhen gekonnt über die kopfsteingepflasterten Wege stolziert. Mit Charme, mit Stil und mit einem Eindruck, der, wie ein richtig starkes Parfüm, noch lange in Gedanken bleibt.

Der erste Eindruck

Wien steckt irgendwo zwischen alt und neu, zwischen Tradition und Hipstertum, zwischen rauchig und glänzend – und da, mittendrin, steht das altehrwürdige Patrizierhaus des Hotels Altstadt Vienna, das mit seiner verschnörkelten Barock-Fassade und seinem hippen Interieur eben genau zur österreichischen Hauptstadt passt.

Das Konzept

Das Boutique Hotel Wien Altstadt Vienna in ein Konzept zu stecken ist schwierig. Nicht, weil es kein Konzept hat, sondern weil es so viele Facetten bedient, die irgendwie alle für ein Konzept in sich sprechen. Ein Wort, das zweifelsohne auf das Hotel passt, ist Individualität. Hier hat jede Etage eine eigene Farbe, die sich über die Wandfarbe des Flurs bis zur Farbe des Schlüsselanhängers am Zimmerschlüssel durchzieht. Hier besitzt jedes Zimmer einen eigenen Namen, der wiederum mit einer eigenen Geschichte und einer eigenen, individuellen Einrichtung kommt. Einzig gleich ist das Knarren der Holzdielen, das zum Glück bis heute nicht aus dem alten charmanten Gemäuer zu kriegen ist.

Das Hotel Altstadt Vienna feiert zudem das eigene Land. Es gibt Manner-Waffeln bei der Abreise, kleine Süßigkeiten den Tag über und schicke Souvenirs, die direkt aus Wien kommen. Und obendrauf gibt es die gewohnte Wiener Gemütlichkeit, die sich durch die bequemen Betten, die gefüllten Plattenregale bis in den Frühstücksraum und in das Lächeln der netten Kellnerin zieht.

Die Location

Mitten im 7. Bezirk von Wien, dem schicken Boho-Bezirk, in dem Hipster ihren Flat White schlürfen und am Abend auf den Treppen der Galerien Craft Bier getrunken wird, liegt das Boutique Hotel Wien Altstadt Vienna am Spittelberg. Drum herum entfaltet sich die Kreativität, während nach und nach schicke Cafés eröffnen, die das Boboville noch hipper werden lassen. Der Name Boboville ist übrigens aus Bourgeois Bohemian entstanden, zu dem das Hotel Altstadt Vienna von Eingang bis Badezimmer, von Rezeption bis Treppenhaus, von Wiener Mélange am Morgen bis zu Gin am Abend passt.

Der 7. Bezirk ist außerdem nicht nur ein sehr kreativer und junger Ort, sondern auch einer, in dem es eine Menge Bars, Cafés und Restaurants gibt. Vom Hotel aus ist es super einfach, die Gassen zu erkunden und den eigenen Lieblingsort zu finden.

Das Flair

Das Boutique Hotel Wien Altstadt Vienna fühlt sich weder alt noch jung an. Es ist nicht besonders hip, aber auch nicht besonders luxuriös. Hier wird mit Klasse gespielt, mit Tradition und mit einer Kunst der Kombination, die es schafft, selbst Wandgemälde zur Überdecke auf dem Bett auszusuchen. Neben gestandenen Eames-Chairs strahlen Industrielampen, neben einem knalligen Warhol strotzt das alte Nussbaum-Regal dem ganzen neumodernen Quatsch. Das Hotel Altstadt Vienna ist schick, aber nicht aufgesetzt. Es ist klassisch, aber nicht altbacken. Es ist modern, aber nicht verhipstert. Das Altstadt Vienna ist ganz einfach eins – ein Stückchen Wien und zwar so richtig mit Schmackes.

Die Ankunft

Nur ein kleiner Schriftzug verrät überhaupt, dass sich hinter der dicken weißen Fassade ein Hotel versteckt. Auch die ersten Schritte im Gebäude wirken eher so, als hätte man gerade ein Wohnhaus betreten. Man grüßt die anderen so, als würde man schon seit Jahren benachbart sein, man kennt sich, man fühlt sich zu Hause. Erst bei der Nummerierung der Etagen auf den Knöpfen im Fahrstuhl wird klar, dass das hier doch ein Hotel ist. Die Fahrstuhltür öffnet sich, ein frischer Geruch dringt in die Nase und eine Schiebetür zur Rezeption eröffnet das, was sich bis jetzt gekonnt versteckt hat – ein Hotel.Boutique Hotel Wien: Das Hotel Altstadt Vienna

Der Check-in

Die Rezeption vom Hotel Altstadt Vienna erstrahlt zwischen einem Bücherregal, in dem sich hippe Reiseführer über Wien befinden, hinter eine Schiebetür. Hochgestochen? Aufgesetzt? So wirkt hier nichts und niemand. Ganz im Gegenteil. Es wandern hoteleigene Karten über die Umgebung des Hotels über den Tresen, dazu gibt es hausgemachten Eistee und einen persönlichen kleinen Rundgang durch die wichtigsten Orte des Hotels. Punktlandung.

Das Zimmer

Von Einzelzimmer über Doppelzimmer bis hin zur großen Suite hat das Hotel Altstadt Vienna alles zu bieten. 61 Zimmer und Suiten gibt es hier – alle so individuell und kreativ, wie die Umgebung, in der sich das Hotel befindet. Während der „Chocolate Room“ beispielsweise in warmen Brauntönen mit einem Hauch Rosé erstrahlt, gibt es in der Opera Suite einen Plattenspieler für ein ganzes Regal voll Klassik-Schallplatten, die man sich hier gediegen im Eames-Chair anhören kann.Boutique Hotel Wien: Das Hotel Altstadt Vienna

Die Zimmer erreicht man durch die langen Flure, die wie ein Museumsgang wirken. Neben echten Gemälden, befinden sich hier kleine Geschichten und Fotos der gesamten Crew – fast so, als würde man durch den heimischen Flur laufen. Wer dann die dicken Holztüren zum Zimmer öffnet, der hat Zeit sein eigenes Reich zu entdecken, denn konzeptioniert wurden sie alle bis ins kleinste Detail, bis in die Obstschale, bis in den Conditioner.

Die Kulinarik

Frühstück im Hotel Altstadt Vienna fühlt sich an, als könnte man in Hausschuhen und Pyjama direkt vom Bett an den Tisch fallen – so gemütlich, echt und entspannt ist es. Gegessen wird entweder auf schicken Polstern oder aber direkt in der Nähe des Buffets. Dazwischen huschen die Kellner herum, immer auf der Suche nach dem nächsten Kaffeeliebhaber oder Eierfan. Dazu gibt es prickelnden Sekt aus der Region, Tagessmoothies und Säfte von glücklichen Bäumen und Bauern aus Österreich.

Auch am Nachmittag gibt es mehr als 1000 Gründe die Innenstadt von Wien mit einer Stunde Entspannung im Hotel auszutauschen. Dann nämlich gibt es, so wie früher bei Oma und Opa, Tee und Kuchen, dazu ein paar Süßigkeiten aus großen Gläsern. Eine schöne Idee, um auch mal mitten am Tag eine kleine Siesta einzulegen und herunterzufahren

Das Besondere

Was gar kein Familienhotel ist, wirkt aber wie ein Kollektiv aus ganz vielen Freunden, die sich so nahe stehen, dass von vorne bis hinten die gleiche Euphorie und Wärme übertragen wird. Das beginnt mit dem Check-in, geht am Nachmittag beim Tee und Kuchen weiter und startet erneut beim Frühstück, bis es mit der Manner-Waffel beim Check-Out endet. Auch wenn das Hotel Altstadt Vienna mit seinen 45 Zimmern kein kleines Hotel ist, wirkt es familiär, überschaubar und gemütlich.

Der letzte Eindruck

Das Hotel Altstadt Vienna wurde mit einer solchen Liebe zum Detail eingerichtet, dass man womöglich auch nach einem ganzen Monat noch nicht alles entdeckt hat. Es schafft, dass erst gar kein Gefühl eines Hotels aufkommt. Ganz im Gegenteil. Es gibt keine Hotelkarten, keine riesige Rezeption, kein Frühstücksbuffet, das sich über mehrere Kilometer zieht. Nein, es ist gediegen und so angenehm, das man es, wie beim ersten Schritt in das Gebäude, auch am Ende nicht als Hotel im Kopf abspeichert, sondern als ein Rückzugsort mit Wärme, Charme und einer ordentlichen Portion Wien.

Die Adresse vom Altstadt Hotel Vienna:

Hotel Altstadt Vienna
Kirchengasse 41
1070 Wien
+43-1-5226666

Buchungen gehen am besten per Mail oder über die Website.

Erster Eindruck
9/10
Konzept
8/10
Location
8/10
Ankunft
8/10
Zimmer
9/10
Kulinarik
7/10
Besonderes
8/10
Letzter Eindruck
8/10

Beitrag teilen

Teilen

Die Reise wurde unterstützt vom Boutiquehotel Altstadt Vienna. Mehr zu unseren Standards der Transparenz und journalistischen Unabhängigkeit gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.